MOTUL 8100 X Clean+ 5W-30 - Seat Leon Cupra 300

  • Moin Ölfreunde,


    im Mai diesen Jahres habe ich im VAG Forum meine Daten hinterlegt, um Ölvorschläge für mein Fahrzeug zu bekommen. Dort bestätigte sich meine Absicht ein 5W-40 Öl in Zukunft zu verwenden.


    Nun bin ich seit Anfang diesen Jahres knapp 10t km gefahren und nach der Winterpause steht der nächste Ölwechsel an, sodass ich mich jetzt dazu entschieden habe, noch ein Oelcheck durchzuführen.
    Zunächst hatte ich vor, das Fahrzeug von 5W-30 auf 5W-40 umzuölen, da ich aus diesem Forum habe entnehmen können, dass es in der Regel mehr Leistungsreserven hat und darüber hinaus wohl scheinbar die erste Wahl für EA888 Motoren ist.


    Vorhin ist die Analyse meines Öles eingetrudelt und so wie ich das beurteilen kann, ist die Probe völlig in Ordnung gewesen (lt. Kommentar des Sachverständigen).


    Ich bin ehrlich gesagt etwas verwundert darüber, dass sich das MOTUL-Öl scheinbar gut geschlagen hat, obwohl es kein vollsynthetisches Öl ist (was ich angenommen hatte bis ich dieses Forum kennengelernt habe). Gerade weil das Fahrzeug durch eine Motorsteuerung von ABT auf 370 PS leistungsgesteigert ist und mindestens einmal die Woche "mit dem Hammer auf den Kopf" bekommt, da ich regelmäßig eine Autobahnroute von ca. 120km zu fahren habe, die längere Strecken ohne Begrenzung beinhaltet. Das bedeutet viele Volllastanteile und streckenweise Geschwindigkeiten von knapp 300 km/h.


    Was sagt ihr zur Probe und vor allem: Würdet ihr das Fahrzeug trotzdem auf 5W-40 umölen?
    Bisher hat mich die Frage nicht schlafen lassen, ob ich das RUP oder doch das RCS von Ravenol nehme. :grins3:
    Nun ziehe ich auch in Erwägung vielleicht bei dem MOTUL zu bleiben. :überleg:


    Zur Info:
    Das Fahrzeug ist zunächst mit dem Motoröl aus der Vertragswerkstatt betrieben worden (Ölwechsel bei 1000km, 10t km, 20t km; soweit ich weiß 5W-30 von Castrol).
    Danach wurde jeweils bei 30t und 40t km das oben genannte MOTUL verwendet.
    Getankt wird ausschließlich Ultimate102, zur Not auch mal V-Power.


    Danke für eure Meinungen und Grüße :to:


    PS: Ich hoffe, dass die PDF leserlich ist, da ich meine persönlichen Daten umständlicherweise bei Paint "schwärzen" musste.


  • Super Analyse. Ich würde entweder bei dem Öl bleiben, da du nun weißt, dass dein Motor und das Öl sich gut vertragen, oder, wenn die Neugier und die Lust auf anderes Öl zu groß sind, umölen auf ein gutes 5W-40 und wieder nach knapp 10tkm eine Analyse machen lassen.

  • So wie die Analyse aussieht, ist das bereits das 5/40 …. oder …?

    Alle Racing + Truck-/Diesel Öle folgender Hersteller

    :ams:  :rav:  :she: :peona: :motu: :row2:

    Autovorstellung: Benziner +Diesel zusammen (Kurzversion) 2350 PS 8)

  • Hervorragende Verschleißwerte, daß das Motul ein Spitzenöl ist, steht fest und mit Deinem Motor scheint es sehr gut zu harmonieren. Ich würde da keine weiteren Experimente machen und genau bei dieser Lösung bleiben.