Motoröl Cayenne 958 3,0 Diesel - 245PS - CRCA

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    Porsche, Cayenne 958/92A, 2013
    2. Motor:
    Diesel
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    CRCA, 2967 cm³, 245PS
    4. Öl-Volumen des Motors:
    7,3
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    Fahrten mind. 20km, Wochenende 200km
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    ca. 60km/h
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    jährlich/10TKM
    8. Laufleistung pro Jahr:
    15TKM
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    160000
    10. Bisher genutztes Öl:
    Liqui Moly Top TEC 4200 5W30
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    -
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    105 Grad
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro 5 - DPF
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    Porsche C30 -> Also VW Norm LL
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    -
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    -
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    -
    18. Eingeplantes Budget:
    -
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    nein
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Servus, dem Dicken möchte in natürlich motorseitig ein möglichst langes Leben ermöglichen.


    Das das 504/507 nicht ideal ist konnte ich schon aus anderen Threads rauslesen? Ich hatte vor Jahren einen A6 4F 3,0 TDI quattro der mir insgesamt leiser und "runder" vorkam.


    Da das Thema Garantie ja eh durch und mir ist ein langlebiger, verschleißarmer Motor wichtiger als ein gefüllter DPF.


    1. Welches Öl wäre also unabhängig von Freigaben das „Beste“? Habe einen Ganzjahresbetrieb und wohne im Allgäu, wo es im Winter auch mal ordentlich kalt werden kann, Wagen steht aber nachts immer in einer Tiefgarage. Und sollte zum Öl AR9100 oder nicht?!


    2. Fahre aktuell normalen Diesel plus LM Speed Diesel Additiv.


    3. Ich will keine Grundsatzdiskussion aufmachen, aber panscht jemand bei dem Motor erfolgreich über längere Zeit? Wenn technisch unbedenklich wäre es mir ein ruhigerer Motorlauf wert?!


    Danke für eure Ratschläge


    Elmar

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • Ich empfehle dir grundsätzlich mindestens ein 5W-40 C3 Öl.

    Weil du bei „Budget“ keine Angaben gemacht hast, könntest du auch das RAVENOL NDT 5/40 nehmen - ohne Zusätze.


    Alternativ kann ich Dir das viel günstigere RAVENOL EURO TRUCK VI 10/40 empfehlen (Ich fahre es aktuell im MACAN Diesel mit AR 9100)! Das AR verdünnt es noch ein wenig und dann passt das auch im Winter ganz gut. Ist aber ziemlich egal wenn du in der Tiefgarage parkst. Ich mache von beiden Ölen in umgekehrter Reihenfolge Analysen und werde sie hier einstellen. Die nächste in circa zwei Monaten 👍


    Bei Kraftstoff additiv kenne ich mich nicht aus. Mein Wagen läuft super ruhig ohne….


    EDIT:

    Du solltest nach dem ersten Intervall eine Analyse machen, denn vielleicht passt es, dass du vielleicht nur einmal im Jahr - also alle 15.000 km - wechseln musst! (Obwohl alle 10‘ nat. besser ist!)

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎

  • Hast du das Auto gerade bekommen oder fährst du es schon länger?

    Wie wurde bisher gewartet bzw. wie waren die Ölwechselintervalle?


    Der 3.0 TDI mit 245PS hat im Cayenne gut zu tun, speziell wenn die Fahrweise ein wenig flotter war/ist. Bei 160tkm wäre da wartungsmäßig einiges zu tun, dazu bräuchte man aber Infos über die Service-Historie...

    Edited once, last by Hofrat ().

  • Ich empfehle dir grundsätzlich mindestens ein 5W-40 C3 Öl.

    Weil du bei „Budget“ keine Angaben gemacht hast, könntest du auch das RAVENOL NDT 5/40 nehmen - ohne Zusätze.

    Prima, da ist schon mal ein super Hinweis, das 5W40 NDT hab ich schon geordert! :daumen:

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • Hofrat Ich hab den Wagen jetzt 4 Monate. Er hatte noch Approved Garantie also muss es wohl nach Scheckheft die regulären Services bei Porsche bekommen haben.


    Das heisst 5W30 alle 30TKM <X


    Es wurde ein großer Service gemacht, d.h. Kraftstofffilter und Getriebeöle wurden gewechselt. Was schwebt Dir sonst noch vor?

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • Also bis 150 tkm LongLife-Service, jetzt 160 tkm. Getriebeöle gewechsel, hoffendlich das Automatikgetriebeöl gewechselt (eine Spülung wäre besser gewesen), ist richtig oder?


    Ich würde jetzt


    - auf ein Spülöl wechseln
    - beim Wechsel Mannol Motor Flush, Liqui Moly Pro Line Motorspülung oder ähnliches verwenden

    - 1000 km damit fahren

    - auf den letzten 200 - 300 km Liqui Moly Ölschlammspülung, Xado Total Flush oder ähnliches verwenden

    - noch einmal auf Spülöl wechseln

    - 1000 km damit fahren

    - auf das Zielöl wechseln


    Mit dieser Prozedur bekommst du die Ablagerungen des LongLife-Betriebs aus dem Motor. Als Spülöl kannst du Mannol Energy Formular PD 5W-40 oder Fanfaro PDX 5W-40 verwenden, gibt es im http://www.mvh-shop.de in der 5l Kanne oder im 20l Fäßchen. Diese Öle kannst du problemlos im 10 tkm Intervall auch weiter fahren, funktioniert sehr gut.


    Ravenol NDT 5W-40, Ravenol Euro VI 10W-40, Rowe Truckstar 10W-40 oder Petro Canada Duron 10W-40 funktionieren auch alle sehr gut und bieten Reserven für Ruß- und Dieseleintrag.


    Das Wichtigste ist aber das richtige, eher kurze Intervall. Das Intervall ist wichtiger als jedes noch so tolle Super-Premium-Öl.


    Ich hatte vor Jahren einen A6 4F 3,0 TDI quattro der mir insgesamt leiser und "runder" vorkam.

    Bei 160 tkm würde ich die Injektorenwerte überprüfen, die Injektordichtungen wechseln und dabei die Injektoren mit Ultraschall reinigen oder gleich gegen Tauschinjektoren austauschen.


    Gibt einen Beitrag von mir zu diesem Thema - Injektortausch SQ5. Nach dem Dichtungs- und Injektortausch war mein SQ5 wieder sehr leise und lief "runder"...


    Für eine lange Motorlebensdauer ist eine AGR-Ventil Steuergerätoptimierung zu empfehlen. Forenteilnehmer Blackfrosch macht hier tolle Arbeit, es gibt dabei auch ein paar PS und Nm zusätzlich....

  • Super Tipp :daumen:


    So mach ich es. Mannol 5W40 mit LM Motorspülung wechseln, nach 700km Ölschlammspülung rein, dann nochmal 300 km und auf NDT wechseln :check:

    Bei 160 tkm würde ich die Injektorenwerte überprüfen, die Injektordichtungen wechseln und dabei die Injektoren mit Ultraschall reinigen oder gleich gegen Tauschinjektoren austauschen.


    Gibt einen Beitrag von mir zu diesem Thema - Injektortausch SQ5. Nach dem Dichtungs- und Injektortausch war mein SQ5 wieder sehr leise und lief "runder"...

    Guck ich mir mal im Tester an. Für die Reinigung braucht mal ordentlich Equipment, allerdings die 6 neue auch ne Stange Geld. Ich schau mir mal deinen Thread an :to:

    Für eine lange Motorlebensdauer ist eine AGR-Ventil Steuergerätoptimierung zu empfehlen. Forenteilnehmer Blackfrosch macht hier tolle Arbeit, es gibt dabei auch ein paar PS und Nm zusätzlich....

    Hab mich das auch etwas eingelesen, die Deaktivierung des AGR macht technisch natürlich durchaus Sinn. Allerdings habe ich nicht rausbekommen wo Blackfrosch herkommt :zww:

    Das Wichtigste ist aber das richtige, eher kurze Intervall. Das Intervall ist wichtiger als jedes noch so tolle Super-Premium-Öl.

    Ich plane jetzt mal einen Wechsel alle 10 TKM ein :yes:


    Was haltet ihr grundsätzlich von einer Reinigung des Ansaugtrakts und Injektoren via Liqui Moly Methode, also nicht die Anwendung einzelner Produkte sondern das Gerät das zertifizierte Werkstätten benutzen?

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • Nimm einfach Kontakt zu Blackfrosch per PN auf. Er sagt dir dann schon wie er es gerne hätte. Darfst dann Motorsteuergerät ausbauen, einschicken und bekommst es besser zurück. Dauert so 3-5 Tage (je nach Paketlaufzeit).

  • Freud mich, wenn dir meine Vorschläge zusagen! :prost2:

    Mannol 5W40 mit LM Motorspülung wechseln, nach 700km Ölschlammspülung rein, dann nochmal 300 km und auf NDT wechseln

    Besser sind 2 Spülgänge, mit dem zweiten werden neben weiterer Reinigung die Reste des Motorinnenreinigers der 1.Spülung auch noch ausgespült, bevor das Zielöl in den Motor kommt.


    allerdings die 6 neue auch ne Stange Geld.

    Ich hab 6 Boschdienst-generalüberholte Injektoren mit Prüfprotokoll um 129 €/Stück bei Dieseltechnik Neu-Ulm gekauft. Die SQ5 Injektoren sind ein wenig teurer, als die von der 245 PS Version. Hauptproblem sind die Dichtungen. Bei dir ist mit Sicherheit noch die alte, dünnere Bauform verbaut.


    Allerdings habe ich nicht rausbekommen wo Blackfrosch herkommt

    PN an ihn hilft dir weiter, du musst für die Softwareoptimierung nicht zu ihm kommen, es geht auch mit anderen Methoden...


    Was haltet ihr grundsätzlich von einer Reinigung des Ansaugtrakts und Injektoren via Liqui Moly Methode,

    Nicht viel, Chemie kann Demontage nicht ersetzen! Wenn du das undichte Kühlewasserregelventil austauschen darfst (Konstuktionfehler von Audi, kommt bei vielen 3.0TDI Motoren aller Leistungsklassen vor, liegt schön tief im V des Motors), musst du Ansaugbrücke, AGR, Dosselklappe, Drallklappe etc. ausbauen. Dabei kann man alles top reinigen. Gibt auch dazu einen Thread von mir, ich durfte das (leider) nach den Injektoren nämlich auch machen...

  • Kannst Du den Beitrag verlinken? Den habe ich leider nicht gefunden. Danke!



    h hab 6 Boschdienst-generalüberholte Injektoren mit Prüfprotokoll um 129 €/Stück bei Dieseltechnik Neu-Ulm gekauft. Die SQ5 Injektoren sind ein wenig teurer, als die von der 245 PS Version. Hauptproblem sind die Dichtungen. Bei dir ist mit Sicherheit noch die alte, dünnere Bauform verbaut.

    Die müssen aber dann angelernt werden, oder? Wo hattest Du die Dichtungen und Dehnschrauben bezogen?

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • Die müssen aber dann angelernt werden, oder? Wo hattest Du die Dichtungen und Dehnschrauben bezogen?

    Anlernen ist ganz einfach, per Diagnose-Software (VCDS, Carport, etc.) Injektorcode eingeben - That's all...


    Dehnschrauben (Anzugsmoment 6Nm + 90°) kosten ca. 2 € bei VW/Audi, Spannpratzen werden wiederverwendet. Alle Dichtungen sind bei den Injektoren dabei.


    Ich kann am Handy leider nicht verlinken, schau mal in meinem Profil bei meinen Aktivitäten, so im April....

  • Besser sind 2 Spülgänge, mit dem zweiten werden neben weiterer Reinigung die Reste des Motorinnenreinigers der 1.Spülung auch noch ausgespült, bevor das Zielöl in den Motor kommt.

    Ah OK, da hatte ich nicht genau gelesen :aua:


    Ok, dann noch nen Kanister Mannol 5W40 ordern :daumen: Dann mach ich die zwei Spülgänge.

    Anlernen ist ganz einfach, per Diagnose-Software (VCDS, Carport, etc.) Injektorcode eingeben - That's all...


    Dehnschrauben (Anzugsmoment 6Nm + 90°) kosten ca. 2 € bei VW/Audi, Spannpratzen werden wiederverwendet. Alle Dichtungen sind bei den Injektoren dabei.

    Bin mal ein wenig rumgesurft, sind halt um die 750 EUR für die Injektoren. Auch nicht ganz schlecht. Was für ein Aufwand ist es die auszubauen? Sorry für die blöde Fragen :überleg: Glühkerzen hatte ich letztens gewechselt, war ja gar kein Stress.

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • So nachdem hier ja oft viel gefragt (und auch beantwortet wird), man dann aber oft nichts mehr hört, möchte ich das mal in meinem Fall anders machen. Die von Hofrat empfohlenen Schritte (danke nochmal für die Tipps) werde ich diese so einhalten und hier immer kurz berichten was passiert ist.


    Gestern war Schritt 1:


    - LM Motorspülung rein und 10 Min im Standgas laufen lassen

    - 5W30 Plörre raus

    - Filter getauscht

    - Mannol Energy Formular PD 5W-40 eingefüllt


    Ich bilde mir schon jetzt ein, dass der Motor etwas ruhiger läuft, Öldruck ist trotz der etwas höheren Viskosität gleich geblieben. In 700km kommt für 300km die Schlammspülung rein, danach wieder Ölwechsel auf Spülöl, aber dann mehr.


    Noch ein Nachtrag: Hier wurde ja auch schon öfter das Absaugen mit einer Pumpe als gute Alternative beschrieben. Ich habe mir auch eine besorgt und bei obigem Ölwechsel getestet. Fazit: ich konnte max. 6,2 Liter absaugen (Sonde lang genug, mehrere Stellen probiert). Bei einer Ölmenge von 7,3l plus 500ml Motorspülung aber natürlich zu wenig. Habe danach dann doch noch an der Ablassschraube abgelassen und siehe da, die restlichen 1,5l kamen auch noch heraus. Somit meine Erfahrung: Zumindest bei diesem Motor macht das Absaugen keinen Sinn.

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol:

  • Danke für deinen Bericht, ich freue mich mit dir, wenn die Maßnahmen Erfolg und Verbesserung zeigen. :check:


    Ich bin generell auch kein Fan das Absaugens, genau wegen deiner Erfahrungen. Den Reiniger vor dem Ölwechsel lasse ich gerne auch 20 min im Standgas arbeiten, gab bisher kein Problem.


    Bin schon gespannt, wie sich die nächsten Schritte auswirken...

  • So Update: die 700km sind um und die Schlammspülung bleibt für 300km (keine Vollgasorgien) drin. Ich habe bei der letzten Tankung Mannol 9930 Diesel Ester Additiv und Mannol 9955 Diesel Super Cetane Plus.


    Ergebnis: Ein deutlich ruhigerer Lauf gerade kalt. Ich verspreche mir von den Esterkomponenten eine Schmierung des einzelnen Komponenten.


    Leider habe mir Piwis die Injektorwerte noch nicht gefunden (VCDS kommt nicht soweit beim Porsche Steuergerät). Aber ungeachtet dessen werde ich bei Zeiten wie Hofrat schon empfohlen hat, zumindest die Injektoren entnehmen, die Richtungen ersetzen. Wenn sich in den Werten Defekte abzeichnen, dann natürlich die Injektoren ersetzen.


    Kontakt zu Blackfrosch ist auch schon geknüpft :check:


    to be continued...

    Porsche 996 Carrera 4 Cabrio, Bj 2002: Castrol Edge Supercar 10W-60 :castr:

    Porsche Cayenne Diesel, Bj 2013: aktuell Mannol Energy Fomula PD 5W-40 :maol: