Werkzeuge - zeigt her eure Lieblinge - allgemeiner Austausch

  • Da unter uns Ölern auch einige Schrauber vertreten sind, ist ein Thema über Werkzeuge wohl zwingend erforderlich. Schraub1 :D


    • Schraub2.1 Stellt eure Spezial- und/oder Lieblingswerkzeuge vor.
    • Schraub2.1 Habt ihr Fragen zur Werkzeugwahl?
    • Schraub2.1 Teilt eure Erfahrungen mit.
    • Schraub2.1 Allgemeiner Austausch.
    • Schraub2.1 etc.


    Um den Anfang zu machen, zeige ich euch mal meinen Proxxon Ratschenkaster in 1/2":

    Mit diesem Werkzeug bin ich sehr zufrieden.
    Zwar nicht ganz so günstig, aber auch weit nicht so teuer wie z.B. Hazet, also ein echt gutes Preis/Leistungsverhältnis.
    Beim wechsel der Traggelenke hat die Ratsche schon gut was geleistet, da mit Verlängerungsrohr gearbeitet werden musste (wohlgemerkt gefühlvoll!).


    Beim Einsatz des Ölwechsel und weiteren Schraubereien macht sie mir immer wieder Spaß. Tolles Werkzeug, dieses ich auch Gelegenheits-Schraubern als Basis absolut empfehlen kann.


    Im Laufe des Threads kommen dann noch weitere Tools und auch meinen Liebling werde ich vorzeigen... :)


    Schraub3.1 Jetzt bin ich erstmal gespannt, welche Werkzeuge euch so begleiten und wie ihr darüber berichtet. :thumbup:

  • Ja, so ist es. :D


    Mit neuen Gedanken und Einbringungen von Themen, nutze ich dies gerne auch für entsprechende Smileys.
    Ich finde, das macht unsere Öl-Thematik etwas lockerer und ungezwungener. So ein kleines Bildchen kann manchmal symbolisch mehr ausdrücken, als paar Worte.
    Von daher.... oilk :D


    Ich habe dabei bewusst zwei Größen zur Auswahl bereit gestellt. Ob nun z.B. als Beitragsanfang in groß, oder mittendrin in klein, das ist individuell.



    Schraub1 Zurück zum Werkzeug:


    Um euch etwas anzuheizen, zeige ich dann mal meinen kleinen Ratschen-Kasten alà NoName, dieser mich seit der Kindheit beim 2Rad-Schrauben begleitet:

    Ich weiß gar nicht mehr, woher dieser kleine Ratschen-Kasten überhaupt kam, irgendwie war er damals irgendwo hergekommen.
    Das Teil ist auf jeden Fall über 17 Jahre alt und er verrichtet wie damals an den Bikes auch heute noch seine Arbeit an engen Stellen des 190ers.


    Wie auf den Bildern zu erkennen, handelt es sich um ein zweigleisiges Werkzeug....Bit- sowie 1/4"-Aufnahme.
    Gerade bei Innenraumarbeiten hat er sich gut bewiesen: finde die Ratsche (LS-Umbau im 190E 1.8)


    Heute würde man sowas leider schnell als Müll abstempeln, doch für nen Schrauber ist solch eine kleine Mini-Ratsche eine wahre Freude. :thumbup:
    Insbesondere, wenn daran ein Teil der eigenen Geschichte hängt.



    Schraub2 PS: Ich bin weiterhin gespannt... :)

  • Wo sind hier eigentlich unsere Schrauber mit ihren Werkzeugen?


    Ich hätte nun gedacht, dass da so manch einer seine Tools vorzeigen würde und vielleicht auch nen guten Tipp parat hätte. ?(
    Soll ich euch mal zeigen, was da so für tolle Sachen zu Tage kommen? :D
    Schaut mal hier vorbei: Wartung/Pflege: Eure Werkzeuge, Tools und Lieblinge.


    Ich finde es immer sehr interessant, was jmd. so nutzt, wie zufrieden er damit ist, und was es so für unbekannte Helferlein gibt.



    Euch stelle ich nun meinen TengTools-Inbussatz samt Kunzer "offene Ringschlüssel mit Gelenk" vor.
    Bei meinem älteren 190er wurde noch sehr viel mit Innensechskant verschraubt, und nur so spezielle Dinge wie ZK-Schrauben sind Vielzahn. Daher benötigte ich mal einen wirklich umfassenden sowie funktionalen Inbussatz.


    Das wirklich sehr gute und kaufentscheidende Kriterium war, dass alle "Bit's" lose, und nicht in einer Nuss verankert sind.
    Die Aufnahmen sind 10er & 12er (+ die jeweilige Größe), und somit universell zu bedienen....ob Maulschlüssel oder Nuss. Man kann also in engen Stellen sehr kurz bauen und hat nicht den Zwang der Nuss+Ratsche.
    Zudem sind auch die großen Größen wie 17er und 19er als "kurz-Bit" vorhanden, was beim Differential sehr praktisch ist, da nur wenig Platz vorhanden.


    Zusammen mit dem Kunzer-Satz ergibt das eine extrem flexible Ausführung, aber schaut es euch an.
    Die Kombinationsmöglichkeiten sollten gut ersichtlich sein...


  • Meine beste Knarre




    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    TV aus - Verstand einschalten

    Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht,
    wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat. (Mahatma Gandhi)


    Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

  • Ja, die würde ich sehr gerne gegen meine Proxxon eintauschen wollen. :check:
    Aber WERA ist immer so schweineteuer. Dafür schraube ich einfach zu wenig...


    :service:



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Dafür schraube ich einfach zu wenig...

    ich auch :)
    aber es ist so geil, mußte ich haben
    gutes Werkzeug, halbe Arbeit

    TV aus - Verstand einschalten

    Zivi­ler Unge­hor­sam wird zur hei­li­gen Pflicht,
    wenn der Staat den Boden des Rechts ver­las­sen hat. (Mahatma Gandhi)


    Die größte Angst des Systems sind "wissende Menschen" ohne Angst.

  • Ich hol den Thread mal hoch.


    Mein Bestand an KFZ Werkzeug ist veraltet, Stand vor 25 Jahren


    Bin gerade dabei in zu modernisieren. Als erstes wurde ein Würth Werkzeugwagen angeschafft und mit dem alten Werkzeug befüllt.
    Bitte gebt mir Tipps mit was man in noch Befüllen kann
    Werkzeug für den Allgemeingebrauch ist vorhanden

    W205 C400 / Golf VII GTI TCR / Golf VII 1,6TDI / Golf VII 1,5ACT

  • Werkzeug veraltet doch normalerweise nicht, mein 1/2" Kasten und vieles andere ist älter als ich. Muss mal ein paar Fotos reinstellen.


    Ein gutes Video über Werkzeug was man als Selbstschrauber alles brauchen kann:

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    :rowe: Synth RS 0W-40 :aral: Ultimate 102 :rav: MTF3+VSG 70/30
    "Schlagt ihn tot, den Hund. Er ist ein Rezensent!" Goethe
    "Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch." J. Fischer
    "Heiliger Zorn" - wie auch dort bei uns - hat nicht so sehr das Persönliche im Fokus, sondern einen Missstand oder eine Ungerechtigkeit, die sich in der menschlichen Seele Bahn bricht - Christa Schyboll
    :facepalm: :nogo: :nene: :angry4: :angry3: :smoli: Qappes

  • Veraltet ist falsch ausgedrückt.
    Ich meine die Qualität der einzelnen Werkzeuge ist nicht besonders gut.
    Ich werde sie nach und nach ersetzen.

    W205 C400 / Golf VII GTI TCR / Golf VII 1,6TDI / Golf VII 1,5ACT

  • Gutes Werkzeug muss nicht immer neu und teuer sein. Mein privates Werkzeug stammt zum Teil noch aus D-Mark zeiten. Mein 3/8" Ratschekasten von Aldi z.B. verrichtet seit gut 2 Jahrzehnten seine Dienste. Von der Qualität her Top, obwohl no name Produkt.


    Man muss natürlich differenzieren. Ich komme ja aus einem mechanischem/technischen Beruf, von daher habe ich bei Bedarf zugriff auf "professionelles" Werkzeug. Natürlich gibt es da qualitative Unterschiede, ich würde mir aber für den Privatgebrauch (Hobby) nie derart hochwertige (teuere) Werkzeuge anschaffen, lohnt sich nicht.


    Muss bei Gelegenheit mal paar Fotos machen wenn ich mehr Zeit habe nach den Feiertagen.

    Audi A3 1.8 TFSI Ambition (CDAA) :maol: Elite Ester 5W-40 + :nepr:
    Seat Toledo 1.2 TSI (CBZA) :eni1: i - Sint 5W-30

    Edited once, last by Venum: Schriftgröße angepasst ().

  • Ich konnte nicht anders, hier mal ein paar Bilder:


    Das erste ist ein selbstgedrehter bzw. selbst gebauter Bremskolbenrücksteller. Heute bekommt man sowas schon ab 10€, vor ca. 15 Jahren waren die nicht so billig. Auf dem zweiten Bild der oben erwähnte Ratschekasten, allerdings 1/4", nicht wie oben fälschlicherweise von mir angegeben 3/8". Darunter ein Messschieber und ein potthäßlicher Drehmomentschlüssel. Alles so zwischen 98/00 zugelegt, also gut 2 Jahrzehnte alt. Der Drehmomentschlüssel geht für sein alter noch ziemlich exakt, abweichung so ca. 3 - 5 Nm. Ich vergleiche regelmäßig mit elektronischen Drehmomentschlüsseln welche regelmäßig kalibriert werden.


    Audi A3 1.8 TFSI Ambition (CDAA) :maol: Elite Ester 5W-40 + :nepr:
    Seat Toledo 1.2 TSI (CBZA) :eni1: i - Sint 5W-30

  • Da hast du Glück gehabt. Meine Erfahrungen sind größtenteils anders. Wir haben einen 1/4" Proxxon Kasten der min. 25 Jahre alt ist und die Ratsche war schon Schrott als ich als Bub damit am ferngesteuerten Auto geschraubt habe, die 6 Kant Nüsse sind gut, Kreuz, Schlitz, Inbus Mist.
    Mein Großvater hat zum Ende seines Lebens gerne billigen Kram in Supermärkten gekauft der dann bei uns gelandet ist, Schlüssel "Drop Forged India", Zangen, Bohrer, einen 3/8" "Meister" Ratschenkasten der deinem sehr ähnlich sieht, usw. alles Kernschrott. Die Schlüssel passen oft nicht richtig, die Bohrer glühen nur und bohren nicht, eine 3/8" Nuss ist sofort gebrochen und ich hab mir dabei schön die Finger verletzt, die Zangenzähne sind weicher als meine eigenen, Metallfeilen funktioneren allenfalls bei Holz...
    Als ich mit dem Schrauben am Auto angefangen habe, habe ich mir von BGS Inbus- und Vielzahnsätze für Ratschen gekauft. Die sind ok aber man merkt bei kritschen Anwendungen schon, dass es besseres gibt. Bspw. Domlager, 7er Inbus zum Kontern in der angegammelten Kolbenstange, da ist man froh wenn man was besseres hat. Auch beim Kontern an der Koppelstange mit dem kleinen Vielzahn habe ich mir besseres gewünscht.
    Daher habe ich mir seitdem fast nur noch deutsches Werkzeug gekauft, z.B. bei diesem ebayer habe ich schon vor Jahren ein paar exBW Sachen geholt. Der 3/4" Kasten ist ein Traum bei Antriebswellen oder Tracktorrädern, die 3/8" Antriebsteile sind auch klasse. Hofmann Tools bietet z.B. Stahlwille unter eigener Marke "preiswert" an, da habe ich meine 3/8 Nüsse gekauft.
    Mein Vorteil ist, dass mein Vater als ehemaliger Landwirt viel gutes, grobes, heutzutage sehr teures Werkzeug hat. Sein 1/2" Kasten aus der Metro ist mindestens 45 Jahre alt, Schlüssel in allen Formen und Größen sind von Gedore, HZ, Elora, Matador usw. massig vorhanden genauso wie ein KHL Schraubstock der auch in einem Museum gut aufgehoben sein würde. Fürs Auto brauchte ich nicht mehr soviel dazukaufen.
    Ich denke zwar, dass die Qualität im Allgemeinen bei Fernostware viel höher ist als früher aber für ernsthaftes Schrauben kommt mir von Aldi und Co nichts nach Haus. Klar es muss nicht immer deutsche Ware sein, KS Tools, Carolus, SW Stahl, Proxxon, u.v.a. haben auch sehr gute Sachen. Ein Kollege hat nen Ratschenkasten und den Drehmomentschlüssel von Proxxon, beides scheint besser zu sein als unsere alten Proxxon Sachen.


    Hier mal ein Bildchen von meinem Zeug, von oben links - 2x angegammeltes von BGS, dann 1x SW Stahl, 1x Carolus 17mm Inbusgetriebeölnuss ;) Carolus Torx und 1 x verosteter BGS Torx Bit. 3/8" Elora und 1/2" Matador Antriebsteile exBW, Drehmomentschlüssel samt Felgennuss, die 3/8" Nüsse von gemischt von Stahlwille und Hofmann Tools auf exBW Kiste.


    Die gebrochene "Meister"-nuss und ein paar schönere Erbstücke von meinem Großvater:


    :rowe: Synth RS 0W-40 :aral: Ultimate 102 :rav: MTF3+VSG 70/30
    "Schlagt ihn tot, den Hund. Er ist ein Rezensent!" Goethe
    "Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch." J. Fischer
    "Heiliger Zorn" - wie auch dort bei uns - hat nicht so sehr das Persönliche im Fokus, sondern einen Missstand oder eine Ungerechtigkeit, die sich in der menschlichen Seele Bahn bricht - Christa Schyboll
    :facepalm: :nogo: :nene: :angry4: :angry3: :smoli: Qappes

  • Natürlich sollte man an der Qualität des Werkzeugs nicht sparen, nur teuer bzw. teurer ist nicht immer ein Qualitätsmerkmal. Hier sollte man wohl auch differenzieren. Schraubt man 7-8 mal im Jahr oder 7-8 mal im Monat, je nachdem ergeben sich unterschiedliche Anforderungen an das Werkzeug.


    Mein Werkzeug besteht so ca 1/4 aus Discounterware, diese hat sich bisher nicht schlecht geschlagen. Auch hier gilt, nicht alles was günstig angeboten wird ist automatisch Schrott.


    Von so manchem "professionellem" Werkzeug, welches für industrielle Anwendung sein soll, bin ich als beruflicher Anwender recht enttäuscht. Ich möchte jetzt bewusst keine Marken nennen, vieles hochgelobtes Werkzeug empfinde ich in der beruflichen Anwendung aber allenfalls als mittelmaß. Sowohl ergonomisch als auch von der Güte/Qualität her.

    Audi A3 1.8 TFSI Ambition (CDAA) :maol: Elite Ester 5W-40 + :nepr:
    Seat Toledo 1.2 TSI (CBZA) :eni1: i - Sint 5W-30

  • Ich habe den Eindruck das BGS, KS Tools, Condor, SW Stahl, etc. u.s.w. bei ein und der selben Firma in Taiwan vom Band laufen. Die Werkzeuge samt der Verpackung unterscheiden sich doch oft wirklich nur noch durch die Grifffarbe und den Namensaufdruck.


    Womit ich nicht gesagt haben will, diese Werkzeuge "Made in Taiwan" sind inzwischen wirklich gut und für Hobbyschruaber absolut ausreichend.


    Wenn man Googelt, stellt sich heraus das Taiwan inzwischen der grösste Werkzeugproduzent weltweit ist.


    Wenn ich Geld hätte, hier gibt es Werkzeug für die Vitrine:


    https://ktc.jp/catalog/index-c…egory-list/nbr390jya__jta


    https://ktc.jp/catalog/index-c…egory-list/nbr390jnh__jnf

  • In meinen Augen die beste Qualität bietet Stahlwille.
    Hazet und Gedore sind, meinen Erfahrungen nach, auf Chinaniveau angekommen. China hat aufgeholt und die deutschen Marken nachgelassen.



    Billig und gut ist Toptul.

  • @Mr.Matchbox
    Puh, dass du BGS und SW Stahl (und KS Tools) als gleichwertig ansiehst hat mich doch stark überracht aber nach kurzer Recherche (BGS Koffer = SW Stahl Koffer) muss ich dem wohl zustimmen.
    Ich kenne SW Stahl nur von meinen beiden lokalen Autoteilehändlern, die verkaufen die Sachen einzeln (z.B.) und wollen da auch richtig Geld für. Ich denke SW Stahl hat unterschiedliche Qualitäten im Angebot, denn ich habe mir extra 3 4 Torx und Inbuseinsätze von denen gekauft um bei härteren Einsätzen was besseres als BGS zu haben und die Teile sind beim Schrauben genauso gut wie mein deutsches Werkzeug.
    Das ist halt das Problem bei den Marken die nur vertreiben und nichts herstellen, Produkt A kommt in guter Qualität aus Taiwan, Produkt B in mäßiger Qualität aus China.

    :rowe: Synth RS 0W-40 :aral: Ultimate 102 :rav: MTF3+VSG 70/30
    "Schlagt ihn tot, den Hund. Er ist ein Rezensent!" Goethe
    "Mit Verlaub, Herr Präsident, Sie sind ein Arschloch." J. Fischer
    "Heiliger Zorn" - wie auch dort bei uns - hat nicht so sehr das Persönliche im Fokus, sondern einen Missstand oder eine Ungerechtigkeit, die sich in der menschlichen Seele Bahn bricht - Christa Schyboll
    :facepalm: :nogo: :nene: :angry4: :angry3: :smoli: Qappes

  • Ich habe schon sehr lange Ratschenkästen und Drehmomentschlüssel von Proxxon. Nach wie vor gutes Werkzeug im mittleren Preissegment.


    Vor ner Weile habe ich den Skil 2636 gekauft.
    https://www.skil.de/skil-2636-…schrauber-f0152636aa.html
    Bosch ixo kennt ja jeder. Das Teil ist richtig schwer und hat mit 7Nm die größte Kraft von den Zwergen.


    Für alles, wo man sonst Schraubendreher oder Mini Ratsche braucht, kann man das Teil einsetzen. Spart richtig Zeit und schont Handgelenke / Unterarme. Auch am Kfz wegen der geringen Größe und ausreichend Kraft ein praktischer Helfer. Zum Beispiel Innenraum oder sämtliche Peripherie am Motor. Oder zum raus und rein drehen langer Schrauben.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Bei den konventionellen Handwerkzeugen greife ich gerne auf Proxxon, Hazet, WIHA, WERA, Knipex etc. zurück.


    Bei Drehmomentschlüsseln bin ich von Hazet überzeugt. Gedore kommt mir da nicht mehr ins Haus.


    Ölfilterschlüssel habe ich von BGS.


    Bei Fahrzeugen wo sich die Radnabe nicht feststellen lässt verwende ich gerne Zentrierbolzen, gerade bei lackierten Festsätteln und Carbon-Keramik Scheiben die dem Felgenbett sehr nahe sind. Das gezeigte Exemplar ist Marke Eigenbau ^^


  • Da ich zur Zeit auf der Suche nach stabilen Unterstellböcken bin, würden mich eure Erfahrungen dazu interessieren. Die Preisspanne reicht ja von ein paar Euro bis zu paar hundert je Stück. Möchte da auf keinen Fall am falschen Ende sparen, aber teuer bedeutet ja leider auch nicht unbedingt gut. Vielleicht hat ja jemand einen guten Tipp :zwinker2:

    Alfa Romeo 166 3.0 V6 :rav: RSE 10W50 + :aroi: 9100


    BMW E36 318i Cabrio (M43) noch :she: 10W40