Ladegeräte & Ladetechnik - eure Erfahrungen & Empfehlungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Wieso sind da + und - dauerhaft verbunden? Da geht von jedem Pol ein Kabel weg und die sind dann zusammen in einem Stecker (an den bei Bedarf das Ladegerät angesteckt werden kann) als jeweils Plus und Minus.
      VW Amarok 2.0 BiTDI 4Motion (Bj. 01/2013 - 84.000km) - :rav: NDT Nord Duty Truck SAE 5W-40 + :aroi: AR9100

      Seat Leon 1.4 TSI (Bj. 11/2017 - 149.000km) - "Original Öl Longlife III 0W-30" (Seat) + :nepr:

      Toyota Aygo 1.0 VVT-i (Bj. 07/2009 - 139.000km) - :total: Quartz Ineo Longlife 5W-30 + :nepr:
    • New

      Brigate wrote:

      könnte jemand, der bei seiner Batterie dauerhaft Ring-Anschlusskabel installiert hat, bei Gelegenheit noch bitte ein paar Bilder einstellen? Möchte das bei mir auch machen, bin mir aber unsicher wo bzw wie man die kleinen Plättchen genau montieren soll.
      So eine einfache Frage einfach einfach beantworten? Wasnhierlos? ?( :lach3:
      Bei BMW und Mustang wird man dafür gesteinigt - dort geht das Abendland unter, wenn man das "intelligente" Batteriemanagement durch den "Direktanschluss" umgeht.

      Also was ich sagen will: wenn man ein "modernes" Auto hat, was die Batterie gerne nur beim Bremsen lädt, wird auch oft empfohlen, das "-" des Ladekabel irgendwo im Motorraum zu befestigen und nicht am Pol der Batterie.... So merkt dann auch der Hallsensor, dass Strom nachgeladen wurde. Kommt aber wohl drauf an, wie oft man das macht und wann man dann losfährt. Beim Cabrio habe ich mich nicht darum gekümmert und das Ladekabel trotzdem direkt an den Polen angeschlossen und dauerhaft im Winter am Strom - seit drei Jahren ohne Probs.

      Soweit mein Einwurf, ansonsten einfach schauen, wo die Schräubchen an der Polklemme oder daneben sitzen und da die Ringösen dran - ferddsch! :ok:
      Victron IP65 5/12V wäre mit Deinen Kostenanforderungen mein Favorit.

      Wenn das noch billiger gehen soll und weniger Interesse an technischen Spielereie besteht, wäre das Victron automotive IP65 4A-0,8A eine Empfehlung (z.B. für 47,50€ z.B. bei voelkner)
    • New

      Ich hab mir jetzt vom Weihnachtsmann auch ein Victron BlueSmart IP65 Ladegerät schenken lassen in der 12V/10A Variante. Super Teil! Hätte ich schon viel früher kaufen sollen. Mein altes CTEK MXS 5.0 kommt jetzt weg...hatte hier nicht jemand Interesse? ;)

      Habe mit dem Victron gleich die lahme weil sulfatierte Exide 100Ah Nassbatterie im T5 gepflegt und diese mit 15,4V und max. 3A Ladestrom über 48h geladen und die hat wieder Power und Werte wie am ersten Tag. Dank App und Bluetooth konnte ich mir extra dieses Ladeprofil bequem einstellen, abspeichern und jetzt für alle weiteren sulfatierten Nassbatterien anwenden. Praktisch!
      Als nächstes kommt ne AGM an die Außensteckdose der Terrasse. So hat man wenig Probleme mit der Gasung aber kann trotzdem jederzeit bequem von drinnen auf dem Sofa via App die Werte (wie eingebrachte Ladung, Strom und Spannung) überprüfen.

      Soll jetzt kein Werbeblabla sein sondern ist meine persönliche Meinung zu den Funktionen und Möglichkeiten. Mal abgesehen, das das CTEK immer viel zu früh abgeschaltet hat, weil es meinte die Batterie sei voll und der Recond Modus ein Witz ist, da er diesen schon nach 2h beendet was definitiv nicht rausreicht um bestehende Sulfatierung rückgängig zu machen.
      VW T5.2 2.0 BiTDI CFCA -> :rav: NDT 5W-40 + :aroi: 9200v2
      Audi A6 4F 3.0 TDI BMK -> :rav: VST 5W-40 + :aroi: 9100
      oil-club1 serv :thumbsup:

      The post was edited 1 time, last by Wirley: Ergänzungen und Rechtschreibkorrekturen ().

    • New

      Jetzt kannst Du Dir noch ein zweites Profil mit 14,8V erstellen, für die normalen Ladungen von Ca/Ca. Dann bleibt die Batterie fortlaufend frisch. :daumen:

      Ich sag ja, Ctek ist echt absoluter Standard und Ladetechnik von vor über 10 Jahren. Da kann man sich gleich eine günstige Alternative kaufen, wenn man diese einfache Art der Ladegeräte haben möchte.

      Die aktuellen Maßstäbe für kundige Anwender sind Victron Blue Smart, Loadchamp LC1000+, und Labornetzteile. :check:
      | |

      Verbinde die Punkte / Qlobal-Change / Veikko und Delphi - der Deep State ist am Ende: Kanal 1 / Kanal 2 / Kanal 3
      Trump geht seinen Weg - US-Wahl und die Welt - regelmäßige Livestreams zum Geschehen: VdP 1 / VdP 2 / VdP 3 / VdP 4
      WELT: Dieser Lockdown funktioniert nur, wenn die Deutschen das logische Denken sein lassen
      QAnon - W W G 1 W G A - TranslatedPress DE-19:30 Uhr Tageskorrektur + Info-Vorträge @ V
      Der W201 - der Baby-Benz - Technik und Infos - mb190.de
    • New

      Sind OK für normale Laden oder Dauerladung an Dauerparker.
      Lidl-Gerät was ist alt (so vielleicht 7 Jahre) hat eine Batterie nicht gut geladen und waren Fehlermeldungen in Computer.
      Cetek mit Rekond hat aber geschafft. Batterie hat mehr Kraft und Fehler sind weg.

      Wirley wrote:

      Mal abgesehen, das das CTEK immer viel zu früh abgeschaltet hat, weil es meinte die Batterie sei voll und der Recond Modus ein Witz ist, da er diesen schon nach 2h beendet was definitiv nicht rausreicht um bestehende Sulfatierung rückgängig zu machen.
      Recond und Antisulfation sind ZWEI Programme. Recond macht bucgr Sulfatierung weg.

      Antisulfation geht am Cetek in Sekunden. Ist bei mir keine Sulfatierung.
      Recond hat zwei oder sechs Stunden. Das entscheidet Gerät.
    • New

      Habe mir jetzt ein Labornetzteil bestellt, das über einen USB-Port gesteuert werden kann...mal schauen wie die Schnittstelle dokumentiert ist, ist mehr aus Spieltrieb, aber das müsste dann der maximale Freiheitsgrad an Ladeprogrammen sein wenn man da irgendwas an Raspberry/Arduino/... dranhängt. Freu mich drauf...und ne alte Autobatterie als Versuchskaninchen ist auch noch vorhanden.
    • New

      elsta wrote:

      Gibt jetzt bei LIDL.
      Erstaunlich, dass nun das ältere ...A1 mit dem blauen Display wieder ausgegraben wurde...
      Ich hatte mir ja im November das ULGD 5.0 B1 mit dem roten Display für 14,50€ gekauft und dachte, das wäre der Nachfolger (wofür ja auch das "B1" spräche). Für die Grundfunktionen des gelegentlichen Ladens ist es brauchbar und für den Preis auch konkurrenzlos, aber lt. Anleitung nur mit ausgebauter Batterie zu betreiben (wer macht das schon?) und die 5A Ladestrom gibt es auch nur kurz, sobald die Batterie voller wird, regelt er runter und schaltet auch früh ab.

      Habe ich mit meiner ausgebauten 12Ah-Mopped-Batterie verglichen: Lidl schaltet schnell ab und danach hat die Batterie 12,9V. Danach habe ich mein altes "Optimate III" (0,6A max) drangehängt, dauerte noch gut einen Tag, bis es fertig war. Danach war die Batterie tagelang bei 13,2V und dann ging es gaaaaaaanz langsam bergab- nach 3-4 Wochen war sie bei 12,9V...

      Von daher wäre ich vorsichtig, das Teil dauerhaft und unbeaufsichtigt am (Sommer-)Auto zu lassen. Aber zum Nachladen beim Kurzstrecken-Auto im Winter geht es.... Für den Preis musste ich es einfach behalten... (Backup, oder zum Verleihen).

      Damals habe ich ja das Victron entdeckt und hier ins Spiel gebracht. Freut mich, dass es so gut ankommt. Leider kann ich mich noch nicht zu einem dritten Ladegerät durchringen. Seit die Mopped-Bakterie im Keller steht, muss die nicht mehr dauernd ans Ladegerät und das Optimate hängt am Cabrio... also kein weiterer echter Bedarf, aber toll ist Victron schon...
    • New

      Mr. Zero wrote:

      ...und die 5A Ladestrom gibt es auch nur kurz, sobald die Batterie voller wird, regelt er runter...
      Das Ladegerät regelt nicht runter. Die Batterie selbst nimmt immer weniger Ampere auf je voller sie wird. Das habe ich doch hier mehrfach aufgezeigt, wie der Ladevorgang abläuft.
      | |

      Verbinde die Punkte / Qlobal-Change / Veikko und Delphi - der Deep State ist am Ende: Kanal 1 / Kanal 2 / Kanal 3
      Trump geht seinen Weg - US-Wahl und die Welt - regelmäßige Livestreams zum Geschehen: VdP 1 / VdP 2 / VdP 3 / VdP 4
      WELT: Dieser Lockdown funktioniert nur, wenn die Deutschen das logische Denken sein lassen
      QAnon - W W G 1 W G A - TranslatedPress DE-19:30 Uhr Tageskorrektur + Info-Vorträge @ V
      Der W201 - der Baby-Benz - Technik und Infos - mb190.de
    • New

      Ich mag mich ja evtl. etwas unprofessionell ausgedrückt haben, gehe aber davon aus, dass alle verstehen, was ich meinte. Ich glaube auch, dass ich mit Dir nicht über das IUoU-Ladeverfahren diskutieren muss... Wann von I auf U gewechselt wird, entscheidet doch der Chip im Ladegerät, oder? :zwinker:

      Mein Fazit zu Lidl & Co. jedenfalls: Sicherheit vor Präzision
      - für "Batterie nachher voller als vorher" gut geeignet
      - schnelle Ladung mit anhaltend hohen Strömen oder saubere Volladung sind ihre Sache eher nicht

      ... also heißt das für mich: kurzes Nachladen "ja", Wintererhaltungsladung "nein" :handschake:
    • New

      Mr. Zero wrote:

      Wann von I auf U gewechselt wird, entscheidet doch der Chip im Ladegerät, oder?
      Jain.
      Der Chip ist quasi nur "ausführendes Organ". Er arbeitet so, wie man es ihm vorgegeben hat und das in Abhängigkeit der Batterie. Wenn man Spannung X festlegt um ab da umzuschalten, muss er sich nach der Batterie richten und nicht umgekehrt. Wann also der Umschaltpunkt ist, wird indirekt von der Batterie vorgegeben.

      Genau das hatte ich ja in den Videos gezeigt: #396
      | |

      Verbinde die Punkte / Qlobal-Change / Veikko und Delphi - der Deep State ist am Ende: Kanal 1 / Kanal 2 / Kanal 3
      Trump geht seinen Weg - US-Wahl und die Welt - regelmäßige Livestreams zum Geschehen: VdP 1 / VdP 2 / VdP 3 / VdP 4
      WELT: Dieser Lockdown funktioniert nur, wenn die Deutschen das logische Denken sein lassen
      QAnon - W W G 1 W G A - TranslatedPress DE-19:30 Uhr Tageskorrektur + Info-Vorträge @ V
      Der W201 - der Baby-Benz - Technik und Infos - mb190.de
    • New

      Mein altes Ladegerät, das CTEK MXS 5.0 hat den Geist aufgegeben, ohne jede Funktion. Ich werde das nachher mal zerlegen, mal sehen, vielleicht kann man ja was erkennen ;( .
      Ich habe mir jetzt auch das Victron BlueSmart IP65 Ladegerät schenken lassen in der 12V/15A Variante und mit Bumper 8o . Das Gerät ist wirklich sehr gut und die App klasse gemacht, ich habe die alte Batterie von meiner englischen Lady (Yasua YTX12-BS) referscht bekommen, der Anlasser vom Motorrad drehte jetzt wieder kräftig durch wie lange nicht mehr.
      Danke an das Forum ohne Euch hätte ich garantiert wieder irgendein Mist gekauft :to:
      .