Pleuellager Probleme, zu hoher Verschleiß

  • Motor:Opel Corsa A Gsi, C16SE,Leistungsgesteigert und optimiert für Trackdays etc.

    Hubraumerhöhung durch Kurbelwelle und Kolben auf 1800ccm mit Stahlpleul und Schmiedekolben.

    Die Kurbelwellenhauptlager sind Top aber er frist Pleullager..

    Es wird getestet 400 bis 1200km und dann Check der Lagerschalen.

    Die Pleullager auf den Bildern haben 150km gelaufen,davon 80km auf dem Prüfstand unter Volllast...

    Öltemperatur in der Wanne gemessen 90-100Grad,Öldruck 4bar minimum u. Maximum 5,5bar warm unter Vollast gemessen.

    Lagerspiel 5 hunderstel, Öl Motul 15W50 300V

    Lager Standart Glyco.


    Test davor mit KS Lagern und 5W50 Motul 300V..

    Nicht wundern die Ölbohrung der Pleullager ist "tot: da die Stahlpleul keine Bohrung für den Bolzen haben..

    Laufleistung 1200km mit etwa 80km Vollast..


    Testen mit ACL Racelagern..Laufleistung 500km,zum großen Teil nur Teillast..

    Öl Motul 5w50 300V


    Was noch erwähnenswert ist original hat der Motor eine Zahnradpumpe.

    Durch die andere Wellen waren wir gezwungen auf die zur Welle passende "moderne" Wellenradpumpe zu gehen..

    Nicht wundern das kleine Zahnrad liegt auf dem Flansch und liegt gedreht in dem großen Zahnrad.


    Wenn wer eine Idee hat und/oder die Lager beurteilen kann,wäre Ich sehr dankbar.

  • Ok. Er hat öldruck wie verrückt.

    Aber kommt das öl auch an den Pleuellagern an?

    Skoda Yeti 1,2 Tsi 2015 Motor:aveno Wiv Multi LL 5W30 Mit Wynns Super Friction Proofing/ Schaltgetriebe: Liqui Moly 75W90 mit MOS2

    Dacia Duster 1,5 DCI 2010 Motor: Repsol Leader C3 5W40 mit Wynns Engine Treatment Gold/ Schaltgetriebe: Elf Tranself NFJ 75w80

  • Japp,der Motor ist neu aufgebaut. Alle Bohrungen gecheckt,gereinigt usw..

    Die neue Kurbelwelle kommt aus einem 16V Motor..

    Gibt es zuviel Öldruck bzw. Menge?

    Wir haben auch die Ölwanne vergrößert um fast 1 Liter damit wir nicht Gefahr laufen das die Pumpe Luft saugt.

  • Evtl klappt aus irgendeinem Grund die Übergabe des Schmierstoffes nicht, oder etwas anderes stimmt nicht mit den Abmessungen

    Skoda Yeti 1,2 Tsi 2015 Motor:aveno Wiv Multi LL 5W30 Mit Wynns Super Friction Proofing/ Schaltgetriebe: Liqui Moly 75W90 mit MOS2

    Dacia Duster 1,5 DCI 2010 Motor: Repsol Leader C3 5W40 mit Wynns Engine Treatment Gold/ Schaltgetriebe: Elf Tranself NFJ 75w80

  • Also du meinst die Lager bekommen zu wenig Öl?

    Obwohl die Pumpe um einiges "größer" als Serie ist?

    Kannst du mir was zu den Bildern sagen?

    Was hat es mit dem polierten "Schweif" auf sich der hinter dem Loch und Zentriernut gezogen wird?

  • Eine Ferndiagnose zu stellen, ist nahezu unmöglich. Pleuellager sind die am stärksten belasteten Lager im Motor und weisen stets

    ein stärkeres Verschleißbild gegenüber den Hauptlagern auf. Ich vermute das etwas mit dem Pleuellagerspiel nicht passt.

    Unterschiedliche Pleuellager, unterschiedliche Tragbilder, lassen auf eine unterschiedliche Lagerdicke schließen.

    Vielleicht kann dir dieses Video weiterhelfen....

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2

    Motor: :pen: Racing 15W-50

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

    Zündkerzen: Denso IK20TT

  • Mir würde schon helfen was es zb. Mit dem "Schweif" auf sich hat der hinter der Ölbohrung und Zentriernase gezogen wird..

    Das Lagerspiel ist bei jedem anderen STD Lagersatz neu vermessen worden.

    Ja die Frage wäre, wo geht der Öldruck hin..die Bohrung drauf zum meachnischen Kopf ist schon reduziert worden..

    Nein nein nicht die Lager verschließen die Bohrung..Die Pleul haben keine Bohrung.

    Ich hatte auch einen Satz Pleullager zum RISV eingeschickt welche dort gesichtet wurden..Aber die erste Untersuchung dort brachte kein richtiges Ergebnis und es hätte weitere Untersuchungen gemacht werden müssen..Kostenpunkt nicht abschätzbar,minimum allerdings 600-1000Euro...Das war mir dann doch zu teuer🙈

  • Ich vermute auch ein Problem mit dem Lagerspiel. Sind die 5 Hundertstel gemessen z.b. mit Plastigage oder berechnet? Sind evtl die Bohrungen in den Pleuelstangen unrund oder unsauber gearbeitet? Würde den punktuellen, stärkeren Verschleiß ("Schweif") erklären. Anzugsdrehmoment der Pleuelschrauben nach Vorgabe des Pleuelherstellers? Gewinde gefettete/trocken?

  • Ein zu hoher Öldruck kann genauso schädlich wie zu niedriger Öldruck sein. Gibt es Erfahrungswerte mit der größeren Ölpumpe in dem Motor?

    Ein kostengünstiger Test wäre, die Pleuellager aus dem Bild unten 2. v.l. (sehen noch am besten aus) wieder einzubauen und ein 5W-30 einfüllen und sehen wie der Öldruck sich verhält.

    Denn ein SAE 50 Öl ist nicht zwingend das bessere Öl.

    Aber wie bereits geschrieben, Ferndiagnosen zu stellen sind eine sehr undankbare Aufgabe und einen Neuaufbau eines Motors habe ich letztmalig

    vor ca. 38 Jahren gemacht und ohne Tuning, es war ein Rolls-Royce R8 mit ~7000 cm³ und 200-220 PS.

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2

    Motor: :pen: Racing 15W-50

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

    Zündkerzen: Denso IK20TT

  • Japp Lagerspiel mit Pastikgauge gemessen und die Pleul sind Einzelanfertigungen die Ich in anderer Art auch seit Jahren verwendet die sind top.Aber natürlich trotzdem kontrolliert,vermessen gewinkelt usw.

    Das ja das Blöde wenn nicht alles kontrolliert und für Gut befunden wurde..

    Die Lagerschalen wurde gerade heraus genommen.. Sprich Ölwanne ab,Pleul gelöst und dann vorsichtig herausgenommen.

    MeineVermutung ist das die Ölpumpe die nicht an diesen Block/Motor gehört einfach zuviel Öl schaufel ...

    Wenn alles nichts hilft lass Ich die Aufnahme der Kurbelwelle umfassen und probier die 1.6 Zahnpumpe wieder..

    Ich Danke euch für eure Gedanken und Ideen!😊👍

  • Ich wünsche dir viel Glück, denke aber, dass du das schaffst. :check:

    Eine Rückmeldung wäre schön. :zwinker:

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2

    Motor: :pen: Racing 15W-50

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

    Zündkerzen: Denso IK20TT

  • Das mit dem Schweif hab ich schon gesehen wenn seitlich rausgedrückt wird z.B.Probemontage.Es baut sich dann ganz minimal Material auf.Sieht man dann schon nach kurzem Prüflauf.Hatte auch schon Lager die sahen so aus weil die Kolben in falscher Richtung eingebaut wurden.