Zündanlage - Glühkerzen, Zündkerzen, Zündkabel und weiteres

  • Beim Wärmewert ist zu beachten, dass mit einer wärmeren Kerze nur die Ablagerungen am Isolator beeinflusst werden. Die an den Masseelektroden, am Rest der Kerze und letztlich am ganzen Brennraum werden dadurch nicht weniger (wie denn auch).


    Darauf hat der Ölverbrauch, und dessen Additivpaket den größten Einfluss.


    Deshalb wurde bei den Wankelmotoren von Mazda vor vielen Jahren ausschließlich mineralisches Öl empfohlen. Weil die synthetischen Öl hoch legiert waren, die (günstigen) mineralischen weniger. Heute kann man mit C3 ölen auch synthetisch mit reduzierten Additiven, bzw. solchen, die weniger Ablagerungen verursachen, einsetzen. Macht man bei den Wankelmotoren so, weil die auf hartnäckige Ablagerungen mit Kompressionsverlust reagieren.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Kerzen die so aussehen, also nur furchtbar verschmutzt, nicht verschlissen, kann man übrigens gut und schonend reinigen, in dem man sie über Nacht in einem Schnapsglas Grillreiniger stehen lässt. Danach unter klarem Wasser mit Zahnbürste abbürsten.


    Ist schonender und gründlicher als mit der Drahtbürste, die entweder die Kerze stark zerkratzt (Stahl) oder eine feine (leitende) Mrtallschicht hinterlässt (Messing).

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Kann ein solches Kerzenbild auch durch schwächelnde Zündspulen entstehen?
    Der Motor hat jetzt 243.000km und noch die ersten Zündspulen.
    Leerlaufunruhe ist unauffällig auf allen Zylindern.

    -----------------------------------------
    betreut E65 740i, E90 325i, F11 530xd

  • Eher nicht. Schwächelnde Zündspulen, oder allgemein Zündprobleme, merkt man vor allem an unruhigem Leerlauf mit schwankender Drehzahl, und schlechter Beschleunigung bei Vollgas und mittlerer Drehzahl. Da wo man das maximale Drehmoment hätte, bewirkt Vollgas nur so viel wie Halbgas, oder sogar schlechter. Das ist typisch für defekte Spulen.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • @M88i


    Hier nun die Bilder der neuen Bosch-Kerzen....Laufleistung ~2650km, Ölverbrauch ca. 350ml gesamt.

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

  • Hm, also so richtig schön sehen die auch nicht aus in Anbetracht der Laufleistung. Eigentlich ziemlich ähnlich zu meinen, bis auf die fehlenden Ablagerungen an den Masseelektroden. Ich finde die sind auch recht stark vom Ruß befallen, was ja auch für zu fett sprechen würde.

    -----------------------------------------
    betreut E65 740i, E90 325i, F11 530xd

  • Link

    Ich finde die sind auch recht stark vom Ruß befallen, was ja auch für zu fett sprechen würde.

    Die Elektroden sind frei von Ruß.....der Ruß am Gewindefuß ist immer da, bei jeder Kerze. Hier findet die größte Wärmeübertragung zum Zyl.-kopf statt.
    Wäre dem nicht so würde er zu mager laufen....oder eben die falsche Kerze verwendet werden, sprich zu heiß.
    Hier noch mal die Bilder von Tequila's Kerzen....die optimal verbrannt haben.
    Bilder

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

  • Tequila's Kerzen sehen wirklich super aus. Bei meinem Vorgängerauto sahen die Kerzen auch so aus, aber der hat auch kein Öl gesoffen :).
    Würden Iridium-Kerzen mit einer Mittelelektrode möglicherweise besser funktionieren? Die gibt es ja auch von verschiedenen Herstellern wie NGK, Denso od. anderen. Mir sind diese Modelle vor allem als Gaskerzen bekannt, aber vielleicht laufen diese ja auch auf Benzin ganz gut.

    -----------------------------------------
    betreut E65 740i, E90 325i, F11 530xd

  • Teste es einfach....passieren tut da nichts ;)

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

  • Ich denke erstmal fahre ich meine noch eine Weile, warscheinlich bis zum nächsten Ölwechsel in knapp 13.000km.
    Die LGS-Serie von Brisk sieht auch recht interessant aus. Da würde ich dann fast eher zum Wärmewert 15 statt 14 tendieren.
    Hat schon jemand Langzeiterfahrungen mit diesen Kerzen sammeln können?

    -----------------------------------------
    betreut E65 740i, E90 325i, F11 530xd

  • ModEDIT: Inhalt musste aus rechtlichen Gründen entfernt werden (Nutzungsbedingungen aktualisiert).

  • Moin euch.


    Aus aktuellem Anlass rate ich von der Verwendung der Brisk ZC/ZS Zündkerzen ab.


    Weiteres wird folgen, es bedarf zuvor Klärung mit Brisk.

  • :staunt: .....das hört sich nicht gut an!

    BMW E39 530i M54B30 07/2001 LPG Prins V2


    Motor: :pen: Racing 15W-50 + :aroi: 9200 V2

    Servoöl: :lm: ATF 1100

    Differenzialöl: :lm: 75W-90 (GL5) + 5% :lm: Ceratec

    Automatikgetriebe: ZF LifeGuardFluid 5

  • Hab schon alles mögliche in dem Bereich probiert. Am Ende bin ich bei NGK Iriduim gelandet. Egal ob Zweirad, Vierrad oder Stromgenerator. Seither nie mehr ein Kerze gereinigt, geschweige denn getauscht. Kein Witz, entweder habe ich das Fahrzeug noch, und das Intervall noch lange nicht erreicht, (Elektrodenabstand, Aussehen und Funktion wie neu) oder ich habe es mittlerweile verkauft, und der nächste Besitzer fährt wohl immer noch damit. Selbst der Wankel läuft ab Werk mit einer Spezial Bauform dieser Kerzen.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Ich glaube, wenn man in dem Umfeld (= Zündanlage) etwas signifikant verbessern will, führt kein Weg an Einzelzündspulen vorbei.


    Oder, man macht es richtig und wirft die KE-Jetronik raus, samt dem wundervollen Luftmengenmesser... und baut eine MegaSquirt ein, schön vollsequenziell. Das bringt nicht nur einpaar Prozent Spritersparnis, sondern auch noch etwas mehr Leistung und vor allem ein um Lichtjahre besseres Ansprechverhalten.

    Edited once, last by Mastiff ().

  • Bei der Zündung kann man viel verbessern. Wenn es sich bereits um eine Voll elektronische Zündanlage handelt, kann man stärkere Zündspulen einbauen, allerdings muss man dann die Parameter der Serien Teile kennen, oder ein für das Modell angepasstes Kit kaufen. Je nach Drehzahl Bereich und von der Zündanlage zur Verfügung gestellte Spannung und Energie (Dauer des Impulses) und eben auch deren Häufigkeit pro Sekunde kann / muss auch im Kennfeld was angepasst werden.


    Wenn man jetzt aber nicht extremen Ladedruck oder Drehzahlerhöhung fährt, und das Modell nicht für Zündprobleme bekannt ist, ist es meistens gut so wie es ist, die Konstrukteure haben das schon optimal entwickelt.


    Optimierung des Kennfeldes an sich ("Chiptunig") ist wieder was anderes.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Bei der KE-Jetronik kann man bei der Zündung kaum was verbessern, es sind einfach zu viele Verluste da. Es ist ein ganz normale Zündung mit Verteiler und Läufer. Die stärkere Zündspule bringt nur bedingt was, da sehr viel von der Energie im Verteiler "stecken" bleibt, da ist halt einfach ein hoher Übergangswiderstand und wenn man eine richtig starke Spule einbaut, brennt Dir der Stift im Deckel weg. Das Problem haben wir bei unseren 8er durch, es bringt nicht wirklich was, leider.