BMW F20/F21 116i N13/B16

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • BMW F20/F21 116i N13/B16

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW 116i, 9.2012
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, 1598 cm3
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,2l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: hauptsächlich tägliche Strecke auf die Arbeit einfach 9,8km (davon 50 innerorts und 50 Autobahn), geplant dieses Jahr sind vorerst gemäßigte Runden über den Nürburgring (ab April vllt einmal im Monat), da Anfänger.
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): 35-40 km/h (müsste nochmal genau schauen.)
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: jährlich 10tkm
      7. Laufleistung pro Jahr: 8.000- Max. 12.000km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 121500km
      9. Bisher genutztes Öl: unbekannt, da erster Ölwechsel seit Kauf
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: kein feststellbarer Verbrauch
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: 95-115 Grad
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 5
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: LL-01 LL-04
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: keine
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: geplante Leistungssteigerung auf ca. 200-220 PS
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: keine
      17. Eingeplantes Budget: +/- 10€
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?: Nein

      Leider bin ich mit dem Ölwechsel über über fällig, (letzter Laut Ölzettel 03/19 93800km), gekauft 04/2020 mit 115tkm. Einfach weil mich die Lage in der wir uns weltweit leider Befinden, leider etwas aus der Bahn geworfen hat(andere Baustelle :verlegen: )
      Auf jedenfall will ich nun sobald wie es nur geht den Ölwechsel vollziehen.

      Mein Motor gibt ein leichtes (Diesel) klackenden von sich, wobei befreundete Mechaniker sagen das, dass bei diesem Motor normal sei. Dennoch beschäftigt es mich. Soweit ich mich erkundigen konnte ist mein Motor Ja LSPi gefährdet, konnte bei mir allerdings keine dieser typischen Symptome Feststellen. Wäre es dennoch sinnvoll, ein Motoröl mit api sn plus zu verwenden?

      Da hier auch häufiger zum Ravenol VST 5W40 geraten wurde, habe ich dieses Öl im Hinterkopf. auf jedenfall soll es ein qualitätives Öl sein.

      Ebenfalls überlege ich mit diesem Auto meine erste Altölanalyse durchführen zu lassen und diese mit euch zu teilen, wäre das sinnvoll bei einem „Unbekanntem“ Öl welches der Vorbesitzer gewechselt hat? Oder dann doch lieber beim nächsten Ölwechsel?

      Ich beteilige mich gerne an diesem Forum, da ich eure Ratschläge echt schätze. Durch euch habe ich echt viel gelernt und den Anreiz bekommen durch eigenrecherche noch viel mehr zu lernen. Gerne beteilige ich mich auch aktiv, sofern ihr Ideen habt.

    • :moin:

      Die GÖA vom jetzigen Öl kann man sich sparen, die wird grottig sein. Zudem bist nicht Du gefahren.

      Das VST kannst Du natürlich nehmen, alternativ auch ein anderes starkes 5W40.

      Ich würde mit dem Zielöl eine Runde zum Spülen fahren, ca. 5000 km. Wenn Du Bock auf eine GÖA hast bietet sich das nach dem zweiten Intervall mit dem Zielöl an.
      BMW F20 !!! M135i LCI RWD (N55) :rav: VST 5W40 + :nepr: GÖA
      Astra H 1.8 (Z18XER) : :kroon: + :nepr: GÖA´s


      nächster Test
    • Wäre es mein Auto, würde ich -aus reinem Interesse- min zwei Gebrauchtölanalysen machen lassen.

      Die erste mit dem jetzigen Öl, um zu sehen, wie sehr der Motor unter dem Öl wohl gelitten hat.

      Die zweite mit deinem Zielöl. Später vllt nochmal eine dritte.
    • Ich sehe bei dem heftigen Kurzstreckenbetrieb (9.8Km) kein Vorteil beim Ravenol VST.
      Das Rowe Synth RS 5W-40 ist dem VST nach GÖA und meinem subjektiven Empfinden mindestens ebenbürtig.
      - Rowe Synth RS 5W-40
      - Meguin Super Leichtlauf 5W-40

      Wenn Ravenol 5W-40, dann das RCS 5W-40. Ich würde bei diesem Fahrprofil aber mit günstigen vollsynthetischen Ölen alle 7-8tkm wechseln.
      Gruß Julian
    • Und auch da: das Öl hat sich ja nicht verändert oder gar verschlechtert, sondern die Anforderungen an die Freitabe haben sich geändert. Das macht das Öl nicht schlechter.
      16' SEAT Ibiza 6P Cupra 1.8 TSI, DAJA: :ams: Signature Series 10W-30/5W-50 // :rav: MTF-2
      13' VW Passat B7 2.0 TDI, CFFB: :adi: Giga Light 5W-30 // :castr: V FE 75W-80
      15' BMW F31 330D, N57 + PPK: :rav: RUP 5W-40 + :aroi: AR9100
    • Danke erstmal an für die zahlreichen Antworten.

      Wäre bei günstigen vollsynt Ölen „egal“ welches oder gibt es da welche die man empfehlen kann?
      Da keiner auf die api sn plus Freigabe eingegangen ist, sollte ich das bei der Auswahl des Öls berücksichtigen oder ist das überflüssig bei Intervallen von 7-8tkm
    • Wenn LSPI ein Thema ist, könntest du Amsoil Signature Series 10W-30 und 5W-50 mischen.

      Beide sind lt. aktuellem Datenblatt API SP (Stand 09/2020). Je nach Lagerbestand könnte auch noch API SN+ ausgeliefert werden.

      Eine 50:50 Mischung hat z.B. eine KV 100 von 13,77 und entspricht einem (dünnen) 5W-40. Die gewünschte Viskosität kann hier berechnet werden:

      nimac.de/viscosity-calculators…eve-the-desired-viscosity

      Mit Forumsrabatt gibt es die Öle für rund 11,50€/l bei ATO24.

      Amsoil Signature Series 10W-30
    • @BMWE36

      Ich werde deinen Rat befolgen und Intervalle von 7-8tkm einhalten. Hier würde sich dann für mich die Frage stellen ob ich ein Sommer- und Winteröl nutzen soll?

      Im Sommer das Rowe Synth Rs 5w40 und Winter das Mobil1 0w40? Oder ist das blödsinn.

      Das mit dem Öl mischen ist mir dann für das Fahrzeug, welches großteils im Alltag genutzt wird dann etwas zu aufwändig vorallem wenn ich zweimal jährlich das Öl wechseln werde.
    • Mehr Aufwand ist es nicht, das Öl 50/50 zu mischen.

      Ob du nun Sommer- und Winteröl kaufst, und je den ganzen Kanister einfüllst (oder auch 2x das gleiche Öl) - oder ob du zwei Öle kaufst und 2x im Jahr je 50/50 davon einfüllst.

      Macht in meinen Augen keinen Unterschied. :überleg: