Ravenol DXG 5w30 im Peugeot 2010er 3008 - 1.6 VTI EP6C - 171 Mhrs - 8.400 KM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ravenol DXG 5w30 im Peugeot 2010er 3008 - 1.6 VTI EP6C - 171 Mhrs - 8.400 KM

      Servus, anbei die Analyse des Ravenol DXG 5w30 (Dexos1 Gen2, ILSAC GF5)

      Ich hab mir aus dem Oil-Club.ru eine Liste als Muster kopiert und für mich / uns angepasst:


      Motor Öl: Ravenol DXG 5W-30 aus der 4+1 Aktion Herbst 2018

      Fahrzeug: 2010er Peugeot 3008 - 1.6 Vti - EP6C - EURO5 - 5-Gang Handschalter, Saugmotor MPI Benziner,

      Hersteller Freigabe: PSA B71 2290 (ACEA C2/C3)

      Gesamt KM: 113.000 KM

      Laufstrecke Öl: 8.390 KM

      Betriebsstunden Öl: 171 Mhrs. (basierend auf Durchschnittsgeschwindigkeit 49km/h lt. BC)

      Kraftstoffverbrauch: 8,2 Liter / 100 KM lt. BC

      Ölverbrauch: gesamt ca. 1,8 Liter - diesmal höherer Ölverbrauch wegen viel Langstrecke über 4.000 rpm

      Ventiltrieb: Steuerkette, Rollenschlepphebel, Doppel-Vanos, Valvetronic

      Kaltstart: Bei Minus- und einstelligen Plus Temperaturen darf der Motor bis zu 3 Minuten im Leerlauf arbeiten bis die Sitzheizung wärmt und die Zigarette fertig geraucht ist.

      Betriebszeit: 4 Monate von Mitte Feb. bis Mitte Juni bei Temperaturen von -5 °C bis +28 °C (circa)

      Kraftstoff: Aral SP 98 und Agip SP 98 in DE, OMV Maxx 100 in SLO und SRB, G-Drive 100 in SRB

      Fahrprofil: ca. 60% Autobahn - 30% Stadt - 10% Überland

      Fahrstil: Die meiste Zeit Verbrauchsgünstig im hohen Gang mit hoher Last, immer öfter jedoch ´spirited driving´mit bis zu 4.500 rpm, selten bis 5.500 rpm

      Ölfilter: Purflux L358A, davor gewechselt

      Spülung davor: Nein

      verbleibendes Öl im System: ´Null´

      Vorheriges Öl: Ravenol VST 5w40 vor-USVO? + Nachfüllung mit 0w16 und Mischöl mit hBn und W

      Probenentnahme: Ablass Ölwanne - Mittelstrahl

      Eingefülltes Öl: ein 5w-30 nach ACEA C3, MB-Freigabe 229.52, VW 504/507 usw.


      Mein kurzes Fazit zur Analyse: halbe Betriebsstunden, fast gleiche Werte an Verschleißmetallen was circa einer Verdoppelung gleichkommt... :überleg:

      Images
      • 4050234_2.png

        201.65 kB, 1,196×1,758, viewed 103 times
      When it's on, it's on

      :elf: :lm: :rav: :xa: :total: :mobi1:

      The post was edited 2 times, last by Shocklee69 ().

    • Hallo,

      Verschleißwerte haben sich leider verschlechtert. Kupfer (Lager) ist zu hoch für Langstrecke. Eisen, vermutlich ein größerer Teil von der Steuerkette, stieg ebenfalls.

      Was ich aus deiner Analyse schließe:

      Dein Motor braucht eine etwas höhere Viskosität, die Verschleißwerte waren besser mit VST 5W-40. Vielleicht auch höherer Verschleiß der Nockenwelle durch geringe Viskosität und weniger ZDDP.

      Meine Empfehlung:
      -recht dickes Grundöl für 5W wählen
      -SAE 40 als Heißviskosität (ohne Nachfüllöle wie 0W16)
      -Full Saps mit Zink >1100 ppm

      Deine Liste zur GÖA finde ich übrigens klasse! :daumen:
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ - Walter Röhrl

      BMW E39 540i (M62B44TU) und BMW E36 318i (M43B18) Gulf Competition 10W-40
      BMW E36 323ti compact (M50B30TU) Gulf Competition 10W-40 + 15W-50

      Gruß Julian
    • @BMWE36

      'Nuff said :to:

      So werd ichs machen. Im Rückblick kam mir das 5w40 viel zu 'dick' vor. Erinnere mich an die Kaltstarts mit frischem VST im Frühjahr 2018 bei minus 15c oder gar kälter

      Der Motor klang dabei irgendwie kaputt, sägend und nicht auf 4 Zylinder laufend aber anscheinend braucht er das :D
      When it's on, it's on

      :elf: :lm: :rav: :xa: :total: :mobi1:
    • Ich sag es immer wieder....dünne Öle bringen nichts ausser mehr Verschleiß.

      Ein 5w 40 ist auch nicht dick, das ist normal :zwinker:

      Ich würde mir jetzt ein schönes 5w 40 mit guter Aditivierung von Ravenol, Amsoil, Redline, Gulf aussuchen für die nächste Analyse.

      Falls diese zu gut ausfällt, kannst du wieder anderes Öl kaufen :)
    • Andy wrote:

      ok, dann wäre ein 5w-30 mit hths > 3,5 empfehlenswert...
      Ich finde die Analyse mit VST 5W-40 (wahrscheinlich zum Ende des Intervalls mit 0W16 verdünnt) schon kritisch von den Kupferwerten(10 ppm), wenn
      nicht sehr viel Kurzstrecke dabei war.
      HTHS > 3,5 sollte über das ganze Intervall sichergestellt werden. Auch die Analyse des VST liegt, vermutlich seitdem einfüllen des 0W-16, darunter.
      Grundöl mit höherer Viskosität als das VST und SAE 40 als Heißviskosität.
      Geeignete Öle dann im Beratungsthread.
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ - Walter Röhrl

      BMW E39 540i (M62B44TU) und BMW E36 318i (M43B18) Gulf Competition 10W-40
      BMW E36 323ti compact (M50B30TU) Gulf Competition 10W-40 + 15W-50

      Gruß Julian
    • Habe oben beim Fahrzeug was hinzugefügt und die Hersteller Freigabe / Spezifikation aufgeführt.

      Ein 5w40 nach A3/B4 ist mir die letzten Wochen durch den Kopf gegangen und ich habe hier und im russischen OC dutzende Analysen und Threads gelesen. Sind ein paar nette ZDDP / Additive Schwergewichte dabei. Aber dies wäre ein Thema für eine Beratung... :trall:
      When it's on, it's on

      :elf: :lm: :rav: :xa: :total: :mobi1:
    • @BMWE36
      Das vorherige Öl hatte in den 12 Monaten ca. 2/3 der 338 Mhrs. die arbeitstägliche Kurzstrecke 2 x 9 KM zu bewältigen. Umsobesser steht das VST lt. Analyse da...

      @DIMA312
      Es ist seit Sonntag ein 5w30 nach ACEA C3 im Einsatz.

      Und danke für den Link. Interessant dass BMW ein FullSaps LL01 für die baugleichen N12 (N14) vorschreibt.
      When it's on, it's on

      :elf: :lm: :rav: :xa: :total: :mobi1:
    • Kettenspanner schon in neuester Version verbaut? Der ist bei den VTIs ja nicht unkritisch. Er müsste eine Art Vierkant im Kopf haben.

      Wenn noch zu finden, dann Mobil1 formula ESP 5W30 rein, wenn nicht, dann den Nachfolger, also den ohne “formula“.
      Möglich halte ich ebenso das Mobil1 0W40 FS.
      Aber ansonsten wäre ich da auch erst mal bei einem “dünnen“ 5W40 á la VST.
    • @ethanoly
      @DIMA312

      Der Kettenspanner ist die neueste Revision mit 'Loch' . Habe darüber im Peugeotboard gelesen und genau um das zu prüfen das Endoskop angeschafft :daumen:

      Mobil1 ESP 5w30 ist seit Sonntag drin für die nächste Zeit.

      Folgendes Rasseln (siehe Beiträge und Video) ist seither nicht mehr aufgetreten wobei die Sample Menge n=3+ noch nicht aussagefähig ist.

      PS.
      FS 0w40 hab ich auf der Watchlist aber Polytech und Gulf Competition sind auch sehr verführerisch :überleg:
      When it's on, it's on

      :elf: :lm: :rav: :xa: :total: :mobi1:
    • Der Kettenspanner ist nicht das Problem, das Problem ist die Steuerkette und die längt sich leider gewaltig. Ich habe schon ausgebaute
      Steuerketten der Motoren (auch in Mini verbaut) gesehen, der Unterschied zur neuen Kette ist deutlich, die Steuerzeiten werden darunter leiden. @Jay hat das ebenfalls schon beim anderen
      Peugeot 308 Thread erwähnt.
      Die neuen Versionen des Kettenspanners verschaffen einem, wenn man ehrlich ist, nur rasselfreie Zeit. Beim Rasseln während/nach des Startvorgangs schlägt die Gleitschiene auf den Kettenspanner, so lange
      dieser noch nicht richtig mit Öldruck versorgt ist. Später rasselt/schabt sie permanent.


      DIMA312 wrote:

      Die Frage ist, kann der Motor überhaupt besser? Verschleißwerte sind befriedigend bis gut mMn. Der Kraftstoffeintrag ist noch im Rahmen geblieben, damit hat der Kollege @Patchouli sehr präzise Wahl der Viskosität getroffen. 5w-30 nach C3 hat genau die Reserve gegenüber vorgeschrieben C2 Öl....
      Andere User hier meinen, dass es der Motor nicht besser könne. BMW gibt im fast baugleichen Motor auch SAE40 Öle frei. Wir können die Probleme mit den Steuerketten bei diesen Motoren nicht verhindern,
      jedoch mMn verlangsamen und abschwächen. Dazu ist eine höhere Viskosität und stärkere Grundöle nötig, das VST war damals schon nicht "ideal" für den Motor, wenn es nach meiner Meinung geht.
      Wenn bei diesen Motorproblemen kein 5W-40, wann dann?
      „Vernünftige Autos werden vom Antrieb geschoben, nicht gezogen!“ - Walter Röhrl

      BMW E39 540i (M62B44TU) und BMW E36 318i (M43B18) Gulf Competition 10W-40
      BMW E36 323ti compact (M50B30TU) Gulf Competition 10W-40 + 15W-50

      Gruß Julian
    • BMWE36 wrote:

      BMW gibt im fast baugleichen Motor auch SAE40 Öle frei...


      ...Wenn bei diesen Motorproblemen kein 5W-40, wann dann?
      Richtig :check:


      BMWE36 wrote:

      Der Kettenspanner ist nicht das Problem, das Problem ist die Steuerkette und die längt sich leider gewaltig.
      Grundlegend ist die Kette viel zu schwach ausgelegt. Der nachlassende Spanner begünstigt das ganze natürlich noch, was Verschleiß der Kette anbelangt und brechende Gleitschienen.