Posts by Maddin

    Jaso FD und ISO L EGD sind Spezifikationen für rauchfreie Öle. Die halten auch Brennraum und Auslass sehr sauber. Vollsynthetisch hat hier schon Vorteile wegen der Reinheit. Flammpunkt nicht Super niedrig, das ist eher perfekt für wassergekühlt. Und natürlich auch nicht hoch Racing Öle verursachen Rückstände.


    Ich nutze das vollsynthetische von Polo das vom Datenblatt dem Fuchs 2T 100S entspricht. Die oben genannten Spezifikationen und Flammpunkt etwas über 100 Grad.

    Und am Ende des Artikels kommt die Motivation des ganzen zum tragen:


    Die EU gibt immer strengere CO2 Grenzwerte vor. Was ja richtig ist, wenn wir irgendwann mal einen nachhaltigen Individualverkehr haben wollen.


    Die Autohersteller sind in der Klemme: Sie müssen immer sparsamere Autos bauen, um empfindlichen Strafzahlungen zu entgehen. Aber der Markt fordert immer größere, fettere und stärkere Fahrzeuge. Technisch unlösbar.


    Also wird schön gerechnet. Erst bei den um etwa 25-30 Prozent zu niedrig angesetzten Normverbräuchen. Dann noch unrealistischer bei den Plug in Hybriden. Und schließlich bei den Elektroautos.


    Damit sich das möglichst effektiv auf den Flottenverbrauch auswirkt, müssen so viel wie möglich solche Fahrzeuge auf die Straße. Unterstützt vom Staat mit Steuergeldern, also mit satten Prämien. Wenn das nicht reicht, bringen die Hersteller mit geschenkten Leasing Konditionen weitere Fahrzeuge auf die Straße.


    Fazit:

    Es geht beim Elektroauto nicht um Umwelt oder Nachhaltigkeit. Es geht nur um richtig viel Geld, sprich um das vermeiden von Strafzahlungen. Dass dabei auch Zahlen schöngerechnet werden, ist logisch.


    Andere Technologien gibt es. Die sind vielleicht sogar sinnvoll. Aber es gibt aktuell kein Instrument oder Regelwerk, das genau so effektiv zum vermeiden von Strafen für die Autoindustrie taugt, wie die E- Mobilität.

    Bei 0,8 Liter Volumen kosten die häufigen Wechsel ja nichts. Manche hier würden sich freuen, wenn sie so oft wechseln "dürften". :lach3:


    Mein Stromaggregat (kein Ölfilter) hat 50h Intervalle, was ca. 3000km entspricht je nach Durchschnittsgeschwindigkeit. Die wurden auch eingehalten bzw. vielleicht mal leicht überschritten. Der Motor ist innen super sauber.

    Es ist eine Kombination von Fläche und Steifigkeit. Im Ölfilter Test weiter vorne, war die gemessene Gesamtfläche nicht auf Platz 1 sondern auf Platz 3 oder 4. Aber die Steifigkeit ist gleichzeitig hervorragend, die Filter sind extrem stabil.


    Hab sie gern für Peugeot und Renault verwendet, weil die dort original auch drin sind.

    Ich würde Ganzjahresreifen nehmen. Was auf Eis funktioniert, funktioniert auch auf einer nassen Wiese. Da sind Sommerreifen Mist, weil die sind glatt und das Profil dient ausschließlich zum verdrängen von Wasser.


    Zum wühlen im Schlamm taugen nur richtige Stollenreifen, die taugen aber nicht für die Straße. Ein Ganzjahresreifen finde ich ist der Beste Kompromiss für gute Eigenschaften auf der Straße aber doch mögliches Fortkommen auf glattem Untergrund.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Schon live gesehen, in Slowenien 2019 auf dem Metaldays.

    Leider erst wieder nächstes Jahr...

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ok. :lach3:

    Sieht nach Sau Arbeit aus. :thumbup:


    Aber wie beschrieben. Auch an den neuen Fahrzeugen kann man Hand anlegen, und von der Ersparnis jedes erdenkliche Werkzeug kaufen. Was den Zeitaufwand an geht: Gerade in der Home Office Zeit habe ich manche Abende in der Garage genossen, eine schöne Abwechslung zur Bildschirmarbeit. Nun mache ich ja zum eigenen Auto dazu viele Projekte im Familien- und Freundeskreis. Der RX8 macht zu wenig Arbeit, der funktioniert. :lach3: :check:

    Da kann man jedes 10W40 einfüllen. Wegen der HTHS, würde ich 5W40 nur synthetisch mit entsprechend hohen werten verwenden. Bei den Angaben glaube ich, dass ein gutes Stück höher als 3,5 dem Motor gut tut. Sonst wäre auch 5W30 dabei.

    AR9100 hat jedenfalls bei vielen Dieseln, selbstverständlich meist mit Partikelfilter und dann auch Low SAPS Öl, sehr gute Wirkung gehabt. Das AR9200 V2 tut sich da schwerer. Bei meiner Erfahrung im OM 652 bluetec, der wohl auch keinen so geringen Rußeintrag hat, und in dieser Analyse mit 0,3% Rußeintrag

    Das ist erstaunlich, bin aber auch extrem überzeugt vom Severe Gear.


    Gemessen mit Infrarot-Thermometer ein paar Grad weniger unter gleichen Bedingungen, und das Achsgetriebe ist nicht mehr hörbar. Vorher hat es zu den Geräuschen vom Schaltgetriebe eine Klangnote hinzugefügt. Im RX8, vorher war Castrol Syntrax Longlife / heißt jetzt Transmax Axle, drin.