Mopedreifen - Erfahrungen und Kaufberatung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ne Frage in die Runde:

      Hat von euch jmd den Michelin Pilot Road 4/4 GT/5/ 5 GT bzw den Angel GT2 in Betrieb und kann mir was zu den Leistungen sagen?

      Hintergrund is der: Kommende Saison bekommt meine Chrissy neue Schlappen. Bin allerdings unentschlossen. Hab mir scho Reifentests durchgelesen und Videos geschaut. Wirklich weiterbracht hats mi ned...

      LG
      die linke Hand zum Gruße :bik2: :rav: :lm: :wag: :maol: :gulf: :mobi1: :motu: :bik:
    • Auch wenn es Dir vielleicht nicht viel hilft, auf meiner ehemaligen 1250er Bandit hatte ich zuletzt bis zum Verkauf die Pirelli Angel GT, ich war sehr zufrieden, der Vorderreifen kam prima mit dem hohen Fahrzeuggewicht klar, aufstellmoment war recht gering und die Haltbarkeit war trotz des ordentlichen Drehmoment gut :)
    • Ich kann den Angel GT 2 sehr empfehlen, sie haben quasi alle "negativpunkte" des Vorgängers beseitigt.

      Für mich gibt es seit Reifen wie dem Angel GT 2 oder dem Conti RA 3 keinen Grund mehr Sportreifen auf meiner MV zu fahren. Das Gripniveau ist inzwischen auf einem extrem hohen Niveau und ich musst nichtmehr alle 3tkm Reifen wechseln 8)
      MV Agusta Brutale 800 '16 - Liqui Moly Racing Synth 4T 5W40
      Benelli Leoncino Trail 500 '20 - Motul 7100 10W50
      Honda XBR 500 '86 - Motul 5000 10W40
      Honda XL 250 R '82 - Procycle 15W50
      Yamaha RD 250 1A2 '76 - Motul Transoil 10W30

      Renault Clio RS R27 '08 - Shell Helix HX7 5W40 + Archoil 9100
      BMW 116i E81 2.0 '09 - Motul X-Cess 5W40 + Archoil 9100
    • Der GT 2 wurde ein wenig besser gemacht, als sein Vorgänger dem GT.
      Hab alle 3 Modelle ab dem ST , GT und dem GT 2 gefahren mit unterschiedlichen Motorrädern, der Eindruck war immer ein anderer, bedingt durch die Fahrwerke und Eigenschaften der Motorräder auch im Bezug auf das Gewicht dieser.
      Der GT ist prinzipiell ein harter Reifen mit geringer Dämpfung, würde den eher auf schweren Motorrädern sehen.
      Beim GT 2 schaut es wieder anders aus, ist deutlich weicher geworden, besseres Nässeverhalten, geringe Aufstellmomente beim Kurvenbremsen usw.

      Kurzum, wenn Du nicht einen sehr guten Preis für den GT bekommst, der aktuell immer noch gut ist, probiere einfach den GT 2 aus, so richtig schlecht ist eh keiner mehr heutzutage.

      The post was edited 2 times, last by V-Twin ().

    • @V-Twin :

      die beiden verlinkten Videos kenn i scho. Hab ich no bei meinen Biker-Kontaken a bisserl rumgefragt. Die meisten waren zufrieden. Paar wenige ned, aber mei...

      Für meinen Teil werd ich se jetzt einfach draufmachen und gut is. Dann seh ich ja obs ma taugen oder ned...
      die linke Hand zum Gruße :bik2: :rav: :lm: :wag: :maol: :gulf: :mobi1: :motu: :bik:
    • War auch nur als Entscheidungsanreiz gedacht.

      Welchen nimmst Du jetzt,
      den Road 5?

      Letztendlich ist es mit die beste Entscheidung, den Reifentyp selbst auf dem Motorrad zu probieren.

      Vielleicht schreibst mal nach den ersten paar tausend Km, wie er sich so macht dann.
    • @V-Twin

      Ja es wird der Road 5.
      Die Metzeler Roadtec 01 sind scho ok. Werd später dann no Feedback geben wie die F800ST sich mit dem fährt.

      Weiß jmd wo ma die Temperaturfenster nachschaun kann für die a Touringsport-Reifen entwickelt wurde? Hab da trotz Suche nix gefunden ?(
      die linke Hand zum Gruße :bik2: :rav: :lm: :wag: :maol: :gulf: :mobi1: :motu: :bik:

      The post was edited 1 time, last by Gordian ().

    • Den Anakee Adventure kann ich sehr empfehlen. Fahre ihn genau 1300km auf meiner Tiger 800.

      Bei 400km am Stück auf der BAB gabs keine nervigen Vibrationen etc.
      Den Rest hab ich hauptsächlich auf Landstraßen abgespult.

      Sehr viel Grip, auch bei Nässe und tieferen Temperaturen im Spätherbst gibt's nichts zu bemängeln.

      Leichte offroad ausflüge und etwas Matsch ging auch super.

      Ein 1A Reiseenduroreifen, wenn man das verlassen asphaltierter Wege nicht komplett ausschließen will.
    • Vielleicht hilft Dir es weiter: Ich habe vergangenes Jahr bei meinem 125er Roller die Reifen austauschen lassen. Dort waren CST Reifen drauf, bei Regen unfahrbar und hart waren sie auch. Jetzt sind dort Michelin City GRIP 2 drauf. Ein Unterschied zwischen Tag und Nacht.