Audi S4 B5 - welches Motoröl?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Audi S4 B5 - welches Motoröl?

      -
      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Audi S4 B5 03/99
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, 2.7 Biturbo, 265 PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 6 Liter
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: sehr viel Kurzstrecke da Daily und auch 1 Mal jeden zweiten Monat Langstrecke (700km)
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): 66kmh
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 8.000-10.000 km
      7. Laufleistung pro Jahr: 8.000-10.000 km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 271.000km
      9. Bisher genutztes Öl: ab dem 270.000 km Valvoline Racing 10W-60, vorher 5W-30 (Marke unbekannt da Vorbesitzer)
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: kein Ölverbrauch festgestellt, jedoch geringer Ölverlust. Tippe aufs KGE
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: 90-110
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: EUR3???
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: kA
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: nein
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: ja, ca. 310 PS, software unbekannt
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: vor dem Ölwechsel Xado Total Flush und Xado Twin Turbo als Zusatz ins öl
      17. Eingeplantes Budget: egal
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein




      Grüße an die Community,


      habe zwar erst vor kurzem einen Ölwechsel gemacht, jedoch möchte ich mir von euch Tipps holen, ob ich auch mit dem Öl und dem Additiv richtig liege. Das Auto habe ich erst seit zwei Monaten und fahre es jetzt mal ne zeitlang als Daily, um eventuelle Macken festzustellen und dann zu reparieren.
      Leider ist sehr viel Kurzstrecke in der Stadt dabei. meistens so ca. 10km pro Fahrt. Fahre aber auch jeden zweiten Monat Mal längere Strecken mit 300,700km. Ich hatte mir für den Ölwechsel erst ein Rowe RS Synth 5W-40 gekauft und bin dann doch aufs Valvoline Racing 10W60 umgestiegen. Vor dem Ölwechsel kippte ich das Total Flush als Reiniger rein und nach dem Ölwechsel das Additiv Twin Turbo. Beides von Xado.

      Könnt ihr mir Tipps in Sachen Öl und Additive geben?


      LG
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt
    • Was meinst du damit, dass ist eine Nummer? Nicht geeignet für de S4? 10W hält ja bis -25C stand. So kalt wird es in Österreich nicht. Und das SAE60 passt doch bei der Langstreckenfaht, da ich da gerne dann auch schnell über die Autobahn fahre?
      Die Öle Kroon und Millers kenne ich gar nicht. Muss mir mal die Homepages anschauen.

      Wäre ein dickes Öl nicht besser als ein Dünnes?
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt
    • uuuj sorry Leute für das Missverständnis. Ich fahre ab KM 270.000 das 10W-60. Vorher war ein 5W-30 vom Vorbesitzer drinnen. Welches weiss ich nicht.

      @oilbuyer habs mir einreden lassen von einem Herren, der selber einen S4 hat, welcher jedoch suf 500PS getunt ist und nur im Sommer bewegt wird. :/
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt
    • Typischer Anwendungsfall für 60er Öle sind Hochdrehzahlmotoren (z.B. BMW M-Sauger).

      Ich schließe mich der Empfehlung von Alex4kant an. Dickes, stabiles 40er oder auch ein 50er Öl.

      - Ravenol RCS 5W-40
      - Redline 10W-40
      - Amsoil SS 5W-50 (ggfls. gemischt mit 10W-30)
      - Ravenol RSE 10W-50

      Die Formel "je mehr Leistung, desto dicker das Öl" ist Quatsch.


      (Praxis-)Beispiele:

      Bekannter fährt seit über 100tkm im N54 Singleturbo (>700PS) 5W-50

      Ich war letztens bei der Ladermanufaktur (Gütersloh). Die empfehlen -in meinem Fall für Mini- und BMW-Turbobenziner- durchweg 50er Öle. Nach unzähligen Begutachtungen haben die Lader, die mit 50er Öl gefahren wurden, das beste Bild abgegeben.
    • hab ich mit dem 10W-60 in die Tonne gegriffen? :/

      mir wäre fast ein 10W-40 als ein 5W-40 lieber, da im Winter keine -10C mehr erreicht werden. Diesen Winter hatte ich max. -6C gemessen. Warum denn dann ein 5W?

      Ravenol klingt aber aufjedenfall sehr gut. Mit archoil9100 dann?


      sollte ich. Llt jetzt dann nochmals eine Motorspülung machen und das Valvoline max. 5.000 km fahren und quasi jetzt als Spülöl verwenden?
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt
    • XADO gibt für das Twin Turbo Rev. eine Einfahrstrecke von 1.000 - 1.200km an. Nach der Beschreibung bildet es eine metallkeramische Beschichtung auf Motorenteilen. Da das (sauteure) Zeug jetzt drin ist, würde ich damit den Einfahrprozess vollenden und noch eine Weile weiterfahren - vielleicht 3-4tkm. Dein Motor wird wegen des 60er Öls nicht hochgehen. Es ist halt nicht erforderlich.

      Archoil würde ich in diesem Intervall nicht mehr dazugeben.

      Ob 5W oder 10W ist -bei den heutigen Wintertemperaturen- aus meiner Sicht eher eine Geschmacksfrage. Nimm das, womit du dich wohler fühlst. In unserem Mini Cooper S werkelt gerade das RSE 10W-50 mit Archoil AR9100 - trotz Winterzeit und ohne Garage/Carport.
    • bin jetzt seit der Füllung von Xado knappe 900 km gefahren. Ich werde 3.000km drauflegen und dann wechseln.

      Wo liegt denn der Unterschied beim Ravenol RCS 5W-40 und RSE 10W-50? Außer halt die Dicke?
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt
    • hab gerade infos von den vorgeschlagenen ölen gelesen und tendiere zum ravenol rcs 5W-40, wobei das 5W vllt gar nicht so schlecht für meinen biturbo ist. Merke dass er beim Kaltstart, wenn er 2,3 Tage gestanden ist, schwer tut. Er braucht länger (gefühlte 2 sek.) um zu starten. Oder liegts an dem 60er und nicht am 10W?
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt
    • Das liegt dann schon am Allgemeinen an der höheren Viskosität. 10W und 5W sind ja nur einfache Kategorien mit weitem Spektrum.
      Viele die Ravenol RCS 5W-40 + Archoil 9100 gefahren sind bleiben dabei. Ist wirklich eine der besten Kombinationen mit Top-Analysen.

      Das ist auf jeden fall eine sehr gute Wahl.
    • ja, ich denke das rcs mit archoil wird meinem s4 gut tun. Bis zum ölwechsel wird dann der winter auch hoffentlich hinter uns liegen, damits beim wechsel nicht so kalt ist :D

      da ich abere mehrere autos habe, werd ich nochmals um eure vorschläge bitten, beim AFN wirds das NDT aber beim Benz brauch ich dann eure Hilfe. Auch für sein Automatikgetriebe.


      DANKE NOCHMALS.
      Audi S4 B5 03/99:
      :val: 10W-60 + :xa: TwinTurbo Revitalizant + :xa: EX120 Getriebe+Diff.

      Audi A4 B5 1.9 TDI AFN 09/97:
      :lm: 5W-30

      Mercedes Benz ML270 W163 - Öl unbekannt