Getriebeöle mischen - welche Erfahrungen und Rezepte

  • Hallo,


    ich hab einen Touran aus 2010 gekauft (1T2). Der hat 110tkm gelaufen und ich möchte auch das Getriebeöl wechseln. Dafür hab ich 3L Meguin 75W90 GL4+ gekauft. Jetzt hab ich gesehen, dass ich auch noch einen Liter 75W MTF-3 von Ravenol habe.
    Das Ravenol ist vor allem im Winter in meinem Golf sehr leicht schaltbar. Kann ich die oben genannten Öle mischen oder ist das eher nicht so gut?


    Getriebefüllmenge sollte 2-2,3L sein, also circa 50/50.



    danke

  • Ich glaub ich würd es nicht machen, Motoröl durchaus aber Getriebeöl, eher weniger. Hier sollte man sicher besser die Eigenschaften des dafür geeigneten Öl voll ausnutzen. Ich denke aus einer Mischung könnten sich mehr Nachteile durch das weniger geeignete Öl entwickeln.

  • ... ich habe nur 75W90 GL4+ von zwei Herstellern gemischt, im Verhältnis 1:3. Ich benötigte auch 2l und hatte noch 0.5 l Castrol 75W90 da. Dann hatte ich auf der Roweseite gefunden, dass deren 75W90 GL4+ mit anderen Getriebeölen mischbar ist. Mehr kann ich dazu leider auch nicht sagen....

  • Mit zwei so verschiedenen Viskositäten bekommt man halt eine ganz andere Viskosität. Und mit zwei unterschiedlichen Additivpaketen kann was völlig unbestimmbares raus kommen. Verkaufe/Verschenke das MTF3 lieber, oder nutze es in einem Fahrzeug.


    Gleiche Viskosität und gleiche Spezifikation, von verschiedenen Herstellern, sehe ich weniger kritisch.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Gerade mein "Heavy 80W-140" angemischt für Donnerstag.
    Kommt in Differential, Torsen und Ausgleichsgetriebe.



    Rezept zum nachkochen: 2x 1 Quart Redline 80W-140, 2x 1 Quart Redline Heavy Shockproof, 250ml AR9100 und 25ml NeoProtec

  • Das Heavy und das Lightweight hab ich auch noch aufm Schirm... Aktuell Motul/Ravenol mit AR9100 drin :D

    SLK R170 - 230 Kompressor Plus: :she: HX7 10W-40 + :aroi: AR9200v2
    Volvo XC90-I D5 Daily:  :maol: TS-7 10W-40 + :nepr: + :ams: + :aroi: AR9100 & :luga:



    Automobile Historie: Citroen 2CV, Saab 9000/1 turbo16, Mercedes C126 500SEC, Saab 900/1 turbo16 Sedan, Volvo 945 Turbo, Volvo 855 T5, Mercedes S203 C320CDI Ex-Werksversuchswagen, Audi 100 C4 2,6 Avant quattro Ex-Werkswagen, Vaneo "Motorkrücke"...
    RES-QR

  • Habe gestern meine Neugier gestillt und kurzerhand Ravenol MTF2 75W80 mit AR9100 in mein Getriebe gepackt.

    Hintergedanke war, da das 75W mit AR9100 "zu dünn war" und reines 75W sich gut hat schalten lassen, dachte ich mir, dass 75W80 mit AR9100 sich wieder gut schalten lassen sollte.


    Heute das Ergebnis: nach ausgedehnter Probefahrt bin ich begeistert von der Kombi. Sowohl kalt (heute morgen hatte es immerhin noch 6 Grad) als auch warm, lässt es sich richtig schön satt schalten.

    Nicht schwergängig, hackelig etc. einfach so, dass es richtig Spaß macht durch die Gänge zu schalten. :check:

  • Hallo zusammen,


    ich lese hier schon einige Zeit mit und habe heute durch euch inspiriert mein Schaltgetriebeöl gewechselt. Bei 115000Km dachte ich kann das nicht schaden. Leider bin ich mir nach dem Wechsel nicht mehr so sicher, da gewisse Restmengen Altöl im Getriebe verblieben sind. Das Getriebe besitzt Ablass und Auffüllschraube am Diffgehäuse, die Gangstufen sind etwas daneben in einer untenrum abgetrennten 2. "Schale". Lässt man also Öl ab, läuft das Öl in der 2. Gangstufenschale nicht mit ab. Das war mir durch die Anleitung von VW zum Getriebebefüllen klar. Dort steht, dass das Getriebe 2 min. laufen soll, bevor man weiter befüllt, wahrscheinlich verteilt sich dann das Öl aus dem Diff(Einfüllschraube) rüber in die 2. "Schale". Deswegen habe zwei Wechsel durchgeführt und dazwischen 2min. laufen lassen zum vermischen. Es war also kein richtiger wechsel, sondern eher ein starkes herabsetzen der Altölkonzentration. Es gibt viel zu lesen darüber ob man Öle mischen kann, meistens läuft es auf den Einzelfall raus, den ich hier schildern möchte. Mir geht es nur darum ob Gefahr für das Getriebe besteht, also ob die Öle sich nicht mischen oder verklumpen oder sonstiges. Das sich Qualität und Viscosität mischen weiß ich. Ebenso soll in Zukunft noch mindestens einmal gewechselt werden.


    Hier die Daten:


    - VW Passat B7 MJ 2011

    - 1.4 TSI(CAXA) MQ200 Getriebe LNY

    - Vorheriges Öl war recht sicher VW(Checkheftgepflegt), keine Ahnung welche Viscosität das ist

    - Mein Öl ist Castrol Syntrans V Fe 75W80, wurde glaube ich für mein Auto bei Castrol empfohlen

  • Danke für die Antworten, ich habe leider auch keine Stellungnahme von Castrol gefunden in der sie die Mischbarkeit bestätigen(gibts ja manchmal), darum meine Verunsicherung.


    Das Öl sah sehr gut aus, es war durchsichtig gelb, wie das Neue. Etwas davon habe ich auf ein weißes Tuch gegeben, konnte aber keine Späne erkennen. Wahrscheinlich hätte ich mir den Wechsel auch sparen können...

  • Der Wechsel war schon gut. Es müssen ja nicht erst direkt Späne im Altöl zu finden sein, um einen sinnvollen Ölwechsel durchzuführen.

    Späne bedeuten mechanischen Verschleiß, diesen es auf ein Minimum zu reduzieren gilt, wenn man denn möchte.


    Die Mischbarkeit bei Getriebeölen ist genauso gegeben wie bei Motorölen, da brauchst du Dir absolut keine Sorgen zu machen.

  • Beim Schaltgetriebe ist die Restmenge viel kleiner als bei einem Automatik Getriebe. Und selbst da ist ein Teilwechsel besser als gar kein Wechsel. Alles in Ordnung. Auch ein richtiges Öl wurde verwendet. Original sollte 75W oder 75W80 sein. Wenn die Schaltbarkeit besser oder gleich gut ist wie vorher, einfach fahren.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Welches Öl empfohlen wird konnte ich nicht herausfinden, da habe ich einfach den Ölfinder diverser Marken benutzt:

    Castrol: 75W80

    LiquiMoly: 70W75

    Ravenol: 75W

    Addinol: 75W


    Das Castrol schien recht beliebt, da habe ich das gekauft, nun da ich hier angemeldet bin, frage ich beim nächsten mal hier nach.

    Schalten lässt sich das Getriebe ausgezeichnet, da hatte ich aber vorher auch keine Probleme. Bin gespannt ob die Schaltbarkeit im Winter so gut bleibt...