Penrite Racing 15W-50 - BMW E46 325i (M54B25) - 6.074 Km

  • Hallo zusammen,

    hier ist meine erste Analyse. Die Durchschnittsgeschwindigkeit im Intervall waren 57,8 km/h, damit ist das Öl 105h bis zur Analyse gelaufen und wurde noch nicht gewechselt. Ölverbrauch lag bei 500ml aufs Intervall, nachgefüllt wurde nichts.

    Mit den Verschleißwerten bin ich sehr zufrieden, auch wenn Cu > Fe ist, aber absolut recht geringe Werte. Wo das Wolfram herkommt kann ich mir nicht erklären, zuvor verwendete Öle waren (oberstes zuletzt):


    • Kroon Oil Poly Tech 5W-40 + Motul 300V Competition 15W-50 + AR9100 für 5.000km / 7 Monate
    • Shell Helix Ultra (vorher LM Motorspülung) für 6.000km / 5 Monate
    • Liqui Moly TopTec4600 (vorher LM Motorspülung) für 8.000km / 9 Monate

    Kann es sein, dass Penrite die Rezeptur geändert hat? Ich habe einen frisch gekauften Kanister verwendet und mit Altbestand aus dem Abverkauf von 2018 (?) aufgefüllt.


    Subjektiv lief der Motor mit dem dicken Öl wunderbar. Ein paar Starts <0°C hat es auch ausgehalten, auch wenn ich das Gefühl hatte, dass sich der Anlasser schon etwas mehr Mühe geben musste. Das Auto stand aber teilweise auch bis zu 2 Wochen. Mein Fahrprofil ist weiterhin ca. 80% entspannter Arbeitsweg (45km einfach, 80 - 120km/h), 10% Kurzstrecke, 10% sportlich.


    Hier geht's zur Ölberatung: E46 325Ci (M54B25) Ölberatung


  • Beachtliche Werte, und das Öl zeigt sich auch kaum beeindruckt.


    Den 250 Betriebsstunden sollte nichts im Weg stehen.


    Blei ist sehr gering, spricht für die Pleuellager. Wo könnte Cu noch her kommen?

    3M-Mix (70:30) :megu: SL 5W40 + Racing 10W60 + :aroi: 9200 / M54B25

  • Toemel, bist Du Dir zu 100% sicher, dass Du keinen Zusatz eingefüllt hast?

    Denn Kalium und Wolfram passen überhaupt nicht zum Penrite.

    32884-federal-tyres-logo-1-png | 32748-vessel-4-png  | 12666-repsol-126-x-30-png | 36903-alco-fiters-3-jpg | 39882-denso-89-x-37-final-black-white-png |12667-gulf-220-x-33-png6728-all-jpg

    Komplett ungespritzte Natur, natürlich & gesund und bietet reichlich Abwehrstoffe.

    Meine Signatur musste auf Drängen der aktuellen Forenführung zensiert werden.

    Der W201 - der Baby-Benz - Technik und Infos - mb190.de

    :deru: Ich persönlich stehe weiterhin für den Frieden zwischen den Menschen, ganz gleich aus welchem Land sie kommen. :deru:


    "Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." - Gotthold Ephraim Lessing

  • Kupfer kommt auch von den Pleuellagern ist typisch für diese Motoren.

    Auf 250h würde ich persönlich nicht gehn ich glaub dann kommt zuviel Kraftstoff ins Öl. Erstmal 200h probieren.

    Die Verschleißwerte sind echt unglaublich.

    So gute Werte habe ich hier noch nie gesehn.

    Wenn ich das gewusst hätte das der M54 15W50 noch lieber mag als 5W50 :lach3:

    There's many who tried to prove that they're faster
    But they didn't last and they died as they tried
    Hell bent, hell bent for leather :heaba-ye:

  • Was für eine Analyse :check:

    Ich habe 5 mg/kg Eisen immer als Untergrenze beim Verschleiß angesehen, doch dein Motor

    haut hier eiskalt 3 mg/kg raus. Phänomenal!

    Auch die 4 mg Kupfer sind für einen M54 sehr wenig, regulär bewegt sich der Anteil bei 7 mg.

    Ein Zeichen also dafür, dass das Öl zum einen sehr gut zum Motor passt, zum anderen dein Motor im tadellosen Zustand ist.


    Kalium kann u.U. als Rest aus der vorherigen Mischung stammen, aber Wolfram und das bisschen Molybdän lassen auf Zugabe von AR 9200 schließen.

    Da du aber eine Additivzugabe verneinst, müsste man tatsächlich eine FÖA mit frischem Penrite 15W-50 machen.


    Fakt ist jedenfalls, dass die Analyse ein absolutes Highlight ist und nicht mehr zu toppen ist.


    Das Penrite 15W-50 ist somit ein "must have" für den M54 als Sommeröl. (zum Glück habe ich noch Öl für 2 Sommer)

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

  • Danke für eure Einschätzungen! Ich hätte auch nicht mit so wenig Verschleiss gerechnet, vor allem weil das Fahrzeug lange im LL Service war. Nach der Analyse würde ich das Öl auch noch 3 - 4tkm mehr fahren, aber dann wäre es mir denke ich auch zu viel Kraftstoff, obwohl der Motor nicht gleich kaputt geht.


    Eine Additivzugabe in diesem Intervall muss ich definitiv verneinen. Das Kalium kommt denke ich noch vom Restöl mit AR9100. AR9200 habe ich leider nicht mal im Haus :flitz:


    Hier nochmal die Additive in Gegenüberstellung mit unserer Föa und der Göa von Slex (Penrite Racing 15W-50 mit 200ml AR 9200 im BMW E39 530iA, 5830km)


    EigenschaftFöaGöa @TömelGöa Slex (+AR9200)
    KV40118,30121,52
    113,46
    KV10017,1217,8817,12
    Kalium-1711
    Wolfram-13756
    Kalzium268125642542
    Magnesium173317
    Bor557449357
    Zink146014011346
    Phosphor138510131144
    Barium---
    Molybdän92630
    Schwefel352729993068


    Die Viskositäten liegen über Frischölniveau. Magnesium ist leicht erhöht, Bor deutlich niedriger, obwohl vorher AR9100 verwendet wurde, Zink leicht und Phosphor stark reduziert. Das Moly könnte vom Anteil Motul 300V im Restöl stammen. Schwefel ist auch deutlich tiefer. Für mich klingt das schon nach einer neuen, wenn auch ähnlichen Rezeptur. Slex: Bei dir weichen Bor, ZDDP und Schwefel auch etwas von der Föa ab, aber du hast nur Altbestände verwendet, oder?


    Für nächsten Sommer ist jedenfalls Motul 300V geplant. Die Latte liegt hoch, mal schauen wie es sich schlägt.

  • Ja, mein Öl stammt aus den Altbeständen von 2013.

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

  • Die hohen Mengen Kalium und Wolfram sind schon etwas merkwürdig für Restöl.


    Laut dem aktuellen Datenblatt hat sich bei diesem Öl nichts geändert.

    32884-federal-tyres-logo-1-png | 32748-vessel-4-png  | 12666-repsol-126-x-30-png | 36903-alco-fiters-3-jpg | 39882-denso-89-x-37-final-black-white-png |12667-gulf-220-x-33-png6728-all-jpg

    Komplett ungespritzte Natur, natürlich & gesund und bietet reichlich Abwehrstoffe.

    Meine Signatur musste auf Drängen der aktuellen Forenführung zensiert werden.

    Der W201 - der Baby-Benz - Technik und Infos - mb190.de

    :deru: Ich persönlich stehe weiterhin für den Frieden zwischen den Menschen, ganz gleich aus welchem Land sie kommen. :deru:


    "Der Langsamste, der sein Ziel nicht aus den Augen verliert, geht noch immer geschwinder, als jener, der ohne Ziel umherirrt." - Gotthold Ephraim Lessing

  • Die FÖA ist ja auch von dem Öl aus dem Altbestand, das darfst du nicht vergessen.

    Zudem gibt es ja auch Mischungstoleranzen, die nach oben oder unten streuen. Die Datenblätter

    geben nur einen Durchschnittswert an.


    Ich bin jedenfalls sehr gespannt auf deine nächste GÖA mit dem Motul 300V.

    Toppen wird das Motul diese Analyse nicht, wenn ja würde der Motor quasi Verschleißfrei fahren.

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5