Ölberatung E46 Clubsport M52TU

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    BMW E46 323i 1999
    2. Motor:
    Benzin
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    M52B25TU 170
    4. Öl-Volumen des Motors:
    6.5l
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    75% Landstraße hohe Last, 20% kürzere Strecke pendeln, selten Rennstrecke
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    -
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    Sommeröl (6-7tkm)
    8. Laufleistung pro Jahr:
    ~ 13.000
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    159.000km
    10. Bisher genutztes Öl:
    Motul X-Cess 5W40
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    ~20ml
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    -
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    -
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    -
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    -
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    -
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    -
    18. Eingeplantes Budget:
    5-8€/l
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    kaum
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Ich bin nun soweit dass ich wahrscheinlich mischen werde um auf ein geeignetes Öl zu kommen. Jedoch stellt sich die Frage welche Öle geeignet sind.


    Damit es als Student nicht weh tut ein teures Öl nach 6tkm wieder raus zu schmeißen, wäre mir eine Low Budget Lösung lieb.


    Dabei bin ich nun oft auf das Total Quarz Racing 10W50 gestoßen. Bei 6.5l würde es sich für mich anbieten 5l davon zu verwenden.

    Zusätzlich hätte ich ins Auge gefasst vielleicht 1.5l vom Rowe Synth RS 5W40 dazu zu mischen, wenn das Sinn macht.

    Ein 300V Gebinde wäre sicherlich mit das beste, ist mir aber bei 20+€/2l ziemlich kostspielig.


    Oder ist es sinnvoller ein günstiges 5W40 im höheren Anteil zu haben und dann mit max 2l 300V zu mischen? Das wäre auch noch machbar für mich.


    Komplette Öle wie Amsoil 10W40 oder Penrite Racing finde ich derzeit nicht bestellbar und sind relativ teuer für mich.


    Danke und LG

  • Das genannte ROWE ist viel hochwertiger! Allerdings kannst Du daraus vermutlich gar keinen Nutzen ziehen und es kostet das Doppelte.


    Best Wahl für Dich:

    Total Quartz Racing 10W-50

    OHNE MISCHEN!

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎

  • Danke für die Antworten.

    Mich würde interessieren warum ich aus dem Rowe keinen Nutzen ziehen könnte. War das auf das geringe Mischungsverhältnis bezogen?

    Wäre das Rowe pur sinnvoller als das Total oder ist da die Viskosität doch wieder zu gering für den Anspruch?

  • Das MISCHEN war in den Empfehlungen sowieso ausgeschlossen, weil es keinen Mehrwert bringt!

    Dein Motor verträgt 10/50 ... und Du wolltest NICHT KOSTSPIELIG!


    Es ist grundsätzlich besser, wenn Du 2x jährlich zu deinem Fahrprofil passend das um 50 % günstigere Öl wechselst, als 1 x das teurere.


    Die beiden Öle sind auch technisch kaum vergleichbar, weil in der Zusammensetzung und dem Aufbau verschieden!


    Ein paar kurze Rennstreckenbesuche halten beide aus. Ansonsten wirst du keinen Unterschied merken, und deswegen hast du keinen Mehrwert aus dem Doppelten Preis!

    :rowe: RACING 10W-40 💪🏼

    :motu: RACING 300V 5W-40

    :motu: SPORT ESTER 5W-50

    :ams: EXTREME POWER 0W-40

    :rav: RACING RCS RSE RSS

    :rav: EURO VI TRUCK - NDT 😎