Motul 8100 X-max 0W-40 - BMW M140i B58 - 12.000km Trend

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die Wert sind für die Laufleistung gut und stabil. Ob das überhaupt besser wird, mit einem anderen Öl, schwer zu sagen.

      Jedenfalls ist klar zu erkennen, daß das Öl zu einem 0W30 geworden ist. Auch ohne Kraftstoffeintrag. Nicht tragisch, der Motor kommt auch mit 30er Viskositat klar.

      5W30 oder ein dünnes 5W40 wäre einen Versuch wert. Das hätte gute Chancen, über das ganze Intervall stabil zu bleiben. Generell ist der NOACK bei solchen Ölen auch besser als bei 0W.
    • Kupfer sinkt mit steigender Viskosität etwas, kann auch noch vom Einfahrverschleiß kommen.

      "Kleine Anmerkung: das Öl hat sich schneller "veraltet" als die Vorgänger :überleg: ...."
      Muss dir deine Vorfreude nehmen, das Öl ist nicht durch die höhere Viskosität schneller gealtert, die FÖA zeigt schon hohe Oxidationwerte.... :D :
      Motul 8100 X-Max 0W-40
      "The mind is not a vessel to be filled but a fire to be kindled." - Plutarch.

      Gruß Julian

      The post was edited 2 times, last by BMWE36 ().

    • Ich habe keine Vorfreude :nogo:
      Das ist eine objektive Anmerkung.
      Und zweitens, du kannst die Oxidation von URC Labor nicht mit der Oxidation von Oelcheck vergleichen. Hier kannst du sehen Mobil1 ESP Formula 5w-30 - BMW E61 530d - 9.800 Km
      Das Mobil zeigt aber in der Frischölanalyse Oxidation über 30 oder so... Und? Siehst du das bei Oelcheck? Nein.

      Jetzt wieder zu unserer Analyse:
      Von allem sind die Nitration und Sulfation sind deutlich anders, wie bei den Vorgänger. Deshalb war mir interessant, um was für Öle es sich hierbei handelt, was vorher drin waren.
    • Danke für Eure interessanten Beiträge.

      Ich hatte unten verzinktes Video gesehen, wo das Öl eher durchschnittlich abgeschnitten hat.

      Tatsächlich war auch in den letzten 3 Intervallen, die alle ähnlich lang waren, finden sich hier etwas weiter unten, immer das gleiche Öl drin (Motul 8100 X-max 0W40), ich hatte auch mit Oelcheck gesprochen, möglich, dass Motul am Öl etwas geändert hat.


      An ein 5W40 hatte ich auch schon gedacht, ich fahre aber meistens 1,5 Saisons mit einem Öl, das 5W im Winter... hm, ich würde da beim verschleißintensiven Kaltstart meinen Motor doch lieber mit einem dünneren Grundöl 0W starten lassen (schnellere Durchölung)oder ist das ein Irrglaube?

      Für mich die Alternativen: Im Sommer 5W, im Winter 0W40, ob das Öl am Ende des Intervalls zu einem 0W30 wird, ist für mich eher kein Thema, das ist ja in den meisten Motoren eh drin, wird auch häufig von den Händlern als Standardöl genommen. Oder eben 0W40 all day long ;)


      Kurze Frage, das soll keine Ölberatung in dem Sinne werden, eventuell eröffne ich da noch einmal ein Thema wie empfohlen, aber wenn ihr an meiner Stelle wärt und ein 0W40 mit BMW Freigabe fahren wollen würdet, welches wäre das? Ich fände es klasse, wenn man mir da einmal 2-3 Namen nennen kann zur Anregung, besonders die jetzige Analyse könnte mich nächstes Mal zu einem anderen Öl führen. Eventuell auch mit folgendem Video im Hinterkopf:





    • Für Öl-Vorschläge eröffne auf jeden Fall eine Beratung.
      Dir einfach so paar 0W-40er zu nennen bringt nichts, und ist nicht das Ziel.

      Wenn Du Dich allgemein über 0W-40er informieren möchtest, dann kannst Du hier reinschauen: Alternativen zum M1 New Life -> M1 FS 0W-40 gesucht

      PS: Lege diese Verschleiß-Videos ad acta. Diese irritieren nur und helfen nicht bei der Ölwahl.
    • Also hier gibt es ja schon zuhauf Beratungen zu Ölen auch zu meinem Motor, da ist eigentlich der O-Ton 5W40 oder ab und an auch mal 0W40, habe mich da schon durchgelesen. Was tatsächlich immer wieder vorkommt ist Ravenol, die sind auch von BMW namentlich freigegeben für mein Fahrzeug.
      RAVENOL Super Synthetik Öl SSL 0W40
      RAVENOL VollSynth Turbo VST 5W40

      Ich habe eigentlich ein recht durchschnittliches Fahrprofil, ich denke bei mir würde eine Beratung auf ein ähnliches Öl herauslaufen, da helfen mir hier 2-3 Vorschläge die ich mir angucken kann auch schon gut, vor allem da ja die aktuellen Werte direkt am Mann sind, da weiß man wo man aufbauen kann, wobei ich persönlich das Motul auch schon echt in Ordnung finde :)


      Edit: Danke für den Link, Rowe hatte ich auch im Kopf, leider keine namentliche Freigabe von BMW, ansonsten gehen meine Gedanken da sehr konform, ich habe Aral (da gibts ja zig Versionen, in meiner Liste von BMW steht 3x ein Aral 0W40), Motul und Ravenol im Hinterkopf, denke mal wenn ich bei der nächsten Chance Wechsel, dann in diese Richtung
    • Naja, Du hattest eben aber auf 0W-40 beschränkt.
      Wenn man nun 5W-40 empfehlen würde, gäbe es mehr als nur 3 Kandidaten, und schon wird es hier zu einer umfassenden Beratung mit Fragen und Besprechungen.

      Daher: Ölberatung mit der Infoliste eröffnen und gut. Mal eben kurz nachfragen ist immer so eine Sache, da es meist nicht dabei bleibt. Daher gleich Nägel mit Köpfe machen.

      Du kannst Dir aber auch selbst ein Öl ohne Beratung aussuchen.
    • @FlipSidE
      :D Danke, ja würde das Öl nicht plötzlich merklich abweichen von den vorherigen Analysen, hätte ich mir da auch keine Gedanken gemacht :)


      @Tequila009

      Ich verstehe, was Du sagen möchtest, wenn das hier nicht reingehört, darf man mir gerne ein Öl per PN empfehlen :) Zu einer kompletten Ölberatung und Diskussion fehlt mir leider gerade die Zeit, eventuell zum nächsten Wechsel, aber wie mein Vorredner sagte: Bisher ist das Öl, mit dem leichten Abrutscher jetzt, ja auch in Ordnung ;)
    • Ziemlich eigenartig hier. Ich lade die Analyse von meinem Öl hoch, dazu wird Kritik geäußert, aber Lösungen sind nicht Teil der Diskussion, wow!

      Naja werde es wie FlipSidE halten, zukünftig werden meine Analysen wohl eher weniger den Weg ins Netz finden, da für mich der Grund war, Impressionen für neue Öle zu bekommen. In dem Sinne verabschiede ich mich hier. :)

      (Es gibt gerade schnell überflogen 10 Threads zum 40i / B58 Motor in Ölberatungen, alle mehr oder weniger mit dem gleichen Ergebnis, da ist es natürlich maximal sinnvoll, hier keine Tipps zu geben und mich zum 11. Mal den gleichen Thread eröffnen zu lassen. Komische Leute)
    • Beratungen zum gleichen Motor sind das Eine, doch das Andere sind die unendlich vielen Nutzungsprofile und Veränderungen im Laufe der Zeit.
      Daher hat jeder seine eigene Beratung, weil es keine Standard-Antwort gibt, wenn man das Optimum rausholen möchte.

      Wenn Dir die 10 Threads zu Deinem Motor nicht ausreichen um ein passendes Öl zu finden (weil sonst würdest Du ja nicht nachfragen), sollte es kein Problem sein einfach eine neue Beratung mit Deiner Infoliste zu erstellen.
      Du möchtest von uns Öl-Empfehlungen, und wir möchten dafür genauere Daten, so läuft das nun mal.

      Das hat auch nichts mit eigenartig zu tun, sondern mit unserer Foren-Struktur.
      Hier im Thread wird halt nur die Analyse besprochen, welche Auffälligkeiten es gibt und so.