[Teil 2] 2T Öl und Kraftstoffsystemadditive: Diskussionen, Erfahrungen, Meinungen, Berichte

  • Grundgedanke ist die Schmierwirkung des Dieselkraftstoff weiter zu erhöhen um Injektoren und HD-Pumpe bestmöglich zu schützen. Nutze zur Zeit Archoil 6900D und denke über zusätzlich Wagner Obenöl nach.

    Die vollsynthetischen Grundkomponenten gewährleisten einen vollständigen Abbrand, ohne Ablagerungen und Verkokungen im Brennraum.
    Natürlich werden bei der Zugabe von Obenöl zum Kraftstoff neben den Ventilen auch die Kolben, Zylinderlaufbahnen und Einspritzdüsen, und mechanische Einspritzpumpen aller Viertakt-Motoren geschmiert, egal ob unten-, oben- oder wechselgesteuert. Der Verschleiß an Kolben, Zylinderlaufbüchsen, Ventilen und Einspritzdüsen wird deutlich reduziert. Und selbst rau und hart laufende Motoren finden mit Obenöl oft wieder zum samtig weichen Klang des Neuwagens zurück.
    So schreibt der Hersteller.

    Ich weiß nur leider nicht, ob es sich mit dem AR6900D vertragen würde🤔 Gibt es da Erfahrungen?

    Gruss, Holger

  • Ich habe das AR6900 mit Zweitaktöl kombiniert, keine Auffälligkeiten. Das Wagner Obenöl wird letztlich nichts anderes als Zweitaktöl sein ...

    Die im Marketingtext beschriebenen Vorteile fallen beim DI-Diesel meiner Meinung nach zum Teil weg. Besser geschmiert werden dort nur die Hochdruckpumpe und die mechanischen Teile der Injektoren. Ventilführungen, Kolben und Zylinder kommen durch die Einspritzung des Kraftstoffs kurz vor OT und der schlagartigen Entzündung nicht/kaum in Kontakt mit dem 'Obenöl'.

    Beim Ottomotor mit Vergaser sieht das ganz anders aus, da kann ich mir die beschriebenen Vorteile gut vorstellen.

  • Ich habe mal die künstliche Intelligenz gefragt, rät von Obenöl im Diesel ab.

    Obenöl, das üblicherweise für Zweitaktmotoren verwendet wird, wird nicht als Schmiermittel für Dieselkraftstoffe eingesetzt. Es ist speziell für die Schmierung von Zweitaktmotoren entwickelt worden und würde in einem Dieselkraftstoffsystem nicht die erforderliche Schmierung bieten. In einem Dieselkraftstoffsystem werden spezielle Dieseladditive verwendet, um die Schmierung des Motors zu verbessern und seine Lebensdauer zu verlängern. Verwenden Sie daher niemals obenöl in Dieselkraftstoff, da dies zu Schäden am Motor führen kann.

  • Fahre aktuell im Benziner das Addinol MZ 408, 50 ml auf 40l Kraftstoff (E5) - merke noch keinen Unterschied.

  • Die KI, ist wohl nur K ohne I,

    Obenöl ist kein Begriff aus der 2T Welt,

    Obenöl, heist es weil obenliegende Ventile im Spiel sind

    Skoda Yeti 1,2 Tsi 2015 Motor:Addinol Super Light api SP/

    Schaltgetriebe: Liqui Moly 75W90 mit MOS2

    Dacia Duster 1,5 DCI 2010 Motor: Repsol Leader C3 5W40 mit Wynns Engine Treatment Gold/ Schaltgetriebe: Elf Tranself NFJ 75w80

  • Also eine KI Fragen ist schlecht, aber in einem, egal welchem Forum, eine Frage zu stellen ist gut?

    Wer oder was bescheinigt den Forenmitgliedern die "Intelligenz"?

    Hier waren schon studierte und gelehrte Entwickler und Macher, deren Intelligenz bescheinigt war und nun nicht mehr hier sind weil der Schwarm es besser wusste.

    • Opel Astra J OPC (B20NFT/LHU) | :rav: - RUP 5W40 (5,45L) + :aroi: - AR9100 (195ml) + :nepr: (50ml) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000)
    • Opel Insignia B (B20DTH/LFS) | :rav: - NDT 5W40 (4,65L) + :aroi: - AR9200 (185ml) + :nepr: (50ml) + :motu: - Trans ATF VI (7,10L) + :she: - V-Power Diesel + :aroi: - AR6900-D (1:2000) + :rav: - OTC (2,75L+3,15(H²O)/-30°C) + :ams: - DCB (180ml)
    • Suzuki GSX-R 750-06/GSX-F 750-99/SV650-18 | :rav: - R4T 15W50 (2,5/3,5/2,75L) + :nepr: (15/20/15ml) + :lm: - MOA (35/50/40) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000)
    • MZ ETZ 251/TS 250 - Simson S51 | smiley156.png - 800 2T FLRR (1:75) + :rav: - VSG 75W90 + smiley135.png - Ultimate 102
    • Mercedes C280 S203 (LPG) | :rav: - RCS 5W40 (8,00L)
  • den Satz muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...........

    Hier waren schon studierte und gelehrte Entwickler und Macher, deren Intelligenz bescheinigt war und nun nicht mehr hier sind weil der Schwarm es besser wusste.

    gehört aber eher in den Mod-User Thread ;)


    mal was zum Thema 2T Öl

    fährt /mischt jemand aktuell noch 2T Öl in einem aktuellen DI-Benziner?

    war das Addinol MZ 406 geeignet?

  • Hallo Foristi,

    ich habe kürzlich eine Anfrage bzgl. eines für den N57D30 geeigneten Motoröls gestellt, siehe hier: RE: Ölberatung: BMW F25 30d
    Da ich in der Vergangenheit gute Erfahrungen mit 2T Öl im Diesel verschiedener Fahrzeuge gemacht habe, frage ich mich nun, ob es jemand von euch im N57 fährt, wie eure Erfahrungen sind und ob ihr es empfehlen würdet in einem derart modernen Motor? Würde mich über Erfahrungsberichte sehr freuen! Falls ihr es nutzt, welches Mischungsverhältnis? Ich hätte an 1:250 gedacht?

    LG Matchless

  • Ich habe mittlerweile 10 Liter oder 15 Liter im N57 davon verbrannt. Mischung grob 1:200 bis 1:250.
    Diente als Alternative zum Monzol C3, wo es seinerzeit mal eine Beschaffungskriese gab :überleg:.
    Jetzt aktuell mache ich 5 Liter LM SuperDiesel leer.
    Ob mit (irgendwas) oder ohne: mein Auto läuft bei 254 tkm noch immer einwandfrei. Somit hat es zumindest nicht offensichtlich geschadet :yes:.
    Als nächstes kommt wieder das MZ406W, da es eine sehr günstigste Variante ist und sich bei Mischunsgverhältnis völlig unproblematisch zeigte. Zudemstinkt mir das LM SD zu sehr :lach3:.

    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
    Fuhrparkmanager: BMW F11 525d N57 (2011), Golf 1.6 TDI DDYA DSG (2018), MX-5 RF 2.0 (2019), MX-5 1.9 Sportive (2002), 2x MX-5 Miata 1.6 (1990)
    -------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

    Insta @miata_home

  • Ich kann jetzt mal berichten.

    Ich mische daweil in meine beide Benziner sowie im Diesel wie folgt:

    Beide Benziner mit DI: 1:300 Motul 2T Outboard TC-W3 + 1:850 Mannol Burning Booster

    Diesel CR: 1:250 Motul 2T Outboard TC-W3 + 1:300 Mannol Cetane Plus

    Benziner DI laufen beide merksam "weicher" im Stand, und verbrauchen subjektiv bisschen weniger. Ich Fahre immer die gleiche Strecke, aber das ist schwer zum beurteilen, da keine Labor-bedingungen.

    Diesel CR läuft auch leiser als nur mit Diesel, und "stinkt" weniger!

    Bei beide Benziner gibt es keine Rußspuren auf die Endrohre, oder ganz leicht und gleich wie vorher. Ich kann bis jetzt nur empfehlen! Wenn nicht wegen anders, dann wegen DI Hochdruckpumpenschmierung.

    Beim Diesel sowieso saubere Endrohre (DPF)...

    Audi S8 D3 5.2 FSI - Ravenol RCS 5W-40

    Cayenne 958 4.8 Turbo - Ravenol RCS 5W-40

    BMW X3 E83 3.0d DPF - Ravenol NDT 5W-40

  • Mehr als 1:300 möchte ich nicht Mischen. Einige mischen sogar mehr als doppelt weniger als ich, da gibt es Beiträge auf die US Foren über 1:640 Dosierungen, einige sogar 1:1000. Beim 2T öl sehe ich aber kein Effekt und sinn mit nur 1:1000.
    Z.b. 50ml 2T auf 50L Kraftstoff ist echt wenig, sehr verdünnt und meiner Meinung nach ohne wirkliche Schmierwirkung für die HD-Pumpen, Injektoren und "Reinigungswirkung" für das Brennraum - Kolbenringe, etc...

    Audi S8 D3 5.2 FSI - Ravenol RCS 5W-40

    Cayenne 958 4.8 Turbo - Ravenol RCS 5W-40

    BMW X3 E83 3.0d DPF - Ravenol NDT 5W-40