Audi A6 Avant 4G 2.0 TDi ultra 190PS EA288 - Ölberatung / Aufklärung 5W30 / 0W30 teilw. Kurzstrecke

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    Audi A6 Avant 4G (C7 Facelift), Baujahr 01/2016
    2. Motor:
    Diesel
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    2.0 TDi ultra; 190PS; MKB müsste CNHA sein
    4. Öl-Volumen des Motors:
    4,7 Liter
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    Eher Kurzstrecke bis 30km; an Wochenenden gerne mal längere Strecken bis 100km; bis zu 2mal jährlich dann urlaubsbedingt bis zu 2500km in 2 Wochen
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    ~50-60 ?
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    Festintervall, jährlich, 15tkm
    8. Laufleistung pro Jahr:
    12.000-15.000km
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    41000km
    10. Bisher genutztes Öl:
    keine Ahnung -> Audi Service Vorbesitzer
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    gering bis keiner, bis dato. Sind aber auch erst 2000km damit gefahren. Aber Ölstand bisher unverändert auf MAX
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    keine Angabe - muss Öltemperaturanzeige erst reincodieren
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro 6; Adblue; DPF und die ganzen Späße :D
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    507 00 (0W30; 5W30)
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    keine Garantie mehr, Kulanz möglicherweise...Ich würde dennoch gerne 507 00 Norm fahren
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    keine vorhanden; vlt Ende des Jahres sanfte Stage 1 für minimal besseren Durchzug
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    keine bekannt
    18. Eingeplantes Budget:
    spielt erstmal keine Rolle, dennoch sollte Preis-Leistung stimmen
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    nein
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Grüßt euch!


    Ich habe bereits vor einiger Zeit einen anderen Thread geöffnet zur Ölberatung zu dem Leon 5F Cupra R den ich fahre. Cupra R - Ölberatung
    Letztendlich habe ich mich dort aufgrund der noch bis 2023 laufenden Garantie für das :total: Quartz Ineo Longlife 5W30 und einen Festintervall (12 Monate; 10-12tkm) entschieden. Läuft bis dato auch gut und vor kurzen war der dritte Wechsel mit dem Öl beim Servicehändler. Bis dato bin ich super zufrieden und finde der Kompromiss aus Garantieerhaltung/Fortführen des Flex-Intervalls im BC, aber jährlichen Ölwechsel nach 504 00 Norm beim Händler super und unkompliziert. Kann bisher auch nichts negatives über das Öl berichten. Danke an alle zahlreichen Antworten und Entscheidungsbringer damals!!! :check:

    Soweit so gut...


    Jetzt hat sich meine bessere Hälfte einen A6 4G mit 2.0er TDi ultra (Adblue) aus Familienbesitz gekauft. Der gute ist von 2016 und hat nur 41000km auf der Uhr. Jedoch wurde er die ersten 2 - 2,5 Jahre ausschließlich auf Kurzstrecke bewegt. Aus gesundheitlichen Gründen stand er aber die letzten 1,5-2 Jahre dann mehr oder weniger rum, oder wurde mal hier und da 1mal im Monat gefahren (mindestens mittellange Strecken). Da es preislich und vorallem zwischenmenschlich (guter Zustand ; 100% Vertrauen in das bisher gute Behandeln des Autos) ein absoluter nobrainer war, haben wir uns entschieden das Auto zu kaufen. Auf wenn meine Freundin einen Arbeitsweg von nur 18km hat und sich somit der Diesel eigentlich gar nicht richtig lohnt. Aber wir wollten als Ausgleich zum Cupra R ein komfortables und langstreckentaugliches Auto haben, wenn es mal weiter weg geht am Wochenende oder in den Urlaub nach Kroatien. Das letzte Mal mit dem Cupra war irgendwie ein Krampf :smoli:


    Oben seht ihr ja die ganzen Infos. Ich kenne mich leider nicht wirklich mit den Dieseln, ihren Krankheiten usw. aus.

    Der letzte Ölwechsel ist vor 3000km gemacht wurden, allerdings wie bereits oben erwähnt wurde er sehr wenig gefahren und die 2 Jahre (Flexintervall) wären in 1 Woche rum - weshalb ich den Ölwechsel in Angriff nehmen wollte.



    Da ich bisher gut mit dem Total QUARTZ Ineo Longlife 5W30 unterwegs war und es ebenso die 507 00 Norm erfüllt, dachte ich wir könnten dies auch im Audi fahren. Spricht irgendetwas dagegen oder habt ihr weitaus bessere Empfehlungen für den EA288 und das angegebene Fahrprofil?


    Oder macht ein 0W30 mehr Sinn? Falls ja, warum?


    Ich habe auch von Dieseleintrag ins Öl mit steigender Laufleistung gelesen. Unterscheidet sich hier ein 0W30 von einem 5W30? Kann ich hier generell sämtliche 2.0TDi Beiträge mit Motoren von ~2015-2019 durchforsten oder unterscheidet sich bei Adblue Fahrzeugen irgendetwas signifikant?


    Ansonsten wären bis dato möglich Kandidaten für mich:


    - Total QUARTZ INEO LL 5W30
    - Total QUARTZ Ineo LL 0W30


    - Helix Ultra ECT C2/C3 0W-30

    - Helix Ultra ECT MULTI 5W-30


    - Addinol Gigalight MV 0530 (5W30)

    - Mobil 1 ESP 5W-30 (aber hier unentschlossen wegen dem erhöhten Risiko auf Fakes)



    Grüße

    Phil

    Seat Leon Cupra R 2018 | #458/799 | oilkn Total Quartz Ineo 5W30

  • Wichtig ist das Intervall von maximal 250h. Die Verwendung von Premiumdiesel schadet auch nicht und es gilt den Kraftstoff- und Rußeintrag regelmäßig zu beseitigen. Das klappt am besten mit einem angepassten Intervall.

    Von einer Leistungssteigerung rate ich ab. Es ist zu schwer da jemand kompetentes zu finden und meistens steigt der Kraftstoffeintrag an.

  • Danke für deine Antwort. Fahrzeug wird ausschließlich mit Shell VPower Diesel getankt, da ich sowieso den Smart Deal habe und mein Kontigent aufgrund von Homeoffice und Co. nicht annähernd mit dem Cupra ausschöpfen kann. Somit bekommt auch der A6 nur Premium Diesel getankt.

    Leistungssteigerung war nur so ein Gedanke, weil ich ihn schon relativ zäh finde im Anzug, liegt sicherlich auch an dem Fahrzeuggewicht. Ich bin halt meine 325 Pferde gewohnt auf unter 1,5 Tonnen, für die Freundin reichen sicherlich auch 190PS dauerhaft im A6. :tät:

    Ansonsten hätte ich jemand mit viel Kompetenz bei mir in der Nähe - aber wenn der Kraftstoffeintrag unabdingbar ist, hat sich das wohl schon erledigt. Wie gesagt, ist kein Prio die Software.


    Intervall würden wir wie gesagt alle 12 Monate machen, zwischen 10-15tkm je nach Laufleistung/Anzahl der Urlaube usw...Aber ich kann auch mal in 2-3 Wochen auf die Durchschnittsgeschwindigkeit schauen, wenn sich alles eingependelt hat und dann mal durchrechnen was 250 Betriebsstunden in km entsprechen würden. Habe leider den Langezeitmonitor letzte Woche genullt :aua:

    Aber ich gehe mal von ca. 50-60km/h aus. 50-60km/h würden bei 250 Betriebsstunden ja 12-500-15.000km Laufleistung entsprechen. Kommt also wirklich gut hin bzw. hätten wir dann noch Puffer. Ich muss dazu sagen, dass die Strecke zwar kurz ist, aber hauptsächlich aus Landstraße (ländliche Gegen) besteht mit 100er und 80er Abschnitten, 2 Kreisverkehren und nur den ersten und letzten Kilometer innerorts. Im Stadtverkehr wird er relativ selten bewegt.




    Ansonsten stünde nur noch die Frage bezüglich der Öle im Raum. Kann ich die oben genannten problemlos/bedenkenlos fahren? Wichtig wäre auch noch dass ich es nicht saisonweise fahren möchte. Also wäre eigentlich ein 5W30 sinnvoller oder?


    BR

    Phil

    Seat Leon Cupra R 2018 | #458/799 | oilkn Total Quartz Ineo 5W30

  • Inwiefern - habe bis dato keinerlei Erfahrungen mit Additiven im Öl...Oder meinst du Additive für das Diesel/Kraftstoff. Der TSI bekomtm auch zweimal jährlich BASF Keropur - glaube mal gelesen zu haben dass es das auch für Dieselkraftstoff gibt. Meinst du sowas?

    Seat Leon Cupra R 2018 | #458/799 | oilkn Total Quartz Ineo 5W30

  • Im Serviceheft hinten oder an einem Aufkleber an den Türen.

    Habe weder im Heft noch am Türholm irgendeine Info finden können.


    - War das Update vlt. schon ab Werk drauf? Oder ist er dafür zu "alt"?

    - Habe ich bzw. der Vorbesitzer einfach Glück gehabt und das KBA hat es vergessen/übersehen?

    Sorry, kenne mich leider nicht wirklich mit dem Dieselskandal aus, da ich selbst nur Benziner fahre.


    Mal ein Zitat von der adac Seite, bestätigt sich so auch auf anderen Websites:

    Konkret geht es um die Motorreihe EA288. Das ist der Nachfolger des Motors EA189, der im Zentrum des 2015 bekannt gewordenen Diesel-Skandals stand. Der Nachfolge-Motor wurde seit 2012 millionenfach in Diesel-Autos des VW Konzerns eingebaut – unter anderem im Golf, Tiguan oder Passat. Auch bei verschiedenen Modellen von Audi, Skoda und Seat kommt dieser Motor zum Einsatz.
    Bis heute konnte keine unzulässige Abschalteinrichtung bei Motoren dieser Baureihe nachgewiesen
    werden. Auch im ADAC Ecotest waren die Motoren dieser Baureihe unauffällig. Ein – etwa im Gegensatz zu den EA189-Motoren – auffällig erhöhter Ausstoß an Stickoxiden konnte bei den technischen Untersuchungen des ADAC nicht festgestellt werden.


    Hört sich für mich an, als ist der EA288 derzeit noch nicht bestätigt betroffen. Also sollte es für das Fahrzeug auch kein Dieselupdate geben bzw. gegeben haben, richtig?

    Oder ist Update 23CY nur freiwillig ohne Zwang vom KBA?

    Seat Leon Cupra R 2018 | #458/799 | oilkn Total Quartz Ineo 5W30

  • Zu alt ist der Wagen nicht. 23CY ist noch "freiwillig", falls jedoch der Wagen regelmäßig beim Freundlichen gewartet wurde, wird es immer mit aufgespielt, ganz still und heimlich ;)

    https://www.tagesschau.de/wirt…ung-report-mainz-101.html

    https://www.motor-talk.de/foru…teuergeraet-t7002591.html


    Wie bereits gesagt, die 250 Motorstunden würde ich nicht ausreizen.

    507 00 = Mobil 1 ESP 5W-30 aber nicht bei Amazon oder Ebay, wegen Fälschungen!

    Alternativ noch Ravenol VMP

    Das Total kannste natürlich auch nehmen, so hättest nur eine Ölsorte zu Hause.

  • Hab jetzt das Total QUARTZ Ineo 5W30 Longlife genommen. So haben beide Autos das gleiche Öl, was das Ganze ein bisschen vereinfacht. Hat sich leider keiner weiter zu den Qualitäten der oben genannten Öl geäußert.


    Ölwechsel wird ab jetzt jährlich gemacht - 10-12tkm.

    Seat Leon Cupra R 2018 | #458/799 | oilkn Total Quartz Ineo 5W30

  • das mobil ESP 5w30 auch nicht bei manchen deutschen Autoteilehändlern kaufen, bekommt man ebenso Fälschungen. Ich will die Seiten jetzt nicht nennen, weiß nicht ob das gestattet ist.

    Hätte gerne geschrieben PN was du meinst für Händler. Kann keine PN schreiben. Melde dich.