Kompressor Öl oder normales Motoröl?

  • Hallo Forum,


    Ich hab einen ca. 12 bis 15 Jahre alten Zweizylinder-Kompressor mit Abac Aggregat.
    Noch mit der Werksfüllung. Allerdings wenig benutzt. Sicher 4 Jahre nicht mehr gelaufen.
    Die Späne sollten vielleicht trotzdem mal raus.
    Die Betriebsanleitung ist leider sehr dürftig und fordert Öl nach SAE40 API CC. Wäre ja niedrig legiertes Öl für Dieselmotoren wenn ich mich richtig erinnere. Hat doch niemand im Angebot.


    Was würdet ihr einfüllen?
    Herkömliches Kompressoröl das man in jedem Baumarkt bekommt, entspricht aber 30er Viskosität.
    Irgendein 15 oder 5W40?
    SAE50 Oldtimer Einbereichsöl z.B. von Castrol bzw. auch für Harley Davidson geeignet?
    30er Rasenmäheröl?


    Der Kompressor steht in einer kalten und freistehenden Garage. Hat aber einen Drehstrommotor und läuft auch im Winter problemlos an mit der Werksfüllung.


    Ich tendiere am meisten zum Kompressoröl.


    Ölstand ist immer Mitte Schauglas. Soll man das eher am oberen Bereich halten? Anleitung schweigt sich leider aus.


    Gruß

  • Hallo,


    das ROWE Vintage SAE 40 mild legiert kommt der Herstellervorgabe am nächsten. (API CD)


    http://rowe-mineraloel.com/pro…ge-sae-40-mild-legiert-2/


    Ölstand Mitte Schauglas ist korrekt


    aus meiner beruflichen Erfahrung: Bei der Bahn wird für die Kompressoren auf den Loks das selbe Öl verwendet wie für die Dieselmotoren. Auch ein leicht legiertes Dieselmotorenöl. Die Kompressoren sind wie die Lokomotoven über 40 Jahre alt, und gehen nicht kaputt.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Ist zwar schon älter das Thema, aber wegen der verordneten Langeweile, bekommt mein Erfi Typ 60K Kompressor nun auch mal neues öl.
    Ich glaube das hat seit 1984 niemand gewechselt, aber mindestens in den letzten 20 Jahren nicht mehr.


    Die Frage ob spezielles Öl oder Motoröl habe ich mir auch gestellt. Habe die Antwort dann über obi.de gefunden.


    Von LM gibt es das Kompressoröl 1187. Damit ist alles gesagt.
    Ich kippe da jetzt gutes Shell Helix Ultra 5W-40 druff mit einem Klecks AR9100 und gut. Sollte definitiv helfen.

  • Bei einem Kolbenverdichter spricht überhaupt nix gegen ein Motoröl, in der richtigen Viskosität. Ist eine sehr ähnliche Maschine. Nur die Temperaturen sind geringer, es gibt keine aggressiven Gase und keine Säurebildung. Das ermöglicht dann viel längere Wechselintervalle. Eigentlich ist ein Motorenöl hier sogar "überqualifiziert".


    Andere Verdichterarten brauchen aber sehr spezielle Öle.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Ich hänge mich mal hier mit dran wenn es in Ordnung ist.

    Ich habe einen älteren Kompressor von meinem Vater, der bräuchte mal Öl.

    In der Bedienungsanleitung steht:

    Marken Motoröl SAE10

    oder

    Verdichteröl VD-L 22 nach DIN51506


    Leider finde ich kein VDL22 Öl und auch beim SAE10 tue ich mich schwer.

    Mengenmäßig würde ein Liter genügen.

    Hat da wer Tips für mich?