Ölberatung Passat 2.0 TDI EA189

  • 1. Der Auto- Moto- Hersteller, Model, Baujahr:
    VW Passat Variant 2013 DSG
    2. Motor:
    Diesel
    3. Motor - Hubraum, Leistung:
    1968 ccm, 140 PS
    4. Öl-Volumen des Motors:
    4,3 L
    5. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
    70% Kurzstrecke
    6. Durchschnittsgeschwindigkeit:
    50 km/h
    7. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
    Jährlich oder alle 10000km
    8. Laufleistung pro Jahr:
    10000
    9. Gesamtlaufleistung (Tachostand):
    123600
    10. Bisher genutztes Öl:
    Liqui Moly Top Tec 4100 5w40
    11. Ölverbrauch ml pro 1.000Km:
    Kein Ölverbrauch festgestellt
    12. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
    90
    13. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
    Euro 5
    14. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
    507 00
    15. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
    Keine
    16. Leistungssteigerung vorhanden oder geplant:
    Nein
    17. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
    Keine
    18. Eingeplantes Budget:
    Egal
    19. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
    Nein
    Wir übernehmen keine Haftung!
    OK

    Hallo,


    ich bin seit 3 Monaten stolzer Besitzer eines VW Passat B7 2.0 TDI DSG geworden.


    Der Vorbesitzer hat sich gut um das Auto gekümmert und so möchte ich auch weitermachen. Das Öl hat er alle 10000km oder 1 Jahr (je nachdem was zuerst kam) gewechselt. Allerdings hat er sich nicht an die von VW freigegebene 507 00 Norm gehalten. Das Öl welches er benutzt hat, war 5w40 von Liqui Moly Top Tec 4100 (502 00 glaube ich muss es jetzt sein).


    Nach ein paar Recherchen hier, habe ich mitbekommen das 5w40 C3 sogar besser für dieses Auto sein soll. Stimmt das wirklich? Das Auto läuft einwandfrei und auch bei Autobahnfahrten konnte ich keine Temperaturen über 95 festellen. Ich vermute, dass es so besser ist, oder?


    Nun zu meiner Frage: sollte ich die oben genannte Ölsorte weiter verwenden oder gibt es bessere 5w40 Alternativen. Mein Fahrprofil ist überwiegend Kurzstrecke, aber die Wassertemperatur 90 wird bei jeder Fahrt erreicht. Ab und zu fahre ich auch Autobahn. Sollte es Lockerungen geben, plane ich eine Fahrt von 1600km je Richtung zu tätigen.

    Den Intervall von 10.000km werde ich auf jeden Fall einhalten, vielleicht sogar früher.


    Euch wünsche ich ein schönes Wochenende!

  • Hallo, danke für deine Antwort. Aber ich verstehe nicht was du damit meinst. Kannst du es mir bitte so erklären, dass auch ein Laie wie ich es versteht.

  • Über 5W-30 brauchst du garnicht nachzudenken, da du einen Schummeldiesel incl "dem" Update fährst.

    Hinzu kommt die Kurzstrecke, die zu reichlich Dieseleintrag und Ruß im Öl führt. Da könnten selbst die 10.000Km schon fast zu viel sein.

    Würde dir empfehlen, dich mal via PN mit Blackfrosch in Verbindung zu setzen.

    Der kann dir mit der Software weiterhelfen, was meiner Meinung nach, aller höchste Priorität hat :old:

    Gruß Artur

  • Er meint damit, dass die VW 507.00 streng ist, weil das Öl 650 Stunden unter Prüfbedingungen durchhalten muss. ("Longlife")


    Trotzdem ist es alles andere als empfehlenswert, das Öl so lange zu fahren.


    Egal ob mit 5w40 oder 5w30 C3 die Motoren haben erfahrungsgemäß einen hohen Dieseleintrag und noch mehr mit aktuellem Softwareupdate.

  • ich meine damit bei den Ölwechselintervallen 10.000km und Durchschnittsgeschwindigket 50km/h sind nur 200 Betriebsstunden.

    Wenn der Motor gesund ist, dann ist ein 5w-30 mit VW507 besser ist, als ein 5w-40: weniger Viskositätsmodifier...

    ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry