Suche ein für meine Zwecke geeignetes Motoröl (BMW M4 F82)

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    BMW, F82 M4, 2014
    2. Motor:
    Benzin
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    S55 R6, 3l, 431PS
    4. Öl-Volumen des Motors:
    6,5l?
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    Überwiegend Langstrecke, teilweise auch Kurzstrecke, oft sehr zügige Fahrweise, keine Rennstrecke, Ganzjahr Sommer wie Winter.
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    Weiß ich aktuell nicht, Verbrauch im Schnitt liegt so bei 11,5l
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    1x p.A.
    8. Laufleistung pro Jahr:
    10tkm
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    60tkm
    10. Bisher genutztes Öl:
    Aktuell (51tkm): BMW M TwinPower Turbo LL-12 FE 0W-30, Zuvor (40tkm):BMW M TwinPower Turbo LL-01 0W40, Davor(32tkm):BMW M TwinPower Turbo 10W-60, Davor (2tkm): Einfahrkontrolle
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    So gut wie keinen
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    Weiß ich nicht genau mit dem Schätzeisen zwischen 90-120°C denke ich
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro6 meine ich
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    SAE 0W-30 Alternativ auch SAE 5W30, BMW Longlife01,BMW Longlife-01 FE, BMW Longlife-04 (steht so in der BA)
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    BMW Garantie besteht noch zwei Jahre, möchte deswegen eines mit Freigabe
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    Aktuell nicht geplant, kommt vielleicht in Zukunft
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    Bisher ohne Probleme
    18. Eingeplantes Budget:
    100€
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    Nein
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Hallo liebe Leut,


    ich suche für mein Fahrprofil ein passendes Motoröl, mir sind die Intervalle von BMW ehrlich gesagt etwas zu lang mit 24 Monaten, daher würde ich gerne einen dazwischen durchführen lassen.

    Fährt jemand von euch tatsächlich Longlife 24Monate bei ordentlicher Belastung (ausgenommen Rennstrecke)? Kann mir schwer vorstellen dass das Öl da noch gut ausschaut bei 20tkm Laufleistung...


    Darf ich tatsächlich nur ein 0W30 oder ein 5W30 fahren? So steht es zumindest in der BA.

    Bei meinem C63 W205 mit dem M177 nehme ich immer ein 0W40 von Petronas Synitium 7000, kann ich das nicht auch beim M4 verwenden?

    Irgendwie sind mir so dünne Öle suspekt, könnt ihr das entkräften?


    Welches freigegebene Öl könnte ihr mir denn im Jahr 2021 für meinen M4 empfehlen? :service:



    Grüße


    Giro

  • Laut Punkt 14. dürfte ich diese Viskositätsklasse doch gar nicht einfüllen ohne dass die Garantie erlischt, kann mich da einer aufklären und sagen weshalb BMW bei jedem Ölwechsel wieder was anderes einfüllt?


    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    SAE 0W-30 Alternativ auch SAE 5W30, BMW Longlife01,BMW Longlife-01 FE, BMW Longlife-04 (steht so in der BA)

  • Phosphor muss bis 1100ppm sein, Sulfatasche muss bei 1 liegen. VST kann sehr gut passen oder Motul 300v 5w-40.

    ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry

  • dadimi

    Sehe ich absolut genauso. Ich weiß nicht warum manche Werkstätten tatsächlich noch dieses Zeug in die neueren Motoren reinkippen und immer wieder begeistert damit ankommen.

    Die sollen sich das für die siffenden Achtzylinder aufheben...


    Ich habe im S55 ein ähnliches Fahrprofil zu deinem + Rennstrecke und fahre wegen der Freigabe das Ravenol RUP.

    Damit bin ich sehr zufrieden. Es wird aber auch häufig gewechselt. Um damit vielleicht deine Eingangsfrage zu beantworten: Nein, auf keinen Fall 24 Monate Longlife fahren.

    Darauf solltest du vielleicht als erstes achten. Natürlich hast du aufgrund des nicht vorhandenen Partikelfilters die Möglichkeit Öle mit LL01 zu wählen.

    Das wäre dann bspw. das bereits genannte Ravenol VST.


    Um eine andere Frage noch zu beantworten: Du kannst theoretisch auch das Petronas aus dem AMG einfüllen. Ob das die 100%ige Wahl ist, sei mal dahingestellt.

  • Ravenol VST 5/40 im Vergleich mit

    ROWE SYNTH RS 5/40 - beides mit Analyse 👍

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎

  • 14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    SAE 0W-30 Alternativ auch SAE 5W30, BMW Longlife01,BMW Longlife-01 FE, BMW Longlife-04 (steht so in der BA)

    Hi Girohero und Willkommen,


    wenn Longlife-04 erlaubt ist, dann gibt es das auch mit SAE 5W-40.


    Andy meinte wiederum, dass die Spezifikation Longlife-01 (LL-01) besser für diesen Motor geeignet wäre und hat gleichzeitig auch das warum aufgezeigt (Phosphor und die Sulfatasche sind hier Ausschlaggebend).


    Auch bei LL-01 ist die Viskosität 5W-40 erlaubt. Deshalb empfehlen die meisten diese auch, denn xW-40 hat mehr Reserven bei Belastung und ein 5W-40 ist stabiler als ein 0W-40 (dürftest du auch fahren), da die Spreizung nicht so groß ist und man nicht auf Mittel zurück greifen muss, die sich bei Belastung leider recht leicht zerscheren (VI-Verbesserer).


    Wenn dir die Garantie wichtig ist, dann unbedingt auf die Freigabe achten. Die bisher genannten Öle würde ich deshalb in Betracht ziehen.


    Hoffe das hat dir geholfen, falls wir wieder zu viel Fachsimpeln sollten, frag einfach bitte noch einmal nach.

    F31 LCI 320dA (2015) [B47D20]

    Motoröl: :fafro: 6719 SAE 5W-30 + :nepr: | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: Diesel Ester Additive 9930


    Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET]

    Motoröl: Vor oil-club: :castr: Edge Supercar 10W-60 --> danach: "momentane Findungsphase" | Sprit: Super Plus

  • Hui, danke oilbuyer.


    Wieder etwas dazu gelernt, dass z. B. Freigaben dann noch einmal extra von der Visko her eingeschränkt werden.


    Dann dürfen wir quasi komplett von vorne anfangen. Ich würde dann auf ein 5W-30 gehen. 0W-30 hat das gleiche Problem wie bei dem 0W-40er. Spreizung geringer, Öl stabiler, weniger VI-Verbesserer.


    Mangeln Wissen um den Motor und Benziner würde ich nun einmal das Ravenol RSP 5W-30 in den Raum werfen. Vollsynthetisch und bei Ravenol kann man nicht viel falsch machen. Hoffe es kommen nach weitere Vorschläge. :grins3:

    F31 LCI 320dA (2015) [B47D20]

    Motoröl: :fafro: 6719 SAE 5W-30 + :nepr: | Sprit: EN-590 Diesel + :maol: Diesel Ester Additive 9930


    Speedster Turbo (2001/2003) [Z20LET]

    Motoröl: Vor oil-club: :castr: Edge Supercar 10W-60 --> danach: "momentane Findungsphase" | Sprit: Super Plus

  • xw-40 ist lt. BMW-Anleitung nicht zulässig, auch wenn dies eigentlich in LL01 + 04 viskomäßig gehen sollte.

    Sorry, aber das ist Quatsch.

    BMW hält für den besagten Motor alle freigegebenen Öle nach LL01, LL01-FE, LL04 und LL12-FE als technisch geeignet.

    Empfohlen werden Öle nach LL01-FE. Natürlich ist ein 40er Öl im Gegensatz zum 0W-30 nicht besonders kraftstoffsparend. Ist aber auch so vermerkt.


    Nichtsdestotrotz kann TE hier alle Öle mit den o.g. vier Freigaben einfüllen, ohne sich Sorgen um die Herstellergarantie machen zu müssen.

    Somit kommen technisch gesehen alle Viskositäten von 0W-30 bis 5W-40 in Frage.

    Weiter ist die Empfehlung bei hohen Anforderungen ein Öl mit LL12 FE in 0W-30 zu wählen.

    Inwiefern man dieser Empfehlung folgen sollte, bleibt jedem selbst überlassen. Ich persönlich halte davon nichts.


    Girohero Für dich bedeutet das, du hast über 500 mögliche Kandidaten. Alle hier bereits genannten zählen dabei schon zu den höherwertigen Optionen. Bin auf deine Einschätzung gespannt.

  • Ob es das allgemein gibt oder nicht gibt, vermag ich überhaupt nicht zu beurteilen.

    In dem expliziten Fall jedoch liegen mir die internen Unterlagen mit den entsprechenden Befüllvorschriften vor. Aus diesen ist für besagtes Fzg. keine Einschränkung hinsichtlich Viskosität erkennbar.

    Dass eine bestimmte Viskosität empfohlen wird, bedeutet nicht, dass eine Abweichung davon zum Garantieausschluss führt.


    Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass der Motor in seiner Historie schon alle möglichen Viskositäten gesehen hat. Spätestens beim 10W-60 lösen sich alle Ansprüche in Abgas auf.

  • So erstmal bedanke ich mich für die rege Anteilnahme und doch sehr hilfreichen Infos von euch.


    Ich kann mir auch kaum vorstellen nur 0W30 und 5W30 einfüllen zu dürfen, da ja selbst BMW immer wild gemischt hat (siehe meine BMW Historie).

    Im Anhang noch ein Auszug aus der BA von meinem M4.


    Habe nun das Ravenol VST 5W40 bestellt und werde dieses testen.

    Kann ich das auch bedenkenlos zum freundlichen mitnehmen? Würde das dann beim nächsten Service ebenfalls einfüllen lassen.

  • Du kannst nicht nur, sondern du solltest das Öl sogar mitnehmen, damit von vornherein Missverständnisse ausgeschlossen sind. Das wäre meine Empfehlung und auch, dass es dann auf der Rechnung oder im Serviceheft vermerkt wird.

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎