Motoröl für Hyundai i10

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Motoröl für Hyundai i10

      New

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Hyundai i10 IA, ca. 2018-2019
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: Benzin, 998 ccm, 49 kw
      3. Öl-Volumen des Motors: 3l
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: unterschiedlich manchmal Kurzstrecke manchmal auch um die 150 km
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): keine Ahnung
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: einmal im Jahr
      7. Laufleistung pro Jahr: ca. 7000 km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 2000 km
      9. Bisher genutztes Öl: keine Ahnung da noch das Öl vom Werk drin ist.
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: noch nichts aufgefallen
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: keine Ahnung
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 6d Tmp (EU)2018/1832DG
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: API Service SM oder höher, ACEA A5 oder höher, 5w30, 5w-40, 0w-40 (wobei bei den empfohlenen ölen auch ein 0w-30 steht)
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: noch 4 Jahre Garantie
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: nein
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Nein
      17. Eingeplantes Budget: egal
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein

      Hallo zusammen!

      Ich habe folgende Frage über passende Motoröle für den Hyundai i10 wie oben beschrieben.

      Da ich mit dem Händler ausgemacht habe, dass ich das Motoröl beistelle, möchte ich hier nichts falsches tun. Da ich kein Problem mit der Garantie bekommen möchte. Leider war der Händler nicht unbedingt in der Lage mir zu helfen oder wollte es nicht und auch der Händler wo ich das Motoröl beziehe, war sich nicht 100 % sicher.

      In der Bedienungsanleitung des Fahrzeugs steht bzgl. der Klassifizierung für Europa:
      API Service SM oder höher, ACEA A5 oder höher (siehe Bild im Anhang).
      Ich habe schon versucht mich einzulesen und man liest dann diverseste Dinge. A5 soll ein Vorteil beim Spritsparen haben aber geht zu Kosten der Materialien usw.
      Auf der nächsten Seite der BDA steht aber ein empfohlenes Motoröl "Shell Helix Ultra ECT C2/C3 0W30"
      Dies hat aber gar keine A5 Klassifizierung? Oder ist C2/C3 automatisch höher als A5? Bei den A Klassifizierungen gibt es ja nichts mehr über 5?!

      Ich möchte natürlich ein gutes Motoröl einfüllen lassen und natürlich auch keine Probleme bzgl. der Garantie bekommen.

      Würde mich freuen wenn mir wer weiterhelfen kann.

      Vielen Dank im Voraus!
      Images
      • IMG_20201118_083955__01__01.jpg

        1.53 MB, 4,000×1,483, viewed 72 times
    • New

      Danke für den Tipp.

      In erster Linie ist's für mich schon unverständlich dass die Vorgabe A5 oder höher ist und dann das Helix ultra ect mit C2/C3 empfohlen wird. Gilt den c2/C3 als höher als a5? Habe ich so noch nirgends rausfinden können.

      Ich möchte natürlich auf keinen Fall Probleme mit der Garantie bekommen, sollte doch etwas sein in den nächsten Jahren. Deswegen auch die Unsicherheit und richtig schlau bin ich noch nicht geworden obwohl ich schon viel gelesen habe...
    • New

      Amsoil ist ein sehr gutes Öl, aber wenn es um die Garantie geht...

      betreff hths ist acea c3 höher als A5. In dem Motor würde ich hths >= 3,5 vermeiden.

      wenn es möglich wäre, dann würde ich ACEA C2 mit API SN nehmen.
      ich habe keine Zeit für persönliche Ölberatung, sorry
    • New

      Acea C2 und API SN hätte ja auch das empfohlene (BDA) Shell Helix ultra ect 0w-30 wenn ich mich nicht täusche.

      Wo ich immer das Öl kaufe hat der Verkäufer gemeint er würde mir das oben genannte geben oder alternativ Shell Helix ultra Professional AV 0w-30 aber ganz sicher ist er sich auch nicht bei den Angaben in der BDA.

      Bezieht sich das höher nur auf den hths wert? Andererseits kann mir Hyundai ja kein Problem machen wenn das Öl in der BDA empfohlen wird oder? Wäre ja ein Wahnsinn ...

      Hab mir wirklich schon einiges durchgelesen aber oft steh ich echt an.

      Möchte kein Problem mit der Garantie bekommen aber doch ein gutes Öl für das Auto haben.
    • New

      Ich habe schon etliche Stunden diese Dinge gelesen und werde ehrlich gesagt nicht ganz schlau daraus. Die Meinungen gehen meist komplett auseinander.
      Wie gesagt möchte ich kein Problem mit der Garantie bekommen.
      Im Prinzip hab ich schon von jeder Möglichkeit gehört nimm es und genauso nimm es auf keinen Fall.
    • New

      Das Blöde an der Betriebsanleitung ist, dass man nicht erkennen kann, ob API >=SM oder ACEA A5 gemient ist bzw. API>=SM in Kombination mit ACEA A5. Von den Viskositäten her dürfte es "oder" heißen.
      Wer ganz sicher gehen will, könnte natürlich dieses Castrol EDGE A5 oder Magnatec Start-Stop A5 nehmen. Die haben in der Tat beide Freigaben und Viskosität 5W30 in Kombination.
      msdspds.castrol.com/bpglis/Fus…6ED/$File/BPXE-B6FBTQ.pdf
      msdspds.castrol.com/bpglis/Fus…A5F/$File/BPXE-B9ULA4.pdf
      Und ja, ich weiß, es gibt hier kaum Castrol-Fans und viele Castrol-Hasser ;)
    • New

      Hab jetzt nochmal beim Händler angerufen.. dieser sagte mir jetzt C3 5w 30 oder 5w40 und kein No Name produkt.. warum C3 wollte er mir aber auch nicht erklären..

      Jetzt sagt der Händler ich soll/muss ein C3 Öl nehmen und genauso hab ich aber auch schon gehört dass c Öle gemieden werden sollen... Da soll sich noch jemand auskennen.
    • New

      Nilli91 wrote:

      Hab jetzt nochmal beim Händler angerufen.. dieser sagte mir jetzt C3 5w 30 oder 5w40 und kein No Name produkt.. warum C3 wollte er mir aber auch nicht erklären..
      Schon mal probiert, direkt den Kundendienst von Hyundai zu kontaktieren? Die könnte man durchaus auf den Widerspruch in der BA hinweisen. Denn gerade Händler mit mehreren Marken im Service legen nicht ganz eindeutige Normen gern so aus, dass sie dann weniger Ölsorten auf Vorrat halten müssen (verständlicherweise aus ihrer Sicht) und ein "Kompromiss-Öl" für viele Fahrzeuge bereithalten.