2021 - aktuelle und allgemeine Preissteigerungen - Öl, Kraftstoffe, und der Alltag

  • Bei der IG Metall gibts da ne recht gute Übersicht.


    Ein Industriekaufmann hat 1995 in DM ein Entgelt i.h.v. 2398,-DM erhalten. 2019 bekommt die gleiche Stelle 2180,81€.


    Um beim Personalausweis zu bleiben, ein Gesetzesentwurf vom 26.10.1995 (Drucksache 704/95) besagt, dass der Ausweis 15DM Kosten soll um eine Kommunale Unterdeckung zu Vermeiden. 13,69€ davon gingen an die Bundesdruckerei.


    Somit konnte man sich in 1995 ca. 159 Personalausweise kaufen. Im Jahr 2019 beim alten Preis von 28,80€ konnte man sich somit ca. 75 Personalausweise kaufen.

    Grüße Steffen :service:


    A Turbo: exhaust gasses go into the turbocharger and spin it. Witchcraft happens and you go faster :flitz:
    - Jeremy Clarkson -


    BMW F87 M2
    2007km - :rav: SSL 0W40
    7856km - :she: Helix Ultra 5W40
    14138km :rav: VST 5W40 + :nepr:

    17078km :rav: RUP 5w40 + :aroi:

  • Jay M.

    Im Herbst 2011 hat der sogar nur 5 € gekostet ^^

    Dafür bekam man aber auch nur ein besseres Kartonpapier mit eingeklebtem Foto. Entsprechend sieht der jetzt aus, an der Faltung gerissen, ausgefranst usw.

    The Only Easy Day Was Yesterday


    :elf: :lm: :rav: :xa: :total:
    :mobi1: :castr: :motu: :ams:  :she:

    KIA First Fill S-Oil 5W-30 - 9.400 km

    Shell Helix Ultra AF 5W-30 - 3.360 km

    Castrol Professional 5W-30 dexos2 - 6.430 km

    Shell Helix Ultra AF 5W-30 + 12% Motul 4T FL RR 15W-50
    Kia Niro HEV Spirit MY2020

  • Ein paar Sachen auf jeden Fall aber bei den Grundnahrungsmitteln für mich als Sportler herrscht Stabilität.

    Hähnchen, Reis, Kartoffeln, Bananen, Weintrauben, Yoghurt, Milch, Rinderhack von der Theke, Steakhüfte aus SA, Lachs, Eier kostet alles das gleiche seit Jahren.


    Im Discounter kostet Hähnchen eigentlich immer so 6 bis 7 € und im Angebot 5 und drunter - aktuell gibt es laut pumperMarkt bei myDealZ das Hähnchen beim Netto (schwarze Schrift mit Hund) für 4,44.


    Ein paar Bioprodukte sind sogar günstiger geworden, die Aufpreise ggü. Standardware bei Zuchtlachs und Eiern finde ich vertretbar.


    Beim Sprit habe ich auch versucht gegenzusteuern aber auf Dauer kann man da nichts machen. Ich habe ein zwei Monate vor Corona alles an Aktien verkauft. Als die Ölmultis dann am Boden waren habe ich zugeschlagen.

  • Mir kommen die Sachen nicht teurer vor bei Aldi, Lidl & Kaufland bei uns in der Nähe. Es wird aber mehr bezahlt weil Frauchen mehr einkauft :staunt: der Zusammenhang erschließt sich mir noch nicht völlig, warum sie das nun macht.

  • Zu den Lebensmittelpreisen muss ich sagen, dass man in Europa kaum günstiger einkaufen kann als in Deutschland. Das liegt hauptsächlich an unseren Discountern (Lidl / Aldi). In vielen anderen Europäischen Ländern (z.B. Lettland wo ich mal ein dreiviertel Jahr gelebt habe) sind viele Lebensmittel verhältnismäßig teurer, insbesondere wenn man die Kaufkraft berücksichtigt!


    Was ich in Deutschland erstaunlich finde, ist wie krass teuer das Parken in letzter Zeit geworden ist. In vielen Städten Bayerns ist es z.B. teuerer als in Zürich! Das ist happig. Gestern festgestellt, dass man in Nürnberg werktags jetzt bis 22:00 Uhr einen Parkschein ziehen muss. Es war früher immer nur bis 20:00 Uhr. Aber so etwas fällt den meisten Menschen nicht auf.

  • Aber in Ländern wie z. B. Spanien, Italien und wahrscheinlich auch Lettland gibt es lokale frische Märkte und die sind oft günstiger als Aldi / Lidl bei uns. Bei uns in mittelgroßen Städten (ca. 65k Einwohner im Osten BaWüs) sind die sündhaft teuer (Premium und so).

  • Lebensmittel in Deutschland empfinde ich nicht als günstig. Sie sind m.E. billig. .... und das schmeckt man auch.

    Wenn ich mir das Futter im Elsass oder in der Schweiz besorge sind das qualitativ zwei Welten.

    Sicherlich gibt es auch gute Produkte in Deutschland. Diese sind aber dann sicher nicht billig und mit den ausländischen Preisen vergleichbar.

  • Es gibt im Großhandel keine Elektro Unterputz Verteiler mehr, weil das Granulat für die Herstellung fehlt. Konkret Marke Hager.


    (Petro)chemie ist übel dran gerade. Rohstoffe fehlen.


    Auch andere Produkte (bestimmte Industriestecker und Kabel) sind nicht lieferbar bzw. Lieferzeit mehrere Monate.


    Übel.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • Tja Maddin, das Ganze wird demnächst noch spannend werden.

    Die Inflation hat seit längerem unaufhaltsam angefangen und ist jetzt nicht mehr zu bremsen. Das ist dann die Sache, wenn es in der Realität ankommt und wie bzw. wo das Problem gesehen wird.


    Ich sage mal so, die sogenannte oft gelobte Globalisierung wird jetzt mehr & mehr in den Fokus geraten und es wird sich die Frage gestellt, inwieweit man sich abhängig machen sollte. Das wird nun auch den "kleinen Mann" wie unsereins beschäftigen... :yes:

  • Hersteller des Aldi-Waschmittels ist insolvent: https://www.t-online.de/finanz…ittels-ist-insolvent.html


    Das ist wohl erst der Anfang. Auch durch weniger Konkurrenz bzw. verschwinden der günstigen Anbieter werden die Preise steigen.

  • Die Holzpreise werden sich wohl wieder normalisieren. Fallen in den USA teilweise schon deutlich.

    Es gab kurzfristig eine stark erhöhte Nachfrage, die auf verringerte Produktion traf, was dann die Preise getrieben hat.

    Wenn man nicht kurzfristig unbedingt Holz braucht, sollte man eventuell noch etwas warten.

    In anderen Bereichen läuft das gerade ähnlich.

    Eine Hyperinflation ist extrem unwahrscheinlich, auch wenn so manche Crash-Propheten nicht müde werden, das immer zu wiederholen.