Posts by Juggernaut

    Schaut sehr gut aus wie ich finde:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    @Tequila009
    Ich glaube du verstehst mein Anliegen falsch. Ich mache mal ein beispiel, vielleicht hilft es:


    Angenommen ein Basisöl hat einen tiefen PP von -20°C und CCS@-19°C bei 5000mPas.
    Mit Zusätzen schaffe ich mit genau diesem Basisöl folgende Werte: PP bei -60°C und CCS@-35°C bei 5850mPas. Dieses Öl hat ganz sicher keinen CSS@-19°C von 5000mPas mehr, sondern vielleicht sowas wie 2000mPas. Dieser Wert würde dann mit jedem Grad steigen bis er bei -35°C den Wert 5850mPas erreicht.
    Wenn das Öl nun bei -35°C noch fließt, obwohl es ohne Zusätze bereits gefroren/bewegungslos wäre, liegt vor allem unter -20°C eine Viskositätsveränderung vor.



    Wenn ich eure Diskussion richtig interpretiere, kann man daraus dann im Prinzip folgern, dass der Pourpoint aus dem Datenblatt überhaupt keine Aussagekraft hat, da man als Endkunde keine Infos über eingesetzte Pourpointverbesserer besitzt (ob überhaupt, Art, Menge).

    Naja, da die Diskussion noch läuft wäre es zu früh für Schlussfolgerungen. Eine Aussagekraft hinsichtlich der minimalen Einsatztemperatur besteht weiterhin. Von daher erfüllt der Pour Point schon seinen Zweck, es hieße halt nur, dass dieser zum großen Teil durch Zusätze zustande kommt.
    Mir ging es auch mehr darum, ob man aus dem CCS-Wert wirklich auf das Basisöl schließen kann.

    Pourpoint-Verbesserer verändern nicht die Viskosität, und man kann mit ihnen aus einem Basisöl auch nicht 5W und 10W machen.

    Machen sie doch zwangsläufig?! Wenn ich ein Basisöl mit einem Pour Point von -18°C nehme, dann hat das Öl bei -15°C einen theoretischen CCS-Wert von 6000mPas. Nun kippe ich ordentlich Zusätze rein und erziele einen Pour Point von -60°C, also sicherlich ein 0W-Öl. Das Öl wird seine Viskosität zwischen -15°C und -35°C ja nicht beibehalten können, da es ja fest würde. Der CCS-Wert würde dann bei -15°C sicherlich keine 6000mPas (wie bei -35°C) mehr betragen, sondern vielleicht 2000mPas.


    Der Pourpoint gibt unabhängig der Viskosität an, ab wann ein Öl den Zustand von flüssig zu fest wechselt. Das kann eben bei -30°C oder erst bei -50°C der Fall sein.

    Ja, aber dieser Zustand wird scheinbar vor allem bzw. wesentlich von den Zusätzen beeinflusst, da das Basisöl als solches bei diesen Temperaturen bereits gefroren/fest wäre.

    Ich habe da etwas Klärungsbedarf zu den Rückschlüssen bzgl. der Basisöle anhand der CCS-Werte und vielleicht kann man mich ja aufklären.
    Generell wird hier in diesem Thema als auch im Forum generell der CCS-Wert herangezogen, wenn es darum geht das Basisöl zweier Öle miteinander zu vergleichen. Ein höherer Wert wird als positiv angesehen, da er auf ein dickeres Basisöl schließen lässt.


    Der CCS-Wert gibt ja quasi an, wie hoch der Widerstand ist, den die Pumpe (bei sehr niedrigen Temperaturen) überwinden muss um dennoch Öl (mit akzeptabler Geschwindigkeit) zu fördern. Dies setzt voraus, dass das Öl noch fähig ist zu fließen.
    Der Pour Point gibt die Temperatur an, bei der das Öl gerade noch so fließen kann.
    Ergo kann der CCS nur bei einer höheren Temperatur ermittelt werden als der Pour Point - soweit auch klar.


    Öle der Gruppe III und IV (PAO) haben als Basisöl einen Pour Point, der meist zwischen -12°C und -15°C liegt (Quellen nicht mehr zur Hand, es waren aber auch die einzigen Daten, die ich jemals gefunden habe). Daher werden dem Öl spezielle Zusätze beigemischt, die den Pour Point auf -34°C oder gar -60°C senken.


    Für mich heißt dies, dass die Möglichkeit, den CCS-Wert bei -25°C (oder niedriger) zu ermitteln, alleine durch die "Frostschutz"-Zusätze ermöglicht wird. Mit der Menge ist es sicherlich möglich den Pour Point (leicht) nach oben oder unten zu verändern, wodurch auf der CCS verändert wird, da die Viskosität mit steigender Temperatur abnimmt und sicherlich auch durch die Qualität der Zusätze beeinflusst wird.
    Somit könnte man aus einem guten Basisöl ein 5W- und ein 10W-Öl machen bzw. ein Öl mit einem CCS-Wert von 5550mPas, einem zweiten mit 5700mPas und einem dritten mit 6050mPas.


    Wie kann man da auf das Basisöl schließen?

    Mir fiel nämlich heute auf, daß einige hier mal wieder viel Zeit und Energie in Threads investieren, die vom Forenschwerpunkt mehrere Lichtjahre entfernt sind.

    Ist das nun @Rubbel oder @Tequila009 zuzuschreiben? Schließlich wurde die Thematik ja von einem Administrator angefangen .... zudem auch noch im Smalltalk-Bereich. Da der Titel ja eindeutig ist und man sich nicht versehentlich hierhin verirrt, stellt sich lediglich die Frage, warum ein Thema in seinem eigenen Smalltalk-Bereich nicht diskutiert werden sollte ... wäre die Diskussion mitten in einer Ölempfehlung entstanden, hätte @Tequila009 schon längst die Beiträge verschoben - dem war aber nicht so.
    Es sieht eher danach aus, als ob dein Einwand "mehrere Lichtjahre" von diesem Thema abweicht - leider.


    Sowas befindet man oft, wenn man nur sich selbst im Mittelpunkt sieht. Wenn man paar Schritte zurückgeht und bedenken mag was für ein Geseir in einem öffentlich zugänglichen Bereich welchen Eindruck für das gesamte Forum hinterlässt, bei einem zufällig Vorbeiklickenden um den man sich neuerdings auch so Sorgen macht - sprich: Die Sache also nicht rein egozentrisch betrachtet - kommt man eher zu anderen Schlüssen.

    Da dies die Antwort auf die "freie Meinungsäußerung" war: Verstehe ich das richtig, dass sozialer Meinungsaustausch auf das egozentrische Selbst zurückzuführen sein soll? Widerspricht sich das nicht etwas?


    Hier herrscht immer noch freie Meinungsäußerung.

    Uff, das könnte ich nicht unterschreiben ... da geht meine Erfahrung leider andere Wege.

    Vorsicht, Ravenol-Shop ist offizieller Händler von Ravenol. Das darf auch gerne so erwähnt werden. Aber der Shop ist nicht der Foren-Shop!

    Wo hatte ich etwas anderes behauptet? Ich bin da ganz bei dir ... war nicht meine Absicht dies missverständlich auszudrücken.



    Ich kann ja auch nachvollziehen, dass man jetzt bei (vorerst) einem offiziellen Vertreter auf die Idee kommen könnte, hier würde mit der Marke "gemauschelt" werden. Aber irgendjemand muss einfach den Anfang machen.
    Allerdings gibt es weder für das Forum noch für den Händler eine Bevorzugung.
    Da sehe ich jetzt keinerlei Problem. Sobald Geld fließt oder sich eine klare Affinität zu einer Marke entwickelt, wird es natürlich fragwürdig.

    Natürlich, und sobald weitere nachziehen werden sich auch weitere Zweifel legen, aber bis dahin muss man mit solcher (berechtigten) Kritik leben.



    Aber der Tenor war ja eher, hier haben alle sowieso keine Ahnung und die Empfehlungen sind auch Unsinn.
    Auch das ist mittlerweile in Foren keine Seltenheit - viele halten sich für absolute Experten.
    Ich weiß auch nicht, ob das einfach nur eine Retourkutsche seitens der Personen casey und Paramedic sein soll, weil sie sich seitens der Moderation hier ungerecht behandelt fühlen.

    ...die Schattenseiten von Meinungsfreiheit. 8|
    Aber hey, wenn sich keiner dafür halten würde, könnte man auch hier keine Empfehlungen mehr aussprechen, oder? ;)
    Bzgl. der Behandlung ist das sicherlich eine der Möglichkeiten und sicherlich auch weit oben im Ranking anzusehen, aber, wenn ich so aus meinen eigenen Erfahrungen sprechen kann, nicht gänzlich an den Haaren herbeigezogen.




    @Roar
    Du bist also der Meinung, dass man solche Statements wie von Rubbel lieber ignorieren sollte? Oder ist das Befassen mit solchen Meinungen das (größere) Problem?

    Der Ravenol Shop ist aber ja nicht einmal der "offizielle Händler" dieses Forums, sondern es existiert einfach nur der User als Vertretung des Shops hier.
    Hier wird, im Gegensatz zum A3Q Forum mit ihrem "Öl aus Böhl", nicht bevorzugt über diesen Händler bestellt bzw auf diesen Händler verwiesen.
    Es ist eine Bezugsquelle von vielen.

    Naja, wird es schon - wenn auch aus gutem und verständlichen Grund (Thema Fälschung). Aber auch das kann und darf anders interpretiert werden.



    Die Idee, dass offizielle Händler und besser noch Vertreter der einzelnen Firmen hier einen Bereich für Fragen und Antworten haben, finde ich sogar sehr gut. Das macht im IT Bereich zum Beispiel Computerbase auch so.
    Außerdem werden die Ravenol Öle hier auch nicht durch die Bank als herausragend bewertet.

    Ja, das ist sicherlich ein Gewinn für jedes Forum. Und es erweitert die Möglichkeiten diverse Informationen zu erhalten. Problematisch kann es nur sein, wenn nur einer oder (sehr) wenige dieser Hersteller vertreten sind ... problematisch in dem Sinne, dass man zweifelsfrei die Neutralität anzweifeln kann/könnte. Zum Beispiel fällt auf, dass die ständigen Rezepturänderungen in letzter Zeit eher positiv gesehen werden als noch in den vergangenen Monaten ... soetwas kann halt auch zu solchen Meinungen führen, auch wenn ich die Entwicklung eher befürworte, vor allem, da sich die Werte oftmals verbessern.



    Der User casey fiel aber auch auf anderen Plattformen durch sein mehr oder weniger offensives Werben für Addinol auf. Meines Wissens nach wurde er auch deshalb bei Motor Talk zumindest vom Ölthread ausgeschlossen.
    Was in diesem Forum explizit zum Ausschluss führte, weiß ich nicht. So genau habe ich seine Beiträge nicht verfolgt. Da fragst du besser jemanden Anderes.

    Ich werfe jetzt einfach mal eine Theorie in den Raum: Der Kerl ist generell mitteilungsbedürftig, hat sich nicht ausreichend bzgl. der Ölvielfalt informiert und vertritt einfach stets seine Meinung (sehr vehement). ^^
    Es mag mitunter sehr schwierig sein sowas zu beweisen, doch ist das "Werben" der einen das "überzeugte Favorisieren" der anderen. Ich kenne das, denn ich habe Addinol (sei jetzt nur erwähnt, damit ich nicht als Verteidiger vorverurteilt werde) wie auch einige andere Hersteller erst garnicht auf dem Radar, da mir die Hersteller vorneweg schon unsympathisch sind - einige davon werden fast täglich mehrfach erwähnt. Da hilft oft auch kein exzellentes Datenblatt mehr. Hier haben wir oft auch den Fall, dass ein Mobil1-Öl nicht (und auch nur deswegen nicht) empfohlen wird, weil es einfach zu viele Fälschungen gibt.
    Jemanden anderen brauche ich nicht zu fragen ... ich hatte dich gefragt, da du so sicher von "Geschwätz" geschrieben hast und es sich las, als ob wir den Verteidigungsmodus direkt überpringen sollten.
    Abgesehen davon dachte ich, dass du uns dann ein paar Fragen beantworten könntest. :D


    Kritik ist etwas wunderbares, vor allem wenn man sie einstecken und möglichst objektiv bewerten kann.
    Vielleicht sollte man die Kritikpunkte auch erst einmal diskutieren, bevor man sie als persönlichen Angriff abstempelt?! ...soll jetzt aber kein Aufruf sein!

    Ich finde die Aussagen dort teilweise gewagt über ein anderes Forum so abzuledern.


    Wobei mir auch bewusst ist, dass manche Leute sich über solche Aussagen nur profilieren wollen bzw sich als die absoluten Experten darstellen wollen, während andere natürlich gar nichts wissen.

    In den hiesigen Nachrichten fällt in diesem Zusammenhang öfters auch mal die Bezeichnung Verschwörungstheoretiker.


    Er hat wohl im genannten Forum behauptet, dass der Ravenol-Shop hier der offizielle Foren-Shop wäre und Ravenol-Produkte bzw Öle hier immer besonders gut bewertet würden.
    In dem Zusammenhang wurde die Neutralität hier natürlich auch infrage gestellt.


    Keine Ahnung, ob uns sein Geschwätz einfach egal sein sollte oder ob eine Klarstellung vielleicht sinnvoll wäre.
    Blödsinn und negative Äußerungen verbreiteten sich im Netz aber erfahrungsgemäß leider sehr schnell.

    Sicherlich hast du die kritisierten Punkte aufgegriffen, dabei versucht eine möglichst unbefangene Sicht auf diese zu erlangen um sie dann abschließend kritisch beurteilen zu können. Was kam denn dabei heraus?
    Gut vorstellbar, dass nicht wenige Probleme mit der Deutung hätten, dass Ravenol-Shop (noch) der einzige offizielle Hersteller-Shop ist. Was ergaben die Recherchen nach der Frage, wie Ravenol-Shop hier eigentlich Mitglied geworden ist? Konnten vom besagten Mitglied (casey1234) alle gelöschten und unbearbeiteten Beiträge eingesehen werden? Wie ist eine Moderation zu bewerten, die Meinungen einiger Benutzer zulässt und anderer nicht?

    :check:
    Genau, wobei auch die Nitration das Öl eindicken kann. Hier wurde das Öl relativ deutlich dicker, was sicherlich der hohen Nitration zu verdanken ist ... unterm Strich bezeichne ich dies als besser. Allerdings dürfte es sicherlich auch mit niedriger Nitration nicht oder nur minimal an Viskosität eingebüßt haben, was auch recht gut wäre.. Besser das Öl wird dicker als dass es ausdünnt und unterhalb den Spezifikationen landet, da dies mehr Probleme verursachen kann. Da gibt es auch ganz andere Kandidaten. Mir war bisher kein Öl bekannt, bei dem die KV100 bei einer solchen Laufleistung so dermaßen ansteigt.

    ...weil die KV100 in Bezug auf das Datenblatt deutlich angestiegen ist, in etwa bzw. bis zu 1,5mm²/s, das finde ich schon beachtlich, da diese in fast allen Fällen naturgemäß sinkt ... vor allem bei so einer Laufzeit. Schöner wäre ein sanfterer Anstieg der KV40, aber die ist noch ganz okay.



    EDIT:
    Hat vielleicht schon jemand beim Besitzer nachgefragt wegen dem Öl? Also ob und wieso das TopTec 4300 drin war .... es müssen ihn ja nicht gleich mehrere belästigen.

    Sehr gut, dann ist das andere Thema auch frei von dem hier - schließlich sind es auch zwei verschiedene Sachen. :check:


    Ja gut, jetzt im eigenen Thema könnte die Tabelle stehen ... aber ich setze sie wieder ein, wenn ich eine für mich selbst akzeptable Annäherungsfunktion gefunden habe ... die jetztige streut noch etwas und ich weiß noch nicht genau wieso.


    Korrekt, ich hätte es, wie hier über jeder Tabelle bereits immer geschehen, in dem Motul-Thema ausreichender dazuschreiben müssen, da nicht jeder meine Bemühung der HTHS-Annäherung mitbekommen haben könnte. :facepalm:
    Wird mir auch hoffentlich nicht noch einmal passieren. :nogo:

    :check: Du hast vollkommen Recht, die Gefahr der Irritationen von Mitlesern habe ich garnicht so präsent gehabt .. anscheinend war ich durch die Diskussion über Politik und Medien etwas irritiert. :angry2:
    Daher habe ich die Stellen entsprechend korrigiert, nichts für Ungut. Aber wäre es nicht besser gewesen, den entsprechenden Beitrag hierher zu verschieben? Oder generell die HTHS-Zufallsgenerator-Berechnungs-Geschichte in ein eigenes Thema zu verschieben? Für letzteres bin ich schon länger, vor allem wegen der abweichenden Thematik.


    Danke, dein Beitrag hat mir sehr geholfen. :handschake:
    Dann konzentrieren wir uns wieder auf die anderen Fakten....

    Das ist doch mal eine feine Sache! :check:


    Da frage ich mich, auf was man noch kostenlos testen lassen könnte ... oder warum nicht immer darauf getestet wird, wenn es ja bereits im Preis inkludiert ist, zumindest bei Ölen, die laut Referenztabelle mit Wolframdisulfid arbeiten... :flitz:

    Spekulieren ist ja das einzige was wir hier im Forum machen. :flitz:


    Ich gehe sogar etwas weiter und behaupte, dass es nicht einmal das angegebene Öl ist, sondern das als "vorher eingesetzte Öl" oder es sich um einen Tippfehler seitens des Besitzers handelt - passiert ja schonmal. :whistling:


    Öl wird mit der Zeit u.a. durch den Verschleiß von Additiven "untenrum eher dicker, obenrum eher dünner" ... es wird nicht besser, sondern schlechter. Die Werte sprechen meiner Meinung nach eher dafür, dass das Ravenol oder ein TopTec 4600 analysiert wurde. :lesen:


    Im Falle der vertauschten Eintragung würde ich sogar schlussfolgern, dass das Liqui Moly TopTec 4300, welches ein ACEA C2 Öl ist, das vorher eingesetzte war.
    Aral, Shell, Ravenol und Liqui Moly empfehlen ACEA C3 Öle für diesen Motor ... bei Liqui Moly wird das TopTec 4300 garnicht in den Empfehlungen aufgeführt, sondern das TopTec 4600. Sollte das C2-Öle vor der Analyse verwendet worden sein, so kann es je nach Fahrweise zu einem abrasiven Effekt gekommen sein, was wiederum die relativ hohen Nitrationswerte und relativ niedrigen Verschleißwerte erklären könnte, die auch von Oelcheck angesprochen wurden.
    Zusätzlich zur Ölanalyse wäre eine Kompressionsmessung nett gewesen. :zwinker2:


    ModEDIT: Berechnete HTHS-Werte wurden entfernt, da keine Grundlage vorhanden.

    Aber auch da ... es spielt sich quasi auf der anderen Seite des Gesehens ab. Es bewirkt etwas gutes, aber ob man das in einer Ölanalyse feststellen wird/kann?! Glaube ich nicht wirklich. :nee:
    Eher wird es noch schlimmer durch den gelösten Dreck, der dann durch den Druck ins Öl kommt. :lach3:


    Verlängerte DPF-Regenerationen würde mich für dich freuen ... bei meinen ~350km merke ich nicht viel von Verkürzungen. :angry2:


    :handschake: ... und ich auf deinen Beitrag. :zwinker2:

    Vor allem ab 1:00 interessant...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Da kann Monaco auch nicht ganz mithalten... 8|


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.