Welcher Ölfilter für mein Fahrzeug?

  • Moin in die Runde.


    Vorab, dieser Thread kann von allen genutzt werden um nach einen empfehlenswerten Ölfilter zu fragen.
    Das ist hier also ein Sammel-Thread, da sich die Anfragen wohl im Rahmen halten werden.
    Vergesst bitte nicht die nötigen Fahrzeugangaben, damit andere Mitglieder leichter einen entsprechenden Filter finden können.



    Nun zu meinem Anliegen.
    Fahrzeug ist ein Mercedes Benz W201 190E 1.8 (1797 ccm, 80 KW, 109 PS, 1990 – 1993, HSN/TSN: 0708/406).


    Die MB-Teilenummern zum Abgleich lauten: A 102 184 01 01 - A 102 184 02 01 - A 102 184 03 01 - A 102 184 05 01


    Es stellt sich mir nun die Frage, welcher Ölfilter wird es als nächstes?
    Bis jetzt hatte ich den MANN W 719/13 und den Bosch 0 451 103 105 in Verwendung.


    Folgende Alternativen wären möglich:

    Und jetzt seid ihr dran.
    Welchen Filter würdet ihr mir empfehlen, oder kennt ihr einen weiteren interessanten Hersteller?

  • Ich mache da keine Experimente mehr. Im Serienbereich verwende ich grundsätzlich nur MANN Filter. Und zwar alle. Öl-, Innenraum-, Luftfilter

    Gruß Niko

    Audi RS3 8PA 2.5 TFSI 2012 (CEPA) - ROWE Hightec Synth RS 5W-40

    VW Golf 7 1.4 TSI 2017 (CZDA) - ROWE Hightec Synth RS 0W-40

    VW Up! GTI 1.0 TSI 2018 (DKRA) - Mobil1 ESP 5W-30

    MB 190E 1.8 1991 (M102.018) - Meguin megol Syntech Premium 10W-40

    :rowe: :megu:  :mobi1:

  • Georg, ja, ich stehe Bosch ebenfalls skeptisch gegenüber.
    Mögen die früher noch mit zur Referenz gehört haben, ist dies längst nicht mehr der Fall. Zündkerzen und co. bin ich auch weg von denen.


    Ich hatte den Bosch (aktuell drin) damals zusammen mit den MANN bestellt, da er 8 Eingangslöcher aufweißt und mir das soweit gefiel:

    Ob die Anzahl der Eingangslöcher in der Praxis eine Rolle spielen, kann ich nicht sagen, keine Ahnung.
    Theoretisch sind halt mehr Zugänge bei zähem Öl vorhanden, doch ab einen gewissen Druck (Winter oder Vollgas) machen die Filter eh auf und lassen das Öl zum größten Teil ohne Filtrierung durch.


    MANN-Filter sind zwar absolut erprobt und empfehlenswert, doch möchte ich mal etwas neues ausprobieren.
    Der Hengst H14W40 wäre eine mögliche Alternative.


    Persönlich schiele ich zu den Vaico/Kolbenschmidt-Filtern und mich würde interessieren, was es mit den 2 Sperrventilen auf sich hat.
    Aber auch der FILTRON, Valeo und K&N geben mir einen gewissen Reiz.


    Was sagt ihr zum Purflux mit halber Bauhöhe?


    Gut wäre es auch, wenn ein Shop mehrere Modelle im Angebot hätte damit ich direkt 3-4 verschiedene bestellen kann.


    Kleiner background:
    Eigentlich gäbe es diesen Thread gar nicht, wenn ich mich nicht in meinem "Keller-Lager" geirrt hätte. :whistling: :D
    Denn eigentlich wollte ich jetzt über Ostern den Ölwechsel durchführen, da ich mir sicher war noch einen Filter zu haben. Doch heute genauer nachgeschaut...oh, im MANN-Karton steht der gebrauchte MANN-Filter von 2016... X/
    Naja, ich hätte natürlich fix einen vor Ort kaufen können, doch nahm ich diesen Umstand an, um mir erstmal einen gewissen Überblick zu verschaffen.
    Auf ne Woche kommt es jetzt eh nicht an... :P

  • Was sagt ihr zum Purflux mit halber Bauhöhe?

    Halbe Bauhöhe sieht nach halber Filterfläche aus. Darin sehe ich erstmal nur Nachteile.


    Mit der Dreifaltigkeit Mann, Knecht/Mahle und Hengst macht man definitiv keine Fehler. Die sind alle drei Erstausrüster auf Top Niveau.
    Übrigens: Der Mann W719/13 hat ebenfalls 2 Rücklaufsperrventile ;)

  • Übrigens: Der Mann W719/13 hat ebenfalls 2 Rücklaufsperrventile ;)

    Ok, danke, gut zu wissen.
    Worin zeichnen sich diese 2 Sperrventile genau aus?


    Eines unten beim Einlass, ist klar. Bliebe eigentlich nur noch unten auslasseitig, da oben im Filter der (Über-)Druck geregelt wird.


    Oder gibt es eine weitere Stelle, an dieser ein Ventil zum Tragen käme?

  • Der Thread kommt gerade richtig! :thumbup: Mache mir auch gerade Gedanken über (Marken-) Ölfilter und sammle Infos über deren Bezugsquellen im Internet.
    Beim Ölfilter werde ich auf jeden Fall auch zu einer bekannten Marke greifen: Mahle, Knecht, Mann...


    Hat jemand Erfahrung mit dem Shop "partsrunner.de" bzw. wo aus dem Netz bezieht ihr eure Filter ?


    @Tequila009:


    Hier ein (leider recht kurzes) Werbevideo zur Funktionsweise von Mann-Ölfiltern.


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

  • Ich habe mich jetzt glaub für folgende Filter entschieden.

    • FILTRON OP573
    • Valeo 586070
    • Vaico V30-0836
    • Hengst H14W40

    Die ersten 3 kann ich direkt bei einem Shop bestellen, und den Hengst bekomme ich für 7,49€ versandkostenfrei über amazon, wodurch die separate Bestellung völlig in Ordnung geht.



    Hier ein (leider recht kurzes) Werbevideo zur Funktionsweise von Mann-Ölfiltern.

    Jo, ansich funktionieren die ja alle gleich. Nur eben, dass einige Modelle über kein Sperrventil verfügen.
    Unterschiede gibt es dann noch beim Öffnungsdruck des Überdruckventils.

  • Kann verstehen, dass du mal was anderes als die Standardmarken probieren möchtest. Ist wie beim Öl: da probiert man(n) sich ja auch ganz gern mal durch die Vielfalt. ;)
    Sieht so aus als willst du einen kleinen Vorrat anlegen.... ^^



    Jo, ansich funktionieren die ja alle gleich.

    Da hast du natürlich recht, die Illustration lässt sicherlich auf das allgemeine Funktionsprinzip von Ölfiltern schließen.

  • Ich habe mich jetzt glaub für folgende Filter entschieden.

    • FILTRON OP573
    • Valeo 586070
    • Vaico V30-0836
    • Hengst H14W40

    Jörg,
    berichte bitte wie Du von der äußeren Qualität von FILTRON und VAICO angetan bist...
    Mit viel Geduld könne Mann sogar die innere Fertigungsqualität begutachten und evtl. vergleichen.

  • Ok, danke, gut zu wissen.Worin zeichnen sich diese 2 Sperrventile genau aus?


    Eines unten beim Einlass, ist klar. Bliebe eigentlich nur noch unten auslasseitig, da oben im Filter der (Über-)Druck geregelt wird.


    Oder gibt es eine weitere Stelle, an dieser ein Ventil zum Tragen käme?

    Den Aufbau eines Filters mit 2 RSVs kenne ich ehrlich gesagt nicht. Theoretisch kann man die Ventile auch parallel schalten, um ein besseres Verhalten im Hinblick auf Hysterese, Differenzdruck oder soetwas zu erhalten. Daher kann es durchaus sein, dass die Ventile einfach an der gleichen Stelle nebeneinander sitzen.


    Generell sollte man sich bei Ölfiltern eins klar machen: Es gibt bei weitem nicht so viele Hersteller wie Handelsmarken für Filter. Das heißt im Endeffekt, dass in der Liste zu Beginn des Threads identische Filter unter verschiedenen Namen mehrfach aufgeführt wurden. Der Griff zu einer ausgefallenen Marke hilft im Zweifel eher wenig.

  • Also die FILTRON-Filter (und WIX) werden von Affinia hergestellt:
    MANN+HUMMEL übernimmt Filtrationsgeschäft der Affinia Group

  • Also ich benutze wenn möglich Mann Filter, falls dieser nicht erhältlich ist oder aus anderen Gründen ein anderer rein kommen muss, dann aber auch nur was gutes von Mahle, Hengs und Co.


    Bisher nie Probleme mit den Mann gehabt, dazu kann ich auch noch eine kleine Geschichte erzählen. Beim letzten Fahrzeugkauf (nicht lange her) war natürlich mal wieder der Ölwechsel/Inspektion in einer günstigen freien Werkstatt gemacht mit ebenso günstigem 5w-30 HC Öl, typisch halt für etwas ältere Autos. Über den Filter bis dahin nie Gedanken gemacht, die werden schon alle gut sein, Mann benutzte ich da auch schon privat immer. Beim Ölwechsel kam dann aber die Erkenntnis. Keine Ahnung was die da benutzt haben oder warum das so war, vielleicht nichtmal den Filter gewechselt, aber nach ca. 23000km war der Filter zum einen total schwarz, dunkler als sonst, und sah total franzelig aus. Als ich den dann wechseln wollte, war so ein Filter zum Einstecken ins Gehäuse (typisch für BMW, Mercedes), ging dieser nicht raus. Letztlich musste ich den Stück für Stück raus brechen, der war hart wie Kohle und ging nur so raus. Zerbröselte auch total.


    Also sehr komische Geschichte, aber beim erneuten Ölwechsel mit Mann Filter ging dieser problemlos raus in einem Stück und sah normal aus. Seitdem achte ich noch mehr auf die Filterqualität.

  • Da kannst Du aber von ausgehen, dass der Filter längere Zeit nicht gewechselt wurde.
    Wie eng waren denn die "Rippen"?
    Einfache und günstiger Filter haben meist weniger Faltungen und somit auch weniger Filterfläche.


    Zu meiner Verteidigung möchte ich noch sagen, dass Valeo und Vaico nicht zu den Billigmarken gehören.
    Sie sind nur sehr unbekannt, Valeo kennt man vielleicht noch aus dem Klima-Bereich.


    Von Vaico habe ich auch die Verteilerkappe für den Benz, und die verrichtet problemlos ihren Dienst.
    Dabei schwören in den entsprechenden Foren alle auf Bosch und schreiben, dass es mit anderen Herstellern nur Theater gibt.
    Die Sache dabei ist nur, nahezu keiner kann eigene praktische Erfahrungen berichten und es wird nur nachgebrabbelt. 1 fängt damit an, alle anderen reden blind hinterher ohne sich auch nur ein wenig selbst informiert zu haben.
    Dazu kommt, dass man die Ausfälle der eigens so hochgelobten Produkte gerne außer Acht lässt, "das kann ja mal vorkommen" und so...klar kann es das, doch beim anderen Produkt wird jeder Ausfall 3x schlechter gewertet.


    Wenn die 4 Filter da sind, werde ich die dann im Detail fotografieren, sodass ihr euch selbst einen Eindruck verschaffen könnt (Innenleben wird nicht gehen, aber zu mindest Haptik und Verarbeitung).
    Der Hengst-Filter sollte hierbei ja eine gute Referenz darstellen. :thumbup:

  • Bei Japanischen Autos verwende ich meistens:
    Herth & Buss Jakkoparts - http://www.herthundbuss.com/de/jakoparts.html
    und zwar für alle Filterarten.
    Ölfilter sind immer mit Schutzfolie und manchmal gefetteten O-Ringen.


    Im Motorrad Bereich verwende ich ausschließlich
    HiFlo - http://www.hiflofiltro.com


    Ölfilter und Luftfilter sind mindestens auf OEM Niveau.
    Top Qulität. Luftfilter nochmal seperat in Folie verpackt.
    Ölfilter sind immer mit Schutzfolie und gefetteten O-Ringen.

  • Heute ist der Hengst unter den Ölfiltern eingetroffen.
    Leider werden es die anderen 3 laut Tracking wohl nicht bis morgen schaffen hier zu sein.
    Denn eigentlich wollte ich einen dieser montieren...


    Naja, dann wird es eben der H14W40.


    Der optische und haptische Eindruck des Filters ist erwartungsgemäß absolut top, da gibt es von der Verarbeitung her nichts zu bemängeln.
    Das Rückschlagventil ist weiß und liegt sauber an, das Überdruckventil sitzt relativ weit an der Ausgangsöffnung.


    Aber schaut selbst: