Die KFZ-Batterie - was steckt dahinter?

  • Die KFZ-Batterie - was steckt hinter den Technologien und Herstellerangaben?
    Welche Aufbauten gibt es, und welche speziellen Batterie-Typen sind wirklich relevant?

    Hier besprechen wir mal den Strom-Lieferanten-Puffer unserer geliebten Automobile.

    Und los geht es...

    Geht aber nicht für AGM Batterien oder? Ach sehe gerade das bei Frostsymbol mit 14,7 geladen wird, dann gehts doch für AGM.

    Ach was...diese ollen AGM's... :grins3:


    Wir sind hier ja nicht im Start-Stop-Forum... :lach3: :zwinker: :grins3:


    Das ist aber ein guter Einwand, um auch mal die Batterie-Technik etwas genauer zu erkundschaften.
    Ich hatte mich damals zu Zeiten im Punto-Forum damit beschäftigt, und am Ende kam heraus, dass Batterien von Bosch, Varta, Exide, Banner, Energizer, und auch zig No-Name-Dinger alle von Battery Brands | Johnson Controls stammen.


    Das konnte (kann) man leicht an einer Produktnummer erkennen, wenn man sie googelt.
    Man gibt z.B. die Zahlenfolge 600402083 (Varta Silver Dynamic 600 402 083) in die google-Bildersuche ein und scrollt mal etwas, und schwups, bekommt man dann sowas:
    http://batterieshop-nuernberg.…AN-W100-12V-100AH-830A-EN
    https://prodazha-akb.ru/goods/…0R-600-402-083-100Ach-o-p
    https://elmir.ua/car_batteries…_premium_600_402_083.html
    http://www.7dalys.lt/akumuliat…600402083-100ah-830a.html
    ...


    Alles von Johnson Controls und die gleichen Batterien, nur mit jeweils anderen Labels/Aufklebern.


    Ich bin was KFZ-Batterien angeht, noch skeptischer, als bei z.B. Temperatur-Sensoren für das Kühlwasser, diese ja auch zigfach gelabelt werden.

  • Bei mir ist eine EFB verbaut, die bereits schwächelt, obwohl ich Start Stop nicht nutze...


    Gibt es eine sinnvolle Lebensverlängerung für Batterie, hat wer Erfahrung mit Power Brick 500 und Megapulse?

  • ich habe den PowerBrick 500 von ELV im Einsatz gehabt, leider hat das Gerät einen Wassereinbruch gehabt, trotz IP76.


    Den Megapulse hatte ich auch, damit konnte die Sulfatierung im Schach gehalten werden.


    Benutze jetzt einen Pulser der nur nach dem Kurzschlussprinzip handelt, statt nach dem Impulsprinzip.


    Da ich damals Probleme mit Komponenten der Bordelektronic hatte.


    Das Thema mit den baugleichen Batterien, hatte ich auch schon immer. Und jedesmal vom Händler ne unisone Aussage: NEIN das kann nicht.


    Jetzt mal ein Beleg. Da sollte man doch bei jedem Batteriekauf gut recherchieren und dann die günstige baugleiche nehmen....

    his:Mazda CX30, 2.0 Sky-X,4 Zyl Kompressor 180 PS,Automatik,M-Hybrid, 5W30 Mazdaöl, AR9200V2

    hers:Volvo C30, 2.4i,5 Zyl Sauger 190 PS,Automatik, 5W40 Polytechöl, AR9100 :service:

  • Banner = Johnson Controls


    Achte auf den roten Pfeil:


    Quelle: https://www.eurotransport.de/b…9114.html?fotoshow_item=6

  • Hallo,


    Ja das mit den Batterien ist schon so eine Sache.


    Am besten habe ich Erfahrung gemacht mit Orginal Mercedes Batterien die sind ja von Varta.
    Am Schlechtesten mit BMW Batterien die halten im 7er Gerade 1 Jahr obwohl Fahrzeug täglich gefahren wird.
    Bei Motorradbatterien ist alt noch wichtig wie stark sie schüttelt meine Harley shovelhead ist da recht extrem eine normal Motorradbaterie hält da nicht weil es die Platten abviebriert ein weitere Problem ist wenn die Batterie nicht 95-100% der Leistung hat springt sie nicht an der Anlasser zieht ja fast mehr wie bei einem Auto.
    Interessant wäre schön welche Batterien wirklich exakt gleich sind.


    Megapulse teste ich auch schon seit über 15Jahren ist im Prinzip nicht schlecht vorallem wen man Batterien recht tief entladen lässt was man ja nicht tun sollte da die das nicht besonders gut ab können außer es sind spezielle Batterien die wo in Krankenfahrstühle Stapler Solaranlagen verbaut werden die können aber nicht so gut den hohen Starkstrom ab.


    Passt eher zu Ladegerät
    Ich habe halt seit Jahren mit den modernen Ladegeräte von ctek MXS (nicht xc 6v und xs12v) die besten Erfahrungen gemacht. Kurz dazu ich habe eine Batterie nun schon seit 37 Jahren an einem erhaltungsladegerät (selbst gebaut als Kind immer wieder verbessert) und die ist immer noch wie neu 98%


    LG

  • Heutzutage sind die Dinger übers Netz ja sehr preiswert geworden, ich kaufe immer Varta, weil ich gute Erfahrungen damit habe und sie günstig sind. Dazu kommt, dass man bei denen schnell das Gewicht herausfindet. Fahre aktuell die kleinste Varta Silver Dynamic mit 52Ah und 520A Peak bei 11kg, das reicht 3x. Die alte VW Batt hatte 74ah, 18-19kg und laut Tester gab die nur noch max 210 A ab bei einer Serienangabe von 4xx A. Selbst die machte noch absolut keine Probleme. Ich habe sie aber letztes Jahr nach 8 Jahren Nutzung vorsorglich gegen die Varta getauscht. Beide Batterien waren schon 2-3 mal so leer, das ein Starten nicht mehr möglich war, was ja besonders schlecht für die Batterien sein soll. Die Varta war einmal sogar so leer, das absolut nichts mehr ging. Das CAN hatte sich aufgehangen und die Batterie leergesaugt, bis die Steuergeräte nicht mehr genug Spannung bekamen. Das löste gleichzeitig das Problem des CAN => Stecker raus => Stecker rein => Reparatur :check:


    Mich würde sehr interessieren was ihr von LiFePo4 haltet?
    Diese hier sind ziehmlich preiswert.
    Ein Freund fährt seit neustem eine aus dem Shop mit 10Ah (~1600g) und die funktioniert im Alltagsauto bisher (3 Tage :D) bestens.

    :rowe: Synth RS 0W-40 :aral: Ultimate 102 :rav: MTF3+VSG 70/30
    "Schlagt ihn tot, den Hund. Er ist ein Rezensent!" Goethe
    "Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch." J. Fischer
    "Heiliger Zorn" - wie auch dort bei uns - hat nicht so sehr das Persönliche im Fokus, sondern einen Missstand oder eine Ungerechtigkeit, die sich in der menschlichen Seele Bahn bricht - Christa Schyboll
    :facepalm: :nogo: :nene: :angry4: :angry3: :smoli: Qappes

    Edited once, last by Dirtyhands1.8 ().

  • Ich nutze seit einem Jahr eine LiFePo4 Batterie von jmt in meinem Motorrad. Da es ein Saison Fahrzeug ist geradezu prädestiniert dafür.
    Meine Erfahrung bis dato positiv in allen belangen.
    Ausschlaggebend für mich, Gewicht. Ich habe die Jmt Modellspezifisch für 65€ gekauft. Die entspricht den OEM Abmessungen.
    Es wäre auch noch leichter möglich gewesen ohne Komfort einbussen aber dann sind die Abmessungen zu klein für das Batterifach.

  • Die ältesten ist jetzt ca 3 Jahre von der ich weiß und die läuft bis jetzt ohne Probleme. Streckenprofil ist hier ca 2x15km am Tag und Auto steht draußen.
    Ich lege aber immer die Batterien so groß aus wie es Baulich geht ca 10Ah mehr wie Serie.


    Weißt du wann die Batterie gebaut wurde ?
    Älter wie 1 Jahr und unter 12.2 Volt geht die Batterie auch wieder zurück.

  • Bei Batterien bin ich immer etwas pingelig.
    In beiden privaten Autos habe ich auch noch zusätzlich Stützbatterie verbaut so das auf ca 150ah komme.
    Da kann das Auto auch Länger stehen ohne start Probleme

  • Mit Banner Batterien habe ich bis jetzt persönlich die besten Erfahrungen gemacht. Habe über die Jahre nach und nach in der Verwandtschaft auf Banner umgestellt und bis jetzt habe ich von keinem irgendwas wegen der Batterie gehört.

    Gruß Niko

    Audi RS3 8PA 2.5 TFSI 2012 (CEPA) - ROWE Hightec Synth RS 5W-40

    VW Golf 7 1.4 TSI 2017 (CZDA) - ROWE Hightec Synth RS 0W-40

    VW Up! GTI 1.0 TSI 2018 (DKRA) - Mobil1 ESP 5W-30

    MB 190E 1.8 1991 (M102.018) - Meguin megol Syntech Premium 10W-40

    :rowe: :megu:  :mobi1: