Kühlmitteltemperatur auf AB zu niedrig?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kühlmitteltemperatur auf AB zu niedrig?

      Servus zusammen,

      auf der AB Fahrt nach München ist mir aufgefallen, dass bei verschiedenen Lastzuständen die Kühlmitteltemperatur arg abfällt. Teilweise bewegt sich die analoge Anzeige ein Stück weit aus der Mitte heraus, Richtung blau. So ca auf 11:30uhr.

      Mit der digitalen Anzeige über das Geheimmenü bekam ich minimale Temperaturen von 72°C angezeigt.

      Bei Konstantfahrt, auch bergauf und bergab zeigt er 95°C. Bis 130km/h kann ich das halten.
      Beschleunige ich auch nur leicht, fällt die Temperatur stückweise auf 80 - 74°C.
      Bei 180km/h auch ca. bei 76°C
      Darüber kann ich sie dann wieder leicht ansteigen lassen.

      Stadtfahrten bei Berufsverkehr sind bei 96°C

      Außentemperaturen um die 10°.

      Fahrzeug BMW 320i E46 mit M54B22 Motor.
      Wasserpumpe, Thermostat und Kühlwasser seit Frühsommer neu.

      Ich konnte den Motor im Sommer nach zügiger Landstraßenfahrt nicht mit aufgedrehter Heizung in Richtung kühler beeinflussen.

      Die Höchsttemp mit alter WaPu, Thermostat und Kühlwasser lag bei nur 92°C

      Kann es sein, dass der Volumenstrom beim Gasgeben (auch sanften Beschleunigen) auf der AB so arg zunimmt, dass der Motor auf um die 75°C runtergekühlt wird?
      Oder ist was im argen?


      Danke für eure Hilfe :prost:
    • Lt. ETK kein Kennfeld-Thermostat. Er sollte daher permanent regeln, tut er aber nicht. Von welchem Hersteller? (Habe gerade schlechte Erfahrung mit Thermostaten von G*tes gemacht, obwohl die in anderen Foren hoch gelobt wurden. Habe dann Originale verbaut. Seitdem keine Probleme.)
    • Absolut normal! Vielleicht nicht mehr der perfekte Regelbereich (es sollte auf ~80°C fallen) aber nicht defekt!

      Das Kennfeldthermostat regelt nicht permanent. Sobald der Motor volle Betriebstemperatur erreicht hat (Öltemp muss auch gegeben sein) kann geregelt werden. Ab einer bestimmten Drehzahl und Gaspedalstellung wird das Thermostat bestromt und öffnet dadurch früher. Statt bei 93°C bei ca. 80°C.

      Ist bei meinen Eltern auch so (auch M54B22). Nachdem Wechsel des Thermostat exakt das gleiche Verhalten. Das er kurzeitig unter 80°C kommt kann schon passieren weil natürlich bei geringen Außentemperaturen beim plötzlichen öffnen sehr kaltes Wasser beigemischt wird. Wenn das Thermostat dann nicht perfekt und sehr schnell regelt schießt er etwas über das Ziel hinaus. Wäre es aber defekt und dauerhaft offen dann würde er niemals 93°C auf der AB erreichen.

      Die Kühlwasseranzeige geht ab 75-76°C aus der Mitte raus.

      Gruß

      Karsten
    • Aah also öffnet dies Kennfeldthermostat ganz bewusst bei einsetzender Last um der Temperaturentwicklung entgegen zu treten...

      Bei welcher Temperatur wird es denn wieder zu kalt für den Motor?
      Ich weiß net, wie tief das Ding dann im Winter einregelt...?

      Als ich von der AB bewusst mit den provozierten 75°C abfuhr und den Motor anfasste, fühlte er sich tatsächlich deutlich kühler an.

      Kühlmittelstand stimmt übrigens. Entlüftet ist das System auch.
    • Es geht um die optimale Verbrennung nicht um den Temperaturanstieg, das wird eher im Stau oder auf der Rennstrecke kritisch. Im Teillastbereich braucht man eine möglichst hohe Brennraumtemperatur um effizient verbrennen zu können. Umso mehr umso besser, umso weniger Kraftstoffverbrauch. Daher haben die E39 ja sogar 105°C Kennfeldthermostate damit in der Teillast noch mehr gespart werden kann. Das sehe ich aber kritisch weil das extrem Belastend für das Kühlsystem ist, das Gummi und Plastik alter deutlich schneller.

      Unter Volllast brauchst man dann möglichst kühle Brennraumtemperaturen, daher wird dann früher geöffnet. Die meisten normalen festen Thermostate liegen zwischen 88 und 95°C. Bei sportlichen Autos auch drunter. Mein Z4M hat ein 80°C Thermostat.

      Also unter ~70°C sollte es nicht gehen. Wenn das Thermostat komplett offen steht (hatte ich bei meinem 328er E36 mal, der hat übrigen 92°C) dann hat man auf der Autobahn rollend gerade mal 50-60°C. Das merkt man dann schon, da geht auch der Verbrauch rauf.

      Mit kühlerem Wasser gibt es dann aber auch weniger Heizleistung, daher sind die Kennfeldthermostate im Alltag schon praktisch.

      Gruß

      Karsten