Shell Helix Ultra 5w-30 - Astra K 1.6 cdti - 7000km ~160h

  • Moin,

    hier die 2te GÖA vom K, das ist das Öl, das nach dem Kettenwechsel rein gekommen ist, leider sind das alle Informationen, die ich dazu habe.

    Nach der letzten GÖA war noch ein Mannol 5w40 für etwa 40-60km drin, da aber dann die Kette klapperte, ists quasi nach der Probefahrt direkt in die Werkstatt gegangen.

    Das Öl war quasi pur drin, ich habe lediglich für die letzten vielleicht 1-2kkm noch nen Schluck NeoProtec drauf gekippt, weil der nicht mehr so schön weich lief, wie anfangs.

    Leider war das Intervall von extremen Kurzstrecken geprägt, zusätzlich wurde viel mit der Soft experimentiert, zuletzt ist aber die AGR-Rate erfolgreich angepasst worden.

    Nachdem ich im laufenden Intervall wieder mit dem Laufgeräusch des Öls überhaupt nicht zufrieden bin, hat er jetzt kurzerhand Mannol Ceramo Ester bekommen.

    Das ist dann aber ein Fall für die nächste Analyse.....

    Ich gebe zu, zufrieden ist anders.

  • Neue Steuerkette und Kurzstrecke. Da muss man mit erhöhten Verschleißwerten leben.

    Saab 9-5 TiD, A20DTH: Castrol EDGE 0W-30 TITANIUM :castr:

    Smart ForTwo Coupe CDI, OM660:Kompressol High-Tech 5W40

    Saab 9000 CD 2.3t Ecopower, B234E: Mannol Elite 5W-40 :maol:

    Renault Clio 0.9 TCE, H4Bt: Kroon-Oil Poly Tech 5W-40 :kroon:

    VW Golf IV 1.6, AVU: Mobil 1 FS 0W-40 :mobi1:

  • Dem ist leider nichts hinzuzufügen.

    Ein schönes (Negativ-) Beispiel für nicht artgerechte Haltung.

    Leider wird dieser Zustand noch bis mindestens Ende des Jahres anhalten, dann wird ein Kurzstreckenmoped angeschafft.

    Eventuell kann ich meine Frau zu einem Ringtausch mit meiner Möhre überzeugen.


    Immerhin ist tröstlich, dass der Rußgehalt nicht so hoch ist und der Öw wohl nicht zu spät erfolgt ist.