Archoil AR9200 V2

  • Der neue Archoil AR9200 V2 Reibungsmodifikator Nano Mo-WS2 Ester Complex ist ein einzigartiges Hochleistungsadditivpaket auf Basis synthetischer Ester, das die Schmiertechnologie der nächsten Generation von Molybdän und Nano-Wolframdisulfid (Mo-WS2) verwendet und fortschrittliche Verschleiß- und Reibungsmodifikationseigenschaften bietet das Motoröl in Straßenbenzin- und Diesel- oder Rennmotoren.
    Synthetischer Nano WS2 ist eine der schmierreichsten Substanzen der Welt und bietet in Kombination mit Molybdän eine länger anhaltende und weit überlegene Leistung gegenüber herkömmlichen Verschleißschutzadditiven. Die Tragfähigkeit der mit AR9200 V2 behandelten Oberfläche ist mit über 4.200.000 PSI bei über 5.000.000 PSI Stoßbelastung extrem hoch, 15-mal höher als bei der Nano WS2 der vorherigen Generation.



    AR9200 V2 dringt ein und hilft, abgenutzte Oberflächen wiederherzustellen. Der neue mikrodünne Schmierfilm bietet einen extrem niedrigen Reibungskoeffizienten (COF 0,03), der ein Anhaften, Verschleiß, Korrosion und Oxidation verhindert. Es ist für alle Viertakt-Benzin- oder Dieselmotoren geeignet, einschließlich turbogeladener Direkteinspritzung mit oder ohne Partikelfilter (DPF) oder Dreiwegekatalysatoren (TWC). AR9200 V2 kann jedem Mineral- oder synthetischen Öl der Viskositätsklasse mit niedriger, mittlerer oder voller SAPS-Bewertung zugesetzt werden.


    Quelle (Übersetzt von google): http://archoil.eu/new-product-…ano-mo-ws2-ester-complex/


    @Patchouli und alle die es nutzen, gerne die Erfahrungen hier mitteilen.

    BMW F20 !!! M135i LCI RWD (N55) :rav: RCS 5W40 + :nepr:
    Astra H 1.8 (Z18XER) : :red: + :nepr: + :aroi:

  • Wo wäre der Unterschied in der Wirkung bei folgenden Konstellationen:


    Leistungsgesteigerter BMW N63 4.4 Liter V8, twin-turboaufgeladen, 490 PS / 690 NM.


    Ravenol 5W-40 RCS + Archoil 9100
    Ravenol 5W-40 RCS + Archoil AR9200 V2
    Ravenol 5W-40 RCS + Liqui Moly Ceratec

  • Additiv übergreifend geht es dort weiter: Ölzusätze - Zusatzadditive zur Motorschmierung


    Hier im Thread bleiben wir beim :aroi: AR9200 V2.

    32884-federal-tyres-logo-1-png | 32748-vessel-4-png  | 12666-repsol-126-x-30-png | 36903-alco-fiters-3-jpg | 39882-denso-89-x-37-final-black-white-png |12667-gulf-220-x-33-png6728-all-jpg

    Meine Signatur musste auf Drängen der aktuellen Forenführung zensiert werden.

    Der W201 - der Baby-Benz - Technik und Infos - mb190.de

    :deru: Ich persönlich stehe weiterhin für den Frieden zwischen den Menschen, ganz gleich aus welchem Land sie kommen. :deru:


    "Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." - Gotthold Ephraim Lessing

  • Ein Vergleich zum 9100er ist spannend.
    Das hier hat ja auch ein gutes Potenzial.
    Können die Experten aus der Theorie schon ableiten für welchen Einsatzzweck das 9200v2 besser geeignet sein kann?

    Mercedes CLS 500 M278 :rav: 8,5 Liter VST 5W-40 + 200ml :aroi: 9200V2
    BMW M140i F20 nächster Ölwechsel in der Planung

  • Sehr interessant das ganze finde ich. Haben wir fundiertes Wissen in welchen Situationen Bor oder Molybdän und Wolfram besser funktionieren?

    Viele Grüße,
    Sebo


    Betreut:
    Golf 4 1.9 TDI 110 PS VEP @ Ravenol NDT + Archoil 9100

  • Ich würde sagen dass das hier verwendeten Bor Temperatur unabhängig ist. Verschleißschutz gleichbleibend und nur Temporär beständig.
    Molybdän ist hier ähnlichen wenn es in moderner Form vorliegt.
    Bor isoliert Hitze von Bauteilen "Hitzeschild" .Was sonst keine der Additive beherrscht. Desweiteren hat Bor die höchste Druckstabilität.


    Wolfram hat bei Kälte einen gute Verschleiß Schutz der aber bei hoher Temperaturen sich noch mal enorm verbessert. (Glaube es war 4x so effektiv ab 150°C )Wolfram hilft im wesentlichen die Reibung zu minimieren.

    Edited 2 times, last by TDI-2.7 ().

  • Weiß einer warum nicht ein Kombiprodukt funktioniert?
    Aussicht 9100 und 9200, somit Bor, Wolfram und Molybdän zusammen.


    Dann wäre ja in der Theorie der größte Schutz da.
    Für Turbolader dürfte ja die angesprochene Hitzeschutzwirkung vom Bor in diesem Additiv fehlen.

    Mercedes CLS 500 M278 :rav: 8,5 Liter VST 5W-40 + 200ml :aroi: 9200V2
    BMW M140i F20 nächster Ölwechsel in der Planung

  • BMW F20 !!! M135i LCI RWD (N55) :rav: RCS 5W40 + :nepr:
    Astra H 1.8 (Z18XER) : :red: + :nepr: + :aroi:

  • Können die Experten aus der Theorie schon ableiten für welchen Einsatzzweck das 9200v2 besser geeignet sein kann?

    AR9100 reduziert die Reibung weniger effektiv als AR9200 V2, aber AR9100 erhöht TBN. AR9200 V2 nicht.


    AR9100 enthält nicht: Schwefel, Phosphor, Zink, Magnesium und Kalzium, die für Öle mit erhöhtem Aschegehalt charakteristisch sind.



    Ich empfehle die Verwendung des AR9100 für Dampf mit Ölen mit reduziertem Aschegehalt, bei denen eine Erhöhung des TBN sinnvoll ist. AR9200 V2 mit full-saps Öl.


    die einzige Verpackungsoption:
    https://czarnepaliwo.pl/glowna…-ester-complex-200ml.html

  • Wie sieht denn das mit dem AR9200 v2 im Getriebe aus? :D ist das ne Alternative zum 9100?

    VW Caddy Maxi 1.9 TDI BLS - Ravenol NDT 5W-40 + Archoil AR9100 | Ravenol MTF-3 75W + Archoil AR9100 | Ravenol SSF + NeoProtec | Analyse


    VW Golf VI 1.6 TDI CAYC - Ravenol RUP 5W-40 + NeoProtec | Ravenol MTF-3 75W + Archoil AR9100 | Analysen


    Audi A6 4F 3.0 TDI ASB - Ravenol NDT 5W-40 + Archoil AR9100 | EUROLUB Gear Fluide 8G | Ravenol VSG 75W-90 + Archoil AR9100 | Ravenol AWD-TOR + Archoil AR9100 | Ravenol SSF + NeoProtec


    Opel Astra J 1.6 A16XER - Rowe Synth RS 5W-40 + Archoil AR9100 | Ravenol MTF-1 75W-85 + Archoil AR9100


    :rav: :aroi: :row2:  :nepr:

  • Auch von mir noch ne Frage:


    Also das 9100 eher für Fahrzeuge mit Otto-/Diesel-DPF (mit low-SAPS Ölen), und das 9200v2 für Fahrzeuge mit Full-SAPS Ölen, wenn ich das richtig verstanden habe?


    Gruß,
    Alex

    SLK R170 - 230 Kompressor: :fu: Titan Race Pro S 10W-50
    Volvo XC90-I D5 Daily:  :roi: RZ800 0W-Mischung + :aroi: AR9200V2

    Kia Stonic 1,0 T-GDI: :ams: XL 5W-30



    Automobile Historie: Citroen 2CV, Saab 9000/1 turbo16, Mercedes C126 500SEC, Saab 900/1 turbo16 Sedan, Volvo 945 Turbo, Volvo 855 T5, Mercedes S203 C320CDI Ex-Werksversuchswagen, Audi 100 C4 2,6 Avant quattro Ex-Werkswagen, Vaneo "Motorkrücke"...
    RES-QR