BMW/PSA Prince Engine 1.6 Motoröl

  • Servus, zuerst wollte ich anmerken, wie toll ich dieses Forum finde! Kein Bashing und immer tolle Ratschläge! Leider eine Seltenheit... aber hier wirklich ein super Paket. Danke an Alle!



    1. Autohersteller, Model, Baujahr: BMW 114i F20 2014
    2. Motor - Diesel/Benzin, Hubraum, Leistung: N13B16 Benziner, 1.6L Turbo R4, 220 bzw. 250PS
    3. Öl-Volumen des Motors: ca. 4,5 Liter
    4. Fahrprofil - Motorsport, Kurz- Langstrecke: Sportlich aber vorausschauend. Pro Woche vielleicht zweimal 7-12km am Stück - das wars. Fahrten darunter mache ich mit einem anderen Auto oder laufe. Alle zwei Monate mal Langstrecke <200km AB.


    Ich fahre bei längeren Trips das Auto immer warm, bis das Öl auf Temperatur ist. Dann kommen vielleicht mal 10 Minuten Vollgassprints auf der AB zustande. Dann ca. 30min Pause mit 120-150 (alleine weil er sonst zu viel verbraucht :D ) spätestens 10 km vorm Ziel dann wieder nur bis 2000U/min drehen und kalt fahren.


    Meine sonstigen Kurzstreckenfahrten sind gemütlich... vielleicht muss ich einmal an der Ampel bis 3500U/min drehen und bis 80 beschleunigen... also schon treten, aber nichts jenseits der 4000U/min Marke. Und das, wenn es hochkommt, einmal auf den ca. 10km.


    5. Durchschnittsgeschwindigkeit (siehe BC, sofern vorhanden): 33
    6. Geplante Ölwechsel-Intervalle: 1x pro Jahr
    7. Laufleistung pro Jahr: 10.000km
    8. Gesamtlaufleistung des Kfz (Tachostand): 66.000km
    9. Bisher genutztes Öl: Aral Supertronic 0W40
    10. Ölverbrauch ml/1.000Km: kein nennenswerter Ölverbrauch
    11. Welche Öltemperaturen werden erreicht: je nach Einstellung des Motors: 95-125Grad
    12. Abgasnorm, Abgasnachbehandlung: Euro6 mit Kat
    13. Hersteller-Freigaben und Viskositäten: LL01, LL04
    14. Herstellergarantie oder Kulanzansprüche: Irrelevant
    15. Leistungssteigerung vorhanden/geplant: Ja - Stage 1, Stage 2 geplant mit Upgrade LLK und DP mit Zulassung
    16. Sonstige Unregelmäßigkeiten, Teiletausch, Reinigungen etc.: Fahrzeug wird eigentlich nur aus Spaß an der Freude bewegt, vielleicht kommt ab Mai für 5 Monate pro Woche 1000km AB drauf.
    17. Eingeplantes Budget: eher günstig, bei klaren Vorteilen aber auch bereit mehr auszugeben.
    18. Verschmutzung durch Öleinfüllöffnung sichtbar?: Nein


    Ich bin seit der Optimierung bei ca. 30Tkm immer 0w40 Aral Super Tronic (davor bekam er einen Ölwechsel mit BMW Öl bei 25Tkm) mit 10Tkm/jährlich Wechselintervall gut und zufrieden gefahren. Jetzt hatte ich bei 66Tkm Gesamtleistung einen Zündspulenaussetzer. Letzter Ölwechsel ist jetzt schon fast 15Tkm/1 1/2 Jahre her

    bin leider nicht dazugekommen und möchte das jetzt sofort ändern. Für das Aral ist die BMW Spezifikation anscheinend abgelaufen?


    Was ich aus anderen Threads lernen konnte was am besten wäre:
    5w40
    Vollsynthetisch
    -meinte beides auch mein Tuner als Angabe zum Öl
    eher LL01 statt LL04 da 04 extra für DPF geeignet ist.


    Diese sind laut Forum am besten geeignet soweit ich sehen konnte:


    Ravenol VST 5w40
    Rowe RS 5w40
    Redline 5w40


    als günstigere Alternative


    Total Q 5w40
    Meguin 5w40


    was haltet ihr von Mannol/Fanfaro 0w40 (schaffen anscheinend nicht ganz die Spezifikationen?)
    Ich zahle ja gerne für mein Auto (seit Optimierung auch nur Aral 102), und spare ungern an der falschen Stelle... aber 20 Liter Total kosten 80EUR und so ein Ravenol/Rowe fast 100EUR mehr

    wie vertretbar ist dann das HC-Öl? Ich meine, es ist immer noch ein Großserienmotor... nichts besonderes... trotzdem pflege ich ihn gerne (auch wegen KFO und dem damit verbundenen Verschleiss, bzw. Beanspruchung
    :BBQ: )

  • Danke Andy! Meine Durchschnittsgeschwindigkeit ist aber leider gar nicht soo aussagekräftig, da diese oft resetet wurde... ich versuche trotz allem immer vor den 10Tkm den Wechsel zu machen, bzw. Noch früher, nach dieser Einschätzung.


    Das Motul ist ja leider noch teurer :/ Meinst du wegen der Zündspule auf ein 10w40 zu gehen?
    Man muss bei dem Motor die Spulen mit den Kerzen alle 50Tkm erneuern. Zusätzlich kommen Kerzen mit einem niedrigeren Wärmewert rein... so sollte es damit keine Probleme mehr geben.


    @sese auch dir vielen Dank für den Tipp! Klingt einleuchtend. Aber wäre es nicht noch besser auf ein w40 zu gehen? Wegen der potentiell größeren Hitze? Aber echt ein toller Tipp mit dem DBV! LL98, also die ältere Freigabe von BMW, ist kein Problem?

  • Wenn der Motor ein LSPI Problem hat, würde ich ggf. schon schauen, das ich ein Öl mit API SN Plus nutze, weil dies dazu entwickelt wurde LSPI zu verhindern.
    Es gibt aber auch andere MidSaps Öle, die zumindest mal weniger Kalzium und etwas Molybdän enthalten und somit schonmal nicht mehr LSPI begünstigen. Z.b. Ravenol RUP 5W40. Günstige Varianten kann ich leider keine nennen, da ich danach selbst bisher nicht gesucht habe.


    Aber das was @FaHa genannt hat, wäre ggf. eine Überlegung wert.

  • Okay, die Freigabe API SN Plus scheint wirklich Sinn bei dem Motor zu machen.



    Jetzt habe ich hier so tolle Tipps und Vorschläge bekommen. Leider weiß ich jetzt immer noch nicht welches Öl ich nehmen soll ^^ Aber so ist das halt, letztendlich bleibt es ja auch an mir hängen. Trotzdem vielen Dank an alle!


    Das Motul hat keine BMW Freigabe? Und das von Shell leider auch nicht? :(.. das Ravenol RUP scheint gut zu sein! Falls jemand noch eine günstigere Alternative kennt, gerne mitteilen :) Am besten wäre also ein Öl welches:


    5w40
    Vollsynthetisch
    API SN Plus
    LL-01


    erfüllt. Und vielleicht höchstens 8€/L kostet :D



    Liebe Grüße & Großes Dankeschön!

  • Nur als Info: Das RUP hat keine API SN Plus. Es erfüllt lediglich Teile der Voraussetzungen an das Additivpacket. Tatsächlich mit API SN Plus verkauft wird aktuell die AMSOIL Signature Series, hier sollte man aber explizit nachfragen, denn häufig werden noch ältere Öle verkauft, die lediglich API SN erfüllt.


    Von dem Shell Helix wurde bisher hier im Forum lediglich die „Made in Russia“ Variante mit API SN Plus analysiert. Keine Ahnung ob das auch die bei uns verfügbaren Öle betrifft.

  • Also das von Shell kostet ca. so viel wie das RUP oder RCS von Ravenol.


    Das Motul ist mir einfach zu teuer... und w40 ist meiner Meinung nach ein Muss.


    RUP hat LL01 und begünstigt nicht LSPI
    RCS wird auch oft empfohlen, Vorallem für hochgezüchtete Minis und N55...


    Glaube ich entscheide mich zwischen diesen beiden.


    nochmal danke an alle! :)

  • Also mit dem RUP sollte ich dann eigentlich alles richtig machen? Mehr Geld für Redline oder Motul würde ich erstmal noch nicht ausgeben wollen :D