Ölschlammspülung beim Zweirad - welche Mittel und was muss beachtet werden?

  • Hallo,


    Ist es ratsam auch eine Ölschlammspülung bei Motorräder zu machen?


    Aktuell würde ich es gerne bei Harleys machen bzw irgend ein irgend ein anderer Reiniger verwenden.

    Bei den Harleys (bei den älteren) ist es ja so das doch recht viel Öl zurück bleibt.


    LG

  • Hallo


    Hast du schon eine Idee, was für ein Produkt du verwenden möchtest? Da Harley's eine Tockenkupplung haben, kannst du beim Spülprodukt auch auf etwas aus dem Autosortiment zurückgreifen.


    Einziger Knackpunkt den ich sehe (und den man auch beim Auto beachten sollte): wenn die Verschlammung / Ablagerungen so extrem sind, dass sprichwörtliche Brocken losgelöst werden, besteht das Risiko, dass dadurch Ölkanäle verstopfen könnten. Ich weiss nicht, wie anfällig die Harleyköpfe bei dieser Problematik sind, ansonsten bleibt dir nur die Option mit einem guten, aber günstigen Öl, den Motor bei kurzen Intervallen durchzuspülen.


    Optional kann man das Spülöl so ansetzen, dass man 1/3 Ölmenge durch ATF ersetzt. Das ist aber ein Mechanikertrick alter Schule, von dem ich mich hier persönlich distanziere, bzw. den ich aus Haftungsgründen niemandem weiterempfehlen möchte.

    Aktueller Fuhrpark:
    2001 BMW 330d Touring E46 VFL, Titansilber Metallic



    In Vorbereitung:

    1996 Toyota Celica GT 2.0. schwarz
    1980 BMW R100 RS, Farbcode 553 (?)
    1994 Kawasaki VN-15, Pearl Teal Green


    Ehemalige Fahrzeuge:
    Alfa Romeo 75 2.0 TS | Alfa Romeo 75 3.0 QV | Alfa Romeo 164 Q4 | BMW 328i E36 | BMW 525d E39 | Peugeot 309 1.9 GRD
    VW Golf IV 1.9 TDI | Honda VF500 | Suzuki GSX-R 750 | Yamaha DT 125


    Mein Spritmonitor

  • Hallo,


    Wusste garnicht das es extra einen für Motorräder gibt werde den mal bestellen.


    Sonst dachte ich an irgend einen Reiniger von Liqui Moly oder Mannol


    Bei den Harley bleibt ja immer Öl zurück das merkt man auch nach dem Ölwechsel da ist das Öl doch sofort wieder recht dunkel.



    LG