Forester E-Boxer

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    Subaru Forester E-Boxer
    2. Motor:
    Benzin
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    FB20, 1995ccm, 150PS
    4. Öl-Volumen des Motors:
    5l
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    Kurz & Langstrecke
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    50
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    10000km / 12 Monate
    8. Laufleistung pro Jahr:
    10000km
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    1500
    10. Bisher genutztes Öl:
    0W20
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    0,0ml
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    110
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro 6, OPF
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    0W20 & 5W30
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    5 Jahre / 160000km
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    Nein
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    keine
    18. Eingeplantes Budget:
    Spielt eine untergeordnete Rolle
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    Nein
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Guten Tag,


    ich bin gerade dabei ein Öl für meinen Subaru Forester E-Boxer auszusuchen. Ich würde gerne die standardmäßige Werksbefüllung 0W20 Öl gegen ein 5W30 Öl austauschen. Laut Betriebsanleitung benötigt das ÖL die Freigabe ILSAC GF5 nun habe ich bei Mannol das JP Energy 5W30 für Asiatische Fahrzeughersteller mit der ILSAC GF 6A & ESTER additiv gefunden. Nun zu meiner Frage, ist das Öl empfehlenswert oder gibt es deutlich bessere Öle für mein Fahrzeug ? Wichtig wäre mir auch ein Öl zu verwenden welches möglichst für wenige Verkokungen sorgt da es sich bei dem neuen FB20 Motor um einen Direkteinspritzer handelt. Ich wäre für weitreichende Tipps und Empfehlungen sehr dankbar.

  • solange solche Rezepturen noch produziert werden:


    Thread
    Mobil1 ESP x2 0w-20

    oil-club.de/wcf/index.php?attachment/8826/


    oil-club.de/wcf/index.php?attachment/8827/



    oil-club.de/wcf/index.php?attachment/8828/ oil-club.de/wcf/index.php?attachment/8829/ oil-club.de/wcf/index.php?attachment/8830/



    Quelle: http://www.oil-club.ru/forum/t…il1-esp-x2-0w-20-svezhee/


    PAO + GTL + Polyolester, Mo Trimmer, sehr gute Kaltstarteigenschaften, Paket von Infineum.


    --> Meinungsaustausch <--

    ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry

  • Wir sind den E-Boxer Forester vor 2 Wochen Probe gefahren, ein sehr schönes Fahrzeug, allerdings mit dem Motor als Hauptfahrzeug leider nicht unser Ding.


    Uns ist aufgefallen, der Motor geht schon weit unter seiner Betriebstemperatur im Stop and Go, an Ampeln etc. aus und gerade im Stadtverkehr ist das sehr häufig, so braucht er lange um Temperatur zu bekommen.


    Nach ca. 1,5Km waren wir dann auf der Landstraße und sind mit 80-90 Km/h eine Steigung (100 Km/h erlaubt) hoch gefahren. Hier drehte der Motor je nach Gaspedalstellung auch mal über 3000 U/min.


    Also ich wäre hier auch bei einem 5w-30, unser Subaruhändler übrigens auch.


    -Motul 8100 Eco-Lite 5w-30

    -Meguin Compatible 5w-30

    -Mannol Energy Formula JP 5w-30


    Subaru selbst füllt auch Motul ein.


    Wie schaut’s mit Deiner Garantie aus oder willst Du zwischendurch wechseln?

  • Ja der Forester ist bei mir auch als 2. Fahrzeug in Betrieb, bzgl. der Drehzahl bei Steigung oder auf Autobahnen muss man zwingend auf Manuel umstellen und selbst die Schaltung übernehmen (Leider). Wäre das Ravenol 5w30 DXG einem Mannol Energy Formula JP 5w30 vorzuziehen wenn es um die Verkokung beim Direkteinspritzer geht oder nehmen die sich beide nichts ? Der Preisunterschied beträgt immerhin ca.5€/l.


    Und wäre ein Additiv zusätzlich empfehlenswert z.B Liqui Moly CeraTec ? Vorallem sollte ich jetzt schon das Öl tauschen oder beim 1. Service nach ca. 10.000km ?

    Edited once, last by Tequila009: Ein Beitrag von FeXP mit diesem Beitrag zusammengefügt. ().

  • S&S kann man ja entspannt mit einem Handgriff deaktivieren. Ist eh totaler Schwachsinn...

    Wichtig wäre ein Öl mit niedriger NOAK und MID-Saps-Formulierung. Vielleicht noch API SP.

    Da sollten doch als grobe Richtung Öle mit der VW 504 Norm gut geeignet sein.


    Oder man bleibt beim 0W20, denn es zeigt sich ja immer mehr, dass die Motoren da sehr gut mit zurecht kommen.

    Und auch hier gibt es sehr gute und sehr hochwertige Öle, da die ganzen Normen der Hersteller sehr streng sind.


    PS: war ich wohl zu lahm...

    Aber das Ravenol DXG passt sehr gut von den Spezifikationen in dein Auto. Aber auch das Motul 8100 Eco-Lite 5W30 von Jan Hamburger sollte gut sein.

  • Start Stopp ist bei dem Auto aufgrund der MildHybrid Technik tatsächlich nicht abschaltbar ! Damit muss man halt leben. Ok dann werde ich mal das Ravenol 5w30 DXG besorgen.