Chiptuning/Softwareoptimierung

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Auf das wollt ich raus: Die Logfahrten etc. sind ja eigentlich in dem Fall reine Show.
      Audi A8 L US 2005ÖlAdditive
      Motor BFM :megu: Super Leichtlauf 5W-40 (Spülöl)-
      Getriebe HHVAktuell unbekannt-
      Differential EYCAktuell unbekannt-
      ServoAktuell unbekannt-
      Tank :she: V-Power 100
      :maol:
      9939 + 9950
    • Das einzig sinnvolle gerade bei einem modifizierten Fahrzeug ist eine individuelle Programmierung der Kennfelder. Das dauert nun mal einige Stunden bis ein Arbeitstag, und kostet entsprechend.
      Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin

      Motor: :ams: XL 10W-40
      Getriebe: :rav: VSG 75W-90
      Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90
    • Der Laie hat meist gar nicht das Wissen um ein Tuning bewerten zu können.Bei vielen Files wird doch mit Absicht der Bauteileschutz deaktiviert.
      Dann kommt der Kunde wegen fehlender Leistung nicht wieder.Erst wenn es knallt gibt es dann ein Problem.Bei Ottomotoren wird z:B. gerne
      mal an der Klopfregelung rumgepfuscht.Hier in diesem Ford 5.0 Beispiel wird die Leistung erst durch mechanische Beschädigung reduziert. :D
      Images
      • Knock retard.PNG

        1.13 MB, 1,221×583, viewed 52 times
      • Knock retard (2).PNG

        1.04 MB, 1,457×499, viewed 50 times
    • New

      @Crank

      Genau so ist es - ich spreche da aus Erfahrung!

      Mein damaliger "Tuner" (den ich hier im Internet nicht mehr mit Namen nennen werde) hat mich richtig Geld gekostet!

      Was wurde nur alles gewechselt , damit mein SLK endlich wieder vernünftig lief?

      2 Motorsteuergeräte sind nach der "Behandlung" nur noch Kernschrott (wurden ohne meine Erlaubnis geöffnet) - eins davon war nagelneu!. :cursing:

      1 neues Getriebesteuergerät wurde gewechselt (war aber unnötig, da es o.k. war und es an der falschen Motor-Software lag).

      Die Can-Bus Fehlersuche, die sehr aufwendig und lange bei einem MB-Spezialisten gedauert hat war auch nicht gerade billig.
      Das Ergebnis: Es lag an der uralten Tuning-Software, die sich letztendlich nicht mit der Getriebe-Software verstanden und zusätzliche Fehler produziert hat!
      Zusätzlich kamen noch Startschwierigkeiten und ein Leistungsverlust dazu! <X

      Das hat mich einige tausend Euro gekostet, davon alleine ca. 3.000,- für mehrere "Abstimmungen" beim "Tuner".

      Der "Tuner" hat mir letztendlich aber nur das neue Motorsteuergerät ersetzt - auf den anderen Kosten bin ich sitzen geblieben.

      Da ich in anderen Foren von meiner "Tuning-Odyssee" berichtet habe wurde ich dort von einem "netten" User angeschwärzt. :flü:
      Deshalb bekam ich danach auch eine bitterböse Mail vom "Tuner".

      Er drohte mir mit einer Unterlassungsklage, wenn ich seinen Namen/seine Firma noch einmal im Internet erwähne sowie die Berechnung seines ersetzten Steuergerätes!!!

      Da fasse ich mich doch an den Kopf und frage ich mich: Wer hat denn den Schaden angerichtet??? :angry4:


      Deshalb mein Fazit:

      Erkundigt euch genau, zu welchem Tuner ihr geht. Zu einem Tuner ohne Leistungsprüfstand würde ich nicht gehen.

      Vorher (und auch nachher) unbedingt den Fehlerspeicher auslesen. Das Motorsteuergerät sollte auch den neusten/letzten Werks-Softwarestand haben.

      Auch sollte vorher eine Eingangsmessung gemacht werden.

      Das ist dann eine gesunde Basis für eine gute Abstimmung auf dem Leistungsprüfstand.


      Es gibt da Tuner, die im Internet mit sehr guten Ergebnissen werben. Einer zum Beispiel "zaubert" beim baugleichen Motor grundsätzlich immer 20 Mehr-PS aus den Motoren -
      aber letztendlich kochen alle Tuner nur mit Wasser!


      Viele "geschönte" PS-Ausdrucke taugen oft nur für Stammtischgespräche.
      So auch in meinem Fall.
      Mein letzter "Papiertiger"-Ausdruck vom ehemaligen "Tuner" sah jedenfalls sehr vielversprechend aus.

      In der Realität läuft und beschleunigt mein SLK nach der Abstimmung bei Henni Performance jetzt aber um Welten besser, obwohl ich im Ausdruck deutlich weniger PS und Drehmoment habe... :trall:

      Gruß Detlef

      :rav: RCS 5w-40 + :aroi: 9200 V2 + :aral: Ultimate 102 :thumbup:
    • New

      Stimme da komplett zu, allerdings bin ich sehr gegen "es muss ein Prüfstand vorhanden sein"
      Eine saubere Logfahrt ist viel wichtiger als irgendwelche "Demosruns" auf dem Prüfstand.
      Der Prüfstand ist nur komfortabler und schneller für die Abstimmung aber nicht obligatorisch (ausser ein Leistungsdiagramm hat hohe Priorität)
      Für mich war/ist ein Leistungsdiagramm völlig unwichtig, die Messwerte und vor allem die Zeiten 100-200 / 200-250 sind für mich ausschlaggebend.
      Hier bin ich gute 0,5-0,8 Sekunden fixer als andere mit "0815" Software.
      Mercedes CLS 500 M278 :rav: VST 5W-40 + einen Schuss :aroi:
      BMW 120i E87 :kroon: Poly Tech 5W-40 + :aroi:
    • New

      @Stroky

      Ich sehe das etwas anders. Ob Logfahrten oder Demo-Runs - es ist mir eigentlich auch egal was letztendlich auf dem Papier steht.

      Eine Abstimmung auf der Straße oder auf dem Leistungsprüfstand wird sicherlich im Hochsommer anders ausfallen als im kühlen Herbst/Winter.

      Wo ich dir aber zustimme: Das Auto muss letztendlich auf der Straße "sauber" laufen. :dri2:
      Gruß Detlef

      :rav: RCS 5w-40 + :aroi: 9200 V2 + :aral: Ultimate 102 :thumbup:
    • New

      Aber ein Prüfstand ja auch nicht :D

      Grundvoraussetzung ist natürlich eine saubere Arbeit und dann ist es ziemlich egal ob die Werte auf der Straße ermittelt werden oder auf der Rolle (vorausgesetzt ein Leistungsdiagramm ist unwichtig)

      Meiner Meinung nach ist die echte Fahrt im Zweifel noch etwas näher an der Praxis da die Beschleunigungsdauer länger ist durch den höheren Widerstand, gerade wenn von 50 bis größer 250 durchbeschleunigt wird.
      Solch einen hohen Widerstand kann man meistens gar nicht erzeugen auf der Rolle.
      Mercedes CLS 500 M278 :rav: VST 5W-40 + einen Schuss :aroi:
      BMW 120i E87 :kroon: Poly Tech 5W-40 + :aroi:
    • New

      Hier Dieselmotor EDC 17 Pfusch Abgastemperatur vor Oxidationskatalysator.Beim loggen in der Volllast würde man maximal 695 Grad Celsius sehen und würde
      dann denken ok noch ist alles paletti.In der Realität sind es dann vielleicht je nach Laststufe 800-850 Grad Celsius.Ab 750 Grad Celsius greift der Bauteileschutz.Folgeschäden Risse im Abgasgehäuse des Turboladers oder DPF angeschmolzen.
      Images
      • EDC 17 Abgastemperatur vor Oxikat..PNG

        351.61 kB, 1,230×412, viewed 48 times
    • New

      @AranoX Stimmt, gab auch eine vorher Messung, die ziemlich genau die Serienleistung und das Seriendrehmoment ergab. Das MSG des 1.4 TSI ging über OBD zu schreiben. Fahrzueg war ohne Fehlereinträge, aktuelle Serien-SW hat etwa 20 Min. gedauert, die REVO St. auch etwa.
      REVO ist in GB und programiert selber. Hier noch nicht so bekannt, wie APR, versorgen aber neben GB v.a. Russland und Südafrika. In diesen Ländern ist revoed teilweise schon ein Synonym für chipped.

      Seit dem Tuning, weiß ich, wie sich die Festplatte des MSG anhört, wenn geschrieben wird. Der Audi macht das gleiche Geräusch. Das machen die Dinger auch nach dem Abstellen des Motors manchmal für ziemlich genau 1 Min., und sicher immer dann, wenn irgend etwas neu ist, was das MSG adaptiert.

      Danach wurden noch die setups für die 2 Leistungsstufen gemacht. Bei Revo kann man optional (wenn es das MSG unterstützt) ein OBD-HW Tool ordern. Damit kann man in 2 Min. auf einen SW-Stand gehen, der in etwa Serie entspricht (bei miesem Sprit z.B.), einem 98 Okt. file und einem 100
      Okt. File. Da werden dann vom Tuner in gewissen Grenzen die Zündung und der Ladedruck noch angepasst. Deswegen machte auch das anschließende logen der Daten einen Sinn, das mit der Ausfahrt zur insoric-Leistungsmessung verbunden wurde. Macht aber nur Sinn, wenn man weiß, wo man bei den Daten schauen muss und die Daten interpretieren kann.

      Das Tuning war mit Gutachten und wurde problemlos eingetragen!
      Aktuelle Fahrzeuge: Audi S1/2015 Suzuki DR 800/1997
    • New

      Ich auch nicht mehr. Nicht weil das Tuning Pfusch war, ganz im Gegenteil, sehr viel besser kann man es nicht machen. M.E. haben aber aktuelle Motoren schon ohne Tuning genug Probleme. Tuning kann da zwar neutral wirken, muss es aber nicht. Das zu beurteilen, wird wohl den gewöhnlichen Kunden überfordern. Ich traue es mir nicht zu. Mein Tuner hat mir z.B. damals vom Tuning abgeraten.
      Der Motor hat dann trotzdem insges. fast 5x so lange gehalten, wie der erste mit Serien-SW, davon 3x so lange wie mit Serien-SW mit Tuning.

      Zum Thema Individualabstimmung: Wissen die Leute, was sie da tun? Wie viel Zeit nehmen sie sich? Ist das an einem Tag fertig? Langen da einige Stunden am Prüfstand? Wie lange wird das auf der Straße getestet und gelogt?

      Ich bin der Meinung eine St. 1 ist von einem großen Anbieter wie APR, REVO und ja, obwohl ich den Laden gar nicht abkann, von Abt allemal mindestens so sorgfältig gemacht, wie von einem Individualabstimmer. St. 2 und höher interessieren mich nicht, das mag für Leute mit genug Geld witzig sein, für alle anderen ist das pures Geld verbrennen.
      Aktuelle Fahrzeuge: Audi S1/2015 Suzuki DR 800/1997
    • New

      Tuning von der Stange für Fahrzeuge im Serien Zustand mag mit einem guten File funktionieren, ist aber ungewiss. Für die (Dienst) Leistung aber zu teuer, und berücksichtigt nicht Parameter wie Serienstreuung, Laufleistung und Zustand des Motors.

      Eine individuelle Abstimmung kostet nur ein paar hundert mehr, und kann dann Modifikationen am Fahrzeug, Kraftstoff und die Toleranzen und Zustand des jeweiligen Motors berücksichtigen.
      Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin

      Motor: :ams: XL 10W-40
      Getriebe: :rav: VSG 75W-90
      Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90
    • New

      Die Serien-SW berücksichtigt auch keine Serienstreuung und funzt dennoch. Es sind eine Menge "Zauberer" unterwegs, die erzählen viel, wenn der Tag lang ist. Und damit meine ich nicht Typen, die sich irgendwo ein File holen und Dir dann aufm Aldiparkplatz am Sonntag Nacht aufspielen. Meine Ehrfurcht vor Leuten, die in der Szene geradezu als Gurus gehandelt werden, hält sich in Grenzen. Größtes Problem bei Individualabstimmung ist die Eintragungsfähigkeit. Wenn es wirklich individuell ist, passt keinerlei Gutachten, es muss genau für diese File ein Gutachten erstellt werden. Aber was schreib ich da, die Leute produzieren für einen Markt, dem so etwas weitgehend am A... vorbeigeht und die ständig am Jamern ist, wenn ihre "alles-eingetragen-Autos" zur Begutachtung sichergestellt werden.
      Aktuelle Fahrzeuge: Audi S1/2015 Suzuki DR 800/1997
    • New

      Die richtig guten sind auch im Motorsport tätig. Da hilft labern und Zaubern wenig. Warum sollen die ihre Dienstleistung nicht auch Interessenten abseits der Rennstrecke anbieten?
      Eintragung ist Problem des Halters, nicht des Tuners.
      Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin

      Motor: :ams: XL 10W-40
      Getriebe: :rav: VSG 75W-90
      Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90
    • New

      Ich hab so das Gefühl, der absolute Renner in der Branche ist momentan neben völlig nutzlosem Drehmoment unbedingt "Schubknallen". Ob Hinterhofpfuscher oder Guru mit Maha-Prüfstand da fährt kaum noch einer ohne Geballer vom Hof. Mir fehlt einfach der Humor mir diese überwiegend skrupellose Branche schönzureden.
      Aktuelle Fahrzeuge: Audi S1/2015 Suzuki DR 800/1997
    • New

      Verstehe ich auch nicht. Belastet Kat und Abgasanlage, total nerviger Unsinn. Der Wankel macht das bei hohen Drehzahlen manchmal von Haus aus, finde ich aber eher nervig . Und der hat ja keine Ventile geschweige denn ne variable Ventilsteuerung wegen Überschneidung und so.
      Mazda RX8 ロータリーエンジン - Rōtarīenjin

      Motor: :ams: XL 10W-40
      Getriebe: :rav: VSG 75W-90
      Achsgetriebe: :ams: Severe Gear 75W-90
    • New

      Würde ich auch nicht wollen, allgemein finde ich laute Abgasanlagen sowieso nicht schön.
      Dann lieber schöner Motorsound der nach Power klingt
      Das gefällt mir z.B. beim A6 echt gut :thumbup:
      VW Caddy Maxi 1.9 TDI BLS - :megu: Megol Low Emission 5W-40 + :maol: Ester Additive

      VW Golf VI 1.6 TDI CAYC - :rav: RUP 5W-40 + :nepr: - :rav: MTF-3 75W + :aroi: AR9100

      Audi A6 4F 3.0 TDI ASB - :rav: NDT 5W-40 + :aroi: AR9100

      Opel Astra J 1.6 A16XER - :row2: Synth RS 5W-40 + :aroi: AR9100 - :rav: MTF-1 75W-85 + :aroi: AR9100