Empfehlung Passat B8 1,4 TSI ACT EA211 CZE viel Kurzstrecke

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Empfehlung Passat B8 1,4 TSI ACT EA211 CZE viel Kurzstrecke

      Hallo, ich hatte bei meinem Touran Bj 2007 zunächst schlechte Erfahrungen gemacht, das Longlife verwendet wurde ( Megol Compatible ) und ich viel Kurzstrecke fahre. Nach vielen Abenden im Netz hatte ich mich dann für das Addinol SL0540 entschieden, was eine gute Entscheidung war, denn der Motor lief viel ruhiger.
      Damit ich nun nicht wieder erst schlechte Erfahrungen machen muss, bitte ich Euch um Eure Mithilfe. Insbesondere das Thema Verkokung scheint ja besonders erwähnenswert und ich habe mich gefragt, ob ich wieder Addinol nehmen soll, evtl. auch wieder ein Megol oder eher doch das hier viel gelobt Ravenol VST 5w40 ?
      1. Autohersteller, Model, Baujahr: VW Passat B8 2015
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:Benzin 1,4 110 KW
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,0
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: 98 % Kurzstrecke < 3 km, 12 x jährlich Langstrecke mit Wohnwagen
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): 35 km/h
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle:12 Monate
      7. Laufleistung pro Jahr: 12 TKM
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 82 tkm
      9. Bisher genutztes Öl: nicht bekannt-letzter Wechsel Longlife durch freien Händler nicht näher benannt
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: nicht bekannt, Auto seit 2 Monaten in Besitz
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: 70-100 auf Autobahn, auf Kurzstrecke unter 50 ( wird nicht angezeigt ).
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 6 - AGR ist mir nicht bekannt.
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 50200 50400 VW
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Gebrauchtwagen-Garantie Car Garantie
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: keine
      17. Eingeplantes Budget: nicht wichtig
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? nein
      Images
      • IMG_1237.jpg

        2.19 MB, 3,024×4,032, viewed 103 times
    • Ein 504/507 Öl nach Wahl, aber mit einem 35er Schnitt würde ich 2x jährlich wechseln (35x250=8750).

      p/l-Sieger: Meguin Compatible, Addinol Giga Light, jeweils mit aktueller API SP.
      16' SEAT Ibiza 6P Cupra 1.8 TSI, DAJA: :ams: Signature Series 10W-30/5W-50 // :rav: MTF-2
      13' VW Passat B7 2.0 TDI, CFFB: :adi: Giga Light 5W-30 // :castr: V FE 75W-80
      15' BMW F31 330D, N57 + PPK: :rav: RUP 5W-40 + :aroi: AR9100
    • Alex12345 wrote:

      Was für schlechte Erfahrungen hast du genau gemacht mit dem Meguin?
      Ich vermute, es lag an meinem Fahrprofil und der Motorcharakteristik, denn das Öl ist ja für Longlife freigegeben, kann aber wahrscheinlich bei meiner Kurzstrecke nie in die Bereiche kommen, wo es sein Leistung abrufen kann ( laienhafte Einschätzung von mir ). Auf jeden Fall war es so, dass nach ca. 3 Tkm die Hydros immer lauter wurden und nach dem Wechsel auf Addinol war es wieder weg. Auch das Kondensat im Öldeckel war weg.
      Ich kenne einen ähnlichen Vorfall der ca. 10 Jahre her ist, wo bei einem Rover das Öl für die Hydros vermutlich einfach zu dünn war und nach der Umstellung auf Teilsyntetic war das Klappern weg.
    • Die Ea211 Motoren sind eigentlich sehr robust, jedoch wird dein ungünstiges Fahrprofil ( Kurzstrecke) für Kraftstoffeintrag sorgen.
      Dadurch sinkt die Viskosität und du hörst die Hydros ticken.
      Das Addinol ist da durch seine höhere Heißviskosität im Vorteil.
      Du solltest auf jeden Fall die Intervalle verkürzen, wie Alex4kant oben geschrieben hat, max 8750km oder eher, sobald du die Hydros hörst.
    • Ich fahre das gleiche Auto, gleicher Motor, Baujahr, ähnliches Fahrprofil (viel Kurzstrecke, manchmal aber auch Autobahn) aktuell 73000 km auf dem Tacho.

      Hier meine Erfahrung mit den bisher verwendeten Ölen in meinem Passat B8 mit dem 1.4 TSI Act::

      Zwei volle Longlife Intervalle, jeweils 2 Jahre und ca. 25000 km mit dem original VW 5W30 Longlife Öl. Keine Auffälligkeiten, Ölverbrauch ca 0,5 Liter auf 10000 km, im zweiten Jahr des Intervalls ca 1 Liter. Motor lief ruhig und ohne Störgeräusche, im zweiten Jahr des Intervalls aber etwas rauher hatte ich den Eindruck.

      Danach fuhr ich im Festintervall 1 Jahr und ca 15000 km Total Ineo Longlife 5W30. Ich konnte im Laufverhalten keine Unterschiede zum VW Öl feststellen, allerdings hatte ich in den 15000 km keinen feststellbaren Ölverbrauch.

      Seit ca. 8000 km das Shell Helix Ultra 5w40. Damit bin ich sehr zufrieden. Motor läuft gut. Ich bilde mir ein, dass er etwas ruhiger läuft als mit den anderen Ölen. Ölverbrauch bisher nich messbar.Spritverbrauch kein messbarer Unterschied zu den 5w30 Ölen. Ich werde das Öl noch ca. 4000 km drin lassen und dann vielleicht ne Analyse machen.

      Ich habe das Helix Ultra gewählt, weil es viele Freigabe hat und in der aktuellen Version auch das LSPI Problem angeht. Welche Version ich erwischt habe, kann ich nicht sagen, da ich das Öl bei Mc Oil gewechselt habe. Ich habe aber keine Probleme und werde es beim nächsten Wechsel wohl wieder nehmen.
    • Nein-kann ich nicht, ich werde eine Werkstatt besuchen müssen - auch wegen der Entsorgung, das ist bei uns hier ein Problem. Du meintest das Addinol SL 5W40 - richtig ? Das war auch zunächst mein Favorit, aber nachdem ich gelesen hatte, dass das Shell Ultra Helix 5W40 ein niedrigeren NOACK hat und auch noch die API SN Plus zu Vermeidung von LSPI hatte ich mich jetzt doch eigentlich anders entschieden. Was meinst Du dazu (ich lese das ja nur als Laie)?