Ravenol Racing 4T 15W50 - KTM 1290 SDR - 3561 km

  • :moin:

    Hier wie versprochen die nächste Analyse der 1290 Super Duke.

    Das wichtigste vorab… Glykol negativ :check:.

    Gefahren wurde sportlich auf der Hausstrecke, sehr sportlich Autobahn und Touren, 3561km bzw. ca 50 Bh.

    Was ich bei der letzten Analyse nicht dazugeschrieben habe ist, dass seit diesem Jahr nur OMV 100, Aral 102 oder Shell Vpower getankt wurde und dazu Polytron FC ca. 1:1000.

    Hier die vorherige Analyse: Penrite MC4-ST 15W-50 - KTM 1290 Super Duke R - 2.761 km

    Insgesamt muss ich sagen hätte ich mir nochmal etwas bessere Verschleißwerte erwartet und das doch nicht so stabile Ravenol ist zum W40 geworden.
    Insgesamt sehe ich die Verschleißwerte aber als gleich mit dem Penrite an und das aus zwei Gründen.

    1. Das Ravenol hat mehr Kilometer gesehen

    2. beim Wechsel auf Penrite habe ich das Motorrad mehrmals schräg gestellte und so konnte ich fast 3,9 Liter einfüllen.

    Beim Wechsel auf Ravenol habe ich darauf verzichtet und so konnte ich nur 3,2 Liter Ravenol + 333ml WMC einfüllen, es blieb also fast ein halber Liter Rest im Motor.

    Das WMC hätte ich mir aber definitiv sparen können.

    Wie seht ihr das ? Bin auf eure Meinung gespannt :check:

    Ps. Während der Fahrt ging einmal die Servicemeldung an … es wäre jetzt der zweite ÖW fällig… musste wirklich kurz lachen :lach3: :hello:

  • Denke…. Alles soweit ok.

    Da wäre es ja fast angesagt, noch ein drittes auszuprobieren :)) Worauf wärst du denn neugierig?

    PS:

    Was ich nach wie vor nicht nachvollziehen kann. Du hast doch bestimmt auch eine Nasskupplung. Ich lese immer, dass bezüglich der Kupplung im Ölbad eine Balance der FM sehr wichtig ist, damit das alles gut funktioniert. Gleichzeitig hat das PENRITE volle Hütte BOR und Zink wie ein PKW Racing Öl.

    Jabba Was denkst Du?

    ENDLESS :relax: PAGID :relax: FERODO

  • Aktuell ist das Fuchs Silkolene XP 15W50 im Motor und eventuell kommt davon noch eine GÖA.. schon allein weil es mich interessiert wie es additiviert ist.

    Ja die KTM hat wie die meisten eine Nasskupplung.

    Penrite erfüllt auch „nur“ die Jaso MA.. nicht MA 2.

    There's many who tried to prove that they're faster
    But they didn't last and they died as they tried
    Hell bent, hell bent for leather :heaba-ye:

  • Nach 3500tsd Km erst ein 40er geworden, spricht ja für das Datenblatt der Racing PAO Öle von Ravenol.

    Solch Ergebnisse erwartet man aber auch das Öl ist ja Preisklassen Technisch, auf der letzen Stufe mit Mitbewerbern wie Redline, Penrite ,Pakelo, Maxima, Motorex, Motul ect.p.p

    Bei der Bohrung,den Drehzahlen+ Getriebe im Öl und der Scherung , eigentlich klassisches "normales" Ergebniss.

    Läuft der 1250er eher heiß oder kühl ?

    kenn mich da bei KTM nicht aus, in Bezug auf Thermohaushalt und Öl....

    Es ist am Ende des Tages ein großer 2 zyl mit ordentlicher Verdichtung, und guten Kolben Geschwindigkeiten , mehr wie 3-5tsd Km ,würde ich mit egal welchem Öl eh nie fahren.

    Das Jaso MA für das Drehmoment ausreicht bei der SD , da müssen stramme Kupplungsfedern verbaut sein;)

    Ob man jetzt den Weg mit Highend Ölen geht für eine Saison, oder eine Stufe weniger dafür aber alle 2-2500km kurz wechselt ohne Filter wäre noch eine Diskussion wert.


    Ansonsten Danke für deine gemachte Analyse von der KTM.

  • Ich hätte ehrlich gesagt erwartet das es stabiler ist… Aber unzufrieden bin ich mit den Werten nicht

    Ich denke ich werde in Zukunft noch andere Öle testen Zb.

    Amsoil Synthetic 15W50 Metric

    LM Street Race 4T Synth 10W50

    Penrite 10 Tenths Premium 10W60

    Kroon Oil Expulsa RR 15W50

    Für weitere Vorschläge bin ich immer offen :yes:

    Die KTM läuft eher kühl (70-Max 105 Öl).. die muss an heißen Tagen aber wirklich ewig getreten werden bei geringem Tempo das sie auf 100 grad kommt… finde das Thermomanagement sehr gut vorallem für ein Motorrad... und ist übrigens ein 1301er :zwinker:

    Das mit den Kupplungsfedern hast du gut erkannt :check: Ich habe stärkere verbaut mit 100N/mm mehr Federrate

    Ich werde weiterhin bei „Premium“ Ölen bleiben… es ist eh ein reines Hobby ohne nutzen und ich will nur das beste für meine Maschinen

    Auf die paar € pro Liter kommt es dann auch nicht mehr drauf an

    Das Geld ist ja nicht kaputt.. hat ja nur ein anderer :zwinker:

    Immer wieder gerne :hello:

    There's many who tried to prove that they're faster
    But they didn't last and they died as they tried
    Hell bent, hell bent for leather :heaba-ye:

  • Was für ein Öl war bei 4937125 drin?

    • Opel Astra J OPC (B20NFT/LHU) | :rav: - RUP 5W40 (5,45L) + :aroi: - AR9100 (195ml) + :nepr: (50ml) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000)
    • Opel Insignia B (B20DTH/LFS) | :rav: - NDT 5W40 (4,65L) + :aroi: - AR9200 (185ml) + :nepr: (50ml) + :motu: - Trans ATF VI (7,10L) + :she: - V-Power Diesel + :aroi: - AR6900-D (1:2000) + :rav: - OTC (2,75L+3,15(H²O)/-30°C) + :ams: - DCB (180ml)
    • Suzuki GSX-R 750-06/GSX-F 750-99/SV650-18 | :rav: - R4T 15W50 (2,5/3,5/2,75L) + :nepr: (15/20/15ml) + :lm: - MOA (35/50/40) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000)
    • MZ ETZ 251/TS 250 - Simson S51 | smiley156.png - 800 2T FLRR (1:75) + :rav: - VSG 75W90 + smiley135.png - Ultimate 102
    • Mercedes C280 S203 (LPG) | :rav: - RCS 5W40 (8,00L)
  • Ja das meinte ich auch , das es nicht noch weiter in der Visko gefallen ist, für ein laut Analyse dickes PAO Öl und hohem HTHS Wert.

    Aber ja, Erwartungen, Analyse und Datenblätter liegen manchmal nicht da, was man von einem Öl vermutet.

    Vergleichen mit den anderen vorherigen Ölen lässt es sich ja kaum, dann hättest Du exakt die gleichen KM / Strecken fahren müssen, da die Werte rein von den Zahlen her bisschen besser aussehen, als die jetzige Analyse mit 35.xxKm.

    LM Street Race wäre auch so ein Kandidat zum Testen, die reinen Werte sehen ja auch sehr gut aus in der Theorie.

    Das Kroon Oil hatte ich schon, genauer das Expulsa RR 10W40 war gut, aber auch nur bis ca 5-6000 Km.

    Ob es jetzt noch weitere andere Motorrad Öle als die Aufgeführten gibt, wo man auch einfach eine gute Kaufquelle hat, mal sehen.

  • TigerRC die 125 war Shell Advance Ultra 15W50 mit einem kleinen Rest Ravenol und LM MOS2 Additiv

    Breznsoiza wäre ein interessanter Vergleich :check:

    Jan Hamburger der Repsol Vorschlag gefällt mir :zwinker: kommt auf die Liste

    There's many who tried to prove that they're faster
    But they didn't last and they died as they tried
    Hell bent, hell bent for leather :heaba-ye:

    Edited once, last by Gidi (October 31, 2023 at 6:37 PM).

  • WMC

    Da sind auch einige GÖAs verlinkt

    Phosphor muss nicht bei >1000 liegen

    Siehe mid und low Saps

    Beim Ravenol Racing ist auch weniger ZDDP drin

    There's many who tried to prove that they're faster
    But they didn't last and they died as they tried
    Hell bent, hell bent for leather :heaba-ye:

    Edited once, last by Gidi (October 31, 2023 at 4:28 PM).

  • Hallo,

    ist vielleicht für dich interessant.
    Ich habe offiziell von LM bestätigt bekommen, dass das LM 10W60 (ob offroad oder Street ist egal, da Marketing) vollsynthetisch sind und auf PAO basieren.

    Das Thema Zerfall der Öle ist aus „meiner Ecke“ immer ein heisses Thema (KTM LC4 625/640/660).

    Bei den Einzylindern habe ich die besten Erfahrungen mit dem Motul 300 15W60 gemacht, da sind aber bis auf das obere Pleuellager sowie das Kickstarterzahnrad ausschließlich Wälzlager und keine Gleitlager.

    Ich würde bei deinem Motor/Fahrprofil zu einem 10W60 oder 15W50 raten.


    Soll kein Bashing sein, aber die hochgelobten Öle von Motorex haben in den Analysen leider ziemlich schnell versagt (siehe u.a. die 690er mit dem 10W60). Finde ich sehr schade, sollte aber Erwähnung finden. Analysen kenne ich zu Motul und LM, diese sehen/sahen wirklich gut aus.