Ölempfehlung Audi A6 4G 3.0TDI 160KW CZVA EA 897evo

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ölempfehlung Audi A6 4G 3.0TDI 160KW CZVA EA 897evo

      Hallo Zusammen :hello: ,

      für meinen 3.0TDI bräuchte ich bald ein frisches Öl, dieser darf aber leider lt. Hersteller nur das 0W20 nach VW508.00/509.00 fahren.

      Da ich bei VW/Audi arbeite habe ich einmal nachgefragt warum denn der 200KW Motor der ja identisch ist mit dem 160KW Motor das 507.00 fahren darf und der kleine nicht, zumal bei den neuen 3.0 TDI Modellen wurde es ja auch wieder abgeschafft....hier bekam selbst ich als MA nur die Antwort der Hersteller sieht es vor und Ende...

      Der Audi wird im Juni 4 Jahre sprich die Garantie ist abgelaufen, es läuft allerdings noch für zwei Jahre eine Gebrauchtwagengarantie und Kulanzfähig ist er auch noch.

      1. Autohersteller, Model, Baujahr:Audi A6 4G 2017

      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:3.0TDI 160KW/218PS

      3. Öl-Volumen des Motors:6,1L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Unter der Woche Kurzstrecke (4km) alle zwei Wochen am Wochenende Autobahn mit 600KM zügiger gefahren.

      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): 65KM/H

      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: Frei nach Empfehlung, dachte an 5.000-10.000KM und jährlichen Wechsel

      7. Laufleistung pro Jahr: 20.000KM

      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand):86.000
      9. Bisher genutztes Öl: Bis KM Stand 74.000 Original VW508.00 seitdem Addinol 8100X-Clean und Shell helix ultra ect c2/c3 0w-30

      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: nicht vorhanden

      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: Bei Vollast auf der AB 130 Grad

      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EURO6

      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: VW508.00/509.00

      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Noch auf vieles Kulanzmöglichkeiten

      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nicht vorhanden und nicht geplant.

      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Nockenwellen bereits erneuert, Ölpumpe sowie alle Steuerketten.

      17. Eingeplantes Budget: Wat muss dat muss :check:

      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein keine Verschmutzung sichtbar.


      Eigentlich bin ich nicht sonderlich scharf drauf das 0W20 zu fahren...

      Was könnt Ihr mir hier empfehlen? :)

      Wünsche euch noch einen schönen Sonntagabend.

      Viele Grüße,

      Johannes
    • :moin:
      Eigentlich sehe ich zum ersten Mal einen Diesel mit VW508/509 Freigabe.

      Mobil1 ESP x2 0w-20
      Kannst du verwenden und bei den Inspektionen wechseln.
      Dazwischen, nach 250h, kannst du auf Mobil1 ESP 5W-30 selbst umölen.
      Einziges Problem ist Zirkonium, was ein Marker bei den 508/509 ist (nicht nur als Marker)...
      Als Lösung sehe ich eine mögliche Verdickung: 1liter absaugen und mit dem hochwertigen VM auf AN/Esterex Basis ersetzen.
      Dann hat das Öl genug Zr und kv100 liegt bei 11 (SAE30)
      ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry
    • Hallo Johannes,

      Wenn bei <80000 Kilometer schon die Steuerketten fällig waren, dann wird das mit "Update" nicht besser. Um NOX zu senken, wird die AGR-Rate erhöht und mehr Harnstoff eingespritzt.
      Bei den Nockenwellen u. Ölpumpen hat man je nach Modell einfach Pech.
      Mache einmal eine GÖA, um die Verschleißwerte und den Diesel- bzw. Rußeintrag zu kennen. Wenn der Rußeintrag mit der kastrierten Software deutlich höher ist, dann leidet der Kettentrieb.
      Gruß Julian
    • BMWE36 wrote:

      Wenn bei <80000 Kilometer schon die Steuerketten fällig waren, dann wird das mit "Update" nicht besser. Um NOX zu senken, wird die AGR-Rate erhöht und mehr Harnstoff eingespritzt.
      Der Motor gehört bisher nicht zu den unglücklichen die ein Update benötigen - wie gesagt bisher... Die Steuerkette hatte keine Auffälligkeiten, wurde nur schon "vorsorglich" gemacht bie 83.000KM

      Eine GÖA ist ja nicht mehr so einfach bzw. günstig, wurden mitlerweile andere Labors ausfindig gemacht hierfür?

      Ich versteh halt nur nicht warum dieser Motor als bisher der einzige das 0W20 haben sollt laut Audi, bei VW/Skoda/Seat kann nach wie vor gewählt werden zwischen 507.00/504.00 und 508.00/509.00 nur ab MJ 21 nicht mehr...

      Beim Service sehe ich kein großes Problem wegen des Öls und eine Ölprobe wird nur bei Motorschäden versendet, bin ja bei einem VW/Audi Autohaus Servicemitarbeiter und Werkstattmitarbeiter...


      Gruß Johannes
    • @Fresh_Thing
      Doch leider wahr, dieser eine Motor bzw die beiden CZVA/CZVB bekommen 0W20. Beim Erstellen der Wartungstablle in ELSA kommt nur 0W20 auf Nachfragen bei der ELSAFeedback wurde es so bestätigt das nur dieses Öl vorgesehen ist. Die Bedienungsanleitung sagt für den 160/155KW Intervall Flexibel 509.00 Intervall fest 507.00 aber auch bei der Auswahl in ELSA auf Festintervall kommt nur das 509.00...

      Mir wäre hier ein 507.00 lieber...oder eben ein noch besseres Öl...gerne auch mit einem Zusatz...

      Außerdem denke ich noch an ein AGR Off nach... Kennt hier jemand wen zuverlässiges?
    • die Steuerketten und die Ölpumpe haben auch nichts mit dem Öl oder dem Update zu tun.....

      da gab es bei einige Motoren, die über die Motornummer eindeutig zu identifizieren sind, Probleme und es wird sehr kulant getauscht

      in den kurzen Intervallen sollte das 508.00/509.00 Öl schon funktionieren, Ravenol VSE oder auch das schon genannte Mobil 1 0w20
    • Der Motor hat ja schon 74.000KM damit gelebt...

      Wie sind denn allgemein die Erfahrungen mit dem 0W20 taugt das allgemein was bzw. kann das was?

      Und welches ist mehr zu empfehlen Das von Mobil1 oder das von Ravenol?

      Macht es Sinn hier noch was vom Archoil AR9100 zuzugeben?


      Ich bin nicht empfindlich wegen etwaiger Garantie oder Kulanzgeschichten mir geht es einfach darum dem Motor das zu geben was am besten ist...

      Und ob er langfristig mit dem 0W20 überlebt (300.000km) oder ob er durch das 507.00 Schaden nehmen kann...Weil es ist schon arg komisch das er nur das Fahren soll....
    • 0w-20 hat bei 80 Grad gleiche Viskosität, wie ein SAE40 und hat in Vergleich zu 507 ein riesen Vorteil - weniger Viskosität Modifier. Was erheblich bessere Rheologie bedeutet, Also o.g. Mobil1ist ein Meisterwerk. Ravenol hat 508/9 standarde Rezeptur mit Zirkonium und zeigt bei VW Benziner sehr gute Ergebnisse Ravenol VSE 0W-20 - Polo GTI 2.0 OPF - 8.000 Km
      Also wenn der Motor mit 0w-20 fahren kann ist mmn ein riesen Vorteil, als mit dem künstlichen 5w-30 und HTHS > 3,5.
      ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry