Astra H 1.9 cdti z19dtl mit DPF & Astra H GTC 1.6 z16xer

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    Opel,Astra H,2009
    2. Motor:
    Diesel
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    z19dtl,1,9l,101 PS
    4. Öl-Volumen des Motors:
    4,3
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    30%kurz 40%Mittel 30%Lang
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    NA
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    15000-20000 KM
    8. Laufleistung pro Jahr:
    15000-20000 KM
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    295000 KM
    10. Bisher genutztes Öl:
    Motul 8100 X-clean 5W40
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    Nicht Messbar wegen Dieseleintrag
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    NA
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro4, DPF
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    Dexos2 5w30
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    Nein
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    NEIN
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    NEIN
    18. Eingeplantes Budget:
    Egal
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    Sieht für die Laufleistung gut aus
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Hallo Liebe Community,



    bis jetzt habe ich mich als Honda Fahrer hier vorgestellt und wurde bis jetzt super beraten.



    Ich habe aber noch 2 Alltagautos einen Opel Astra 1,9 CDTI mit DPF (Z19DTL) und einen Astra H GTC 1,6 16v (Z16XER), jetzt suche ich ein Öl (5W40) was ich für beide Fahrzeuge einsetzten kann.



    Da ich mehr als überzeugt von der Firma Ravenol bin habe ich dort im Öl Finder mal die Schlüssel Nr eingegeben und das 5w40 was für beide freigegen ist wäre das RUP aber ich fände das etwas übertrieben für meine Altagsflitzer.


    Deswegen hatte das 5W40 VST ins Auge gefasst aber nach längerer Recherche wurde mir klar, dass es ein Full SAP öl nicht geeignet für meinen DPF im Diesel ist oder sehe ich das falsch ?.



    Was könntet ihr mir empfehlen?



    Als kleine info ich benutze bei all meinen Autos AR 9100



    Beide Schlüsselnummern: Diesel 0035 AKA Benziner 0035 AHI

  • Hallo AC-B18


    Den Z19DT bin ich bis über 200tkm mit dem originalen Opel 5W-30 dexos2 im 30tkm Intervall gefahren. Ich hatte ein ähnliches Fahrprofil wie du auch. Also der Motor stellt keine großen Anforderungen, da das Opel-Öl sehr sparsam additiviert ist und ich mit diesem selbst bei meinen damaligen stressigen Intervallen keine Motorprobleme hatte.


    Mit deinen Öl-Vorstellungen kann es daher nur besser werden.


    Wenn du mit Archoil 9100 das Bor-Level der Öle aufpeppst, dann würde ich schon ein Öl nehmen, was bereits in der Grundadditivierung mit etwas Bor abgestimmt ist:

    Das wäre aus 3 Preisbereichen (günstig=Total / mittel=Petronas / hoch=Ravenol) eine Auswahl - alle Öle für beide Motoren geeignet, da die dexos2 alle vorhergehenden Normen abgelöst hat.

    :service: Opel Insignia 2.0 Turbo OPC line (A20NHT, TF-80SC) Schraub3.1


    oilkn Motor aktuell befüllt mit: Petronas Syntium 3000 AV 5W-40
    oilkn Getriebe aktuell befüllt mit: Opel 19 40 773
    oilkn Tank aktuell befüllt mit: :maol: Benzin Ester Additiv 9950

  • Hallo,

    D-K Die von dir genannten Öle haben deutlich weniger Bor wie das bisher genutze Motul X-Clean 5w-40 GÖA. Das x-clean 5w-40 scheint im Zeitraum 2019/2020 eine neue Formulierung bekommen zu haben.

    Ich würde bei dem Öl samt dem AR9100 bleiben und anhand Tröpfelprobe (nach dem ersten Warmlaufen, bei 5tkm und ab 10tkm alle 1000km eine Probe) einen Intervall beobachten, um zu sehen, wie sich das Öl verhält. Das kostet nichts, klärt aber auf.

  • Hi,


    was mich am X-clean stört ist das es nur Teilsynthetisch ist und ich habe damit einen starken Frischöleffekt sprich nach ein paar tausend km wird der Motor rauer und lauter.

    Es wurde wohl bis jetzt auch ohne AR9100 gefahren das sollte jetzt mit dem neuen öl kommen.


    wie schaut es denn mit den 5w40 VST von Ravenol aus ? oder doch lieber das RUP?


    Mir geht es Hauptsächlich darum ein 5w40 zu haben was mit dem Dieseleintrag klarkommt (der ist glaube ich nicht zu knapp) und dazu den Spagat das es auch in dem 1.6 Benziner läuft oder sollte ich das besser getrennt sehen ?

  • RUP>VST>VMO


    5W40 für den Diesel :ok:


    Sowohl beim Preis, wie von der "Qualität". Das VMO würde sicherlich gut sein für deine Motoren, das RUP ist das beste was du machen kannst. Aber auch das teuerste und ob man es in einer Analyse überhaupt merken würde.


    Ich würde sagen, entweder VMO oder gleich RUP, wenn dein Bauchgefühl es dir "Wert" ist. So bleibst du mit der Sulfatasche unter 0,8 und, auch wenn es egal ist, beide Öle haben Dexos2. Am Ende kannst du es nur ausprobieren und rausfahren.


    Überlege vielleicht lieber noch ein bisschen NeoProtec + deinem Addiriv beizumischen.

    Opel Astra J OPC (B20NFT/LHU) | :rav: - RUP 5W40(5,45L) + :aroi: - AR9100(200ml) + :nepr: (50ml) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000)

    Opel Insignia B (B20DTH/LFS) | :rav: - RUP 5W40(4,65L) + :aroi: - AR9100(190ml) + :nepr: (50ml) + smiley135.png - Ultimate Diesel + :aroi: - AR6900-D (1:1000)

    Suzuki GSX-R 750 K6 | :rav: - R4T 15W50(2,7L) + :nepr: (20ml) + smiley135.png - Ultimate 102 + :aroi: - AR6900-P (1:1000)

    MZ ETZ 251 / Simson S51 | smiley156.png - 800 2T FLRR (1:75) + Transoil Expert 10W40 + smiley135.png - Ultimate 102
    Ford KA 1.2 | :rav: - RUP 5W40(2,6L) + :aroi: - AR9100(100ml) + :nepr: (25ml)

    Mercedes C280 (LPG) | :motu: - EFE 5W30