Allgemeiner Öl-Thread ohne Themenschwerpunkt

  • Ich habe gerade für einen Freund ein LKW 10W-40 bei REKTOL geschaut (er braucht das Euro Truck LA) und bin dabei auf ein

    LKW 5W-40 mit CK-4 gestoßen.

    Nachdem es einige User gibt die sich um LKW Öle umschauen evtl. ein Winteröl oder entsprechende Alternative zu vorhandnen 5W-40 LKW Ölen.

    Lt. Katalog im 5 Liter Gebinde zu bekommen!

    Wurzel
    September 28, 2023 at 8:38 PM

    Geschichten aus dem oil-club1:
    Eine Partynacht mit PAOla und ESTER


    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme für diesen obigen Forumsbeitrag keine Haftung. Meine Forumsbeiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge gesetzl. Bestimmungen im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge bzw.laienhafte Empfehlungen anzusehen. Anwendung dieser erfolgt auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis mit mir. Gilt auch für Vorsatz, arglistige Täuschung und grobe Fahrlässigkeit.

  • das hatte Zoomi in einem zur Löschung anstehenden Thread gepostet:


    2019 Ferrari 812 Superfast, 1,009mi on 0W-30 RLI oil and 3,700mi on the Car I previously ran the OEM provided 5W-40 Pakelo oil then changed to Renewable Lubricants Inc. (RLI) 0W-30. As always, going thinner. But again, my track days… bobistheoilguy.com


    meine Meinung:


    Giacomo Agostini liest das hoffentlich :)

    vor allem auch interessant weil RLI "Bio-Öle" produziert, BTL, also eine Form von HC/Gruppe 3+ ;)

    Hat Zoomi wieder mal was unqualifiziertes angestellt :read: oder soll noch noch mehr davon | oder oder - Giacomo Agostini hilf mir mal auf die Sprünge :lu:

    Edit: o.k - hhhmmm :überleg: dann kapier ich es (mal wieder) nicht - macht dann ja auch keinen Sinn hier weiter zu machen und evtl. ists besser zu löschen? Äääääääääättttwwwwiiiinnnnn Aetvyn :pardon:

              

  • Das sagt mir leider auch nichts.

    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme für obiges keine Haftung. Meine Beiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge gesetzl. Regelungen im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge / Empfehlungen anzusehen. Anwendung auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis. Gilt ebenso für grobe Fahrlässigkeit.

    Galaxy, W140 S600, DB7

    RC390, K1300S, MV 750S, MS50V

  • Ich habe gestern in der BMW Welt meinen BMW M3 Competition abgeholt und ihr werdet es nicht glauben: Man hat mir dort empfohlen, dass der Ölwechsel Intervall bei BMW 2 Jahre oder 30.000km ist, man aber bei Fahrzeugen wie meinem mit einem Sportmotor empfiehlt alle 5.000-10.000km oder spätestens nach einem Jahr einen Ölwechsel zu machen :staunt:

    Ich finds top :handschake:

  • Was Neues ist das nicht, mein E60 mit M54B30 der über 19-Jahre bei BMW gewartet wurde, laut aller Unterlagen hatte noch kürzere Öl Wechsel- Intervalle gehabt, er war wenig gefahren, so dass der Ölwechsel nach zwei Jahren nur paar tkm erfolgte, die paar letzten Jahre sogar unter 1000 km, nach Wechsel der VDD sah der Motor wie neu, nicht mal ein bisschen gelber Film war da

    Edited once, last by V-Max (September 30, 2023 at 11:28 AM).

  • Ich weiß da jetzt nichts zur Freigabe, aber allgemein ist es bei fortgeschrittener Laufleistung manchmal sinnvoll, eine Stufe hoch zu gehen in der Viskosität, um möglichen Verschleiß in den Lagern durch einen dickeren Schmierspalt auszugleichen und damit den Öldruck hoch zu halten.

  • Nachdem der TT Kontakt mit Bambi hatte bin ich wieder mit dem "Selbstversuch" unterwegs. W246, B 180 CDI mit dem mercedisierten Renault K9K Motor, OM 607.

    Das Fahrprofil ist relativ konstant 90% Langstrecke, 10% Kurzstrecke, daher auch die hohe Durchschnittsgeschwindigkeit.

    Was wäre euer Vorschlag für den nächsten Ölwechsel bzw. Intervall?

    250 Std. -> 20 tkm

    200 Std. -> 16 tkm

    10 tkm -> 125 Std.

    Seitdem die Kiste Langstrecke bewegt wird, geht der Verbrauch leicht zurück, irgendwie hat sich sich alles ein wenig freigefahren...

  • 162,5 Stunden :D

    -> wären so ca. 13 tkm

    warum?

    weil ich mir vorstellen kann, dass du auf der Autobahn auch mal mehr Last abforderst und wenn ich an die Bedingungen denke, wie sie in einigen BDA zu lesen sind, vgl: Intervalllänge: Durchschnittsgeschwindigkeit, Bedingungen

    dazu ist das Fahrprofil ja erst durch deine Fahrten besser geworden, wenn ich es richtig verstehe und so wäre das Intervall ja eine Verbesserung zu denen davor, oder?

  • Stimmt, allerdings passen bei diesem Fahrprofil auch 15´km locker.

    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme für obiges keine Haftung. Meine Beiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge gesetzl. Regelungen im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge / Empfehlungen anzusehen. Anwendung auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis. Gilt ebenso für grobe Fahrlässigkeit.

    Galaxy, W140 S600, DB7

    RC390, K1300S, MV 750S, MS50V

  • Bei 10tkm eine Analyse machen und danach Entscheiden?

    Natürlich ist eib Ölwechsel genau so teuer, aber danach steht die Frage wieder im Raum und wenn Motor, Öl und Fahrprofil 15-20tkm erlauben, hat man das Geld schnell wieder drin.

    Opel Astra J OPC (B20NFT/LHU) | :rav: - RUP 5W40 (5,45L) + :aroi: - AR9100(195ml) + :nepr: (50ml) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000) <
     

    Opel Insignia B (B20DTH/LFS) | :rav: - NDT 5W40 (4,65L) + :aroi: - AR9200(185ml) + :nepr: (50ml) + :motu: - Trans ATF VI (7,10L) + :she: - V-Power Diesel + :aroi: - AR6900-D (1:2000) + :rav: - OTC (2,75L+3,15(H²O)/-30°C) + :ams: - DCB (180ml) <

    Suzuki GSX-R 750-06/GSX-F 750-99/SV650-18 | :rav: - R4T 15W50 (2,5/3,5/2,75L) + :nepr:(15/20/15ml) + :lm: - MOA (35/50/40) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000) <

    MZ ETZ 251/TS 250 - Simson S51 | smiley156.png - 800 2T FLRR (1:75) + :rav: - VSG 75W90 + smiley135.png - Ultimate 102 <

    Mercedes C280 S203 (LPG) | :rav: - RCS 5W40(8,00L) <

  • Ich habe mal eine Frage, habe mich zwar schon belesen bzgl. Den Viskositäten, verstehe es dennoch nicht so Recht. Zum Vergleich steht zb. Das Ravenol HVT 5w50 und das Ravenol HVE 10w50. Beides High Mileage. Aber alleine wenn man nur die Werte betrachtet bei 40 und bei 100 Grad ist das HVT 5w50 doch dicker als das HVE 10w50? Wenn dem nicht so ist wäre es schön wenn mir das jemand plausibel erklären könnte.

    Denn oftmals lese ich hier das HVE wäre im Winter eine harte Nummer. Da müsste ja das HVT noch dicker sein im Winter...

  • Das Fahrprofil ist relativ konstant 90% Langstrecke, 10% Kurzstrecke, daher auch die hohe Durchschnittsgeschwindigkeit.

    Was wäre euer Vorschlag für den nächsten Ölwechsel bzw. Intervall?

    Im letzten Intervall war Aral Supertronic 0W-40 für 10 tkm im Einsatz. Jetzt ist Mannol Energy Combi LL 5W-30 eingefüllt. Ob der Verbrauch über die Visko oder den Langstreckenbetrieb zurück gegangen ist kann man nicht sagen. Da bei mir der Ölwechsel einfach, schnell und jederzeit selbst möglich ist, zudem das Material immer lagernd ist, werde ich vermutlich die 10tkm voll machen und dann beim nächsten darauf folgenden Zeitfenster zu Hause den Ölwechsel durchführen. Könnten dann 10,5 - 11 tkm werden und es könnte dann das 5W-40 Rektol Nutzfahrzeug E7 Öl eingefüllt werden....

  • Ich mache das bei Sommerfahrzeugen vor dem Winter den Wechsel damit über den Winter sauberes Öl in der Wanne im Motor ist.
    In der Regel, Ölwechsel. Nochmal eine schöne Runde alles warm fahren und abstellen.

    Geschichten aus dem oil-club1:
    Eine Partynacht mit PAOla und ESTER


    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme für diesen obigen Forumsbeitrag keine Haftung. Meine Forumsbeiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge gesetzl. Bestimmungen im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge bzw.laienhafte Empfehlungen anzusehen. Anwendung dieser erfolgt auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis mit mir. Gilt auch für Vorsatz, arglistige Täuschung und grobe Fahrlässigkeit.