Castrol EDGE 5W-30 LL - Audi Q5-FY 3.0TDI DCPC EA897 evo2 - 8.995 km

  • Hallo,


    endlich kam ich dazu eine weitere Probe zu ziehen....


    Hier ist der Diskussionsthread der ersten Probe.
    Hier ist der Öl-Beratungsthread zu dem Fahrzeug.



    Fahrprofil ist identisch zu der ersten Probe:

    Täglich 30km one Way zur Arbeit und Wochenendausflüge... Eher selten mal zum Einkaufen mit ca. 5km. In August waren wir wieder ca. 2000km mit einem Wohnwagen/Hänger unterwegs. Die Temperatur des Öls war in Wohnwagen-Betrieb fast dauerhaft bei 120°C (gemäß Anzeige)

    Alter des Öls: 8995km, 171 Stunden, 49km/h


    Eingefüllt wurde das Öl von der Vertragswerkstatt im Rahmen eines Services. Auf der Rechnung stand Castrol EDGE 5W-30 LL als eingefülltes ÖL. Auf dem Zettel unter der Motorhaube steht was von VW-Originalöl mit 0W-30.



    Was haltet ihr von den Werten? Ist das Öl wirklich Castrol EDGE 5W-30 LL? Schmeckt dem Motor wirklich ein dünneres Öl?


    Mir fällt wieder der hohe Dieselanteil auf. Eisen bzw. alle Verschleiswerte sind gegenüber der ersten Probe nur halb so hoch, was erfreulich ist.


    Gruß

    Alex


    PS: Das Öl wurde gegen ein Fuchs Titan GT1 PRO C3 5W-30 gewechselt

  • Für so viel Dieseleintrag und Hängerbetrieb usw. finde es nicht schlecht. Bin auf Analyse mit dem FUCHS gespannt …


    PS: Hat das Castroll LL kein Titan drin?

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎

  • Ich finde die Ergebnisse gerade für einen Diesel richtig gut. Wenn man dieses Öl fürs Gewissen alle 10000 Kilometer wechselt, sollte der Motor wirklich in gutem Zustand bleiben.

    Ich glaube ich muss meine negative Sicht zu Castrol nochmal überdenken 🤔

    Civic Type R FK2 modified :mobi1:

    Honda Fireblade SC82 :motu:

    Porsche Cayman GT4 :mobi1:


    „Für mich ist nicht das Tempo entscheidend, mit dem ich etwas tue, sondern die Perfektion.

  • ....ich würde weiterhin Castrol nutzen.

    Und welchen??? Ist das wirklich Castrol? Ich habe hier und auf russischer Seite abgesucht - nichts was der Analyse annährend entsprechen würde. Auf Castrol Seite selbst für 504.00/507.00 in der Tat nur CASTROL EDGE 5W-30 LL freigegeben...

    Wieder mal ein unerklärlicher Fall. Was hat Werkstatt wirklich eingefühlt?


    Nichtsdestotrotz unglaublich gute (ich würd sagen unrealistische sogar) Verschleißwerte, gerade mit Hängerbetrieb! Und das bei 5,2% Kraftstoffeintrag.

    Hast Du nicht zufällig die Probe aus einem anderen Fahrzeug vertauscht? :unsicher: Wenn nicht, dann funktioniert bei deinem 3.0 TDI das AGR-Ventil gänzlich nicht - kein Ruß im ÖL, das ist ohne "Fach Eingriff" unmöglich denke ich. Das dein Auto ein glücklicher Einzelfall ist, bezweifle ich ganz ehrlich.


    Zu der Analyse habe ich nur diese passende Öle von Shell gefunden:

    SHELL Helix Ultra ECT C2/C3 0w-30 die im Prinzip gleich sind. Viskosität, Additiv Paket, Schwefel und Hohe Viskoindex sprechen dafür sehr deutlich. Daher kein Titan aber viel Bor dabei.

  • Rußgehalt ist auch nicht wirklich vorhanden. Original Software?!

    Ja Ruß ist wirklich sehr gering. Es ist die Originalsoftware. Das Auto hat verlängerte Werksgarantie bis 120Mm oder 4 Jahre.

    Nichtsdestotrotz unglaublich gute (ich würd sagen unrealistische sogar) Verschleißwerte, gerade mit Hängerbetrieb! Und das bei 5,2% Kraftstoffeintrag.

    Hast Du nicht zufällig die Probe aus einem anderen Fahrzeug vertauscht? :unsicher:

    Zum zweiten mal das falsche Auto!? :zwinker2: Ne die Rußgehaltwerte wurden jetzt bei diesem Fahrzeug zum zweiten Mal bestätigt. Mein Nachbar fährt auch ein 3.0TDI der ersten Generation mit 245PS - das Auto hat nur Hochdruck-AGR-Kreis, dennoch sieht sein Öl optisch nach einem ähnlichen Rußgehalt aus - warum auch immer.
    Bei meinem Evo3 ist ein Niederdruck-AGR-Kreis verbaut, und dieser ist gemäß VCDS sehr oft auf.


    Zu der Analyse habe ich nur diese passende Öle von Shell gefunden: ...

    Laut Additiven ist es nicht wirklich 1:1 das gleiche. Z.B. Molybdän (ist im Labor gut zu messen) ist im Shell Helix nicht vorhanden. Das ist an dieser Stelle zumindest kein Messfehler. D.h. wenn die tatsächlich Shell eingefüllt haben, dann sind vermutlich noch ca. 10-20% Altöl im Motor geblieben. Das Öl vor diesem Wechsel in der Werkstatt war das Mobil 1 ESP Formula 5W-30 :überleg: :staunt:


    Mir mach nur der hohe Dieseleintrag Sorgen. Wie kann man die Düsen am besten testen? (Im VCDS sehen die Düsenwerte gut aus.)


    Gruß
    Alex

  • Bei meinem Evo3 ist ein Niederdruck-AGR-Kreis verbaut, und dieser ist gemäß VCDS sehr oft auf.


    ....vermutlich noch ca. 10-20% Altöl im Motor geblieben. Das Öl vor diesem Wechsel in der Werkstatt war das Mobil 1 ESP Formula 5W-30 :überleg: :staunt:

    Das wusste ich nicht über Niederdruck-AGR bei Evo3. Dann ist's logisch, dass Deiner so wenig Ruß aufweist: bevor Abgas in die Zylinder kommt, wird er gründlich gereinigt. Dass der Aufwand sich löhnt, zeigt deine Analyse sehr deutlich. Dann erklärt es auch, zumindest teilweise, sehr gute Verschleißwerte.


    Mit dem Öl bleibt aber immer noch unklar, was war da eingefühlt? Ich bleib aber mit dem Shell weiterhin dabei, könnte natürlich was anderes sein. Nur nicht Castrol Edge LL.


    Aus diesem Grund, dass es keiner mehr nachweisen kann, was Mechaniker da mit unseren teuren Autos tun, werde ich in Zukunft Werkstatt-Öl nur noch als Spül-Öl benutzen (solange ich noch auf Kulanz-Leistungen hoffen kann), und nach paar 100 km meins einfühlen. Das wars dann engültig mit der Vertauenssache.

  • Ich habe mich auf die offizielle Castrol Seite, im Bezug auf den Motor von Jahresprogramm@, verlassen:

    AUSWAHLHILFE FÜR MOTORENÖL UND BETRIEBSFLÜSSIGKEITEN | CASTROL DEUTSCHLAND

    währe nicht schlecht zu klären was im Castrol GTX 5W-30 C3 drin steckt, habe aber keine Info gefunden, weder bei uns noch bei russen.


    Hab dazu noch alle GÖA's bei uns mit Castrol SAE 0/5W-30 kurz angeschaut und bin der Meinung, dass nur Benziner laufen relativ gut bis sehr gut mit Castrol Ölen. Diesel sind alle ausnahmslos nur schlecht, egal mit kurzen oder langen Intervallen.