Allgemeiner Öl-Thread ohne Themenschwerpunkt

  • Wie verhält sich das eigentlich mit geöffneten Öldosen/fässern? Kann man die ohne sorge im Keller 6-9 Monate lagern oder macht die Luft in der Box irgendwas?

    Cupra Ateca 5FP | DNUE | EA888 Gen 3 | DQ381 | 60k km/Jahr

    Motoröl: Addinol GigaLight LL 5W30 | DSG-Öl: Fuchs Titan 52529 | Haldex-Öl: VW Original mit G 065 175 A2

    Reifen: Goodyear Eagle F1A6 245/40/R19 & Continental WinterContact TS870P 225/50/R18

  • Die Frage ist kann man sich auf die Angaben und Freigaben vom Ölhersteller nicht verlassen?

    Doch, kann man sich in der Regel. Warum?

    Gruß Edwin

    ---

    BMW F31 LCI 320dA (2015) [B47D20] 1207839.png

    Motoröl: :fu: Titan GT1 PRO 2290 5W-30 + 6 Additive :döba: = >20 % Additive | Getriebeöl: :fu: Titan ATF 6008 | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: 9930 Diesel Ester

    Opel Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET] 1207841.png

    Motoröl: :rav: RHV Racing High Viscosity 20W-60 | Sprit: :aral: Ultimate 102

    Smart #1 Brabus

  • *** ModEdit by Aetvyn: Verschoben aus Fanfaro VSX 5w-40

    Ja ich weiß, das ist ein Uralt-Thread. falls aber doch einmal jemand das Öl in Erwägung ziehen sollte, hier meine Erfahrung:

    Hatte bei meinem BMW E92 (2l, ca. 150PS, 2007, 120.000km) irgendwann mal dieses Öl nachgekippt. War in diesem Fall keine so gute Idee, denn nach einiger Zeit musste ich "beim Öl einfüllen Benzin dazu tanken": Verbrauch ca. 1-1,5l auf 500km. Sobald der Wagen warm war, vernebelte ich den 'Verfolgern' ordentlich die Sicht. War schon drum und dran, den Motor überholen zu lassen oder den Wagen ganz zu beerdigen- bis ich auf dieses Forum stieß.

    Aufgrund von verschiedenen Berichten hier hatte ich dann das Shell Super Helix 10W-60 bestellt und für die nächste Fahrt vor dem vereinbarten Ölwechsel schon mal ca. 0,7l nachgekippt. Das Ergebnis war fulminant: Auch nach langer Autobahnfahrt war im Stadtverkehr kein Ölnebel mehr festzustellen. Seit dem Ölwechsel (bei dem ich auch noch Mannol Ceramo Ester reingekippt hatte) ist nach 3000km lt. Digitalanzeige kein Ölverbrauch mehr feststellbar (Ölpeilstab wurde bei diesem Modell ja eingespart). Motorinstandsetzung hat sich damit (vorerst) erledigt, wofür ich den Foristen mit ihren ausgesprochen kompetenten Beiträgen auf diesem Wege einmal danken möchte!

    Ich bin von der Kombi Shell 10W-60 + Mannol 9829 jedenfalls absolut begeistert und kann andererseits (bei meinem 'Use-Case') das Fanfaro VSX 5W-40 absolut NICHT empfehlen.

  • Ist der 1-1,1-Liter-Ölverbrauch des Motorcodes des Opel Astra G 1.4 16v X14XE ein Problem? Es verwendet 10-40 Amsoil XL Boosted und wird häufig im Freien gefahren (ca. 4.200 km offen bei über 4.000 U/min und 3.900 km in der Stadt). Das Auto hat ein eingebautes Gassystem, aber in letzter Zeit wurde es mit Benzin gefahren, weshalb ich das Additiv Liqui Moly Ventil Sauber hinzugefügt habe. Das Auto hat etwa 200.000 km. Es gibt keinen Rauch. Danke schön.

  • Schlimm ist das nicht, nur lästig. Generell kann man die Kurbelgehäuseentlüftung checken. Wenn diese verstopft ist, also der Querschnitt verkleinert, erhöht sich die Strömungsgeschwindigkeit und die Luft reißt mehr Ölpartikel mit.

    Auch sämtliche Undichtigkeiten am Motor kontrollieren. Wenn der Ölverbrauch über die Kolbenringe geht, kann man nicht viel machen.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin

    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Kein sichtbarer „Blowby“-Motor wie beim vorherigen, bei dem Öl aus dem Ölmessstab spritzte. Der Kraftstoffverbrauch ist zu niedrig. Dieser Motor verfügt nicht über ein umschaltbares PCV-Ventil, er ist nicht dafür ausgelegt. Es sind keine Öltropfen sichtbar. Ich habe mich nur gefragt, ob der Ölverbrauch für diesen Motor in Ordnung ist und ob ich mir Sorgen machen sollte.

  • *** ModEdit by Aetvyn: Verschoben aus: Ölberatung: 320i N20-Motor BJ2012

    cell genau den Messkettenspanner wollte ich auch vorschlagen. Theoretisch könnte man denn alle paar Monate ja selbst mal reindrehen und die Steuerkette prüfen (ohne jetzt deinen Beitrage gelesen zu haben).

    Ansonsten wundert es mich, dass dem TO nicht die Amsoil-Mischung analog zu meinem Beitrag empfohlen wurde? Oder hab ich das überlesen…


    wlkir100 Für was für ein Öl hast du dich schlussendlich entschieden?

  • Muckimo88, scheint so, als ob das noch nicht bekannt wäre: Für neue Mitglieder zu beachten

    Gruß Edwin

    ---

    BMW F31 LCI 320dA (2015) [B47D20] 1207839.png

    Motoröl: :fu: Titan GT1 PRO 2290 5W-30 + 6 Additive :döba: = >20 % Additive | Getriebeöl: :fu: Titan ATF 6008 | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: 9930 Diesel Ester

    Opel Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET] 1207841.png

    Motoröl: :rav: RHV Racing High Viscosity 20W-60 | Sprit: :aral: Ultimate 102

    Smart #1 Brabus

  • Die Analysen waren nicht so herausragend, performt aber nicht im Hinblick auf P/L.

    Gruß Edwin

    ---

    BMW F31 LCI 320dA (2015) [B47D20] 1207839.png

    Motoröl: :fu: Titan GT1 PRO 2290 5W-30 + 6 Additive :döba: = >20 % Additive | Getriebeöl: :fu: Titan ATF 6008 | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: 9930 Diesel Ester

    Opel Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET] 1207841.png

    Motoröl: :rav: RHV Racing High Viscosity 20W-60 | Sprit: :aral: Ultimate 102

    Smart #1 Brabus

  • Naja, am besten hat man dazu eine Ölberatung, aber so völlig losgelöst würde ich eher zu anderen Anbietern greifen: Addinol, Meguin, Shell oder eben komplett ohne Freigaben.

    Klar auch Mobil, aber bin beim Öl nicht so der Premiumfetischist, mir ist P/L wichtiger.

    Gruß Edwin

    ---

    BMW F31 LCI 320dA (2015) [B47D20] 1207839.png

    Motoröl: :fu: Titan GT1 PRO 2290 5W-30 + 6 Additive :döba: = >20 % Additive | Getriebeöl: :fu: Titan ATF 6008 | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: 9930 Diesel Ester

    Opel Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET] 1207841.png

    Motoröl: :rav: RHV Racing High Viscosity 20W-60 | Sprit: :aral: Ultimate 102

    Smart #1 Brabus

  • Vorher bin ich das Shell 0w30 Av-L gefahren und muss hier ganz klar festhalten, dass die Agilität des Motors durch das dickere ASL deutlich leidet. Solltest du eventuell im Hinterkopf behalten, wenn du auf ein 5w40 umsteigst.

    bzgl. der Agilität: wie meinst Du das? Dreht der Motor langsamer hoch bei dir?

    Findest du den ASL 5w40 weniger Agil als bspw. ein LL 5w30?

  • Wie geht ihr eigentlich mit der Tatsache um, das im allgemeinen in Analysen von ölen die nur im Winter gelaufen sind, die Verschleißwerte im Vergleich zu den nur im Sommer eingesetzten ölen nicht erhöht sind?


    Auch die geöffneten Ölfilter zeigen hierbei keine Auffälligkeiten.


    Die Betriebsbedingungen sind doch drastisch schlechter, vorallem bei Fahrzeugen die draußen im Freien parken, kann man den höheren Verschleiß nach dem Anlassen bei -10 grad ja regelrecht hören:überleg:

  • bzgl. der Agilität: wie meinst Du das? Dreht der Motor langsamer hoch bei dir?

    Findest du den ASL 5w40 weniger Agil als bspw. ein LL 5w30

    Genau! Du hast das Gefühl, dass der Motor langsamer hochdreht und sich einfach mehr quält.


    Das ASL ist auch schon ein dickeres 5w40.

    Das Shell Helix Ultra ist ja zb. an der Grenze zu einem 5w30. Daher würde ich dir das eher empfehlen als das ASL, wenn du ein 5w40 fahren möchtest. 5w30 bin ich noch nicht mit dem UP gefahren.