DSG DQ250 neues Öl

  • Die Lernfähigkeit der Programmierung, egal ob Motormanagement oder Getriebe, hat ja einen Sinn. Und ist nicht bloß aus Liebe zu "künstlicher Intelligenz" da. Ich schließe mich den anderen Beiträgen an. :daumen:


    Zurücksetzen und neu anlernen macht unter neuen Bedingungen Sinn, aber das Lernen braucht Daten, also Zeit.

    Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin


    Motor: :ams: XL 10W-40
    Getriebe: :rav: VSG 75W-90
    Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90

  • @carphunter
    Das DQ250 DSG hat laut Leitfaden ca. 7 l Öl. Beim Wechsel werden laut Leitfaden jedoch nur 5,2 l gewechselt. Ich vermute mal der Rest hängt irgendwo im Bereich der Kupplung rum.


    Du hast bei dir nur 5,2 l gewechselt oder?


    Mich würde interessieren ob man da auch mehr ablassen oder abpumpen kann.

  • @lala ja bei mir wurden 5,2L gewechselt bzw 5,5L werden gebraucht weil das irgendwie überlaufen muss.. Die restlichen 2 L hängen in der Mechatronik.. die bekommt man nur durch spülen raus bzw kann man einen zweiten DSG Ölwechsel nach ca 100km machen kommt quasi aufs gleiche raus.

  • Ich war auch gerade bei ATU, die haben das FFL-2 mit 79,99€ Online gelistet. Im Shop vor Ort stand jedoch noch Pentosin für 65,99€ am Preisschild. Ich hatte dann an der Kasse mal doof gefragt, als ich bezahlen wollte und da hat der Filialleiter mir den 5l Kanister für 65,99€ gegeben. :thumbsup:
    Das falsche Preisschild hat er aber natürlich gleich mitgenommen. :(

  • @carphunter ich besitze einen Cupra 290 mit DSG Getriebe und ich möchte nun auch einen Wechsel durchführen. Kannst du das Fuchs Titan empfehlen, oder was hast du nun eingefüllt? Ich habe auch eine Leistungssteugerung auf 420ps. Oder soll ich das original vw öl nehmen.


    Wisst ihr auch, ob bei einer Adaption des Getriebes die Software auf Werkseinstellubg zurückgesetzt wird? Ich habe auch die Getriebesoftware anpassen lassen und das wäre natürlich doof, wenn die von meinem Tuner gelöscht wird

  • @Sinclier, @fred611 & @all
    Beim DQ500 habt ihr ja beschrieben, wie man zusätzlich Öl aus der Mechatronik ablassen kann. Ist euch da auch etwas für das DQ250 bekannt, wie man mehr Öl ablassen kann, als die 5,2 l beim normalen Wechsel?
    Das Getriebe hat ja grob 7 l Öl, also bleiben fast beim Wechsel fast 2 l drinnen.


    @So_ony
    Beim neu Anlernen des DSG bleibt deine Abstimmung erhalten.

  • Leider nicht... beim dq500 gibts ja zwei Ablassschrauben. Dass Beim ÖW beide geöffnet werden ist auch regulär vorgesehen.
    Den Deckel der Mechatronik bei deinem DQ250 zu demontieren wird keine Option sein, Ölfilter spülen vielleicht auch nicht.
    Kann man an dem Getriebe sonst noch irgendwas demontieren?
    Irgendwelche Sensoren oder so die von außen zugänglich sind?
    Vermutlich nicht...
    Evtl. bleibt dir nur mehrmals wechseln und/oder Intervalle kurz halten.

  • Da ja bereits vermutet wurde, das das Fuch FFL-2 auch das Originale Öl is, ist mir heute das erste mal die Beschreibung auf der ATU Internetseite aufgefallen:


    "Titan FFL-2 Doppelkupplungsgetriebeöl von Fuchs, 5 Liter
    Das Spezialgetriebeöl von Fuchs ist exklusiv für den Einsatz als Erstbetriebsschmierstoff für Doppelkupplungsgetriebe des VW Konzerns entwickelt worden."

    Scheint also definitiv das Originale Öl zu sein. :check:

  • Und ergänzend hier noch die Anleitung für die Grundeinstellung am DQ250 mit neuem Steuergerät. Also die Generation ab ca. Golf7 und wo es keine Anpassungskanäle mehr gibt:


    6-Gang DSG Grundeinstellung, neu DSG Steuergeräte, z.B. 0D9 - DQ250


    Voraussetzungen:
    - Kein Fehler im TCM gespeichert.
    - Temperatur Getriebeöl 30°C - 100°C. Die Temperatur ist in den erweiterten Messwerten zu finden (IDE00024 Transmission fluid temperature)
    - Wahlhebel Getriebe in Stellung "P", Zündung AN, Motor AN (Leerlauf).
    - Bremspedal gedrückt (für die ganze Prozedur gedrückt lassen, siehe IDE02713 Brake Light Switch / IDE02714 Brake test switch).
    - Gaspedal unbetätigt.


    Achtung: Bitte die folgenden Schritte und die definierte Testfahrt absolvieren.


    [Steuergeräteauswahl]
    [02 - Getriebe]
    [Grundeinstellung - 04]


    Auswahl [IDE02903-Grundeinstellung des Getriebes]
    Folgendes Messwerte auswählen:
    * IDE00021 Engine speed (Motordrehzahl)
    * IDE00322 Status of basic setting (Status Grundeinstellung)
    * IDE00024 Transmission fluid temperature (Getriebeöltemperatur)
    [Ok!]


    Beim Start der Grundeinstellung warten, bis das Ende in Status Grundeinstellung angezeigt wird und das Getriebe keine Geräusche mehr macht.


    Die Grundeinstellung schlägt fehl wenn:
    - Die Getriebeöltemperatur zu hoch wird.
    - Die Bremse losgelassen wird.
    - Gas gegeben wird.


    [Fertig, zurück]


    Zündung AUS, 10s warten und Zündung wieder AN.


    [Fehlerspeicher - 02]
    Prüfen und Löschen eventuell vorhandener Fehlercodes. Fehlercodes für alle Fälle abspeichern, damit die Problem diese Information vorliegt.


    Definierte Testfahrt 6-Gang DSG


    Ablauf der definierten Testfahrt nach dem Austausch der Mechatronik/TCM und/oder erfolgreicher Grundeinstellung.


    Voraussetzungen:
    - Temperatur Getrieböl 30°C - 100°C. Die Temperatur ist im Messwertblock 019 zu finden.
    - Tempomat nicht benutzen.


    Im Tiptronic Modus (+/-) aus dem Stand bis in den 6.Gang fahren. Dabei in den Gängen 3 oder 5 für ca. 5 min fahren, ebenso ca. 5 min in den Gängen 4 oder 6.
    Die Motordrehzahl sollte dabei 1200 - 3500 rpm betragen (für Kupplungsanpassung).


    Nun in ein normales Fahrprogramm schalten, scharf bremsen (anhalten) und mit Vollgas beschleunigen (Ölrücklauf-Prüfung).
    Fahrverhalten und Getriebe auf Lecks prüfen.