Posts by TDI-2.7

    Pustesausi Austausch ist kein Thema. Nur die AH Zahl sollte korrigiert werden. Der Rest macht alles das BMS der Lifepo4. 60AH sind dann vollkommen ausreichend.

    Das einzige was nachteilig bei der Techniker sein kann ist der Winterbetrieb. Werde ich aber dieses Jahr Testen und hoffentlich ein gutes Ergebnis berichten können und nicht irgendwo bei -10° feststecken.

    Exide bestimmt auch gut. Sonst würde ich sagen Varta oder Bosch. Wobei das vermutlich die selben sind. Aber relativ günstig zu bekommen.

    Die Varta im A6 hat 6 Jahre bei mir gut funktioniert, nur ausgebaut wegen Lifpo Umstieg und ne Bosch AGM 50AH habe ich im Oldtimer im Betrieb. Läuft seit 4 Jahren auch gut im Sommer Betrieb mit Zwischenlandung im Winter.

    Zündzeitpunkt Einstellungen ist z.B auch nur grob beim Oldtimer. Ich Stelle Mitterweile immer nach Schließwinkel ein. Das weicht dann schon ein paar ° zum angebenen Zündzeitpunkt ab. So bekommt man eine Optimale Einstellungen. So lange man keine großen Sprünge im Sprit hat ist das alles eigentlich kein Thema.

    Wer die Zündung noch auf Normal Benzin stehen hat und dann 102 tankt wird sich wundern was nach einem optimierten Schließwinkel so möglich ist. Meistens fängt das aber schon an das die Leerlauf Drezahl viel zu hoch eingestellt ist

    Das ist schwer zu sagen. Theoretisch nehmen sich die Marken Hersteller alle nichts.


    Bei uns ist über die Jahre die Intact Batterie positiv aufgefallen. Eine komplett leere Blei Batterie (2 Wochen Standzeit) konnte wieder belebt werden und im einem Motorrad läuft die AGM schon seit fast 10 Jahren. .

    Zeitreisender ich hatte bis jetzt noch nicht gesehen das der Filter Sack an der Pumpe irgendwie ein Problem darstellt. Bin mir auch nicht so sicher ob der so richtig filtert im Sinne vom Ölfilter, ist ja eigentlich mehr sein Sieb.

    Stahlhobelspan das kann aber auch nur Motorfehler auslesen. Andere Steuergerät gehen leider nicht. Dafür tut es dann eigentlich auch ein Maxxiscanner für etwa 30€.

    Delphi ist da echt noch am flexibelsten. Oder evtl. thinkcar das kann mehr und geht auch für alle. Kostet halt einmalig 160€ dann kannst du den Datenstand bis jetzt nutzen. Hier ist halt auch die Clone Version interessant. Habe mich aber noch nicht richtig mit beschäftigt.

    Ja denke auch das der das locker mit macht. 25ml Öl sind jetzt auf 50l Sprit nichts wildes. Bei dem Motor muss du nicht aufpassen. Verbrennt der Motor wahrscheinlich sowieso im Normalbetrieb

    Weißt du zufällig wie viel Ladedruck der Motor hat ?

    Wenn vorher schon was nicht sauber war hat das BBA vielleicht den Effekt verstärkt.

    Ich vermute jetzt einfach mal das es zu unkontrollierter Zündung gekommen ist.

    Eine andere Theorie ist das hier das Steuergerät nicht mehr weiter die Zündung zurück nehmen kann und es zwischendurch einfach unsauber und nicht gleichmäßig läuft.

    In so einer Folge dann macht das Steuergerät auch nichts mehr da es immer zu spät eingreift.

    OK - schlecht - OK schlecht - schlecht - OK - OK

    Bei Castrol gibt es das doch auch , hier ist das Öl aber noch zusätzlich eingefärbt.

    Ich denke das soll einfach nach Außen besser aussehen mit dem Geschäftssortiment. Damit lassen sich auch einfacher höher Ölpreis rechtfertigen.

    LSPI ist schon nicht ohne und sorgt für Kolbenstegbruch. Um der Sache auf den Grund zu gehen ob es wirklich davon kommt würde ich Leerfahren und dann nur auf einen halben Tank Dosieren. Dann hast du die Möglichkeit schnell wieder nach zu Tanken. Ich denke das dieser Zusatz einfach nicht mehr für moderne Fahrzeuge ist. Das Leistungstärkste was er damit getestet hat war vermutlich seine Suzuki.


    Von Mannol gibt es auch relativ viel Mitterweile was Sprit Zusätze angeht. Dazu gibt's hier auch eine Infos:

    Hier die Übersicht und Bezugsquelle: https://www.oelland24.de/Benzinadditive

    evtl könnte das BBA Problematik wie LSPI hervorrufen. Das würde gut zu deiner Beschreibung passen. Immerhin hat der 3zylinder 163PS .

    Diesel ist dann noch mal was anderes wie ein Benzinmotor. Eben die neuer Generation hat da ihre Probleme.

    ICh würde was anderes versuchen. Habe jetzt in meinem Benziner 1Liter Archoil 6900 P-Max durch. Bilder vom Kat sowie Turbolader Auslass Seite hatte ich hier irgendwo hochgeladen. Verbrennung ist damit top und es gibt bis jetzt nichts negatives zu berichten.

    Ich Spüle auch immer mit 20liter von Mannol und zwei Filter. Das reicht dann für 3 Spülungen und eine Finale Füllung mit neuem Filter.

    Lasse das Fahrzeug bei jeder Spülung für ca 5-10 min laufen und schalte alle Gänge durch. Hilfreich ist das abgelassene Öl in einem Behälter mit Scala aufzufangen da sieht man genau was man rausläuft und kann es wieder auffüllen. Für die Spülung finde ich das so am besten und die 20liter lassen sich am besten einteilen.