Wie lange kann man Kraftstoffe lagern?

  • Mal ne kurze Nebenfrage:

    Wie lange ist Diesel bzw. Benzin den in der Praxis Lagerfähig? Dunkler, kühler Ort, verschlossene Kanister, lichtundurchlässig.

    Hier in BR sind die Spritpreise über Nacht rapide nach oben. Benzin irgendwas um 20% und Diesel 25%. Wahrscheinlich wirds auch noch mehr. Abgesehen davon, dass ich eigentlich nicht sooo viel fahre würde ich aber was bunkern wollen. Ich habe stabile 20L Plastikkanister.

    Hintergrund: 2018 waren die Preise ähnlich und die LKW-Fahrer haben das Land lahm gelegt. Hier fahren viele auf eigene Kappe (als Besitzer) und die leiden darunter natürlich extrem. Dem gegenüber steht der Staatskonzern Petrobras, der quasi die Preise diktiert (alle anderen Tanken ziehen einfach mit). 2018 gabs dann fast zwei Wochen keinen Sprit mehr und alles andere ist auch knapp geworden.

    Dr. Google meint 6 Monate. Das Problem der Dieselpest ist bekannt. Aber wie sieht die Realität aus, wenn der Diesel/Sprit nicht im Tank sondern in geschlossenen Behältern ohne Luftaustausch gelagert wird.

  • Ich hab meinen Kraftstoff im Lager mit Bactofin (Benzin) bzw. ERC Diesel Plus (Diesel) je 1:1000 versetzt und steht in dichten Blechkanistern im dunklen, kalten Keller.

    Denke mal damit sollte 1 Jahr schon drin sein. Bzw. hoffe es zumindest. :verlegen:

    SLK R170 - 230 Kompressor: :fu: Titan Race Pro S 10W-50
    Volvo XC90 D5: :rek: EuroTruck 5W-40 + RR 5W-30 Spritmonitor.de

    Kia Stonic 1,0 T-GDI: :total: Quartz Ineo MDC 5W-30


    Automobile Historie: Citroen 2CV, Saab 9000/1 turbo16, Mercedes C126 500SEC, Saab 900/1 turbo16 Sedan, Volvo 945 Turbo, Volvo 855 T5, Mercedes S203 C320CDI Ex-Werksversuchswagen, Audi 100 C4 2,6 Avant quattro Ex-Werkswagen, Vaneo "Motorkrücke"...
    RES-QR

  • Ich kann nur von Diesel im Blech-Kraftstofftank sprechen. Wir haben zwei Trecker, die beide Ende 2019 kurz vor dem Winter zuletzt getankt wurden. Einer lief vor ein paar Wochen noch unauffällig mit dem alten Standarddiesel, der zweite lief zuletzt im vergangenen Oktober, auch ohne Probleme.

    Im Kanister lagert der Diesel teilweise auch mal länger als 6 Monate, damit haben wir auch noch keine Auffälligkeiten wahrnehmen können.

    Im Moped- oder Standmotortank (Blech) hatten wir auch noch nie Probleme mit altem Sprit (Zweitaktgemisch), der teilweise auch schon zwei drei Jahre alt ist.

    Nur beim Rasenmäher und der Honda Dax von meinem Opa kenne ich das, dass der Motor mit dem alten Benzin im Tank manchmal nicht mehr läuft, wenn der Kraftstoff schon lange (> 6 Monate) im Tank war.

    Edit, kurze Ergänzung: Diese Trecker, Mopeds und Stamos sind mind. 40 Jahre alt und entsprechen damit nicht mehr dem aktuellen Stand der Technik.

    BMW E39 M52TÜ: :adi: Super Light 0540

    Simson KR51/2: :maol: 2-Takt Plus

    Edited once, last by Sachengibts (March 13, 2022 at 4:21 PM).

  • Nen Jahr sollte so schon funktionieren, denke ich auch. Dann muss ich halt ab und an rotieren und was aus dem Lager vertanken und neu befüllen.

    Es geht ja um den "Notfall", dass morgens an der Tanke nichts mehr verkauft wird, weil der Nachschub per LKW einfach fehlt. Ich halte die Tanks im AUto eigentlich auch immer voll, aber ich hab natürlich keinen Nerv alle 100km tanken zu gehen.

  • E10 habe ich manchmal auch ein Jahr oder länger im Kanister bevor es in den Rasenmäher kommt. FIFO klappt irgendwie mit 3 gleich aussehenden Kanistern nicht immer. Auffälligkeiten gab es da noch nie.

    INEOS Grenadier (05/2023 - 14.000km) - :rav: FES 0W-30 1450021-1_5.png

    Seat Leon ST eHybrid (12/2022 - 63.000km) - Original Öl Longlife IV 0W-20 1411488-1_5.png + 1411488-2_5.png

    Seat Ibiza FR Pro Black Edition (11/2023 - 31.000km) - :adi: Giga Light MV 5W-30 - 1493617.png

    _____________________________________________________________

    Seat Leon ST 1.4 TSI (11/2017-12/2022 - 224.510km) - "Original Öl Longlife III 0W-30" (Seat) 884234_5.png

    VW Amarok 2.0 BiTDI 4Motion (06/2018-05/2023 - 127.152km) - :rav: NDT Nord Duty Truck SAE 5W-40 + :aroi: AR9100 948967_5.png

    Toyota Aygo 1.0 VVT-i (07/2009-11/2023 - 152.463km) - :rav: DXG 5W-30 347022_5.png

  • Habe die Ehre

    Ich habe eine 200Liter DieseL Tankstelle von CEMO. Ich tanke Regelmäßig daraus und ersetze den Diesel mit frischen.

    Die Shell macht keinen Unterschied zwischen VPower und Fuel Safe.

    Meine Nachfrage an Shell wurde wie folgt beantwortet:

    Im Allgemeinen sind unsere Kraftstoffe garantiert 3 Monate lagerfähig. In der Praxis hat sich gezeigt, dass bei einer sachgemäßen Lagerung auch nach sechs Monaten mit keiner Abnahme der Qualität zu rechnen ist.

    Die sachgemäße Lagerung beinhaltet:

    trockenen, sauberen Lagerraum

    Temperatur zwischen 0 und 40 °C

    Luftfeuchtigkeit nicht über 65 % (relativ)

    keinen Zutritt von fremden Stoffen

    Wichtig für eine lange Funktionstüchtigkeit darüber hinaus ist, den Zutritt an Fremdstoffen, insbesondere (Kondens-)Wasser weitgehend auszuschließen.

    Die Wasserphase ist Lebensgrundlage für Mikroorganismen, die sich dort dann auch rasant vermehren können. Deren Stoffwechselprodukte verstopfen Filter und machen den Kraftstoff unbrauchbar.

    Auch kann durch die sogenannte Tankatmung des Kanisters bei Temperaturunterschieden, also auch der Kontakt mit Sauerstoff aus der Umgebungsluft, die Qualität abnehmen.

    Zusätzlich hatte ich anfangs den Diesel Stabilisator von Ravenol gekauft.

    Aber dieser ist doch sportlich im Preis und klare Infos findet man dazu nicht.

    Somit ist es praktikabel den Sprit regelmäßig zu vertanken.

    Ich sage mal so.... die wollen verkaufen. Somit denke ich hält gut gelagerter Kraftstoff etwa 1Jahr.

    Grüße

    :rav: :motu: :she: :aral: :lm: :mobi1: :fu: :östdeu: :maol:

  • Für den Rasenmäher und den Freischneider nehme ich nur noch "Gerätesprit", der ist mindestens 5 Jahre haltbar, die Teile springen im Frühjahr problemlos an und es werden keine Ablagerungen im Brennraum gebildet. Das Öl vom Rasenmäher sieht beim Wechsel aus wie neu. Selbst unsere Vespa läuft damit, wenn sie denn mal raus darf.

  • Man denke beim Dieselkraftstoff auch zum Beispiel mal an die vielen Saison-Erntemaschinen, als Beispiel Mähdrescher. Diese werden im August weggestellt und erst wieder im Juni/Juli des nächsten Jahres wieder hervorgeholt.

    Da ist mir nicht bekannt, dass dort zwingend Kraftstoffstabilisatoren genutzt oder der Kraftstoff abgelassen wird.

    BMW E39 M52TÜ: :adi: Super Light 0540

    Simson KR51/2: :maol: 2-Takt Plus

  • wenn ich unseren Bauern sehe, Frag ich mal,

    Das ganze Bauerntankstellen umgekippt sind, obwohll immer neuer Diesel dazukommt, ist aber schon oft vorgekommen

    Skoda Yeti 1,2 Tsi 2015 Motor:Addinol Super Light api SP/

    Schaltgetriebe: Liqui Moly 75W90 mit MOS2

    Dacia Duster 1,5 DCI 2010 Motor: Repsol Leader C3 5W40 mit Wynns Engine Treatment Gold/ Schaltgetriebe: Elf Tranself NFJ 75w80

  • Diesel ist hier viel kritischer als Benzin. Wenn man sich die sogenannte Dieselpest einfängt (sind Mikroorganismen), dann ist der Diesel schnell mal unbrauchbar und verstopft Filter und Kraftstoffleitungen (ergibt eine wirklich grausliche schleimige Masse). Kann auch zu (schweren) Motorschäden führen. Bei zunehmender Temperatur und Feuchtigkeit steigt die Problematik (Schiffe die wenig bewegt werden sind daher besonders oft betroffen). Biodieselanteil wirkt sich auch sehr begünstigend aus. In den letzten Jahren hat die Problematik im Vergleich zu früher deutlich zugenommen. Im Zweifel immer Additive gegen Dieselpest zugeben.

    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme keine Haftung. Meine Beiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge Gesetze im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge / Empfehlungen anzusehen. Anwendung auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis. Gilt auch für grobe Fahrlässigkeit.

  • benzin kippt in dem Sinne nicht um wie Diesel,

    Benzin verliert halt langsam seine kraft und zündwilligkeit

    Skoda Yeti 1,2 Tsi 2015 Motor:Addinol Super Light api SP/

    Schaltgetriebe: Liqui Moly 75W90 mit MOS2

    Dacia Duster 1,5 DCI 2010 Motor: Repsol Leader C3 5W40 mit Wynns Engine Treatment Gold/ Schaltgetriebe: Elf Tranself NFJ 75w80

  • Na toll und ich habe mich 2020 mit Benzin für den kleinen Traktor eingedeckt. :lach3:

    Ach ich werde Berichten wie sich mein Benzin so verhält. Gefahren ist er letzten Herbst und er wird auch noch paar Monate stehen.

    Gruß Edwin

    ---

    BMW F31 LCI 320dA (2015) [B47D20] 1207839.png

    Motoröl: :fu: Titan GT1 PRO 2290 5W-30 + 6 Additive :döba: = >20 % Additive | Getriebeöl: :fu: Titan ATF 6008 | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: 9930 Diesel Ester

    Opel Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET] 1207841.png

    Motoröl: :rav: RHV Racing High Viscosity 20W-60 | Sprit: :aral: Ultimate 102

    Smart #1 Brabus

  • Wenn der Traktor keinen Hochleistungsmotor hat :winter: , wirst Du höchstwahrscheinlich gar nichts negatives bemerken. :yes:

    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme keine Haftung. Meine Beiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge Gesetze im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge / Empfehlungen anzusehen. Anwendung auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis. Gilt auch für grobe Fahrlässigkeit.

  • Ich habe einen Oldtimer mit vollem

    Tank nach 11 Jahren Standzeit geweckt.

    Das Super Plus hat er einfach verbrannt wie frischen Sprit. Da war nichts ernsthaft zu merken. Diesel könnte eher ein Thema sein nach langer Standzeit. Aber wenn man hier von Bevorratung für paar Monate redet, wäre ich mal ganz entspannt.

  • Honda Rasenmäher letztes Jahr mit Restsprir aus dem Kanister betankt, der sicher schon sei 2018 im Schuppen mit hoher Luftfeuchte lagerte. (Im Metallkanister). War nix nachteiliges zu bemerken, selbst gerochen hat es wie Sprit. Ich meine es war zumindest e5, e10 gibts in Österreich nicht

  • Bei Hochleistungsmotoren, z.B. bei Motorrädern, merkt man nach langer Standzeit (1 Jahr aufwärts) meistens schon, daß Benzin etwas an "Kraft" verliert. Ist aber zumindest für den Motor nicht nachteilig, zumindest dann, wenn kein Wassereintrag (Kondenswasser) in der Zeit erfolgte.

    Rechtlicher Hinweis - Haftunsausschluß: Ich übernehme keine Haftung. Meine Beiträge sind in bezug auf §645Abs.2 BGB (bzw. analoge Gesetze im Rest der Welt) als laienhafte Ratschläge / Empfehlungen anzusehen. Anwendung auf eigene Gefahr. Es entsteht kein Vertragsverhältnis. Gilt auch für grobe Fahrlässigkeit.