Motorölberatung Toyota Prius 3 2009

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Motorölberatung Toyota Prius 3 2009

      :moin:

      1. Autohersteller, Model, Baujahr: Toyota, Prius 3, 2009
      2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: 2ZR-FXE - Benzin, 1.8l, 99PS
      3. Öl-Volumen des Motors: 4,2
      4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Gemischt Kurz/Lang
      5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): -
      6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 10.000km
      7. Laufleistung pro Jahr: 25-30.000km
      8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 141000
      9. Bisher genutztes Öl: Meist 0W-20 gemäß Anleitung, vereinzelt 5W-30 wenn nichts anderes da war (alternative Empfehlung lt. Anleitung)
      10. Ölverbrauch ml/1.000Km: Kein Verbrauch spürbar
      11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: unbekannt
      12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro 5
      13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: 0W-20, 5W-30, diverse andere
      14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Nicht mehr vorhanden
      15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Nicht vorhanden, nicht geplant
      16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Keine
      17. Eingeplantes Budget: Unbekannt
      18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar? Nein

      Guten Tag,

      Im September ist unser Prius wieder mit dem Ölwechsel dran. Bislang erhielt er meist 0W-20, vereinzelt 5W-30 wenn nichts anderes da war. Die Fabrikate waren dabei völlig unterschiedlich.

      Beim 85.000er wurde Shell Helix Ultra 5W-30 ECT C3 verwendet
      Beim 95.000er wurde ein Shell Helix Ultra SN 0W-20 verwendet, bin jedoch nicht ganz sicher, da ich die Rechnung noch nicht gefunden habe
      Beim 105.000er wurde Motul RBS-2AE 0W-20 verwendet
      Beim 115.000er wurde Castrol Edge 5W-30 C3 verwendet
      Beim 125.000er wurde Liqui Moly Top Tec 6300 0W-20 (pim.liqui-moly.de/pidoc/P00454…opTec63000W-20-6.0-de.pdf) verwendet
      Beim 135.000er wurde Liqui Moly Special Tec AA 0W-20 (pim.liqui-moly.de/pidoc/P00031…ialTecAA0W-20-52.0-de.pdf) verwendet

      Für den 145.000er kann ich mir gezielt aussuchen, welches Öl ich verwenden möchte, da ich das diesmal mit genug Vorlauf bestellen oder zur Bestellung der Werkstatt anmelden werde. Wie unterscheiden sich die beiden genannten LM-Öle und wohin geht die Empfehlung eher? Der LM Ölfinder gibt das Special Tec AA 0W-20 vor, wenn ich das Fahrzeug (HSN/TSN 5013/AEW) angebe. Bin auch für andere Alternativen offen.

      The post was edited 1 time, last by maltris ().

    • Sommeröl:

      Amsoil SS 10W-30

      Winteröl:

      Amsoil SS 5W-20
      E39 540i, M62B44TU - Motul 300V 15W-50 Competition + :aroi: 9100
      E36 323ti M50B30TU (Umbau) - Redline 10W-50 + :aroi: 9100
      E36 328i M52B28 - Redline 10W-50 + :aroi: 9100
      Golf 6 CFFB 2.0 TDI - Redline Euro Series 5W-40 + :aroi: 9100

      Gruß Julian
    • Hallo,

      oilbuyer wrote:

      Kenner nehmen nicht LM, sondern suchen sich das gleiche Öl bei Meguin. ;)
      Interessant, hier habe ich also schonmal etwas gelernt (über den zugehörigen Thread oil-club.de/index.php?thread/1…und-liqui-moly-identisch/).

      Nun habe ich die Werte des Liqui Moly Special Tec AA 0W-20 (pim.liqui-moly.de/pidoc/P00031…ialTecAA0W-20-52.0-de.pdf) mit dem megol Special Engine Oil SAE 0W-20 (pim.meguin.de/pidoc/P003496/70…neOilSAE0W-20-31.0-de.pdf) verglichen.

      Dabei sind folgende Unterschiede aufgefallen (identische Werte sind nicht in der Tabelle enthalten):

      Liqui Moly Special Tec AA 0W-20megol Special Engine Oil SAE 0W-20
      Viskositätsindex172174
      Pourpoint-45 °C-48 °C
      Verdampfungsverlust8,9 %13,1 %
      Flammpunkt226 °C224 °C
      Gesamtbasenzahl8,7 mg KOH/g7,3 mg KOH/g
      Sulfatasche0,9 g/100g0,85 g/100g
      Farbzahl (ASTM)L 3,52,0
      Dichte bei 15°C0,845 g/cm³0,850 g/cm³
      Viskosität bei 40°C44,5 mm²/s46,0 mm²/s
      Viskosität bei 100°C 8,5 mm²/s8,8 mm²/s



      Worauf weisen die in der Tabelle genannten Werte konkret hin, wäre hier der Griff zum megol empfehlenswert?
    • Hallo,

      da ich mir noch unschlüssig bin, habe ich mal die genannten Öle in einer Tabelle gegenüber gestellt (grün eingefärbt sind die Bestwerte der verglichenen Öle lt. deren Datenblatt):

      Liqui-Moly Special Tec AA 0W-20megol Special Engine Oil SAE 0W-20megol Motorenoel Evolution LL IV SAE 0W-20Motul RBS-2AE 0W-20RAVENOL ECS SAE 0W-20
      Dichte bei 15°C0,845 g/cm³0,850 g/cm³0,845 g/cm³n. a.n. a.
      Dichte bei 20°Cn. a.n. a.n. a.0,841 g/cm³0,839 g/cm³
      Viskosität bei 40°C (Mehr = schlechter)44,5 mm²/s46,0 mm²/s40,0 mm²/s47,8 mm²/s43,1 mm²/s
      Viskosität bei 100°C (Mehr = besser)8,5 mm²/s8,8 mm²/s8,1 mm²/s9,0 mm²/s7,9 mm²/s
      Viskosität bei -40°C (MRV) (Mehr = schlechter)< 60000 mPas< 60000 mPas< 60000 mPasn. a.10000 mPas
      Viskosität bei -35°C (CCS) ? (Mehr = schlechter)<= 6200 mPas<= 6200 mPas<= 6200 mPasn. a.4890 mPas
      Viskositätsindex (Mehr = besser)172174180172156
      HTHS bei 150°C (Mehr = schlechter)>= 2,6 mPas>= 2,6 mPas>= 2,6 mPas2,82 mPas2,64 mPas
      Pourpoint (Mehr = besser)-45 °C-48 °C-45 °C-48 °C-63 °C
      Verdampfungsverlust (Noack) (Mehr = schlechter)8,9 %13,1 %10,5 %n. a.7,4 %
      Flammpunkt (Mehr = besser)226 °C224 °C220 °C231 °C240 °C
      Gesamtbasenzahl (Mehr = besser)8,7 mg KOH/g7,3 mg KOH/g9,2 mg KOH/g8,0 mg KOH/g8,0 mg KOH/g
      Sulfatasche (Mehr = schlechter)0,9 g/100g0,85 g/100g<= 0,8 g/100g0,80 g/100g0,79 g/100g
      Farbzahl (ASTM)L 3,52,0n. a.n. a.n. a.
      Stand Datenblatt24. Juli 2020Januar 201923. Juli 2020
      Link DatenblattLinkLinkLink



      Habt ihr noch Alternativen oder Meinungen hierzu? Aufgrund der Nenndaten würde ich dem Ravenol tendieren, auch wenn hier der Viskositätsindex unter 160 liegt? Laut dieser Tabelle (priuswiki.de/images/2/22/0w20motor%C3%B6l_06_08-2014.JPG) im PriusWiki soll bei 0W-20 der VI die 160 nicht unterschreiten?
    • Das ECS ist top, wird gerne empfohlen für Japaner, da machste nichts falsch mit, hat auch schön Molybdän und Wolfram drin. Über den niedrigen VI mache ich mir auch noch Gedanken. Das Liqui Moly lasse ich gerade analysieren. Anschauen kannste Dir sonst noch das Shell Helix Ultra SN 0W-20 oder das Mobil 1 x2 ESP 0W-20. Und natürlich das Amsoil SS 0W-20.
      Honda CR-V 2.0 Hybrid Lifestyle 4WD 2019 Ravenol EFE, bald Petronas Syntium 7000 Hybrid 0W-20
      Honda HR-V 1.5 CVT Executive 2WD 2019 Mobil 1 ESP 5W-30
      Mitsubishi ASX 2.0 CVT Intro 2WD 2020 Shell Helix Ultra 5W-30
    • Viele Einordnungen wie "mehr=schlechter" helfen nicht weiter. Hab ich in den ersten Tagen aber auch gemacht so ;)

      Ein paar Beispiele: Basenzahl hoch ist gut, aber man weiß noch nicht über die TAN und wie die TBN abbaut. Hoher VI ist gut, aber wie es zustande kommt eher weniger gut. Hoher HTHS ist gut, aber wenns nicht zum Motor paßt, dann auch wieder nicht. Im Ergebnis müssen die Werte einfach zum Motor passen. Klar ein hoher NOACK ist nie falsch, aber den meisten Motoren ist es egal, ob er bei 7 oder 8 liegt. Das sollte keine Kriterium sein.

      Deine Tabelle ist toll, war bestimmt viel Mühe. Aber die Einordnungen gut oder schlecht kannst Du weglassen. Frischölanalysen helfen, das richtige Additivpaket speziell für Deinen Motor zu finden. Die Frage nach die Viskosität sind erstmal grundsätzlicher Natur und kann man vor der Ölwahl klären.
      Honda CR-V 2.0 Hybrid Lifestyle 4WD 2019 Ravenol EFE, bald Petronas Syntium 7000 Hybrid 0W-20
      Honda HR-V 1.5 CVT Executive 2WD 2019 Mobil 1 ESP 5W-30
      Mitsubishi ASX 2.0 CVT Intro 2WD 2020 Shell Helix Ultra 5W-30