Meguin und Liqui Moly identisch?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meguin und Liqui Moly identisch?

      Eine Frage die mich schon seit längerem beschäftigt:

      Sind Öle von Meguin und Liqui Moly wirklich 100%ig identisch?
      Die Behauptung liest man ja oft; so etwas wird ja in KFZ Foren immer gerne ungeprüft von anderen übernommen und irgendwann ist es "Die Warheit" nur weil man es überall liest.
      Es fehlen aber jegliche Beweise, zumindest sind mit keine bekannt. Zwar sind die Datenblätter identisch, aber ist es auch die Rezeptur, die Additive?

      Jeder Markenhersteller, der auch preisgüsntigere Produkte unter anderem Namen anbietet bietet bei den günstigeren Produkten nicht die exakt die gleiche Qualität. Sei es Lebensmittel, Autoreifen, Werkzeug oder Kleidung etc. u.s.w.

      Alse, eure Meinung? Hat jemand Fakten?
    • Das wusste ich schon lange bevor ich hier Mitglied wurde.

      Das ist jedoch keine Antwort auf meine Frage sondern eher eine unscahliche Belehrung von oben herab die mir mangelnde Intelligenz unterstellt.


      Daher nochmal meine Frage, die ich hier schon an anderee Stelle gestellt habe: Gibt es Beweise dafür dass Meguin und LM Öle 100%ig identisch sind?


      Oder ist das mal wieder einer der Internetmythen, bei dem einer vom andern abschreibt und die ungefragt übernommen und verbreitet werden?
      In diesem Forum zählen Fakten und nicht "Wissen".
    • Das sind alles uralte und lange bekannten Informationen.
      Trotzdem: Sind die Öle 100%ig identisch?

      Ist die Frage die ich stelle so schwer zu begreifen?

      Das die Datenblätter identisch sind hat nach meinen Verständnis nichts zu sagen, wenn ich lange genug suche finde ich sicher identische Datenblätte eines Valvoline und BP Öles, als Beispiel. Öle nur nach dem Datenblatt zu beurteilen und zu vergleichen im Hinblick darauf ob siw identsich sind halte ich für unseriös.

      Wie sieht die Additivierung aus bei LM und Meguin? Das ist wohl etwas entscheidender als das Datenblatt.
      Haben wir chemische Analysen der LM und Meguin Öle die hieb- und stichfest beweisen das die Öle identisch sind? Nein? Gut.
      Ihr könnt gerne dran GALUBEN dass die Öle identsich sind, ich hoffe darauf eines Tages noch FAKTEN dazu zu lesen.

      Solange die nicht vorliegen, solange Ihr keine Beweise habt, würde ich mir Äusserungen wie "Sind identisch" gut überlegen, denn die Aussage ohne jeglichen Beweis ist nur ein weiteres Gerücht und eine neue Halbwarheit. Das rückt denjengen der die Aussage verbeitet evtl. selbst in ein schlechtes Licht, andere Personen die das kritisch hinterfragen dann noch als Dumm oder anhnungslos hinzustellen ist dann noch das i-Tüpfelchen.

      Die Links haben mit meiner Frage nichts zu tun. Lies dir bitte minen Frage nochmal durch.

      poziom1989 schrieb:

      Maddin schrieb:

      meguin.de/meguin/web.nsf/id/li_domb7fhd9e.html

      Meguin hat schon lange größtenteils für Liqui Moly die Öle entwickelt und produziert. Schließlich hat LM Meguin aufgekauft. Die Öle kommen alle aus Saarlouis, LM hat keine eigenen Anlagen zu Schmierstoffproduktion.
      Genau !
      Ich wiederhole nochmal: Das ist mir alles bekannt! Das wusste ich schon lange bevor ich hier Mitglied wurde.

      Aber es kann ja nicht sein dass die Meguin Öle z.b. mit 10% weniger (teuren!) Additiven produziert werden als die LM Öle um Geld zu sparen?

      *ironie* Natürlich nicht, die Öle sind indentisch, das steh ja im Internet.
    • Mr.Matchbox schrieb:

      andere Personen die das kritisch hinterfragen dann noch als Dumm oder anhnungslos hinzustellen
      Nun mache mal bitte halblang.
      Du wurdest nicht als dumm hingestellt. Da ziehst Du Dir einen Schuh an, dieser Dir nicht passt.

      Ich hatte Dir schon mal geschrieben, dass Du gerne bei Meguin anfragen kannst, wenn Dich diese Frage so sehr beschäftigt.
      Warum hast Du den Anspruch, dass das andere für Dich machen sollen?
      Du reitest hier immer wieder darauf rum und trägst 0,0 zur Klärung bei.

      Bei den identischen Datenblättern von Meguin und Liqui Moly muss auch die Additivierung identisch sein.
      Denn mit unterschiedlichen Additiv-Paketen würden sich auch die physikalischen Eigenschaften (allein durch unterschiedliche Mengenzugaben) wie Viskositäten, Pourpoint, NOACK und weiteres verändern.

      Und ein identisches Datenblatt zweier Hersteller die nichts miteinander zu tun haben (wie die zwei genannten Valvoline und BP), wirst Du garantiert nicht finden.
    • Du erwartest nicht ernsthaft dass Meguin sagt: "Natürlich sind die Öle 100%ig identisch, aber sagen sie das bitte nicht den LM Käufern!"

      Ich will jetzt nicht ins Detail gehen, aber meine persönlichen Erfahrungen mit solchen Anfragen sind so, dass man selten eine ehrliche Antwort bekommt. Sehr oft eine geschönte Antwort die einem Werbetetxt gleicht. Ab und zu einen glatte Lüge. Daher halte ich solche Anfragen hinsichtlich der Qualität für nicht zielführend und Zeitverschwndung. Du scheinst damit hingegen ja bessere Erfahrungen gemacht zu haben. So hat halt jeder unterscheidliche Lebenserfahrung und somit Vorgehensweisen.

      Das hier ist der Oil Club, es sollten FAKTEN (=Ölanlysen) vorliegen, erst dann kann man behaupten dass Öle identisch sind.
      Bis dahin würd ich die Aussage "LM und Meguin sind identisch" einfach überdenken.

      Und ja, ich wurde als Dumm hingestellt. Subtil, aber beabsichtigt.
    • Mr.Matchbox schrieb:

      Du erwartest nicht ernsthaft dass Meguin sagt: "Natürlich sind die Öle 100%ig identisch, aber sagen sie das bitte nicht den LM Käufern!"
      Da bin ich mit dir einer Meinung. Der LM-Kundendienst wird sich sicherlich zu unserer - wenn auch sehr starken - Vermutung, es handle sich um identische Öle, bedeckt halten.
      Es wäre für das Unternehmen kontraproduktiv, Käuferschichten von der Premiummarke auf die Zweitmarke zu lenken, und dadurch die eigene (konzernweite) Marge zu konterkarieren!


      Tequila009 schrieb:

      Bei den identischen Datenblättern von Meguin und Liqui Moly muss auch die Additivierung identisch sein.
      Die meisten, die sich in diesem Thread jetzt mit Beiträgen engagiert haben, gehen von identischen Motorölen aus!
      Aus betriebswirtschaftlicher Sinn macht es auch Sinn, eine Preisdifferenzierung zwischen Premiummarke und Zweit ("Billig"-) marke vorzunehmen, um die vorhandenen Produktionskapazitäten gut bis sehr gut auszulasten!

      Ein gutes Beispiel hierfür sind auch die Zweitmarken von (Marken-) Lebensmittelherstellern, die bekannte Produkte unter einem Zweitlabel bei Discountern/Supermärkten vertreiben.
      Selbstverständlich wird darüber öffentlich so gut wie nie gesprochen. ;) Konkretes Beispiel: Die Buttermilch von Müller Milch soll bei Aldi unter dem Namen Milsani vertrieben werden... (KLICK)

      Liqui Moly und Meguin vetreiben dermaßen viele Schmierstoffe in allen möglichen Viskositätsklassen, dass es nur logisch erscheint, die Produktionsprozesse und -mittel für Schmierstoffe effizient und in identischer Weise für beide Marken zu nutzen! ;)

      Mr.Matchbox schrieb:

      Das hier ist der Oil Club, es sollten FAKTEN (=Ölanlysen) vorliegen, erst dann kann man behaupten dass Öle identisch sind.
      Nicht alles kann im Oil Club mangels genügender (veröffentlichter) Analysen, mangels fehlendem Antrieb von Forumsmitgliedern (auch aufgrund des finanziellen Mitteleinsatzes), selbst Analysen beizusteuern, durch Fakten belegt werden!
      Ich bin dankbar, dass vieles auch durch Erfahrungsberichte und Eindrücke der Mitglieder beigesteuert wird.
      Jeder muss letztendlich eigenverantwortlich selbst entscheiden, welches Öl von welchem Hersteller er/sie in sein KFZ reinkippt.

      Wer nicht an identische Produktlinien bei LM und Meguin glauben mag bzw. massive Zweifel hat, soll halt das entsprechende LM-Produkt bei sich einfüllen!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von oilbuyer ()

    • Die Öle kommen aus der gleichen Abfüllanlage, da machen LM / Meguin auch kein Geheimnis draus.

      Allerdings hat Liqui Moly eine viel breitere Produktpalette, was die Motoröle an geht. 75 Motorenöle gegenüber 27 bei Meguin. Es gibt bei Meguin weniger Spezialöle für ganz bestimmte Herstellerfreigaben, und weniger echte, "gekaufte" Freigaben überhaupt (im Gegensatz zu Empfehlungen).

      So wirkt die Strategie mit 2 Marke zu agieren, plausibel. Liqui Moly als sehr bekannte Marke im Baumarktregal, die auch für jeden unsicheren Kunden das richtige Öl mit Herstellerfreigabe zum entsprechenden Preis anbietet, und Meguin mit einer günstigeren, zusammengestutzten Produktpalette, die trotzdem alles mit weniger Produkten abdeckt, zum günstigen Preis, vor allem für Werkstätten.

      Wir als gut informierte Verbraucher können davon profitieren. Die Leute, die einfach ein Öl zum nachfüllen brauchen, das für ihr Fahrzeug passt, haben von Meguin wahrscheinlich noch nie etwas gehört.
    • Und die Additivierung?

      Hier sieht man No-Name Hausmarken Öle der drei grossen Motorradzubehörketten:
      -Pentosin für Louis (Procycle Motorenöl),
      -Motul für Hein Gericke (Performance 4T) und
      -Fuchs für Polo (Racing Dynamic)

      Die Öle haben laut diesem Test DEUTLICHE Qualitätsunterschiede zu den hauseigenen Produkten und schnittem im Test auch nur durchschnittlich ab:

      motorradonline.de/motorradzube…test-motoroel.462849.html

      ZITAT:
      "Die Gericke-Hausmarke wird von Motul abgefüllt, ist mit den hier getesteten Motul-Originalprodukten aber nicht identisch. Die Rezeptur entspricht einem typischen Motorradöl, dürfte aber schon etwas älter sein - API SG (laut Katalog) lässt grüßen. Ordentliche Ware, aber nicht mehr wirklich modern."


      Glaubt ihr ruhig weiter dass LM und Meguin identisch sind, ich warte noch auf die Beweise.
    • MrMatchbox
      Wir drehen uns hier im Kreis.
      Warum verlangst du von allen hier immer Beweise und lieferst sie nicht selbst?

      Schicke zwei Proben zur Analyse mit allen erforderlichen Tests. Dann hast du den Beweis für identisch oder nicht identisch.

      Ansonsten muss man das anhand der hier gesammelten Indizien bewerten. Und da muss jeder für sich entscheiden wie er sie bewertet.