Ölempfehlung 1,6 TDI Baujahr 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ölempfehlung 1,6 TDI Baujahr 2018

      New

      1. Autohersteller, Model, Baujahr:
      Skoda Octavia 12.2018
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung:
      DGT, Diesel, 1,6 TDI, 85kw
      3. Öl-Volumen des Motors:
      4,6L
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke:
      vermehrt Kurzstrecke (zur Arbeit 5Tage/Woche 2x 14km),gelegentlich Langstrecke
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden)
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle:
      1 Jahr/max.15000km
      7. Laufleistung pro Jahr:
      ca.15000km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand):
      30.000
      9. Bisher genutztes Öl:
      gute Frage
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km:
      0
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht:
      Im Winter knapp 70, Sommer 80-90
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung:
      Euro 6, DPF mit SCR Kat (AdBlue)
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten:
      50700 5W-30
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche:
      ab 12.2020 abgelaufen
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant:
      nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.:
      17. Eingeplantes Budget:egal
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?
      Nein
    • New

      Addinol Giga Light 5w30, Meguin Megol 5w30 zählen zu den günstigen. Ich glaube hier wurde noch nie ein "schlechtes" 5w30 mit 50400/50700 Freigabe getestet. Einig ist man sich aber, dass man die Intervalle nicht ausreizen sollte, sondern nach 250 Betriebsstunden (oder 10-15tkm) wechseln sollte.
    • New

      Ravenol RUP 5W-40
      Redline Euro Series 5W-40, wenn das Budget wirklich egal ist.
      Bei dem Fahrprofil spätestens nach 10tkm das Öl wechseln... :old:
      E39 540i, M62B44TU - Motul 300V 15W-50 Competition + :aroi: 9100
      E36 323ti M50B30TU (Umbau) - Redline 10W-50 + :aroi: 9100
      E36 328i M52B28 - Redline 10W-50 + :aroi: 9100
      Golf 6 CFFB 2.0 TDI - Redline Euro Series 5W-40 + :aroi: 9100

      Gruß Julian
    • New

      Max. 30€ limitiert die Ölwahl ja schon gewaltig ;)
      In diesem Preissegment:

      5W-40: Meguin Low Emission

      5W-30: Addinol Giga Light
      bei gutem Deal: Mobil1 ESP 5W-30

      Mit 5W-40 wird der Motor vermutlich etwas ruhiger laufen und du hast Reserven, was Dieseleintrag angeht
      VW Caddy Maxi 1.9 TDI BLS - :megu: Megol Low Emission 5W-40 + :maol: Ester Additive

      VW Golf VI 1.6 TDI CAYC - :rav: RUP 5W-40 + :nepr: - :rav: MTF-3 75W + :aroi: AR9100

      Audi A6 4F 3.0 TDI ASB - :rav: NDT 5W-40 + :aroi: AR9100

      Opel Astra J 1.6 A16XER - :row2: Synth RS 5W-40 + :aroi: AR9100 - :rav: MTF-1 75W-85 + :aroi: AR9100
    • New

      Alle 10.000-12.000km wechseln ist da wichtiger, das Öl ist top und vollkommen ausreichend.
      Wenn du was in der niedrigen Preiskategorie willst, gibt's dazu leider nicht so viele Alternativen außer der schon genannten.
      Wenn du den ÖW selbst machst, kostet er dich komplett mit dem Öl und dem Filter nicht einmal 30€.

      Meguin Megol Low Emission 5W-40 - VW Golf VI 1.6 TDI - 14.951 Km
      Das ist eine Analyse aus dem Vorgängermotor EA189, da hat es sich gut geschlagen
      VW Caddy Maxi 1.9 TDI BLS - :megu: Megol Low Emission 5W-40 + :maol: Ester Additive

      VW Golf VI 1.6 TDI CAYC - :rav: RUP 5W-40 + :nepr: - :rav: MTF-3 75W + :aroi: AR9100

      Audi A6 4F 3.0 TDI ASB - :rav: NDT 5W-40 + :aroi: AR9100

      Opel Astra J 1.6 A16XER - :row2: Synth RS 5W-40 + :aroi: AR9100 - :rav: MTF-1 75W-85 + :aroi: AR9100
    • New

      Wenn du's ganz genau vergleichen willst, musst du in exakt deinem Motor die verschiedenen Öle unter den exakt gleichen Bedingungen testen und jeweils Analysen machen lassen.
      Hier im Forum gibt's zum Glück Erfahrungswerte durch die vielen User / Fahrzeuge, die man schon mal als grobe Richtline nutzen kann.
      Du kannst natürlich ein 507.00 fahren, das wird sich auch nicht schlechter machen.
      Der Kraftstoffeintrag wird bei deinem Fahrprofil allerdings nicht ganz gering sein, somit hast du nach einer Zeit sowieso ein 30er Öl aus dem 40er Öl gemacht (laienhaft ausgedrückt / natürlich nicht ganz genau, aber nur dass du eine Idee bekommst)
      VW Caddy Maxi 1.9 TDI BLS - :megu: Megol Low Emission 5W-40 + :maol: Ester Additive

      VW Golf VI 1.6 TDI CAYC - :rav: RUP 5W-40 + :nepr: - :rav: MTF-3 75W + :aroi: AR9100

      Audi A6 4F 3.0 TDI ASB - :rav: NDT 5W-40 + :aroi: AR9100

      Opel Astra J 1.6 A16XER - :row2: Synth RS 5W-40 + :aroi: AR9100 - :rav: MTF-1 75W-85 + :aroi: AR9100
    • New

      Das RUP, Meguin Low Emssion und alle 5W40 sind ohne Freigabe, aber funktionieren sicher gut, vielleicht sogar besser (und etwas laufruhiger). Solange Garantie oder Kulanz wichtig ist Addinol GIGA Light, Mobil 1 ESP 5w30 (oder ähnliches) mit VW 507.00 Freigabe

      Alles andere kann nur eine Gebrauchtölanalyse sagen. Kraftstoffeintrag könnte bei den Motoren mit SCR etwas weniger problematisch als früher sein, da reduzierte AGR Rate. Ist aber nur spekulativ


      Kurzstrecke Diesel ist immer suboptimal, wichtig dass du das Öl öfter wechselst