• EditionX Der gelbliche Ring der linken Probe ist interessant...das könnte tatsächlich Kraftstoff sein, bei den hellen Papierfarbenen äußeren Ringen muss das nichts bedeuten und variiert je nach Ölsorte extrem.

    Ruß ist für 30 000 km erfreulich niedrig!

    Meinen Motor vom Spenderfahrzeug hab ich nun endlich Saubergespült...4 Ölwechsel innerhalb von 2000 km hat es benötigt.

    Generell halte ich mittlerweile kurze Spülintervalle für unterbewertet, und ich bin sicher das sich sowas auch sehr deutlich auf darauf folgende GÖA auswirkt.

    Die Probe vom Öl des gekauften Fahrzeuges vor den Spülungen:

    Die Probe 350km nach der ersten Spülung:

    750km nach der 2ten Spülung:

    Eine Minute Leerlauf nach der 3ten Spülung:


    10km nach 4ter Spülung:


    400km nach 4ter Spülung:

  • EditionX

    Tatsächlich ist der Rußgehalt nicht niedrig. Es ist nur so, dass das Licht von hinten stärker ist und dieses Gefühl erzeugt.
    Das Öl ist mit Ruß gesättigt. Der helle Lichthof um die Peripherie herum ist definitiv Treibstoff.

    Honda CR-V III (2007), 2.0 i-vtec, 4WD, 150hp, Executive, R20A2, 232 000 km.
    Motoröl: Ravenol FO SAE 5W-30

  • Ihr Beispiel gibt ausreichend Aufschluss darüber, was in LL-Intervallen mit dem Öl und dem Motor passiert. Und wie viele Spülungen sind nötig, um Ruß aus dem Motor zu entfernen.
    Dank dafür!

    Honda CR-V III (2007), 2.0 i-vtec, 4WD, 150hp, Executive, R20A2, 232 000 km.
    Motoröl: Ravenol FO SAE 5W-30

  • EditionX

    Tatsächlich ist der Rußgehalt nicht niedrig. Es ist nur so, dass das Licht von hinten stärker ist und dieses Gefühl erzeugt.
    Das Öl ist mit Ruß gesättigt. Der helle Lichthof um die Peripherie herum ist definitiv Treibstoff.

    Würden sie den Lichthof als bedenklich erachten? Am Freitag werden die Injektoren ausgelesen um mal zu schauen ob alles I.O ist und für das eigene ruhige Gewissen.

  • EditionX

    Ich muss ja sagen, dass ich beide Tröpfel sooo unterschiedlich gar nicht finde. Der Touaregtröpfel ist im Vergleich mit dem Tourantröpfel quasi identisch dunkel. Die Zacken sind nur minimal ausgeprägter und der Kraftstoffeintrag (gelb) relativ geringfügig für die Laufleistung, wobei die Nutzung unbekannt ist (wird er immer warm, bekommt er Langstrecke, wenn ja welchen Anteil).

    Beim Touareg hätte ich jedoch nach 6000km schon noch einen klar identifizierbaren dunklen inneren Kreis/Kern erwartet und einen etwas helleren Außenring.

    MMn sollten beide Öle getauscht werden und ein Verlauf mit Tröpfelproben alle 1000km angelegt werden. Um klare Verhältnisse zu schaffen jeden Wagen 1x spülen, den Touran vielleicht sogar 2x.

  • EditionX

    der Kraftstoffeintrag (gelb) relativ geringfügig für die Laufleistung, wobei die Nutzung unbekannt ist (wird er immer warm, bekommt er Langstrecke, wenn ja welchen Anteil).

    Beim Touareg hätte ich jedoch nach 6000km schon noch einen klar identifizierbaren dunklen inneren Kreis/Kern erwartet und einen etwas helleren Außenring.

    Der Touran wird überwiegend für Kurzstrecke verwendet, wird hier im Ort/Überland eher untertourig (12-1300U/min) bewegt. Er bekommt aber auch immer wieder mal Autobahn mit 150-160km/h.Zeitweise geht’s auch mal in die Berge wo man ihm bergauf oft mal "Vollgas" gibt.

    Touareg habe ich erst 3 Monate. Wurde von der Vorbesitzerin aber auch nicht getreten und hat die Abgassoftware mit erhöhter Agr Rate drauf.

  • Bei wenig Last in dem Umdrehungsbereich geht das AGR nicht wirklich zu, oder? Das ist ein Rußtreiber.

    Ich bleibe dabei, sieht beides nicht gut aus. Der Touran für die Laufleistung eines Intervalls noch besser als der Touareg.

  • Ich werde bei beiden das Öl wechseln. Beim Touran bleibe ich glaube ich bei dem Castrol oder Mobil 1 Formula ESP 5w30.
    Beim Touareg bin ich mir noch nicht sicher ob 0w oder 5w. Die Ketten sind zum Glück noch nicht zu hören. Auch bei längerer Standzeit ( 2 Wochen) nicht.

    Habe beim Touareg Angst das bei dickerem Öl es zu lange braucht bis der Kettenspanner Öl hat. 🤔

  • Mercedes M281 (52 kW) aus einem Smart ForFour.

    Öl ist seit ca. 6 tkm drauf. Öl ist MB 229.5 vom Mercedes-Autohaus. Viskosität unbekannt.

    Was meinen die Tröpfelproben-Profis?

  • Moin. Zu sehen ist ein Valvoline MaxLife 5w40 nach 3500 km. Tröpfelprobe nach 14 Std. Was gibt es zu sehen: meiner Meinung nach nichts.

    Seit dem Umstieg vom Mannol Extreme ist der Ölverbrauch von ca 200 ml im Intervall auf 150 ml pro 1000 km gestiegen. Seht ihr da irgendeine Auffälligkeit?


    Viele Grüße

  • Holger M54 Bei der Ölanalyse von Dieselmotoren kommt die rückwärtig beleuchtete Bildgebung zum Einsatz. Bei einem Benzinmotor ist das Scannen im Fotomodus zwingend erforderlich, um eine korrekte Analyse durchführen zu können.

    Honda CR-V III (2007), 2.0 i-vtec, 4WD, 150hp, Executive, R20A2, 232 000 km.
    Motoröl: Ravenol FO SAE 5W-30