Posts by TDI-2.7

    Temperatur Auswirkungen ist schwer zu sagen. Laut Datenblatt ist das DURON UHP E6 10W-40 ein sehr gutes Öl. So "dünne" 10W40 sind selten. Dieses hier ist halt bei niedrigen Temperaturen extrem Pumpfähigkeit. Könnte schon sein das es etwas hilft. Aber wenn die Hitze erstmal vorhanden ist wird es schwer dieses wegzubekommen.

    In der Regel ist es bei Flüssigkeiten und Kühlung so. Um so schneller was fließt um so besser nimmt es die Wärme mit. Im Motor müsste man die Gleitfähigkeit verbessern um weniger Reibung zu erzeugen das könnte mit dem genannten Wolfram Additive Funktionieren. Effizienter wäre hier Entfernung von DPF oder im Teillastbereich ein "Chiptuning". Wenn man die Öl-Temperatur um ca. 10° senken will.






    15. Herstellergarantie oder mögliche Kulanz:

    Garantieversicherung bis 01.2022 ; Kulanz ist fraglich


    Denke deswegen macht es kein Sinn . Kulanz gibt es auch nur wenn man alles bei VW machen lässt und inklusive denen ihr Öl verwendet. Alles andere ist wirklich sehr fraglich.

    Bei 8.5 Liter Ölvolumen finde ich die Temperatur schon ziemlich hoch. Eben weil es auch ein Diesel ist. Scheint aber wirklich normal zu sein.


    Ich würde nicht auf Kulanz setzten und da du sowieso alles selber machen willst direkt ein richtiges Öl verwenden. Der 3.0TDI ist ja nicht bekannt für irgendwelche Ausfälle. Mit Freigabe ist der Spielraum nicht groß bei der Ölwahl.


    Zurzeit sieht die Petro Canada Duron Serie sehr gut aus.

    Gibt hier auch eine schöne Analyse:

    Persönlich würde ich ja zum DURON UHP E6 10W-40 greifen. Macht sein sehr gute Eindruck und Pumpfähigkeit ist gleich bis besser beim 5W40.


    Um die Reibung weiter zu bessern wäre ein Additive wie das LM MOLYGEN interessant. Hier würde eine Flasche reichen. Denke so bekommst du am besten die Temperatur in den Griff.

    Also bei Pulver ist Mischen immer Pflicht. Sollte nie so dazugegeben werden.

    Im Differenzial ist das absetzten eigentlich egal. Da wird so viel Öl immer aufgewirbelt das es wieder mitgenommen wird. Denke das ist beim Getriebe ähnlich.

    In der Ölwanne läuft ja viel über "Absaugung" da wird es dann schon schwieriger. So das es einfach länger braucht.

    Eigentlich ist es nicht sehr kritisch. Hersteller sagt bis zu 5jahre wir sind hier schon 8jahre alles Öl gefahren frischöl und Gebraucht Analysen haben gut ausgesehen.


    Bei meiner Bestellungen aus November war das Öl maximal 2 jahre alt.

    Würde aber trozdem mal nach einem Rabatt fragen. Der Shop ist eigentlich sehr freundlich, zumindest habe ich nur gute Erfahrungen gemacht.

    https://oelluxx24.de/marken/petro-canada/duron-uhp-5w-40


    Das Duron UHP 5W-40 vollsynthetisch, um 113,30 die 20l Kanne könnte das neue NDx werden...

    Schau dir mal das Datenblatt vom DURON UHP E6 10W-40. Das ist das besser 5W40 :zwinker:.

    Sieht richtig gut aus. Dünnes Basisöl für ein 10W40 und absolut Wintertauglich. Pumpfähigkeit besser als das 5W40.



    CARTO3 danke für das Wiederbeleben des Themas hatte das Öl bis jetzt noch nicht auf dem Radar :ok:

    Wenn Versand durch Amazon dann kann es trotzdem zu gefälschten Artikel kommen da denen Ihr Lagersystem keine Zugehörigkeit kennt sondern nur den Artikel. Das ist ja die große Gefahr und mach Fälschungen leicht ihre Ware in Umlauf zu bringen.

    OK muss ich beobachten.

    Aber so wie es aktuell aussieht fängt die Geschichte nicht gut an.

    Habe jetzt beide an das Ladegerät gehängt. Bei einer war es nach 10min erledigt 100% und das Ladegerät schaltet sich ab. So weit so gut macht was es soll.

    Fertig und die nächste abgeschlossen. Alles TipTop wird mit 3A geladen und dann nach etwa 5min geht die Amper von 3.00A auf 0.00A und die Spannung fällt auf 13.8V. das ganze ne Stunde beobachtet Batterie macht Nichts mehr.

    Die ander noch mal gegen getestet , macht was sie soll.


    Mal schauen was der Support dazu sagt....


    Edit:

    Die Problematik mit dem Laden hat sich erledigt. 3h ruhen lassen und danach war alles ok.

    Beide Batterien sind jetzt identisch vom Verhalten.

    Einbau werde ich wahrscheinlich am Freitag machen .

    Batterien sind heute gekommen + das Speziale XF5-Plus Ladegerät.

    Für das Geld bekommt man von der Haptik schon mal ein ordentliches Produkt. Ladegerät hat für seine max von 3A definitiv überdimensionierte Kabel. Kann zufällig jemand bestätigen wie das beim Fritec Ladeprofi Vario 2.0 so ist ? Vermutlich baut Fritec das Ladegerät für die.


    Aber zurück zur Batterie. 10 Jahre Lebensdauer steht mal groß drauf, sind wir mal gespannt. Am besten gefallen mir die Pole. Aber hier mal ein paar Bilder:


    Ich bin in unserem Golf 7 aktuelle sehr unzufrieden was die Spannungsverhältnise angeht durch die Elektronische Laderegelung. Ich hoffe das wird sich mit der LiFePo4 alles zum besseren wenden. Da ich hier auch speziell Lithium in Batterie System einstellen kann.


    Beim A6 ist die Varta AGM jetzt auch 7Jahre alt. Zudem ist hier ne schöne Hifi Anlage verbaut da macht sich eine Stabile Spannung auch immer gut.


    Wenn die beiden Batterien jetzt 10 jahre zuverlässig halten ist es für mich persönlich OK. Habe übrigens nicht die Preise auf der Hompage bezahlt.


    Hoffe wie gesagt nur das es kein Reinfall wird.



    Edit:

    siseb das sind auch meine bedenken. Wobei mir gesagt wurde das sich Versorgung und Starterbatterien noch mal unterscheiden und dieses belastbarer sind. Ein entfernter bekannt hat nur eine einfache 20ah LiFePO4 ohne richtige BMS als starter im Einsatz das funktioniert auch im letzten Winter. Hoffe nur er hat das nicht geträumt.

    Dann passt das ja vielleicht hier rein ...

    Habe vorgestern auch endlich eine

    Lithium LiFePo4 Auto Starter Batterie 12V / 40Ah BMS bestellt.

    Sollte die Tage kommen. Dazu dann noch direkt das X5 Ladegerät. Design ist ja bekannt lassen die fertigen. Hoffe nur das die Technik dieses Mal wirklich halt was sie verspricht. Hab nur bedenken im Winter aber laut ein paar Einträgen im Internet ist das Mitterweile kein großes Thema mehr.


    Hier mal noch ein Link:

    CS Batteries.de