Posts by Hofrat

    Die Garantie dürfte wegen Leist.steigerung keine Rolle spielen

    Wenn es gut gemacht ist, wie es z.B. blackfxxxx macht, merkt man es nicht, nur wenn beim Service ein Update vom Werk eingespielt wird, kann die Optimierung weg sein. Einfach beim Service dezidiert alle Updates der Motorsteuerung ablehnen...

    TheMrJoneS1


    Wenn das Getriebe ausgebaut wird, gleich auch den getriebeseitigen Kurbelwellendichtring austauschen. Jetzt kommt man leicht dazu und irgendwann muss der auch gewechselt werden (hier geht es eher um das Alter, als um die Laufleistung). Schwungrad muss halt abgebaut werden...

    API CK-4 ist am deutschen (bzw. Europa) Markt nur zum Nachfüllen bis 1l zugelassen, kommt auf den Stand der aktuellen Betriebsanleitung an.


    Beim Diesel sind aktuell die Freigaben 507.00 und 509.00, je nach Motor und Fahrzeug das Maß der Dinge...

    Ich würde die Herstellergarantie nicht außer Acht lassen. Gerade im VW Konzern tauchen oft unerwartet ab Werk verbaute Probleme mit Fahrzeugen und Motoren auf, die dann um teures Geld vom Kunden zu beheben sind, wenn nicht irgend eine Kulanzregelung besteht.


    Während der Garantie- und Kulanzzeit würde ich das freigegebene Mobil1 ESP 5W-30 verwenden. Bei 2 - 3 tkm einen "Einfahrölwechsel" durchführen und dann alle 10tkm wechseln. Eine Werkstatt suchen, die das Mitbringen von eigenem Öl gestattet.


    Für die richtige AGR Optimierung inkl. Leistungs- und Verbrauchsoptimierung auch individuell für Hängerbetrieb ist unser User Blackfrosch "der Spezialist"!

    1) Zwei kurze Intervalle (jeweils mit 2000tkm) mit einem günstigen 5w30 Öl C3 (Mannol oder Fanfaro)

    2)nach den ersten 2tkm vor dem zweiten Ölwechsel Motorspülung von Liqui Moly verwenden (10 bis 15 im Standgas)

    3) Wechseln ins Zielöl und hier empfehle ich ein scherstabiles, etwas dickeres Öl wie Duron UHP 10w40! und dann berichte mal.

    4)weitere Wechselintervalle alle 15tkm oder zweimal jährlich ( vor dem Sommer oder Winter).

    CARTO3, hätte ich nicht besser beschreiben können... :check:

    Nicht unbedingt, meine Hobby-Spielzeug-Bastel-Werkstatt-Youngtimer-Halle ist gut gefüllt. :grins3:


    Wenn, dann würde ich mein zweites Auto kaufen, das gibt es aber so gut wie gar nicht mehr. Fiat 127 Sport 70HP, war eine wirklich geile Kiste, 1049 ccm, regulär 70PS (bei mir eher mehr weil 2 x Weber Doppelvergaser und Abarth Doppelauspuffanlage...), Drehzahl ging bis 8500 U/min (der serienmäßige Drehzahlmesser hat aber nur bis 7500 U/min angezeigt) und irgendwas bei 850kg Eigengewicht. Wichtigstes und sogar serienmäßiges Instrument war die Öldruckanzeige :lach3:.


    War ein Sondermodell und nur in silber, orange und schwarz erhältlich. Leider hat der Rost fast alle bis heute erledigt....

    Ich stehe vor einer ähnlichen Frage... nun das Öl bei 5300km/85h raus werfen oder erst bei 15tkm/245h... ersteres ist eigentlich zu früh, letzteres erscheint mir zu spät

    Allgemein würde ich sagen, lieber früher als später.


    Wenn du überwiegend Langstrecken fährst und ein teures High-End-Öl drinnen hast, wird auch bei 245 Std. (>60km/h Durchschnitt) nicht viel passieren.


    Da ich viel aus der SCT-Ecke (Mannol, Fanfaro) verwende, würde es bei mir ohne viel nachdenken gleich gewechselt werden...

    Alle vorgeschlagenen 10W-40 Öle haben die MB 228.51 Freigabe, für dein Fahrprofil die beste Wahl.


    Bei der unbekannten Servicehistorie würde ich 1 - 2 mal mit einem 1000 bis 2000 km Intervall mit Öl spülen. Z.B. mit Mannol TS-7 Blue 10W-40 oder Fanfaro TRD E6 10W-40, 20l Kanne um ca. 60€. Eventuell einen Motorinnenreiniger wie Xado Total Flush oder Liqui Moly Ölschlammspülung verwenden.


    Das Mannol oder das Fanfaro kannst du auch problemlos für 15tkm Intervalle nutzen. Auch diese Öle entsprechen der MB 228.51 Freigabe. Durch die über 10l Ölmenge im OM 651 kann man auch gute preisgünstige Öle ohne irgendwelche Nachteile verwenden.

    Die SUPER kurzen Intervalle (paar hundert km was genannt wurde) sind sehr reizvoll, aber praktisch für mich nicht ohne weiteres umsetzbar, u.a. weil ich keine vernünftige Möglichkeit habe den Wechsel selbst zu machen. Das macht die Sache sehr unwirtschaftlich, Zeitaufwändig und vor allem auch nervenaufreibend - das wird mir schlicht zu anstrengend für meinen Daily Driver.

    Kauf dir eine billige 9 Liter Ölabsaugpumpe, damit kannst du fast überall und immer selbst das Öl wechseln. Der Filterwechsel ist bei Mercedes auch easy.


    z.B.:

    http://www.ebay.de/itm/3842609…bc1635:g:sKsAAOSws0Rg5-7x


    Das macht die Sache schnell, einfach und es macht Spass, es selbst gemacht zu haben...

    Ich würde mit einer 20l Kanne oder 5 x 5l Kannen Fanfaro VSX 5W40 (ab ca. 53 € bei https://www.mvh-shop.de/Auto-P…-40-API-SN-SM-CF-20-Liter ) 2 oder 3 Spülintervalle mit ca. 1000km fahren und einen Motorinnenreiniger wie Xado Total Flush oder Liqui Moly Ölschlammspülung verwenden.


    Mit diesen Spülungen werden Schmutz und Ablagerungen gelöst, die Methode ist effektiv und kostet nicht die Welt.


    Dann das Fanfaro VSX im 10tkm Intervall problemlos weiter verwenden oder auf ein anderes Zielöl wechseln....

    eknoll, ich will keine Panik verbreiten, aber mit 1 oder 2 kaputten Glühkerzen von 6 startet und läuft der Motor relativ problemlos, sogar im Winter. Bisschen mehr Abgas, weil die Verbrennung ohne Glühkerze beim kalten Motor nicht so sauber ist, sonst nix.


    Wenn allerdings die Dichtungen nachlassen kommen Gase in den Nockenwellenraum, somit weiter in die Kurbelgehäuseentlüftung, im Kurbelgehäuse steigt auch der Druck ein wenig an. Das ganze gibt klackernde, nagelnde Geräusche von sich, wenn es repariert ist, wundert man sich wie "anders" der Motor nun läuft. Wenn die Injektoren gleich auch noch im Ultaschallbad gereinigt werden oder generalüberholte Injektoren im Tausch eingebaut werden, ist auch das nicht ungefährliche Nachtropfen kein Thema mehr und bis 300tkm sollte Ruhe sein.


    Bei mir war eine Dichtung vollkommen aufgelöst und ich dachte vom Geräusch vorher an ein Hydrostößelproblem. Die anderen fünf Dichtungen waren auch alle am Ende...