Posts by D-K

    Opel Insignia und SAAB 9-5 sind sich ja bei der Mechanik sehr ähnlich/quasi gleich. Die Stabilisatoren sind reichlich straff bei den Fahrzeugen und können ein barbarisches Drehmoment aufbauen. Dennoch sind die Koppelstangen eigentlich keine Baustelle bei den Autos.


    Ist die Koppelstange richtig ausgekugelt?


    Ich bin bis 130tkm mit originalen Koppelstangen gefahren und habe jetzt seit ca. 40tkm welche von SKF drin - und das eigentlich nur weil mir die Mutter bei der Demontage für einen Federwechsel gefressen hatte und ich den Gewindestutzen wegschneiden musste.


    Federbrüche hingegen sind ein gängiges Problem - hast du auch die Federn inspiziert inkl. der Federenden in den Schaumstofflagern?

    Aber eigentlich kennst du dich mit den Fahrzeugen ja auch aus, hattest das also bestimmt schon auf dem Schirm.


    Manche Koppelstangen haben Schlüsselflächen hinten am Absatz zum Gegenkontern und manche werden vorn am Gewindestutzen mit Torx oder Innensechskant gegengehalten.


    Bei denen mit Schlüsselfläche muss man aufpassen, dass der Schlüssel nicht zu dick ist, sonst kann es passieren man drückt beim Festschrauben mit dem dicken Schlüssel die Manschette oder mehr weg.

    Bei betriebswarmem Motor und Motoröl bleibt ja die Heißviskosität SAE 40 von der 10W-40 erhalten. Das heißt, du hast bei dieser Temperatur kein viel dünneres Öl, es muss sich in den Viskositätsgrenzen der genannten SAE40 bewegen.


    Dagegen hat ein 10W-40 bei kalten Temperaturen im Vergleich zu 15W-40 und 20W-40 den Vorteil, dass es dort nicht so stark eindickt.


    0W, 5W, 10W, 15W, 20W => Kaltviskosität ("W für Winter") ... je kleiner, desto fließfähiger ist das Öl bei Kälte (kalter Motor, kaltes Öl)

    20, 30, 40, 50, 60 => Heißviskosität ... je größer, desto dickflüssiger ist das Öl bei Hitze (warmer Motor, heißes Öl)


    Grundsatz: Bei kaltem Motor/Öl nicht zu dick, bei warmem Motor/Öl nicht zu dünn.

    Servus. :hello:

    Damit das ganze rational wird und bei einem Shop bestellt werden kann, gehe ich mal voll auf die Addinol-Schiene (addinol-shop.de).


    Komponente/AntriebViskositätSpezifikationAddinol ÖlsorteLink in den Shop
    Motorüberwiegend Sommer: 10W-40
    mit Wintereinsatz: 5W-40
    ACEA E7Commercial 1040
    Commercial 0540
    Addinol Commercial 1040 E4 - Offizieller Addinol Händler (addinol-shop.de)
    Addinol Commercial 0540 E7 - Offizieller Addinol Händler (addinol-shop.de)
    Schalt-Getriebe80W-90GL4GS 80W-90ADDINOL Getriebeöl 80W90 GS 80 W 90 (addinol-shop.de)
    Hydraulik und hyd. LenkungVG 46HVLPDHydrauliköl HVLPD 46Addinol Hydrauliköl HVLPD 46 (addinol-shop.de)
    Achsgetriebe und Fahrmotoren Kubota80W-90GL5GX 80W-90Addinol Getriebeöl GX 80 W 90 - Addinol Shop (addinol-shop.de)
    Kühlerfrostschutz--Antifreeze SuperADDINOL Antifreeze Super Kühlerschutzmittel (addinol-shop.de)


    Als Budget-Alternative die Tabelle noch einmal auf SCT-Öle (Mannol, Fanfaro, Pemco usw.) umgeschrieben:



    Hinweise:

    • Wenn du im Fuhrpark noch Fahrzeuge hast, die Motorenöl 5W-40 oder 10W-40 nach ACEA A3/B3 oder A3/B4 benötigen, dann kannst du das auch für die Nutzfahrzeuge hier mit verwenden.
    • Ich habe die Öle für das Schaltgetriebe des Iseki und die Achsgetriebeöle mal separat genommen, weil der Iseki ein synchronisiertes Schaltgetriebe besitzt. Dort sollte man keine GL-5 Öle verwenden, da diese die Synchroneinrichtungen des Getriebes beeinflussen und unter Umständen zu einem schlechten Schaltverhalten führen. Umgekehrt benötigen aber Achsgetriebe mit Hypoid-Verzahnung Verschleißschutzadditive, die nur im GL-5 enthalten sind (diese Additive beeinflussen eben auch die Synchronisierung bei Schaltgetrieben wie gerade geschildert).

    Hallo.

    In einem Werkstatthandbuch von Deutz wird auch von 15W-40 gesprochen - leider ohne Spezifikation.

    Wartungsleitfaden Deutz 913 (auf Seite 16 sind die Daten zur Ölpumpe mit 15W-40 Öl angegeben)


    Würde mich hier an der ACEA E Reihe orientieren, z.B. ein ACEA E7 (Nutzfahrzeugöl für Motoren ohne Partikelfilter). Auch ist ein 10W-40 in Ordnung und besser beim Kaltstart.


    Gute Nutzfahrzeugöle mit top Additivpaketen und vernünftigen Preisen gibt es von Aral, Shell und Fuchs:

    => Aral Turboral 10W-40, Angebote: Aral Turboral 10W-40 ab 21,67 € | Preisvergleich bei idealo.de

    => Shell Rimula R6 M 10W-40, Angebote: Shell Rimula R6 LM 10W-40 ab 41,12 € | Preisvergleich bei idealo.de

    => Fuchs Titan Cargo MC 10W-40, Angebote: titan cargo mc 10w-40 in | eBay


    Bei "Viel Last und hoher Öltemperatur" würde ich das Öl aber niemals 1000Std. im Betrieb belassen, vielleicht max. 200.

    Das war wirklich ein hartes Rennen. Besonders hart war es insgesamt für BMW und speziell für Schubert, den letzten M4 mit Chance auf Treppchen kurz vor Ende wegen Kühlerproblemen abstellen zu müssen. Der lange Zeit in der Top 3 fahrende ROWE BMW M4 #98, der in der Nacht einen mysteriösen Dreher mit Einschlag in der Bande einstecken musste ist im Übrigen durch einen Radlagerschaden in eben genannte Situation geraten. Schade!


    Gratulation an Kelvin van der Linde!

    Auch wenn er in der Nacht seine erste Chance bei einer Kollision mit einem Cayman eigentlich schon vergeben hatte, konnte er dank Doppelnennung auf einem zweiten R8 noch das Rennen für sich und sein Team entscheiden. Obwohl die Grüne Hölle eigentlich immer nur eine Chance offen lässt, muss man Audi und Partner zusprechen, sehr viele schnelle Fahrzeuge in den Top 10 platziert zu haben, die nicht nur durch Schnelligkeit, sondern technisch auch durch Zuverlässigkeit überzeugen konnten.


    Im Übrigen wurden die R8 im Pit mit auffällig goldenen Flaschen mit rotem Deckel befüllt. Ganz klar: :castr:

    Leider konnte ich nicht erkennen, welche Sorte eingefüllt wurde. Aber ein 5W-30 nach einschlägiger VW Norm würde mich nicht wundern.


    Der Top R8 vom Phoenix Team hat insgesamt 159 Runden absolviert, was ca. 4022km entspricht, das ganze bei einer Durchschnittsgeschwindigkeit von ca. 167km/h.

    Eine GÖA wäre hier wirklich mal interessant. :lach3:

    Guten Morgen.


    Ich werfe mal das ELF Evolution 900 NF 5W-40 in die Runde. Mit 1200ppm Zink und 110ppm Bor eine gute Verschleißschutzgrundlage. Grundöl ist ein einfacheres HC-Öl, was aber für ältere Benziner nicht schlecht sein muss.


    D-K


    Preis ist auch im Rahmen, ca. 21€ für 4l:

    Elf Motoröl Evolution 900 Nf 5W-40 Motor Oil Engine Oil 213909 4L : Amazon.de: Auto & Motorrad

    Der ROWE BMW #98 scheint einen Reifen- oder Aufhängungsschaden zu haben. Bei Twitter gab es dazu verdächtige Fotos:


    Alun Prosser auf Twitter: „Pic 1, sparks don't normally come from there do they? Pics 2, 3 +4, oh. #N24hRSL @radiolemans @rcracing @BenConsty @RSL_Studio #24hNBR https://t.co/qg3V2M8d2n“ / Twitter


    Aktuell ist aber noch nicht klar, ob der Schaden durch eine Fahrt durchs Grün herrührt oder der Schaden zur Fahrt durchs Grün geführt hat.

    Die letzten 5 Minuten waren Tourenwagensport alter Schule zwischen Scheer (Ford Sierra) und Kris Nissen (BMW E30 M3).


    Das war ein harter aber guter Zweikampf.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Letztes Wochenende war die DTM wieder zu Gast in der Lausitz, das lass ich mir natürlich nicht entgehen!



    Besonders gefreut hatte ich mich auf die DTM Classic, leider waren nicht alle spektakulären Klassiker wie letztes Jahr dabei (da lief das noch unter Tourenwagenlegenden, die fahren dieses Jahr aber gesondert bei den GT Masters). Leider hat der Alfa 155 ITC, die Mercedes C-Klasse ITC und auch der Ford Capri Turbo Gr. 5 gefehlt.

    Dennoch waren sehr viele sehenswerte E30 M3 und 325i Tourenwagen dabei. Meine beiden Lieblinge der Calibra V6 und der Astra V8 sind leider nur am Samstag gefahren.



    Kleine Hörprobe :love:


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ein besonderer Fan-Liebling war der Audi 200 Turbo mit ca. 500PS aus dem 4-Ventil 5-Zylinder Turbomotor. Wie der die Start-Ziel "langzwitschert" ist sehr unterhaltsam!



    Startsequenz von den DTM Classics


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die Jungen Wilden in der DTM Trophy und BMW M2 Cup.



    Und weil wir hier natürlich im oil-club sind, habe ich auch geschaut was so in die Boliden eingefüllt wird. :lu:

    D-K

    In der Rahmenserie der DTM, dem BMW M2 Cup, wird originales Castrol Edge 5W-30 M verwendet.

    Hier im 20L Kanister in einer Box vom M2 Cup. :hello:



    D-K

    Am letzten Wochenende konnte ich Sheldon van der Linde am Lausitzring zwei mal siegen sehen im BMW M4 GT3 von Schubert Motorsport.


    In der Lausitz konnte die Kombination BMW + van der Linde eine beeindruckende Pace vorgeben und auch in den Qualis zu den 24h am Nürburgring war der ROWE Racing BMW mit u.a. Sheldon vdL stark unterwegs.

    Aktuell auf P3 unterwegs wünsche ich dem ROWE Racing Team viel Erfolg bei der Hatz rund um die Uhr!


    :row2:


    Edit:

    Und da ist es auch schon passiert! ROWE vorbei am Grello, P2 für ROWE!

    :top:

    Sicher wurde diese Entscheidung der Umstellung auf DX1Gen2 für alle Benziner aus Rationalisierungsgründen getroffen.


    Der Vollständigkeit halber möchte ich noch den Auszug aus der Betriebsanleitung ergänzen:


    Dexos 2 für den B12XEL wäre OK, damit auch die Auswahl auf 5W-40 und 0W-40 Öle frei.


    Man kann hier noch das Mobil 1 ESP X3 0W-40 nennen, weil dort alles vereint wird (Dexos2 Freigabe für Kulanz beim Händler, sehr gutes Additivpaket mit API SN+ Spezifikation, gute Kalttemperatureigenschaften). Das ist aber doch einiges teurer als das Shell Helix Ultra.

    Da es sich immer mal wieder innerlich in mir sträubt, in die guten alten Opel Benzin-Saugrohreinspritzer ein Dexos 2 C3 Öl einzufüllen, halte ich nebenher immer noch mal Ausschau nach Ölen die noch an die ältere GM-LL-A-025 angelehnt sind.


    Das ELF Evolution 900 NF ist noch so eins, was für die alten GM-LL Spezifikationen empfohlen wird. Klar könnte man auch hier jedes andere ACEA A3/B4 nehmen, aber die Analyse aus dem oilclub ru sieht echt Klasse aus.

    Sehr klassisch additiviert. Viel Zink und Bor für den Verschleißschutz und kein fuel-economy 5W-40 von der Viskosität her. Mir gefällt es - fällt in die Kategorie "old but gold".


    FÖA:

    Elf Evolution 900 NF 5W-40 свежее - Лабораторные анализы - Свежие - Форум oil-club.ru - Выбор моторных масел, трансмиссионных жидкостей, антифризов, топлива, смазок. Форум экспертов и любителей.

    Hofrat

    Die Einwirkzeit auf der Lackoberfläche wird verlängert.

    Optimal eingestellter Schaum benetzt die Oberfläche dicht geschlossen mehrere Minuten und die Tenside können in dieser Zeit den Schmutz anlösen, der dann mechanisch (durch Wasserstrahl, Waschhandschuh, sauberer Waschebürste etc.) abgewaschen werden kann.


    Bei der Wäsche von großen Nutzfahrzeugen (LKW, Traktoren, Baumaschinen) wird dem Schaumsprüher auch gern ein alkalischer Vorreiniger gleich mit beigemischt, um die Ablöseleistung zu verbessern.

    Kann man auch beim Auto machen, aber ich habe die schwerpunktmäßige Anwendung von alkalischen Vorreiniger lieber.


    Zudem zeigt dir der Schaum, welche Bereiche schon mit dem Wasserstrahl abgewaschen wurden. Dadurch wird die Reinigung gleichmäßiger.

    Ja, mehrere Teilölwechsel als Alternative zur Spülung habe ich im Januar gemacht.


    Ich verlinke noch mal die Beiträge:

    Heute ging es mit dem Getriebeölwechsel-Marathon am Aisin TF80-SC Automaten bei meinem Insignia los.

    Heute standen noch Wechsel 5 und 6 am Aisin TF80SC an. Lief genauso problemlos wie die Wechsel zuvor. Hier noch die Vergleichsbilder von der Öltrübung:

    Ich hoffe die Zitate führen auch in den entsprechenden Thread, bin gerade mobil unterwegs und da kann ich keine Beiträge verlinken, nur Zitate.


    Ich weiß nicht, wie ähnlich sich TF60 und TF80 sind, aber prinzipiell sollte das so funktionieren und gute Ergebnisse liefern.