Castrol EDGE 10W-60 - KIA CEED 1.6 G4FC - 10380 км

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Castrol EDGE 10W-60 - KIA CEED 1.6 G4FC - 10380 км

      Hallo zusammen,

      eine noch recht frische Analyse auf bob is the oil guy gefunden, die ich recht interessant finde.

      Trotz unmäßiger Großzügigkeit mit der Viskosität sehen die Verschleißwerte gut aus, wenn man
      bedenkt, dass die Motoren auf 5W-20/5W-30 ausgelegt sind.
      Das Öl war von der Gesamtbasenzahl schon recht fertig für das Intervall.



      Quelle: bobistheoilguy.com/forums/ubbt…-6-g4fc-10380#Post5231589
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ - Walter Röhrl

      BMW E39 540i (M62B44TU) und BMW E36 318i (M43B18) Gulf Competition 10W-40
      BMW E36 323ti compact (M50B30TU) Gulf Competition 10W-40 + 15W-50

      Gruß Julian
    • Die Analyse kenne ich, als Experiment finde ich sie sehr interessant :thumbsup: .
      Dazu muss man sagen, dass der Motor sehr unempfindlich und robust ist, dem ist fast egal, was für Viskosität. Das 10w-60 killt ihn wahrscheinlich nicht. Aber die Frage ist, braucht der Motor das?
      Hier gibt es auch sehr interessanten Blog, wo der Motor schon bei 700.000 km ist und fährt 5w-30 ACEA A5/B5:
      drive2.ru/r/hyundai/solaris/1142801/logbook/#pager

      "Perpetuum mobile" halt :smile2:

      The post was edited 1 time, last by DIMA312 ().

    • Übertrieben? Ja! Schadet es? Wahrscheinlich nicht. Verschleisswerte sind super.

      Aber das Auto finde ich persönlich ist hier gar nicht so interessant, bzw. nur indirekt.

      Normalerweise zeigen Analysen vom Castrol Edge 10W60 bzw. auch ganz allgemein bei 10W60, in den Autos wo es vorgeschrieben ist, einen deutlichen Viskositätsverlust. (BMW M Modelle mit S54, S65, S85)
      Dies ist hier nicht zu beobachten, trotz hohem Kraftstoffeintrag ist das Öl noch deutlich im oberen Bereich der SAE50, wenn man bedenkt das die FÖA bei nur 0,28mm²/s über dem SAE60 Minimum liegt. Bei den oben genannten Motoren baut das Öl trotz keinem bzw <0,5% Kraftstoffeintrag tlw. bis aufs Minimum der SAE50 ab, habe einige Analysen mit KV100 <17mm²/s während ~18mm²/s die Regel ist. daher finde ich in den Motoren auch 5W50 absolut tötlich, die Polymere können der Scherbelastung nicht standhalten, da landet man bei SAE40 und das reicht bei den Motoren aufgrund der Lager nicht.

      Kia hat hier einen Motor mit einer sehr geringen Scherbelastung, das macht dann auch Motorenöle mit großer Spreizung und eher niedrigen Heißviskositäten möglich :thumbup:

      Gruß

      Karsten
    • Schaden wird das 10W-60 wohl nicht. Beim meinem i20 1.2 Benziner steht in der Viskositätstabelle im Handbuch u.a. auch 20W-50 als erlaubtes Öl. Ich hab mich für 0W-40 entschieden. Das ist beim Kaltstart schön dünn und bietet gleichzeitig hohe Reserven unter Belastung.
    • New

      Was meint ihr zum Additivpaket des Castrol Edge 10W-60?
      Hat im Bereich ZDDP ordentlich abgebaut. Auch Kalzium und Molybdän sieht zu der FÖA deutlich schwächer aus. Hat Castrol das Öl kastriert oder eher Messtoleranz?
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ - Walter Röhrl

      BMW E39 540i (M62B44TU) und BMW E36 318i (M43B18) Gulf Competition 10W-40
      BMW E36 323ti compact (M50B30TU) Gulf Competition 10W-40 + 15W-50

      Gruß Julian
    • New

      Es sind alle Werte in dieser FÖA etwas höher als bei Ölcheck, weiß jemand ob die FÖA/GÖA aus der gleichen Charge ist bzw. im gleichen Labor analysiert wurde? Weil die GÖA schon sehr stark in die andere Richtung geht. Eigentlich ist in der Edge Formulierung nahezu kein Magnesium mehr drin. Das alte TWS hatte eine Magnesium und Kalzium Additivierung, daher die Frage warum dies dann in der Höhe im Gebrauchtöl auftaucht? Wurde vorher TWS gefahren? Gibts ja jetzt schon relativ lange nicht mehr.

      Wirklich kastriert haben Sie es nicht, also es ist immer noch FullSAPS, aber das Basisöl enthält weniger Ester (deutlich) und das Additivpaket wurde angepasst. Würde sagen, kostenoptimiert :P . Vorher war eben Kalzium ~1600ppm, Magnesium ~800ppm, aber kein Molybdän. Zink/Phosphor lag schon immer bei ~1100/~850ppm. (zB bei Blackstone) Da ist Ölcheck beim Zink immer etwas niedrig. TBN war vorher geringer mit ca. 8,5 glaube ich.

      Da wir keine FÖA vom Edge haben hier mal die relevanten Werte von Ölcheck (Analysen sind nicht mir, daher kann ich Sie nicht einfügen)

      Es handelt sich um zwei Analysen aus verschiedenen Chargen welche am gleichen Tag bei Ölcheck analysiert (13.10.2017) wurden:

      KV40: 159,81 / 158,30
      KV100: 22,85 / 22,67
      V-Index: 172 / 172

      Kalzium: 2696 / 2650
      Magnesium: 8 / 11
      Bor: 66 / 65
      Zink: 979 / 977
      Phosphor: 814 / 797
      Molybdän: 185 / 172
      Schwefel: 3063 / 2906
      Titan: 44 / 41

      TBN: 11,67 / 11,67
      TAN: 2,88 / 2,92

      Gruß

      Karsten