Verdacht auf Lagerschaden per Analyse sichtbar machen?

  • Hi


    Wenn das Thema hier nicht rein Gehört wäre es Super wenn es Passend Verschoben werden kann.


    Ich Versuche mich so Kurz wie Möglich zu Halten. Muss aber ein wenig Ausholen


    Also mein Schwager und ich Fahren beide den Selben Wagen. Haben beide unseren Motor bei dem Gleichen Motorenbauer gehabt zum Revidieren. Es ist bei beiden jeweils alle Lagerschalen vom Pleuel und Kurbelwelle neu gekommen, die Passcheiben der Kurbelwelle, Dichtungen usw. Alt ist halt nur geblieben, Kolben, Pleuel, Kurbelwelle, Nockenwelle, Ventile. Der Rest alles neu.


    Erst war mein Schwager seiner Fertig und den haben wir dann Eingebaut und Penibel ein Gefahren und immer Regelmäßig Öl Wechsel gemacht. Ergo Motor ein gebaut, Öl rauf und ca 20 min Laufen lassen und Öl samt Filter raus. Neues Öl inkl Filter rain und ca 500 bis 600km drin gelassen. Dann wieder raus und neues inkl neuen Filter rein. Das war dann noch mal so ca 1000 bis 1500km drin und wieder Raus. Bis hier hin alles unauffällig. Motor lief sehr Ruhig. In der Einfahr Phase wurde er auch nie über 3000 Umdrehung gedreht. Um zu mehr Kilometer dazu gekommen sind um zu mehr wurde auch Leistung Ab gerufen. Aber bis 3000km wurde sachte gemacht. Der Wagen hatte auch kein Öl Verbrauch. Nach den 1500km kam ja noch mal neues Öl rein. Das war dann ca bis ich glaube 5000km drin und flog wieder raus. Öl war immer das Liqui Molly 5w40 Synthöl. Danach haben wir penrite 10w40 Racing 10 ein gefüllt. Jetzt hat der Motor ungefähr 8000km nach der Revidierung gelaufen und hat Heftigen Lager Schaden. Mein Schwager fuhr 1 Tag alles war gut und am Nächten Tag ohne Ankündigung fing der Motor an zu Hämmern als wenn mann was in den Ventil Trieb geschmissen hätte. Habe darauf hin die Öl Wanne runter genommen und alles voller Kupfer und Heftigen Metall Abrieb. Das mal kurz zur Vorgeschichte.


    Meine Frage ist jetzt Folgende. Ich habe Natürlich Angst um meinen Motor das ich nicht auch schon ein Vorschaden habe. Ich habe auch vor Kurzen das Penrite 10w40 ein Gefüllt auf eure Empfehlung. Ich bin vielleicht 100km mit dem Öl gefahren. Wenn ich jetzt ein Öl Check mache, kann man da schon erkennen ob was nicht stimmt? Oder ist es zu wenig Laufleistung mit dem Öl? Könnten auch weniger oder mehr als 100km sein.


    Ich Danke euch schon mal.

  • Es Handelt sich um ein 6a13tt Motor von einen Mitsubishi Legnum vr4. Mein Motor wurde ein gebaut und auch hier Öl rein, 20 min ca Laufen lassen und Öl raus. Danach ist Liqui molly 5w40 Synthoil rein gekommen für ca 500km. Auch wieder Raus. Danach wieder das selbe Öl rein bis ca 1500 km. Dann wieder Raus und wieder neues Rein. Ich habe dann immer Stück für Stück die last auch mit erhöht. Auch bei mir keinen Öl Verbrauch. Beim Ab lassen sah auch immer alles schön sauber und gut aus. Danach wollte ich das Öl länger drin lassen. Aber da ich dann auf Schaltgetriebe umgebaut habe und noch was Geändert hatte, ist das Öl bei ungefähr 2200 bis 2500km wieder raus geflogen. Ich bin dann bis ungefähr 4300 oder 4400 km Gefahren und da ich jetzt auch relativ viel Km runter hatte und auch mal Spass haben wollte. Habe ich bei 4300 oder 4400 km das Synthoil raus Geworfen und jetzt das Penrite Racing 10w40 rein gemacht. Alle Wechsel immer mit neuen Öl Filter. Bis zum Penrite war immer das Synthoil Drin. Und nun kam mein Schwager mit dem Lagerschaden um die Ecke. Und daher habe ich jetzt um meinen Motor Angst. Wie geaagt ich weiß es nicht ganz genau aber ich glaube so ungefähr 100km Plus Minus bin ich mit dem Penrite Gefahren. Daher die Frage ob mann es sehen würde oder ich es drauf Anlegen muss noch weiter zu Fahren.

  • Also ich habe mir jetzt dennoch mal ein Set gekauft und werde es mal Checken lassen. Da ich allerdings nicht weiß ob die ca. 100km Reichen, werde ich wenn der Test IO ist dennoch mal die Öl Wanne ab nehmen. Dennoch hoffe ich das Sich die ein oder anderen hier noch Melden und was dazu Sagen können

  • Ja ich möchte jetzt erst mal nach meinen Schauen. Da wir beide wie gesagt das selbe Auto fahren. Ist die Angst jetzt groß das bei mir dies auch Passiert.


    Mein Vorgehen ist wie Folgt.


    Morgen kommt die Analyse. Dann zieh ich gleich was Raus und sende es los. Dann warte ich auf dem Bericht und Poste ihn mal hier. Wenn alles so weit Ok aus schaut, nehme ich dennoch mal die Öl Wanne runter. Und um ehrlich zu sein Habe ich schon Bammel vor dem Bericht.

  • Und um ehrlich zu sein Habe ich schon Bammel vor dem Bericht.

    Solange wir den nicht gesehen haben, solltest du locker an die Sache rangehen. Du machst das, um einen weiteren Schaden aufzudecken bzw. es gar nicht erst so weit kommen zu lassen.

    Sollten bereits Anzeichen für einen bevorstehenden Lagerschaden erkennbar sein, kannst du handeln, bevor es zum Schaden kommt.

  • Eine Frage habe ich noch. Habe mir mal Fix die Anleitung durch gelesen. Da steht im Betrieb oder kurz mach dem Abstellen. Heißt das ich muss den Wagen vorher Laufen lassen? Oder geht es auch wenn er jetzt ne weile Stand? Oder geht es darum das Öl noch mal durch den ganzen Motor läuft?


    Hätte jetzt mit dem Entnahme Set einfach was raus geholt. Aber wenn ich ihn noch mal Laufen lassen muss dann soll es so sein. Auch wenn ich ihm nicht noch mal Starten wollte bis das Ergebnis da ist.


    Danke für eure Erklärung schon mal.

  • Wenn du ohne Betrieb die Probe ziehst wird das Ergebnis nicht aussagekräftig, weil sich Bestandteile absetzen können. Ist der Motor gelaufen und warm, kann man davon ausgehen, dass alle Bestandteile schön durchgemischt im ganzen Öl vorhanden sind....

  • Ich mache wenn der Test Heute kommt erst mal das. Nur unsicher bin ich mir wie gesagt ob ich ihn auf Betriebs Temperatur bringen sollte oder ob es Reicht das Öl so aus der Öl Wanne raus zu Nehmen


    Hofrat

    Alles klar danke. Dann werde ich ihn Warm Fahren. Auch wenn ich dies mit ein Beigeschmack mache. Aber nun soll es so sein. Danke dir. Deine Nachricht kam wo ich meine erst Geschrieben habe.

    Edited once, last by Tequila009: Ein Beitrag von Blackbandt1986 mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • Aussagekräftig schon, vielleicht nicht so aussagekräftig wie ein warmer Motor, da stimme ich zu. Aber *nicht aussagekräftig* um irgend einen Trend zu sehen, da bin ich nicht der Meinung.

    Außer die Karre stand 2. Wochen und man geht direkt zur Ölablassschraube.

  • Also momentan Schaut es wie Folgt aus. Samstag checken wir bei meinen Schwager welche Schalen Verbaut wurden und ob die Passenden auch rein gekommen sind. Und bei meinen entnehme ich Samstag die Öl Probe und werde aber dennoch die Öl Wanne mal ab nehmen. Die Probe sende ich dann ein und Warte auf das Ergebnis. So bald ich diese habe würde ich diese Posten. Ich hoffe ihr könnt mir dann Sagen wie und was.

  • Wenn mit der Spritze über Ölmessstab die Probe gezogen wird und der Motor stand nur wenige Stunden, dann sind die filterdurchgängigen Metallpartikel sicher am Boden der Ölwanne. Auch andere Bestandteile schichten sich in Abhängigkeit ihres spez Gewichts.


    Wenn du allerdings die Ölwanne sowieso demontierst, dann fang das Öl in einem sauberen Behälter auf und rühre oder schüttle das Öl gut durch und entnimm dann die Probe. Ist sicher besser als vom stehenden Motor....

    Edited once, last by Hofrat ().

  • Nach gerade mal 100km befürchte ich ist die Analyse nicht so aussagekräftig, da müsste bereits ein dicker Schaden vorhanden sein.


    Wenm eh die Ölwanne abgenommen wird kann man sich die lager mal so anschauen, das schafft klarheit.


    Das Penrite möglichst sauber auffangen und wieder verwenden.. Und wenns nur im Alltagsfahrzeug ist.


    Eine Analyse am Ende der Saison sollte dann bestätigen wie es um den Motor steht.

    3M-Mix (70:30) :megu: SL 5W40 + Racing 10W60 + :aroi: 9200 / M54B25

  • Der Filter sollte leicht zu begutachten sein, ich denke es wird eine Patrone sein. Mit einem Rohrschneider öffnen oder mit kleiner Blechschere/Kraftseitenschneider von einem gestochenen Loch im Blech aus


    Außerdem wirst du in der Analyse den Einlaufverschleiß auch sehen. Die Frage ist dann, was ist noch Einlaufverschleiß und wann beginnt der mögliche Schaden...

  • Genau das Befürchte ich halt auch das nach nicht mal 100km Kaum was zu sehen ist. Darum auch die Demontage der Öl Wanne. An die Schalen würde ich dennoch erst mal nicht ran gehen. falls es doch zu ein STreit Fall kommt. Aber ich werde Berichten

  • Abend an alle


    So habe den Wagen von mir Warm gefahren. Über die Anlass schraube gleich für die Analyse abgezwakt. Dann wo das Öl im Sauberen behälter war die Wanne mal runter genommen. Tja begeistert bin ich nicht. Ich hoffe ich kann die Bilder hier Hoch laden


    Plaste ist irgendwie drin und kleine Metall Partikel die auch Magnetisch sind.


    Und irgendwie ne Pampe wo ich mir nicht erklären kann was es ist.